Satellite
Show on map
  • Day35

    Gran Caribe Villa Tortuga

    December 31, 2017 in Cuba ⋅ ⛅ 23 °C

    28.12.2017
    Komme mir vor wie "der alte Mann und das Meer". Meine Tagesbeschäftigungen reduzieren sich derzeit auf Strand rauf-und runterlaufen, in den Sand setzen und auf's Meer schauen. Als high-light genieße ich es den Pelikanen beim eleganten Fliegen und Fischen zuzuschauen. Die schießen wie STUKA Flieger auf ihre Beute. Danach können Sie nass direkt wieder aus dem Wasser starten. Es ist hier ein geniales Klima am Meer. Eine gute Brise, viel Sonne. Mehr als eine Badehose braucht man nicht. Die gute Laune kommt dann wie von selbst. Dann vor dem Mittagessen max. eine Stunde Internet. Aber im Internet läuft derzeit nicht viel. Glücklicherweise hält mir Christian auch den e-Mail Posteingang "sauber". Faktisch kommen bei mir nur noch die wichtigen Botschaften an. Nach dem Mittagessen einen Kaffeelikör und einen Kaffee aus dem Plastikbecher. Dann etwas Lesen im Schatten am Pool. Danach wieder zum Strand. Leben kann so einfach sein ...

    29.12.2017
    Heute Nachmittag bin ich dem offenen Bus bis zur Calle 39 gefahren, um auszuloten ob ich mein VISA jetzt schon bei Immigration um 30 Tage verlängern kann. Aber ganz so einfach geht das nicht. Ich muss in einem Zeitfenster zwischen dem 11. - 18.01.2018 erneut zur Immigration gehen und vorher für 25 CUC bei einer Bank (Öffnungszeit bis 15:00 !!!!) stamps kaufen. Mit den stamps und mit meiner spanischen Krankenversicherung-Bestätigung muss ich dann erneut zu Immigration gehen. Wenn die heute den Stempel für deie weiteren 30 Tage machen würden, hätte das zur Konsequenz das ich nur bis zum 28.01.2018 im Land bleiben dürfte.

    30.12.2017
    Heute hat es auch erstmalig etwas ausgiebiger geregnet und ist kühler geworden. Bin jetzt doch froh, wenn Heidi mir noch einen leichten Pullover für abends mitbringt.
    Fazit: Ich konnte mich mit der Anlage arrangieren - muss es aber nicht zweimal haben. Gefühlt 60 Prozent aller Gäste waren notorische Raucher, was Rückschlüsse über das soziale Niveau in der Anlage zulässt. Für mich auch der Grund, warum ich nur sehr selektiv Kontakte gesucht habe. Deutsch und Englisch haben gefühlt nur 40 Prozent der Gäste gesprochen. Kuba ist offensichtlich auch ein Reiseziel für viele Spanisch sprechende Menschen aus Zentral- und Südamerika. Und da geht bei mir in Sachen Kommunikation nichts. Leider ...

    Editiert am 03.03.2018
    Read more