Satellite
Show on map
  • Day128

    Ashgabat

    September 18, 2018 in Turkmenistan ⋅ ☀️ 31 °C

    Wir bewegen uns heute nicht mehr weg vom Swimming Pool. Der hat unglaubliche Dimensionen und NUR Heidi und ich nutzen den. Ashgabat ist eben eine bizarre Stadt aus Marmor geschnitzt - leider ohne Menschen. Wo in China vermutlich auf 5.000 qm bebauter Fläche gefühlte 2.000 Menschen kommen sind es hier gefühlte 0,1 Menschen.

    Unsere Enttäuschung über die „dramatischen Ereignisse“ der letzten 2 Tage weichen langsam der Vorfreude auf 4 Übernachtungen in Baku in Azerbaijan. Morgen um ca. 03:00 a.m. geht unser extrem teurer Flieger (Lufthansa). Da nur Lufthansa direkt von Ashgabat nach Baku fliegt, gibt es leider keine Alternative. Außerdem müssten wir unser e-Visa (230 USD) neu beantragen. Die geplante Überfahrt über die Kaspische See fällt leider wegen der “besonderen Situation” für Heidi und mich aus.

    Videos gibt es erst wieder aus Baku, da Turkmenistan noch konsequenter Google und Co. sperrt als es China tut. Selbst unser VPN bringt hier keine Lösung.

    Editiert am 08.04.2019
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

    Hallo, was ist denn dramatisches passiert? Habe ich was verpasst??? Viele liebe Grüße Frank

    9/18/18Reply
    Wolfgang und Heidi

    Everything is going to be fine 😎😎😎😎

    9/18/18Reply

    ??? Was heißt das auf deutsch?

    9/18/18Reply
    3 more comments