Honduras
Honduras

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Honduras
Show all
Travelers at this place
  • Day114

    Boxenstop Honduras

    June 26 in Honduras ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach zwei Chickenbuses waren wir auch schon an der Grenze nach Honduras.🇭🇳🐔
    Was wir nicht wussten war, dass wir ein Gesundheitsformular für die Einreise nach Honduras ausfüllen müssen.👩🏼‍⚕️ Eine nette Frau öffnete einen Hotspot für uns und wir vier hatten Internet um das Formular auszufüllen. Kurz über die Grenze laufen und dann sind wir in Honduras. Dachten wir.
    Wir mussten jedoch noch auf die Immigrationsstelle, 45 Minuten anstehen, Fingerabdrücke scannen , Foto machen, drei Dollar bezahlen, auf die Einreise abklatschen, geschafft.💸 Einen Bus später waren wir in San Lorenzo.
    Wir suchten noch eine Unterkunft und fanden eine sehr günstige bei einem chinesischem Restaurant.
    Jedoch war es weder sauber noch geruchslos, für zwei Nächte wird es aber gehen. Ein Hoch auf den Seidenschlafsack!
    Die unzähligen Spinnen haben wir ignoriert und von den drei riesigen Kakerlaken hat Philipp Chantal netterweise erst später erzählt.
    Wir besichtigten das Städtchen, welches aber nicht sehr viel zu bieten hat und freuten uns auf den nächsten Tag.

    Am Morgen machten wir uns auf zum Strand, denn wir haben ein Boot gemietet um die Mangroven zu erkunden. Der erste Halt in den Mangroven war der Playa Amor, dort verweilten wir so lange bis die Flut den Strand gefressen hat. Kurzes baden gegen die Hitze und weiter ging es durch die riesige Menge an Mangroven.
    Wir steuerten eine Art Insel an, wo viele Fregattvögel kreisten.🦅
    Wir kamen immer näher und sahen immer mehr Vogelarten. Zu unserem Erstaunen legten wir auf der Insel an und wir konnten uns frei darauf bewegen. Mit jedem Schritt entdecken wir was Neues, wir waren überwältigt. Es hatte Fregattvögel, Rosalöffler, Kormorane, Kraniche, Rabengeier, Silberreiher Humboldtscharbe, Nachtreier und viele andere die wir nicht kannten. Wir fanden erstaunlich viele Nester, welche entweder Eier oder frisch geschlüpft Vögeln enthielten. Die Insel roch wie ein Vogelkäfig, der seit Wochen nicht mehr geputzt wurde.🏝️
    Das Schöne war hingegen, dass wir ganz alleine auf der Insel waren.
    Nach über einer Stunde Staunen und viele Mückenstiche später war es Zeit für uns zu gehen.
    Wir fuhren noch am Frachthafen vorbei und kamen wieder am Ausgangspunkt an. Dort verbrachten wir den restlichen Tag bis uns ein grosser Regenschauer heimgesucht hat.⛈️
    Read more

    Hämmi

    Da ist man wohl froh, auf der richtigen Seite zu stehen, wenn das Wasser kommt?

    Homebrew explorer

    Es gibt keine richtige Seite die Insel verschwindet von allen Seiten gleich schnell

    Hämmi

    Lustiger Kerl

    Homebrew explorer

    Ja sehr

    13 more comments
     
  • Day84

    Pico Bonito National Park

    April 16 in Honduras ⋅ ⛅ 27 °C

    Onze eerste pitstop in Honduras was in La Ceiba, een ongezellig stadje waar niet veel te beleven viel (denken we). Gelukkig ligt er een gigantisch National Park net onder La Ceiba, genaamd Pico Bonito.

    De Rio Cangrejal stroomt door het midden van het park, waardoor er veel 'eco-lodges', een soort all-in hostels, zich genesteld hebben rond de rivier. Dit zorgt voor prachtige verblijven waar je binnen de 30 seconden kan gaan afkoelen in de rivier. Er waren talrijke vogels waar te nemen van aan de rotsen naast de rivier bij het hostel, waarvan de overstekende toucans elke avond het meest indrukwekkend waren (onmogelijk vast te leggen blijkbaar).

    Van aan ons rivier-hostel deden we een aantal dagtripjes, waaronder een jungle wandeling en gaan raften. De jungle wandeling leidde ons naar de hoogste waterval die we al gezien hebben, minstens 100m hoog! Tijdens de wandeling werden we vergezeld door talrijke vogeltjes en voornamelijk heel veel vlinders.

    Pico Bonito, zoals de naam al impliceert, was een prachtig national park waar we volledig konden relaxen.
    Read more

    Ann Deville

    amai,prachtig, fantastisch mooi❤️

    4/24/22Reply
     
  • Day65

    Wat een avontuur was dit zeg. De shuttlebus van Guatemala door El Salvador en Honduras naar Nicaragua. Samen met Anne. We werden om 02:30 opgehaald bij ons hotel. De rest van de groep opgehaald. Gelukkig waren we 1 van de eersten dus we hadden een plekje aan het raam. Uiteindelijk waren we maar met zijn 6en. Grens Guatemala-El Salvador, eerst een stempel dat we uit Guatemala waren. El Salvador in kwam iemand de bus in om onze temperatuur op te meten en moesten we een kantoortje in om het land in te mogen. Grens El Salvador-Honduras, een kantoortje in om onze vaccinatie bewijzen te laten zien. Daarna een ander kantoortje waar ze je vingerafdrukken afnamen, een foto namen en toen kregen we wel een stempel dat we het land in gingen. Grens Honduras-Nicaragua was wat langer. Schijnbaar doet Nicaragua ontzeeeettend moeilijk. We moesten een pcr test, die hadden Anne en ik wel maar (heel stom, we know) niet geprint. Dus de chauffeurs gestresst, maar uiteindelijk moesten we 10 US dollar p.p. betalen om zonder test de grens over te gaan. Top. Toen moesten onze tassen uit de auto en gescand worden. Dit is vaak voor drones. Ze hadden nog steeds onze paspoorten en wilden weten wat voor werk we deden. Er was een italiaanse man in onze bus die gepensioneerd was en vrijwilligerswerk deed door heel midden amerika. Hier deden ze behoorlijk moeilijk over, waarom? Geen idee. Uiteindelijk na een uur kregen we onze paspoorten terug en mochten we doorrijden. Woehoe!! Uiteindelijk rond half10 bij ons hostel. Toen snel wat gegeten. We wilden een biertje doen om te vieren dat het gelukt was en uiteindelijk nog leuk gedanst en al leuke nieuwe mensen ontmoet!Read more

    Patricia Quak

    Ze willen bij de grens gewoon smeergeld

    4/24/22Reply
    Jacintha

    Precies. Kwam nu goed uit gelukkig 😅

    4/24/22Reply

    is spannend voor mijn moederhart (hahaha) [Jacomien]

    4/24/22Reply
    Jacintha

    Haha komt altijd goed!

    4/24/22Reply
    3 more comments
     
  • Day196

    🌴🐟Honduras 🐟🌴

    March 27 in Honduras ⋅ ⛅ 26 °C

    Ja zimlech sponti pronti simer plötzlich z Honduras glandet🤪
    Ohni Plan, mit Hunger, höcher Rägewahrschinlechkeit u scho im Dunkle simer z Honduras acho u dert gstande wi bsteut u nid abghout🥹.... nachere churze Worshipsession zmizt ufeme Parkplatz vor dr Immigration heimer üs entschide dr Räst vom Gäut womer hei gha für Ässe uszgäh anstatt fürne Transport irgendwo häre...Gott wird luege füre witer Transport u Schlafplatz, är versorgt geng, das heimer iz scho viu erläbt.😊
    Gsättigt simer auso ad Strass gstande u hei bättet für zwöi Sache:
    - gratis Transport
    - gratis Schlafplatz im Trochnige
    ...schnäui Gebätserhörig wo üs Öper nach nume 5 min warte het mitgnoh, GRATIS zu sich hei het transportiert imne härzige Örtl u üs GRATIS u am TROCHNIGE Platz bi sich im Garte het la hängemätele😍 Puduwou heimer üs gfüut.
    Halleluja🎶🥳
    Ja di Fründlichkeit u Offeheit vode Honduraner heimer ider nächste Zit täglich dörfe erläbe...
    So simer scho ir nächste Nacht wider imne private Huus glandet vom Chällner wo üse Tisch bim Znacht het bedient u erchennt het dass mir äue no e Platz zum schlafe hei brucht...Sini Abuela (Grossmueter) het üs bechochet, si hei üs am nächste Tag ä insider Wasserfau im Dschungu zeigt, mit üs worship gmacht u zäme heimer fürenang chönne Bärte u sägne... eifach puuri Füerig vo Gott widermau❤️

    Das isch z Omoa gsi, sehr es härzigs Stettli u nid mega touristisch...witer simer über Puerto Cortés u San Pedro Sula uf la Ceiba. Chum simer dert acho hei öpe 10 Taxi driver uf üs iigret u a üsne Ruckseck zerrt u gmeint d Fähre für uf di Insle Utila fahrt glii auso vamonos vamonos....
    ... Insle?!... tönt guet heimer gfunde u üs dür d Lüt i irgend es Taxi gwunde...dise isch de gfahre wine Tubu doch leider hets um drü Minute doch nid glängt für uf d Fähre... Während dr Wartezit heimer afa mau chli googlet was d Insle Utila überhoupt so z biete het...da isch gstande: TOUCHE TOUCHE TOUCHE 🤿🤿🤿... das het üses Interesse gweckt u
    so isches cho dasmer üs spontan hei agmäudet für grad am nächste Tag dr PADI open water Kurs (aso basic Touchlizenz) afa z mache. Würklich das isch auso öpis vode fägigste Sache😍
    Ja mir heis aui gliebt z touche u di Ungerwasserwäut z erkunde u o üsi Angst dervor überwunde...
    Utila isch e henne guete Ort für lehre z touche meega schöni Ungerwasserwäut, gaanz viu günstegi Agebot vo verschidene Touchschuele (UDC Touchschu isch mi Gheimtipp), härzlechi Lüt u super Ässe...
    Nebst touche heimer no d Fischerfäde zückt u zu üsem Erstuune si grad 11 Fische usem Meer use grückt womer de mit Freude ire Restaurant Chuchi hei kochet u speter hei verdrückt🤪🐟🐟🐟🐟🐟🐟🐟🐟🐟🐟🐟
    Di Zit uf dr Insle isch im Schwick verbi... U scho simer wider back on the road gsi...
    Leider heimer üs vom Finn (Kolleg us California -USA) müesse verabschide. Er isch mit üs greist u isch iz nach dene 4 Wuche wie planet wider heigflohe.
    Da warens nur noch drei...🇨🇭🇨🇭🇨🇭

    Mir hei üs entschide glii scho mau richtig Nigaragua z reise da mir das Land unbedingt no wei gse ...o weme z Honduras aso locker no viu meh Zit hät chönne verbringe.😊

    Spontan wi geng simer nach zwöi Täg reise ar Gränze gstande wo si üs de hei belächlet u gseit dasmer ohni PCR Test de nid müesse meine da irgendwie überezcho....so heimer haut e extra Rundi gnoh u si wider zrugg i di nächst grösseri Stadt trämpet o wes üs aso scho chli het agschnäggelet...zrüg z ga ine Stadt wo üs genau zwöi Sache si i Erinnerig gsi:
    -müesame, üs apfiffende Männer u
    -zum Ässe nume di grüsleche "Pollo frito" Ständ.

    Doch mir hei gwüsst das Gott e Plan het u üs vilech sogar absichtlech nomau i dere Stadt wett...o we mir das Lied hie grad eher usem Härz het use gret...

    🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶
    Un i ha Heiweh nach de Bärge⛰️
    Nachem Schoggi🍫 und em Wii🥂
    Nach dä Wälder🌲
    Nach dä Seeä🌅 u nach em Schnee❄️
    Un i bi wiit wäg vo deheimä
    IRE STADT WONI NID WETT SII
    Verlorä, ganz eleini fühli mi🥹
    🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶🇨🇭🎶

    Doch i hami entschide mi nid vo mine Emotione la z bestimme sondern Gott la ä angeri Melodie dri z singe... u är het nid lang uf sich la warte 😊...

    Üses Biud vo däm Ort womer z letschte mau aus völlige Kack hei abgstämplet het sich gänderet...
    Nid nume herrlichs Ässe heimer entdeckt sondern si am Abe uf üsere Suechi nacheme Schlafplatz vore Familie i ihres Hus ufgnoh worde, Lüt wo würk säuber gaar nid viu hei gha doch für üs sogar ihri Bett hätte frei gä gha! Wis üs nid scho gnue hätt hingeregsträlet vo dem Säge u dere Liebi wo üs da isch entgäge cho, het Gott da no ei Überraschig nach dr andere meh us dr Wundertüte gno....

    Dürne Taxidriver heimer e Nummere vomne vertrouenswürdige Typ i dere Stadt bercho u hei när mau so ins blaue mit dem Kontakt ufgno....
    Dise het so sich de grad dr haub Tag freignoh u mit üs Sache ungernoh. Privatfüerig i sim Tabakfirmäli (Danlí isch e typische Ort für Zigarreproduktion) Usflug zu someme Wasserfau, typischem Ässe ässe, u am Schluss heimer sogar i sim Garte chönne zäutle....wow wow wow ☀️...sones Gschänk🎁...nie hätte mir das erwartet. Gnue merci säge heimer nid chönne doch was mir hei chönne isch vo üsem Härz, vo Jesus z teile u es offnigs Ohr ha für ihn. Mir hei würk bättet dasmer d Müglichkeit no chöi ha für ihm z verzeue wi sehr ihn Gott liebt u wi viu Freiheit für ihn parat isch...u würklich, am Abe bimne gemütlichen Beisammensein i aute Schoukustü, eme Bierli u de säubergmachte lokale Zigarre heimer no mega töifi Gspräch mit ihm gha... Soooo guet🥹😌
    Mir si überzoge das das vilech grad dr Grund isch gsi das üs Gott nomau in Danlí het wöue...einersits di Begägnige mit de Lüt u angersits vilech o für üs z lehre das de erst Idruck vomne Ort oder vo Lüt überhoupt nid däm mues entspräche wos würklich Isch.
    Am nächste Morge heter üs sogar no gratis ad Gränze gfahre womers de nach zwöi drü Stund ändlech drüber hei gschafft! 🥳

    🌴🍍☀️🐠🏝️🌮🎁🐟🍌🍉🔥🤿🌰❤️🦪🫧⛰️🦎🌽🥑

    🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳🇭🇳
    Ja Honduras het mir persönlich meeega gfaue. Für dass das Land i auer Wäut dr Ruef vomne gfährliche, unsichere u unfründliche Land het, hei üs di Lüt hie grad z Gägeteil zeigt😌...klar gits immer beides u mä chas o schlächt träffe weme i di fautsche Orte geit, o disi Site heimer chli gseh aber grundsätzlich was mi henne het berüert u so überwäutiget isch di krassi Hiufsbereitschaft u Offehärzigkeit vode Lüt hie❤️...Ohni z zögere verschänke si ihri Zit, ihres Gäut, teile ihres Ässe u ihri Hüser, sägne eim u bätte für eim, gsprächle mit eim u mache üsi "Problem" sofort zu ihrem.
    I wott mir vo dere Kultur ä grooosse Bitz abschnide u hoffe di Dankbarkeit darf i mim Härz blibe...🍉

    Mucho amor para Honduras ❤️❤️❤️
    Read more

    Bigler Rina

    toucheee🤿🤿🤿

    3/30/22Reply
    Bigler Rina

    d Familie vom Chällner in Omoa wo üs hei ufgno😌

    3/30/22Reply
    Bigler Rina

    Hängemätele am Strand 🏝️

    3/30/22Reply
    8 more comments
     
  • Day9

    Roatán, Honduras

    March 10 in Honduras ⋅ ☀️ 81 °F

    Hahaha, our ship got cut off by a Royal Caribbean at the dock. Had a good breakfast and meet our tour at the end of the Pier 3. We are in a TINY group of six people in a small van. I love it! Our guide, Osmond, is funny and patient with the guests who have mobility issues. We went to an animal preserve, saw a butterfly garden, monkeys, parrots and a SLOTH! Then they let us HOLD THE SLOTH!!! We went to an overlook after that and to Buccaneer center and we’re the only ones there! After a short drive to Las Palmas Resort for 2 hours of Beach time.Read more

    Lynn Hodges

    Is that a live sloth???

    3/10/22Reply
    Lynn Hodges

    That is beautiful. Honduras, who would have thought! Too much fun. Y’all won’t be ready to come home. Sounds like all of your excursions are fantastic!

    3/10/22Reply
    Lynn Hodges

    Solar trees. Just plug in!

    3/10/22Reply
    3 more comments
     
  • Day868

    Divemaster completed ✅ - Unser Abschied

    January 17 in Honduras ⋅ ☁️ 23 °C

    Heute ist es soweit, nach zweieinhalb Monaten Non-stop-Diving, obwohl wir ursprünglich nur ein paar Nächte geplant hatten, verlassen wir Utila. Wir haben uns hier so wohl gefühlt und es ist ein bißchen so als würden wir ein Stückchen Heimat hinter uns lassen. Wir hatten einfach so unglaublich viel Spaß hier und eine tolle Zeit mit einer Menge netter Leute. Als wir uns damals dazu entschlossen haben den Divemaster zu machen hatten wir keine Vorstellung davon wie sehr uns diese kleine Insel ans Herz wachsen würde! 75 Tauchgänge später haben wir beide unsere Divemaster Ausbildung in der Tasche und ich zusätzlich noch einen Discover Suba Diving Leader, der es mir erlaubt auch zu Hause eigenständig Leute im Pool auszubilden - Neffen und Nichten, ich zähle auf euch!
    Unsere Graduationparty steht unter dem Motto Fightclub und da wir mit insgesamt neun Divemastern die größte Graduation-Truppe überhaupt waren, hatten wir super viel Spaß dabei uns bei den Aufgaben der Instructoren vor allen zum Affen zu machen. Zum Abschluss durfte der Schnorcheltest natürlich nicht fehlen und ich kann euch sagen, es ist echt hart ein Bier durch seine Nase zu trinken 🍻🤣
    Danke für all die unvergesslichen Momente vorallem ans ganze Team von Underwater Vision!
    Doch auch wenn ein Teil von uns traurig ist Utila zu verlassen, freuen wir uns riesig weiter zu reisen und neue Länder zu entdecken - Auf nach Nicaragua....
    Read more

    Michèlle Schnitker

    Meldet euch, wenn ihr gut angekommen seid.

    1/18/22Reply
     
  • Day84

    Roatan Island

    December 31, 2021 in Honduras ⋅ ☀️ 26 °C

    Самое лучшее место на Карибах, где я когда-либо была. Наичистейшая теплая вода, полное отсутствие волн и seaweed. Никогда бы не подумала что такое есть в Гондурасе.

    I N

    Красота!. А чайки в ногу по песку ходят?

    12/31/21Reply
    Nadia F

    хммм чаек вообще нет, пока не видела )

    12/31/21Reply
    I N

    Слушай, а может ты в матрицу попала? Всё идеально, а чаек нет и тени люди не отбрасывают? 😁

    12/31/21Reply
    I N

    И в ванной воды много..Подозрительно это

    12/31/21Reply
    Nadia F

    я попала в паралельную реальность и до сих пор не могу очнуться

    12/31/21Reply
    Nadia F

    нее ...воды не много, напор воды не мощный.

    12/31/21Reply
     
  • Day847

    Divemaster Woche 6 - Preis der Freiheit

    December 27, 2021 in Honduras ⋅ ☀️ 26 °C

    Alles hat seinen Preis und so sehr, wie wir es genossen haben, hier auf unserer kleinen Insel ein Leben ohne Masken, Restriktionen und Einschränkungen zu führen, so habe ich mich anscheinend beim Abdancen am letzten Tequila Tuesday mit Corona infiziert. Da wir beide zweimal geimpft sind, geht es mir aber ziemlich gut und ich habe lediglich Husten und leichte Schmerzen in der Brust. Christoph der sich schon die ganze Woche mit einer Seitenstrang Angina rumquält, war nicht so nach Feierei, weshalb er dementsprechend glücklicherweise negativ ist! Während er gestern noch eine Maske getragen hat um mich nicht anzustecken, bin ich nun die, die auf den Balkon verbannt wurde, um hier zehn Tage ein entspanntes Dasein in der Hängematte zu durchleben und gelegentlich mit vorbeigehenden Passanten zu quatschen - Nur zu gut, dass ich mich ja nicht schon nach zwei Stunden nichts tun übelst langweile! Aber hey es geht uns gut und das ist die Hauptsache ☺️

    Merry Christmas - Weihnachten haben wir ganz entspannt zu Hause verbracht und es uns bei einem drei Gänge-Dinner so richtig gut gehen lassen und mit unseren Liebsten daheim gequatscht. OK, zugegeben wir hatten viel zu viel zu essen und mussten schon bei Gang zwei kapitulieren, aber Applecrumble zum Frühstück am nächsten Tag ist auch nicht schlecht!

    Für den Divemaster haben wir mitlerweile auch alle unsere Anforderungen und Prüfungen abgelegt. Das heißt inoffiziell sind wir eigentlich nun Divemaster 🥳! Aber unsere offizielle Graduation wird wohl leider noch ein paar Tage auf sich warten lassen müssen 😋
    Read more

    Mira Schneider

    ohje, ich wünsche euch beiden gut Besserung und dass es bei den leichten Symptomen bei dir bleibt! 💪und auch wenn es dir bestimmt sehr schwer fallen wird: Finger weg vom Sport! für mindestens zwei Wochen, ja?

    12/27/21Reply
    Janina Lampe

    Ja, ich übe mich in Geduld versprochen!

    12/27/21Reply
    Michaela Budde

    Ich wünsche euch auch gute Besserung ,das du einen milden Verlauf hast 🍀

    12/27/21Reply
    Janina Lampe

    Danke, musste irgendwie an unsere Zeit im Covid Testzentrum denken :D!

    12/27/21Reply
    Michaela Budde

    Ja, war eine schöne Zeit, denke ich auch gerne dran zurück.🙃

    12/27/21Reply
    7 more comments
     
  • Day126

    Roatán 🏝

    May 7 in Honduras ⋅ ⛅ 28 °C

    Von Somoto im Norden Nicaraguas ging es direkt weiter nach Roatán. Die Reise war lang und abenteuerlich. Der Grenzübertritt in Los Manos verlief ohne Probleme, jedoch dauerte es eine ganze Weile. Anschliessend fuhren wir mit einem Bus ins nächste Stätdchen und von dort aus nahmen wir ein Taxi bis Tegucigalpa, da uns niemand sagen konnte wann der nächste Bus fährt. Das Taxi hatte jedoch nach kurzer Zeit eine Panne und konnte nicht mehr weiterfahren. Also mussten wir trotzdem auf einen Bus umsteigen. Mit diesem kamen wir schliesslich in die Hauptstadt und schafften es rechtzeitig ins kleine Propeller-Flugzeug, welches wir erst beim Grenzübertritt gebucht hatten.
    Ursprünglich war der Plan ohne zu fliegen auf die Insel zu kommen, was jedoch sehr kompliziert geworden wäre.
    Auf Roatán hat Eli die Advance-Diver Ausbildung gemacht und viele farbige Fische und Korallen gesehen. Ich war in der Zwischenzeit seehr faul und habe den Strand genossen.🌴☀️
    Read more

    Christian Wyss

    Hündli! <3

    5/13/22Reply
     
  • Day857

    Quarantäne - Mein Leben auf dem Balkon

    January 6 in Honduras ⋅ ☀️ 27 °C

    TAG 1: Es ist heiß und mein total super witziges Bestseller Buch entpuppt sich als mega öde und einfach super strange. Also nicht wirklich das Unterhaltungsprogramm, was man sich für die nächsten 10 Tage wünscht. Neben Krankenbesuchen von Saskia, Cynthia und Harley unten auf der Straße, bringen mich gelegentliche Naps in der Hängematte und die Essensplanung durch den Tag - Leider leide ich nicht wie andere an Geschmacks-, Geruchsverlust oder Appetitlosigkeit, hoffen wir das mich am Ende der 10 Tage noch irgendwer wieder erkennt 🐷!

    TAG 2: Wie ist die Lage? Seit gestern Abend wirkt Christophs Antibiotikum und er fühlt sich heute schon sehr sehr viel besser. Meine Nacht auf dem Sofa war eher bescheiden und geprägt von unzähligen Schweißausbrüchen, aber Fieber habe ich nach wie vor keins! Der Husten und die Schmerzen in der Brust sind etwas doller geworden, aber abgesehen davon fühle ich mich eigentlich top fit. Zach, Saskia, Ida und Mathilda kamen vorbei und Ida hat mich mit haufenweise neuen Büchern versorgt. Mein Turnbeutel an einer Wäscheleine eignet sich hervorragend als Austauschsmedium und ich muss schon sagen es ist einfach mega niedlich, wie sehr sich alle hier um mich kümmern. Vielleicht werde ich dank ihr doch nicht an Langeweile sterben :)

    TAG 3: Die Nacht war gut und der Hustensaft - Es lebe Mocusolvan, den hab ich schon als Kind geliebt - den Christoph mir gestern besorgt hat hilft auch. Hätten wir jetzt noch Strom, dann wäre alles perfekt :D Leider gehören regelmäßige Stromausfälle zum Alltag auf Utila. Aber ich will nicht klagen, schließlich haben wir einen Gas-Herd und die Kaffee Versorgung ist dementsprechend sichergestellt! Außerdem haben wir auch noch etwas köstliche Focaccia von gestern im Kühlschrank, mal sehen was ich heute mache?! Ich glaube ich habe Bock auf asiatisches Essen :P

    TAG 4: OHMM 🙏 - Langsam gewöhne ich mich an den Quarantänealltag und mit dem richtigen Buch hat das Ganze durchaus etwas entspannendes und entschleunigendes. Außerdem bin ich mega dankbar dafür, dass es mir so verdammt gut geht! Anderen aus der Divebase ist es da weniger gut ergangen. Mein positiver Test, hat einige, die mit einer vermeintlich schweren Erkältung rumlaufen dazu bewogen sich auch testen zu lassen und nicht alle hatten so viel Glück wie ich, sondern liegen teilweise mit Fieber richtig flach! Dagegen ist mein Zwangsurlaub auf dem Balkon doch reiner Luxus.... Wären da nicht meine Nachbarn, die sich überlegt haben ihren Vorgarten mit riesigen Boxentürmen zu zu pflastern und die ganze Insel zu beschallen! Ich frage mich, wie die Leute vor Ort überhaupt noch miteinander reden können, denn Christoph und ich schaffen es mit Abstand und Masken nur mit Anschreien einander einigermaßen zu verstehen. Das letzte mal haben sie erst gegen 2Uhr Nachts den Lautstärkeregler entdeckt, mal schauen, was uns heute bevorsteht!

    TAG 5: Kurz nach eins war dann Ruhe und auch Heute an Silvester wurden wir zum Glück vor weiteren musikalischen Eskalationen von nebenan verschont. Heute ist aber vorallem Christophs Geburtstag 🥳! Gerade jetzt fällt es schwer Abstand zu halten, aber wir bleiben eisern und begegnen uns nur mit Abstand und FFP 2 Masken, schließlich ist er grade wieder gesund und kann an seinem Geburtstag wieder tauchen gehen, was ich ihm auf keinen Fall mit einer erneuten 10-tägigen Quarantäne nehmen möchte. Sein Tauchgang am Morgen war toll und und wir haben uns einen richtig schönen, aber ruhigen Silvesterabend auf dem Balkon gemacht, begleitet von diversen Bierchen 🍻 - Ich in der einen und er in der anderen Ecke! Auf in ein neues Jahr....

    TAG 6: Frohes neues Jahr! Heute herrscht leichte Katerstimmung, aber nichts was eine kalte Cola und die Reste von gestern nicht wieder hinbekommen würden. Meinen Balkon habe ich wieder für mich alleine und quatsche gelegentlich mit Leuten die vorbeispazieren :) Der Husten ist auch fast weg und mein Brustkorb fühlt sich wieder an wie vorher! Ich kann es kaum erwarten in 5 Tagen wieder aufs nächste Tauchboot zu springen! Nach einigen Skypedates mit der Heimat, war es dann soweit, ich hatte so starken Bewegungsdrang, dass ich Christoph zu einem kleinen Insel-Spaziergang überreden konnte. Natürlich mit FFP2 Masken und dem Ziel niemanden über den Weg zu laufen, und wer ist natürlich die erste Person, die in Ihrem Golfcar vorbei düst Tamy, die einzige Hochschwangere auf der Insel - Jackpot! Da Tamy die Besitzerin unserer Divebase ist, weiß sie natürlich das ich Corona habe, aber sie hat sich trotzdem aus einer sicheren Entfernung heraus erkundigt wie es mir geht. Der Rest meines Abenteuers verläuft kontaktlos und wir setzen uns am Chapas Beach auf eine Bank im Schatten - Ich am einen Ende und Christoph am anderen Ende. Während Christoph ein kühles Bier genießt, genieße ich es einfach draußen zu sein und mal etwas anderes zu sehen als die Aussicht von meinem Balkon 🌴🌺☀️

    TAG 7: Zum Glück gibt es Netflix! Während Christoph tauchen geht, ziehe ich mir eine Folge nach der nächsten rein und plündere dabei gemütlich unseren Kühlschrank :P Nee nee diese Quarantäne hat mich bestimmt 2Kg gekostet, aber was solls :D?! Gegen Nachmittag beschließe ich dann, dass es Zeit wird mal produktiv zu werden und überhole meine Drohne, deren Propeller sehen nämlich immer noch relativ mitgenommen vom Crash aus... OK Mavi ist wieder back in Shape! Den Abend verbringen wir gemütlich mit Rotwein auf meinem Balkon, ich in der einen Ecke und Christoph in der anderen Ecke...

    TAG 8: Ich habe Hummeln im Arsch... Nicht nur, dass ich gerne wieder unter Leute möchte, es fühlt sich auch langsam so an, als würde unsere Zeit auf Utila sich dem Ende zu neigen! Was ja auch stimmt... Auch wenn wir noch kein fixes Abreisedatum haben läuft am 15. unser Mietvertrag aus und dann geht es sehr bald weiter nach Nicaragua. Während wir uns vor kurzem noch gar nicht vorstellen konnten die Insel zu verlassen, fühlt es sich so langsam richtig gut an wieder ins Reiseleben und neue Abenteuer zu starten! Heute habe ich mich also mal intensiv mit der Reiseplanung für Nicaragua befasst und wenigstens meinen Gedanken erlaubt, den Balkon zu verlassen!

    TAG 9: Der vorletzte Tag steht bevor und nachdem ich morgen nochmal von Dr. Gil durchgecheckt worden bin, bekomme ich hoffentlich grünes Licht zum Tauchen und darf wieder raus 🥳🥳🥳 Ich kann es kaum erwarten und bin auch schon am Donnerstag Morgen für das erste Tauchboot eingeplant! Heute habe ich es aber nochmal ganz entspannt angehen lassen und erstmal einen kleinen Beauty-Vormittag gemacht... 💅 Wann findet man denn sonst schon mal Zeit für sowas im normalen Travel-Alltag 😂🤭😋

    TAG 10: Mein letzter Tag auf dem Balkon 🥳! Naja rückwirkend betrachtet waren die letzten zehn Tage eigentlich gar nicht so schlimm, es ist halt einfach nur irgendwie nicht viel passiert. Unsere letzten beiden Wochen auf Utila stehen nun bevor und wir werden jeden weiteren Tag hier in vollen Zügen genießen!
    Read more

    Wolfgang Hess

    Habt ihr denn auch den Coronatest bestanden, damit ihr die Insel wieder verlassen dürft? Gute Reise!

    1/18/22Reply
    Janina Lampe

    Nee nee so läuft das hier nicht :D Nach 10 Tagen ist man raus... Ist in Deutschland aber auch nicht anders, sofern man symptomfrei ist :P

    1/18/22Reply
     

You might also know this place by the following names:

Republic of Honduras, Honduras, Hɔnduras, ሆንዱራስ, Onduras, هندوراس, Qonduras, Гандурас, Хондурас, Hɔndirasi, হণ্ডুরাস, ཧོན་དུ་རས྄།, Hondures, Hondwras, Hondurasdu, Ονδούρα, Honduro, هوندوراس, Onnduraas, Hondúras, હોન્ડુરસ, הונדורס, हौंडुरस, Ondiras, Հոնդուրաս, ホンジュラス共和国, ჰონდურასი, Hondurasi, ហុងឌួរ៉ាស់, ಹೊಂಡುರಾಸ್, 온두라스, ھۆندووراس, Hondouras, Honduria, Hundurasi, Ondurasɛ, ອວນຄູຣັສ, Hondūras, Ondurase, Hondurasa, Hondiorasy, ഹോണ്ടുറാസ്, होंडुराज्, Ħonduras, ဟွန်ဒူးရပ်စ်, Ondurat, हन्डुरास, ହୋଣ୍ଡାରୁସ୍, Гондурас, हांडूरस, Honduräsi, හොන්ඩුරාස්, ஹாண்டுராஸ், హోండోరాస్, Ҳондурас, ฮอนดูรัส, Honitulasi, ھوندۇراس, ہونڈاروس, Hôn-đu-rát (Honduras), Hondurän, Hondourasse, Orílẹ́ède Hondurasi, 洪都拉斯, i-Honduras

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now