Hungary
Hungary

Curious what backpackers do in Hungary? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

583 travelers at this place:

  • Day1

    2019.07.28

    July 28 in Hungary ⋅ ⛅ 23 °C

    Pünktlich haben wir Marius abgeholt und genauso pünktlich haben wir uns um 10:00 Uhr am Parkplatz Rübholz mit Reinhardt und Tobias getroffen. Bis auf den Stau am Albaustieg ist es relativ gut gelaufen. Und wir sind in Györ am Lakeside Campingplatz gelandet. Wir haben schnell das Zelt aufgebaut und sind dann zum gemütlichen Teil übergegangen.Read more

  • Day16

    Tag 16 - Nick

    July 30 in Hungary ⋅ ⛅ 28 °C

    85 km / 930 km - 7 / 81 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 19 € Transport (Fähre, etc.)
    8,5 € / 173 € Lebensmittel
    0 € / 91 € Unterkunft
    0 € / 14 € Eintrittspreise
    0 € / 5 € Anschaffungen

    8,5 € / 302 € Gesamt

    Mit dem "Eintritt" für den Zeltplatz kam auch eine Karte, die es einem ermöglicht, an vielen Orten Rabatt, oder gänzlich freien Eintritt zu bekommen.
    Dieses Kulturprogramm wollte ich nutzen. Und so ging es zuerst zu einem Steinbruch. Witzig: Hier wurde gerade die Bühne für die EAV vorbereitet.
    Dannach ein kurzer Abstecher nach Rust in das Seebad. Lange blieb ich nicht. So sehr hat es mich dann doch nicht eingenommen.

    Also auf nach Ungarn. Gleich hinter der Grenze gab es dann Ungarisch zum Mittag und nach vielen Kilometern auch den ersten Geldautomaten.
    Somit sind auch die kleineren Einkäufe gesichert.

    Viel interessantes gab es auf diesem Abschnitt nicht.
    Nur interessante Beschilderun, die schon der ein, oder anderen Schusswaffe standgehalten hat und schlechte Straßen.
    Nicht so schlecht für Fahrzeuge mit tauglicher Federung. Aber das Fahrrad lässt sich nur in der noch intakten Straßenmitte fahren.
    Also geht es dort voran. Solange, bis man wieder von anderen Teilnehmern an den Rand bewegt wird.

    Ich suchte einen Ort, den ich für groß genug hielt, mich zu beherbergen.
    Dort angekommen fahre ich an einer Büste vorbei, die auf den ersten Blick für mich aussieht, wie Melanchthon. Also dachte ich, ein Foto zu machen. Es war Luther.
    Vertan, sprach der Hahn und stieg vom Schwan.
    Abitur in der Lutherstadt erfreut sich seiner Früchte.

    Leider gibt es in der Stadt keine sinnvoll greifbaren Unterkünfte. Also geht es raus in die Natür. An einem Fluss finde ich ein tolles Fleckchen Erde für diese Nacht.

    Song des Tages:
    Piano Man - Billy Joel
    Read more

  • Day2

    Heute mal anders...

    August 23 in Hungary ⋅ ⛅ 23 °C

    Nachdem uns grade so ein wenig die Lust verlassen hat, heute noch weiter zu fahren, haben wir mal kurzentschlossen eine altersgerechte Herberge aufgesucht... ;-) und jetzt noch ein schönes Feierabendbier: man beachte: 1,5 liter, 1 Euro, sozusagen ein "Roadkill" aus der Slowakei

  • Day17

    Zeig mir dein Unicum Gesicht

    July 17 in Hungary ⋅ ☀️ 25 °C

    Unfassbar, dass wir gestern erst aus Budapest aufgebrochen sind..es ist so unendlich ländlich hier und fühlt sich als wären wir schonwieder eine Ewigkeit unterwegs..
    wenn der Radweg auf einmal zu einem Grasstreifen wird, dann hat man tatsächlich das Gefühl das gesamte Land zu durchqueren..gestern Nacht haben auf einem Steg neben uns zwei Wiener Radlerinnen übernachtet, Die wir immer mal wieder getroffen haben über den Tag..Wir verabschiedeten uns an einer Weggabelung gebührend mit dem ungarischen Nationalgetränk Unicum..Wenn du dein Gesicht verziehst, hast du noch nicht genug unicum in deinem Leben getrunken..die Mädels tranken zum Ersten mal..😁..
    Neben Kompane Rückenwind haben wir uns einen neuen gern gesehenen Freund auf dem Weg erschlossen..Blubbli der Wasserspender..quasi in jedem Dorf zu finden und unglaublich praktisch, wenn wir unsere jeweils 6 Liter Wasser für die Nacht auffüllen müssen..
    Wir schlafen heute quasi im Nationalpark am Strand..Bis auf die Antibrumresistenten Mücken absolut paradiesisch..Ich habe nicht für möglich gehalten, dass wild campen sooo charmant sein kann..😊..
    Read more

  • Day18

    Tag 18 - Balaton

    August 1 in Hungary ⋅ ⛅ 25 °C

    10 km / 1045 km - 1 / 90 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 19 € Transport (Fähre, etc.)
    8 € / 199 € Lebensmittel
    15 € / 121 € Unterkunft
    0 € / 19 € Eintrittspreise
    0 € / 5 € Anschaffungen

    23 € / 363 € Gesamt

    Heute Nacht hat es geregnet. Viel. Sehr viel! Und gestürmt.
    Ich nehme es zur Möglichkeit, das Zelt auf Hez und Nieren zu testen. Es ist großartig. Keinerlei Probleme, oder Sorgen.
    Ich danke meinem Onkel für diese Leihgabe. So eine Unterkunft ist einfach essenziell!

    Der Morgen beginnt wie immer. Es ist warm, das Essen auch und dementsprechend der Zustand. Nur hier sind lauter Ameisen bei mir, die weggepustet werden wollen.
    Ich denke mir, der Tag ist zu schön und von zu großem Nutzwert, als dass ich heute weiterfahren möchte.
    Also melde ich mich für einen weiteren Tag an.
    Von zehn bis drei sitze ich am See und "arbeite". Nebenbei baden und die Ausrüstung pflegen, Berichte schreiben und das Material aufarbeiten. Das gefällt mir ganz gut.

    Dann möchte ich doch noch etwas machen. Auch einkaufen muss ich noch.
    Also geht es ins Inland zum Supermarkt. Der ist zwar drei Kilometer entfernt aber auch günstiger.
    Zum Vergleich: gestern kaufte ich hier für 8 € ein Brot, zwei Käse und ein Ketchup, ein Ale. Heute für den gleichen Preis Nudeln, Soße, Fleisch, Brötchen zwei Käse, zwei Bier, und Erdnüsse.

    Nach diesem Erfolg noch ein kleiner Abstecher auf den Berg, um diesen Ausblick festzuhalten.

    Song des Tages:
    Beggar's Need - electric citizen
    Read more

  • Day19

    Tag 19 - Balaton-felvidéki Nemzeti Park

    August 2 in Hungary ⋅ ⛅ 24 °C

    55 km / 1100 km - 6 / 96 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 19 € Transport (Fähre, etc.)
    5 € / 204 € Lebensmittel
    0 € / 121 € Unterkunft
    13 € / 34 € Eintrittspreise
    0 € / 5 € Anschaffungen

    18 € / 383 € Gesamt

    Es soll Geschichten darüber geben, dass es am Balaton spätestens alle zwei Tage schlechtes Wetter hat. Heute ist der dritte Tag meiner Anwesenheit und am ersten war das Wetter schlecht. Wie ich mich umsehe, fällt mir auf, dass die Statistik stimmt.
    Wenigstens ist es warm und sonnig, während ich alles packe.

    Mein Ziel war es, über Hévíz zu fahren und mir die Thermalquellen anzusehen. Doch während ich noch nicht einmal die Stadt erreicht habe, regnet es schon. Zum Glück lacht mich ein Supermarkt an. Ich nutze die Zeit und gehe einkaufen, esse etwas und gehe nochmal einkaufen. Mache ein paar Fotos und warte noch mehr. Es regnet noch immer. Nach langen Minuten konnte ich weiter. Auf nach Hévíz!

    Mir schaut ein Aussichtsturm entgegen. Doch es regnet schon wieder und die Tropfen waschen jedes Interesse hinweg, diesen zu besichtigen.
    Stattdessen entschließe ich mich dazu, mir drei Stunden Thermalbad zu geben. Es soll ja heilende Wirkung haben und ich denke an mein Rheuma. Also lasse ich den Regen draußen und warte im Wasser auf besseres Wetter.

    Nach den drei Stunden schien sogar wieder die Sonne. Damit konnte ich mich aus der Stadt hinaus schlagen und südwärts in Richtung Naturpark fahren. Unterwegs komme ich noch am Hévíz-Balaton Airport vorbei. Er zeigt schon von außen seine Geschichte. Ein ständiges Auf-und-Ab sind ihm anzusehen.
    Nach dem kurzen Abstecher geht es weiter nach Süden.
    Auf einer kleinen Wiese treffe ich drei Reisende aus Estland mit ihrem Bus. Wir grillen und essen gemeinsam zu Abend.

    Song des Tages:
    Breadfan - Budgie
    Read more

  • Day3

    Hungarian Puszta

    August 24 in Hungary ⋅ ☁️ 18 °C

    Gestern sind wir noch bis über die ungarische Grenze gefahren. Nach 17h Fahrt und ca 550km geht es heute weiter über die ungarische „Puszta“ in Richtung Rumänien. Task of the day: Höhlenformation in Rumänien finden und sich benehmen wie ein Höhlenmensch. Das sollte keine Problem sein 😅

    Öl -Check
    Keilriemen - quietscht
    Also los geht’s!
    Read more

  • Day5

    Mittagspause in Ungarn

    August 24 in Hungary ⋅ ☁️ 23 °C

    Wir kommen gut voran. Flora 2 haben wir in der Slowakei in der Nähe vom Hotel Florian im Schatten seiner Verwandten gepflanzt. Nach dem Grenzübertritt ging es weiter nach Ungarn. Unsere Mittagspause machten wir im besten u leckersten Cafe der Stadt Hatvan.
    Rumänien wir kommen.

  • Day1

    2019.07.29

    July 28 in Hungary ⋅ ⛅ 23 °C

    Gestern haben wir am Campingplatz noch ein ungarisches Abendessen bekommen, Gulasch mit Nockerl, dazu einen leckeren Gurkensalat. Als wir noch gemütlich zusammengesessen sind hat es angefangen zu regnen und die meiste Zeit die Nacht durch. Wir haben trotzdem gut geschlafen und werden jetzt zeitigt aufbrechen, es liegen noch 695Km voruns.Read more

  • Day17

    Tag 17 - Balaton

    July 31 in Hungary ⋅ ⛅ 29 °C

    105 km / 1035 km - 8 / 89 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 19 € Transport (Fähre, etc.)
    18 € / 191 € Lebensmittel
    15 € / 106 € Unterkunft
    5 € / 19 € Eintrittspreise
    0 € / 5 € Anschaffungen

    38 € / 340 € Gesamt

    Dass ich es heute bis zum Balaton bringe, war mir so nicht bewusst.
    Aber es lief. Ich hatte Rückenwind und ausser den schlechten Straßenbelag hat mich nur ein kurzer Umweg von einer Stunde aufgehalten.
    Und zusätzlich die Burg Sümeg. Aber das war kein Umweg, sondern so gewollt.

    Viele LKW-Fahrer freuen sich über mich. Hupen fröhlich, oder lächeln und winken.
    Ein anderer hat sein Kind dabei. Da schließt sich der Kreis. Ich bin auch mit und im LKW und der ferne dieser Straßen aufgewachsen. Und auch wenn mein Vater liest, dass genau das mich immer wieder hinaus zieht, wird er mit dem Kopf schütteln.

    Auch heute gibt es wenig zu entdecken und zu erleben.
    Die Karte von meinem Zielort zeigt mir aber einen Berg und viel Natur. Ich denke, am nachstenTag dort etwas wandern zu gehen.

    Song des Tages:
    Born to Run - Bruce Springsteen
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hungary, Ungarn, Мадиартәыла, Hongaria, Hongarye, Hangari, ሀንጋሪ, Hongría, Ungerland, المجر, ܡܓܪ, Hungría, Венгрия, Hunkariya, Macaristan, ماجاریستان, Hungriya, Венгрыя, Унгария, हंगरी, Hɔngri, হাঙ্গেরী, ཧངྒ་རི།, Hungaria, Mađarska, Унгар, Hongria, Венгри, Unggriya, ᎲᏂᎦᎵ, مەجارستان, Maďarsko, Madżarskô, Ѫгри, Hwngari, Macarıstan, Hungorska, ހަންގޭރީ, Hungari nutome, Ουγγαρία, Hungario, Ungari, Ungria, مجارستان, Onngiri, Unkari, Hongrie, Ongjarie, Hongarije, An Ungáir, Vengriya, An Ungair, Hungyria, हंगेरी, હંગેરી, Yn Ungaar, Hungari, Hiûng-ngà-li, Hunakalia, הונגריה, Madźarska, Ongri, Magyarország, Հունգարիա, Ungverjaland, Ungheria, ハンガリー共和国, madjiar, უნგრეთი, Мэжарей, Мажарстан, Ungarni, ហុងគ្រី, ಹಂಗೇರಿ, 헝가리, Мадьярму, Маджар, Маддяр Му, Madjaristan, Hangare, Hongarieë, Ungaja, Üngheria, Ongili, ຮົງກາຣີ, Vengrija, Vengreja, Ungārija, 匈牙利, Венгеронь мастор, Венгрий, Hanekeria, Унгарија, ഹംഗറി, Ungerija, ဟန်ဂေရီ, Мадьяронь Мастор, مجارستون, Hungria, Magyar-kok, हङ्गेरी, Hángewii, Ongria, Vengrii, Hangaarii, ହଙ୍ଗେରୀ, ਹੰਗਰੀ, Hungrya, Hungrii, Węgry, Ungherìa, ھنگری, هنگري, Unriya, Ungaria, Ungariya, Hungariya, Мадярьско, Hongiriya, Unghirìa, Ungára, Hongirùii, Vengrėjė, හන්ගේරියාව, Madžarska, Hangeri, Мађарска, Ogarnikondre, IHangareyi, Ungern, Madźary, அங்கேரி, హన్గేరి, Маҷористон, ประเทศฮังการี, Wengriýa, Unggarya, Hangakalia, Маҗарстан, ۋېنگرىيە, Угорщина, ہنگری, Mojariston, Ongarìa, Madjaranma, Hung-ga-ri (Hungary), Hongareye, Macarän, Hungarya, Ongiri, Хунһармудин Орн, אונגארן, Orílẹ́ède Hungari, Honharije, i-Hungary

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now