Jordan
Jordan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

202 travelers at this place

  • Day248

    PetrAmazing!

    May 3, 2019 in Jordan ⋅ ☀️ 26 °C

    Today was our first day exploring Petra, an ancient Nabatean city built from first century BC. An 8 am start meant that we practically had the place to ourselves for the first 2 hours. It is an incredible place to behold and explore - especially if you like rocks (which I do!). Even our children found it pretty “cool” (though it did get pretty hot)...Read more

  • Day248

    Cats in Petra!!!

    May 3, 2019 in Jordan ⋅ ☀️ 27 °C

    As you know, we have been in Petra for the last two days, but there are some friends we met that we didn’t display yet! In the ancient city of Petra, there are quite a few kitty cats! Some were friendly, some not. Once, we stopped for a chocolate bar and tang break, some kitties ran up to us, to try to get some chocolate. Of course, we didn’t give them any, because cats can’t have chocolate, but we also had some granola bars, that we thought they could eat. We put a few crumbs of granola bar on the ground, the kitties sniffed it, and were like ‘gwoss!’. At one point, there was about six cats crowding around us! Another’s cat we met was an orange tabby cat, that we named ‘Muffin’. He was a people cat for sure! He just walked right up to us and sat down on our laps and snuggled in! The last kitty we saw was only a few days old, and we think Muffin was her daddy! The baby cat was so small, and skinny, that she was shaking!! She had one blind eye, but we thought that was maybe because she was such a fresh, new kitty. 🐈🐱😻😺
    - Chloë
    Read more

  • Day251

    Wadi Rum...It's like living on Mars

    May 6, 2019 in Jordan ⋅ ☀️ 29 °C

    Actually “The Martian” and many other Hollywood movies were filmed here. We stayed in a tent in a Bedouin camp underneath the starriest sky I have ever seen. Exploring around the camp had to take place before 10am and after 4pm because the heat was incredible. Each of us had no trouble drinking more than two litres of water every day.Read more

  • Day143

    Amman - Die moderne Hauptstadt

    January 23 in Jordan ⋅ ☁️ 6 °C

    Nach fast drei Monaten in muslimischen Ländern werden wir morgen Jordanien über die King Hussein Bridge nach Israel verlassen - Ein guter Zeitpunkt um unsere Erlebnisse hier noch einmal Revue passieren zu lassen...
    Jordanien ist das mit Abstand westlichste arabische Land, das wir bisher besucht haben. Das spiegelt sich darin wieder, dass es sehr viel sauberer ist und geordneter zugeht als beispielsweise in Marokko und Ägypten. Die Menschen hier sind unheimlich freundlich und aufmerksam - Wenn ich mich zum Beispiel auf der Straße von oben bis unten mit meinem Shawarma einsaue kommen Wildfremde auf einen zu und bieten dir ein Taschentuch an ❤️! Folglich ist auch Amman als Hauptstadt relativ modern. Es gibt Gehwege - die auch genutzt werden, die Hupe wird nur selten benutzt und der Verkehr auf den Straßen ist vergleichbar mit dem in Kölle. Auch das Reisen hier ist ziemlich unkompliziert und selbst wenn viele Preise sich nicht wirklich von denen in Deutschland unterscheiden, kann man erstaunlich günstig Taxi fahren 🚖. Kulturell und auch landschaftlich hat das Land trotz seiner geringen Größe einiges zu bieten und wir würden es jedem empfehlen, der gerne mal in die arabische Kultur eintauchen möchte, ohne gleich einen Kulturschock zu erleben :)
    Trotzdem sind wir froh, dass es jetzt weiter geht und wir uns in Israel mit einer ganz anderen Kultur konfrontiert zu sehen!
    Read more

  • Day142

    Mit dem Auto unterwegs - Jerash

    January 22 in Jordan ⋅ ⛅ 8 °C

    Nachdem wir nun ziemlich viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln von einem Ort zum anderen gereist sind, haben wir uns heute einen Mietwagen gegönnt, um dem grauen Winterwetter in Amman zu entkommen und das Land ein wenig besser kennen zu lernen - Ob wir überhaupt noch Autofahren können?!
    Unser erstes Ziel Jerash (Lat. Gerasa) im Norden von Amman!
    Nicht nur in Kölle waren die Römer sondern auch hier in Jordanien - Gegründet wurde die Stadt vor etwa 2000 Jahren und beherbergte zu ihrer Blütezeit ca 15.000 Einwohner. Noch heute sind zahlreiche Prunkbauten der antiken Stadt zu bestaunen und beachtet man das Gerasa zwei Amphitheater, einen Hippodrome, mehrere Tempel und zahlreiche Prachtstraßen (teilweise heute noch besser erhalten, als so manche Straße in Engelskirchen) besaß, kann man wohl behaupten das Gerasa damals der Place2be war 🥳🍷🍻🎉... Auch wenn das Wetter ganz schön wechselhaft war, haben wir unsere Erkundungstour auf den Spuren der alten Römer sehr genossen :)
    Read more

  • Day137

    Tagestour zum höchsten Punkt Jordaniens

    January 17 in Jordan ⋅ ☀️ 11 °C

    Heute haben wir den Dschabal Umm ad-Dami bestiegen, der mit 1854m der höchste Berg Jordaniens ist und fast an der Grenze zu Saudi-Arabien liegt. Der Aufstieg war relativ moderat, doch die Wüstentour dort hin und zurück waren ein Erlebnis für sich! Faszinierend, was so ein Jeep alles abkann, vorallem wenn man bedenkt das die Lenkung notdürftig mit einem Seil geflickt ist :PRead more

  • Day142

    Mit dem Auto unterwegs - Das Tote Meer

    January 22 in Jordan ⋅ ⛅ 14 °C

    Nach so viel Geschichte war es an der Zeit für eine Abkühlung und wenn wir schonmal in Jordanien sind wollten wir doch wenigstens einmal im Toten Meer, am tiefsten Punkt der Erde, schwimmen gehen. Eigentlich wurde uns mehrfach empfohlen doch zwei Tage Wellness in einem der Resorts dort zu machen, aber da 14°C Außentemperatur nicht wirklich nach Badeurlaub schreien, dachten wir uns ein Tagestrip würde auch ausreichen...
    Unser Low-Budget-Wellness-Urlaub sah also vor so lange den Deadsea-Highway entlang zu fahren bis wir eine Stelle finden, wo man umsonst ans Wasser kommt - Wer sucht der findet, unser "Privatstrand" und entgegen aller Befürchtungen sogar erstaunlich sauber hier! Zugegeben als wir aus dem Auto stiegen, war ich in Gedanken immer noch mit den heißen Ma'in Quellen am spielen, doch da Christoph wild entschlossen war baden zu gehen begleitete ich ihn. Unten am Ufer angekommen stellte sich das Wasser als angenehm warm heraus und als Christoph völlig begeistert im Wasser herumplanschte, überzeugte er mich auch schwimmen zu gehen. Es hat sich sooo gelohnt! Wir dachten beide immer "Jaja im Salzwasser hat man mehr Auftrieb als Süßwasser - schon klar!", aber damit hatten wir nicht gerechnet. Man treibt im Wasser wie ein Korken und es ist unmöglich unterzugehen. Normales Brustschwimmen wird sogar zur Challenge, da die Beine so viel Auftrieb haben, dass man schnell mal eine Rolle vorwärts macht :D Es ist einfach nur genial und fühlt sich so witzig an, dass ich mich 10 Minuten lang gar nicht mehr einbekommen habe vor lachen 😂
    Abgerundet wurde unser eintägiger Low-Budget-Wellness-Urlaub mit einem gratis Meersalzpeeling auf dem Weg nach Hause, da unser "Privatstrand" natürlich keine Dusche hatte...
    Read more

  • Day247

    At the cottage...

    May 2, 2019 in Jordan ⋅ ⛅ 27 °C

    We spent the night in a cozy “Petra Cottage” outside of town. We felt quite alone in the world! Jordan is a beautiful country!

  • Day6

    Amman - die weiße Stadt

    May 8, 2019 in Jordan ⋅ ⛅ 17 °C

    Durch den langen Grenzübergang fahren wir leider nur durch die Hauptstadt Jordaniens hindurch.

    Fast alle Gebäude sind weiß, die Stadt ist relativ neu und floriert. Die m²-Preise für Wohnungen liegen bei etwa 1.000 USD.

    Gebaut wird viel, Bei Häusern ab 2 Stockwerken darf zu Wohnzwecken noch bis insgesamt 6 oder 7 Stockwerken hoch gebaut werden.

    Kürzlich gab es eine coole Änderung für Industriegebäude: die dürfen zwar so hoch sein, wie sie sollen, zahlen aber für jeder Etage höhere Steuern.

    Der Palast ist abgeschirmt, in der Nähe stehen aber die reinsten Prachtbauten, die Privatleuten gehören.
    Einer hat unsere Agentur sogar extra gebeten (oder bestochen?) an seinem "Haus" vorbei zu fahren... 🤨
    Sein Geld hat er mit guten Geldanlagen verdient... Was mache ich falsch? 😅

    Die meisten Moscheen werden übrigens von Privatleuten gespendet, nur 10 % von sind staatlich finanziert.

    In Amman soll es riesige und prachtvolle Moscheen geben, unter anderem eine
    Kopie der al-Aqsa-Mosche aus Jerusalem.

    Am Abend dann Ankunft im Übernachtungs-Beduinen-Camp, was Gott sei Dank gar nicht mehr so Original ist, in den Zelten sind richtige Betten und es gibt genug Toiletten und Duschen für jeden ♥️
    Read more

  • Day6

    Jerash oder das Ende von Lotti

    May 8, 2019 in Jordan ⋅ ☀️ 20 °C

    Ca. 2000 Jahre alt, einst eine der wichtigsten römischen Städte der Welt, durch einen Fluss geteilt, von dem man heute nicht mal mehr ansatzweise etwas erahnen kann.
    Der Fluss war der Grund für die Ansiedlung, heute ist er asphaltierte Straße.

    Der Guide vermittelt unglaublich tolle Eindrücke und zum ersten Mal bekomme ich wirklich so etwas wie ein Gespür dafür, was sich früher in der Stadt abgespielt haben kann.

    Start in die Ausgrabungsstätte durch ein imposantes Stadttor, was vor Fertigstellung durch ein Erdbeben zerstört wurde.

    Dafür umso mühevoller restauriert, zum Teil wurden aber auch einfach neue Steine gebastelt, was einiges erklärt.

    Weiter über das ehemals gigantische Hippodrom, von dem leider fast nichts mehr übrig ist, außer Sand.
    Hier sollen Gladiatoren gekämpft haben und es gab viel Glücksspiel und Wetten, von den 30.000 Bewohnern der Stadt (inklusive Sklaven) passten 15.000 in die Arena.

    Ich sehe die frühere "Shoppingmall", erinnert an die Brezel-Buden im Fußballstadion.
    An einer Stelle finden sich doch noch ein paar Reste des alten Baus. Der Guide bleibt stehen, an einer ganz bestimmten und zeigt, wozu die alten Römer fähig waren:
    Ohne lauter zu werden, spricht er in Richtung der Ruine. Unfassbar: die Konstruktion verstärkt seine Stimme, wie wir es heute nur mit Lautsprechern und sonstiger Technik hinbekommen.

    Über das Südtor, was früher nach Philadelphia führte (heute Amman), komme ich zum Forum, dem alten Marktplatz, in dessen Mitte noch der Original Opferaltar steht.
    Von Säulen umsäumt, die ebenfalls relativ original sind, ist das schon ein toller Anblick.
    Wirklichen Sinn hatten die hübschen Säulen anscheinend nicht, denn sie waren nicht überdacht und scheinen eher Dekoration gewesen zu sein.

    Weiter oben ist der Zeus-Tempel, er sollte das erste sein, was man erblickt, wenn man die Stadt betritt.

    Zur Baukunst: Die alte Straße ist noch komplett erhalten, die Steine wurden bewusst diagonal gesetzt, damit die Wagen nicht so viel Schaden anrichten, wenn sie schwer beladen entlang fahren und tatsächlich sind die Fahrrillen gut zu erkennen.

    🧐 Es gab auch schon Abflüsse in der Straße, nur ist der Gullideckel aus massivem Stein. Neue Erkenntnis: die runde Form der Deckel ist bewusst gewählt, so kann das schwere Ding beim Öffnen nicht versehentlich in die Kanalisation fallen.

    Den Tempel von Artemis hoch, vorbei an 3 ehemaligen byzanischen Kirchen mit schönen Mosaiken geht es zur letzten Station, den alten Theater, in dem Pseudo-Beduinen in alter jordanischer Tradition schottische und amerikanische Lieder auf dem Dudelsack klampfen... Und da ist es passiert... 😫...
    Lotti hat sich nicht mal verabschiedet, sondern sich einfach klammheimlich aus dem Staub gemacht.

    Vermutlich reist sie jetzt allein weiter durch das Land auf der Flucht vor beduinischen Dudelsäcken 😅
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hashemite Kingdom of Jordan, Jordanien, Jordan, Jordanië, Gyɔdan, ጆርዳን, Chordania, Hascemisc Cynerīce þæs Iordanes, الأردن, ܘܪܕܢ, Ürdün, Іарданія, Йордания, Zɔrdani, জর্ডান, ཇོར་ཌན།, Jordania, Jordània, Jordánsko, Gwlad Iorddonen, Yordan nutome, Ιορδανία, Jordanio, جردن, Jordani, Jordanie, Jordaanje, An Iordáin, Xordania, જોર્ડન, ירדן, जॉर्डन, Jordaniska, Jordánia, Հորդանան, Yordania, Jórdanía, Giordania, ヨルダン・ハシミテ王国, იორდანია, Njorondani, ហ៊្សកដានី, ಜೋರ್ಡಾನ್, 요르단, ئوردن, Iordania, Yorodani, Zɔdani, ຈໍແດນ, Jordanija, Jodani, Jordānija, Јордан, ജോര്‍ദ്ദാന്‍, Ġordan, ဂျော်ဒန်, Djordan, जोर्डन, ଜୋର୍ଡାନ୍, Иордани, Hordanya, اردن, Jordânia, Yorudaniya, Иордания, Giurdania, Zordanïi, ජෝර්දානය, Urdun, Yordani, ஜொர்டான், జార్డాన్, ประเทศจอร์แดน, Hordan, Soatane, Йорданія, Iordaniya, Gioóc-đa-ni (Jordan), Yordän, יארדאניע, Orílẹ́ède Jọdani, 约旦, i-Jordan

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now