Namibia

Namibia

Curious what backpackers do in Namibia? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

93 travelers at this place:

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day17

    Mit dieser Lodge liebäugeln wir seit wir nach Afrika fahren.Dieses Mal haben wir beschlossen, dass wir ein paar Nächte hinfahren. Mit dem Geld unterstützen wir ja auch AfriCat. Wir haben eineUnterkunft im Busch Camp reserviert. Als wir ankommen trauen wir unseren Augen kaum.
    Die Unterkunft besteht aus 2 runden „Hütten“ im linken Teil ist ein offenes Wohnzimmer mit Blick in den Busch. Im linken Teil ist das Schlafzimmer, mit einer großen Fensterfront mit Blick in den Busch, das Bad und die Toilette.
    Vor den Bungalows ist ein Vogelbad, dass man die tollen Vögel beobachten kann. Und wem das nicht reicht, kann mit dem bereitgestellten Vogelfutter, die Vögel anlocken. 👍🏻🐥🦉🦅🦇
    Read more

  • Day19

    Heute gibt es mal eine seltsame Überschrift, aber wir haben auch zwei nicht normale Nächte hinter uns.

    In der Nacht von Sonntag auf Montag mussten wir auf die Toilette. Als ich in die Toilette ging, dachte ich warum bewegt sich den das Wasser in der Toilettenschüssel. Bei genauerem hinsehen, sehe ich, dass da ein Skorpion um sein Leben kämpft. Thomas machte kurzen Prozess und spült ihn einfach runter. Skorpione gehören zu den giftigsten Tieren in Namibia und man möchte nicht von einem gestochen werden. Schon ein komisches Gefühl, dass der erste den wir sehen ausgerechnet in unserer Unterkunft ist........😠🤯😳

    In der Nacht von Montag auf Dienstag geht morgens um 4 Uhr plötzlich die Alarmanlage von unserem Auto los. Also hektisch nach dem Autoschlüssel gesucht, da geht sie wieder an. 👎🏽😩 Irgendwie bekommen wir sie nicht mehr aus. Irgendwann schaffen wir es dann doch das Auto aufzusperren und da sehen wir dann auch den Grund für die nächtliche Ruhestörung. Uns ist tagsüber eine Motte ins Auto geflogen, die hat dann Tags geschlafen und als sie Nachts wach wurde und herum geflogen ist, löste den Bewegungssensor der Alarmanlage aus...... ☹️😖🤭 Als die Motte aus dem Auto verbannt war, legten wir uns wieder hin und hofften, dass das Auto nun ruhig ist.🤫

    Es gibt auch viel tolle Tiere, wie zum Beispiel dieser Wüstenhund.
    Read more

  • Day18

    So das werden meine ersten und letzten Bilder des namibischen Sonnenaufgang sein. 😏🤪 Wir wurden heute um 5:30 Uhr geweckt, weil wir zum Leopard tracking möchten. Das heißt wir sind freiwillig vor der Sonne aufgestanden und das im Urlaub!!!😂🤔😎

    Die Leoparden tragen hier Halsbänder mit Sender. Unser Guide Mike hat auch gleich 3 Leoparden geordert. Wir fangen bei der Leopardin im Osten an. Wir kommen ganz nahe, können sie aber leider nicht sehen. Also versuchen wir es bei der Zweiten. Auch hier sind wir ganz nahe, sehen sie aber nicht. Dafür sehen wir andere Tiere.Read more

  • Day18

    Nach dem wir nun schon zweimal Pech hatten, hatten wir die Hoffnung fast schon aufgegeben hatten noch Leoparden zu sehen, versuchte es Mike noch bei der dritten Ortung. Das Signal ist ganz nahe und plötzlich sehen wir einen im Baum. Mike meint dann, da drüben liegen die beiden Anderen. Es stellte sich heraus, dass es eine Mutter mit ihren zwei halbwüchsigen Söhnen sind. Die Jungs sind total verspielt. Sie balgen sich miteinander oder spielen mit dem Schwanz der Mutter, bis es der zu viel wird und sie aufsteht und ihre Jungs kurz anfaucht. Wir können die Drei lange beobachten. Was für ein tolles Erlebnis!Read more

  • Day16

    Heute machen wir mal etwas auf Kultur und besuchen ein San Dorf. Die Ureinwohner zeigen uns wie sie jagen, welche Dinge aus der Natur sie bei Krankheiten verwenden, wie sie Felle gerben und wie sie Schmuck herstellen. Sie führen auch noch einen tradionellen Tanz auf. Eben alles was man Touristen so zeigt.
    Zum Schluß zeigen sie uns ihren Schmuck, den sie aus Straußen Eierschalen herstellen, den sie natürlich auch verkaufen. Wobei ich sagen muss, dass er sehr schön ist.Read more

  • Day16

    ich glaube, dass ich in meinem nächsten Leben Nilpferd auf Erindi werde möchte. Den ganzen Tag im Wasser plantschen, ab und zu auftauchen und dann schneller wieder abtauchen, als die Touristen Fotos machen können. 😂 Und dann abends zum Fototermin und zum Fressen (dass einem hingelegt wird) aus dem Wasser kommen. Müsste mir dann zwar den Teich mit den Krokodile teilen, aber die würden mir nichts antun....... Hört sich doch nach einem guten Leben an.Read more

  • Day17

    Kurz nach dem wir gestartet sind, hatten wir schon einen namibischen Stau. 😂 Vor uns auf dem Pad trottete ein Elefantenbulle🐘 gemächlich dahin. Wir haben uns nicht getraut ihn zu überholen. Wer weis vielleicht hätte er das gar nicht lustig gefunden. Also fuhren wir so mit 3-4 km/h hinter ihm her, bis er sich irgendwann in den Busch verzogen hat.
    Dann ging es weiter über schöne Pads. Teilweise war es sehr grün (Bild 4) oder der Seitenstreifen erinnert an einen gut gepflegten englischen Park (Bild 5). Auf der Hauptstraße Namibias, hat uns mal wieder der Verkehr begeistert 😅 (Bild 6)
    Unsere nächste Unterkunft wird von Africat betrieben, die sich für den Schutz der bedrohten Großwildkatzen einsetzten. 🐆🦁Das sieht man dann auch gleich an den Verkehrsschildern und am Eingangstor.
    Read more

  • Day16

    Auf Erindi gibt es natürlich auch noch mehr außer Elefanten zu sehen. Hier eine kleine Auswahl. Vögel geben mal irgendwann einen gesonderten Footprint. Es gibt einfach so viele.

  • Day11

    On the way to our camp at Sesriem we passed through only one very small settlement called Solitaire. It oddly had a collection of old used cars, great for photo opportunities. Past Sesriem we continued on to Sossusvlei where we went on a very hot, ruggid 5km midday walk across the dunes to get to Dead Vlei, a large ephemeral pan set amongst 200m red sand dunes. The tress have died many years ago from too much clay in the sand but will never really rot because of the dry climate. It was quite a site to see amongst the red dunes. After camp was set up we went to Sesriem Canyon to see the sun set, so after a walk through it we set on top of the truck for sun downers over looking the canyon.Read more

You might also know this place by the following names:

Republic of Namibia, Namibia, Namibië, ናሚቢያ, ناميبيا, Namibiya, Намібія, Намибия, Namibi, নামিবিয়া, ན་མི་བི་ཡ།, Namibija, Namíbia, Namibie, Namibia nutome, Ναμίμπια, Namibio, Namiibia, نامیبیا, Namibii, An Namaib, નામિબિયા, נאמיביה, नामीबिया, Նամիբիա, Namibía, ナミビア共和国, ნამიბია, Namimbia, ណាមីប៊ី, ನಮೀಬಿಯಾ, 나미비아, नमीबिया, Namibien, ນາມິເບຍ, Namībija, Намибија, നമീബിയ, Namibja, နမ်မီးဘီးယား, Namibhiya, नामिबिया, ନାମ୍ବିଆ, Namibùii, නැමීබියාව, Namiibiya, நமீபியா, నమీబియా, ประเทศนามิเบีย, Namibya, Namipia, نامىبىيە, Na-mi-bi-a (Namibia), Namibiyän, Orílẹ́ède Namibia, 纳米比亚, i-Namibia

Sign up now