Netherlands
Netherlands

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Netherlands
Show all
Travelers at this place
    • Day 145

      Dubai - Amsterdam - Malle

      May 23 in the Netherlands ⋅ ☀️ 19 °C

      Von dubai aus ging es gestern per emirates und einer boing 777 300ER (hoffentlich nie wieder) nach amsterdam. Maschine, service war so garnicht meins. Die lounge vor dem flug war klasse. Es gab einen gut gekühlten Chardonnay, lamm und Spinatauflauf.

      In amsterdam bin ich mit einem teil der familie verabredet. Nach 5 monaten richtig schön. Sie haben dann doch am flughafen gewartet...
      Es gab wein, käse, und wurst auf dem zimmer. Der Oberknaller! Müde, aber sehr genossen. Nach dem ausschecken sind wir ans meer gefahren und ich hab den kühlen wind mir ins gesicht wehen lassen. Das letzte mal so kalt (und kälter) war es in SaPa, Vietnam.

      Erstmal urlaub machen. Es geht am abend weiter nach malle. Das auto ist reserviert, die freunde kommen am samstag, ich mach einen auf Chauffeur. Freue mich auf gutes frühstück, kaffee und barbeque am pool. Und auf ne runde kniffel :)

      Wie geht es weiter nach malle?
      Soweit sei hier vorab verraten:
      Ich habe heute morgen um 5h meine sachen und Rucksäcke teils ausgetauscht und neu gepackt. Konnte eh nicht schlafen, der kopf ist zu voll, das gedankenkarussel dreht auf hochtouren.

      Am schalter amsterdam: haben sie ein Rückflug/weiterflugticket? Vermutlich reisen wenige mit rucksack nach malle? Bin halt nicht normal. Asien mit koffer, nun mit rucksack. 19,6kg bei 20kg max. Punktlandung. Könnte nun aber auch als gescheiterte existenz in ner höhle oder so wohnen. Hab alles dabei. Hat sie deswegen gefragt?

      22.43h - angekommen auf malle, auto abgeholt und 12km gefahren. Stehe am strand, mache es wie thorsten, nur ohne aufbau. Man muss ja auch mal geld sparen. Sparen für den ballermann? Jup...

      P.s. gepäck ist durchgegangen, eine sichtkontrolle erfolgt später.

      Bis dahin, bleibt gesund und munter, bis bald!
      Read more

    • Day 2–4

      Perfekter Start in Valkenburg 🚲

      May 20 in the Netherlands ⋅ ⛅ 20 °C

      Eigentlich wollten wir noch eine Nacht in Aachen verbringen, entschieden uns aber auf den Weg dorthin spontan doch bereits nach Holland zu fahren. Da wir dieses Land bisher noch nie bereist hatten, wussten wir nicht so recht, wo wir beginnen sollten. Nach kurzer Recherche auf einem Autobahn Parkplatz fiel unsere Wahl auf Valkenburg. Laut Reiseführer wird das Städtchen wegen seiner malerischen Kulisse und der reichen Freiluftgastronomie von seinen Besuchern überaus geschätzt.

      Hunger haben wir immer: Also nix wie hin 😜. Wir hatten richtig Glück und ergatterten am Pfingst Sonntag auf dem am Ortsrand gelegenen Campingplatz "Camping de Cauberg" den allerletzten freien Platz.

      Zu Fuß machten wir uns auf den Weg in das Städtchen und wurden angenehm überrascht. Valkenburg hat eine außergewöhnlich lebhafte Altstadt, wo sich ein nettes Restaurant an das andere reiht. Alle Lokale waren proppenvoll und es herrschte eine fröhliche Atmosphäre. Es machte richtig Spaß durch die hübschen Gassen zu schlendern. Besser hätte unser erster Tag in Holland nicht sein können.

      Wer glaubt, Holland ist flach wie ein Pfannkuchen (wie wir bisher 🙈) liegt falsch. Die Provinz Limburg ist sehr hügelig, was uns sehr gefällt. Dass die Niederlande ein Fahrradparadies ist, hatten wir ja schon öfter gehört, aber dass die Fahrradwege soooo toll angelegt sind, hätten wir nicht gedacht. Es ist eine wahre Wonne, hier Rad zu fahren. Die Wege sind perfekt ausgezeichnet und äußerst komfortabel.

      Unsere erste Radtour in diesem Land führte landschaftlich schön von Valkenburg in die quirlige Universitätsstadt Maastricht. Man hatte das Gefühl, dass sämtliche Einwohner dieser Stadt unterwegs waren und in einem der zahllosen Restaurants ein Päuschen einlegten. In den engen Gassen ging es absolut trubelig zu.

      Bereits nach 24 Stunden wissen wir, dass wir von diesem Land begeistert sein werden. Uns gefällt einfach die lebensfrohe Lebensart der Holländer und die tolle Freiluftgastronomie. Wir sind schon gespannt, was Holland sonst noch so zu bieten hat 💃.
      Read more

    • Day 2

      Strandtag Noordwijk

      May 18 in the Netherlands ⋅ 🌙 15 °C

      Heute waren wir herrlich inaktiv! Brötchen besorgt, Wolli Eier mit seinem neuen kölschem Piepei gekocht 🎶 und wir sind erst um halb 12 aus der Türe gekommen (oweia) - der Himmel krass blau. Wir ab zum Meer und uns ein schönes Plätzchen gesucht - da konnte uns niemand mehr weg bewegen 😜 - ein cooler Strandtag ohne jegliche Aktivität (außer Wolli im Clever abgezockt und Leute beobachtet). Zum Abend sind wir Riesenrad gefahren und genossen den Sonnenuntergang.Read more

    • Day 3

      Radtour Nordsee

      May 11 in the Netherlands ⋅ ⛅ 16 °C

      Tada, heute morgen haben wir es geschafft, um 8 Uhr zu frühstücken.  Dann Räder aufgeladen und nachdem wir Schagen besichtigt haben - auch ein süßes kleines Städtchen mit vielen Geschäften - sind wir weiter Richtung Nordsee. Zwischen Julianadorp und Callantsoog parkten wir die Karre und sind mit den Rädern nach Den Helder, wo auch die Fähre nach Texel übersetzt. Vor dem Marinemuseum ist auch ein U-Boot ausgestellt. Den Helder hat einen großen Innenstadtbereich, dem wir aufgrund des sonnigen Wetters keine Zeit widmen konnten. Auf dem Weg zurück haben wir ein relativ leeres Meerplätzchen für unser Strandschläfchen gefunden - paradiesisch 😇 .
      Dann haben wir Julianadorp besichtigt und zum Schluss sind wir über Groote Keeten nach Callantsoog, ein touristisches Dörfchen, wo wir alle Strandpavilljoens unter die Lupe genommen haben. Wieder in Medemblik haben wir im Eetcafe vom ersten Abend unser Abschlussbierchen getrunken.
      Alles in allem ein schöner Tag mit vielen neuen Eindrücken.
      Unser Fazit des Tages: Wir möchten auch ein Haus mit Böotchen vor der Tür, um durch die Kanäle zu schippern 🥰
      Read more

    • Day 15

      Was überdauert

      May 9 in the Netherlands ⋅ ☁️ 13 °C

      Auch wenn wir bereits wieder am Packen sind und sich unsere Inselferien leider wieder dem Ende zuneigen, so gehört ein Fazit noch in diesen Blog.
      Die zweite Reise auf Texel hat meinen Blick auf die Insel vertieft, mit klarem Fokus auf die unbändige Natur, die sich aufgrund hefigen Regens vor unseren Ferien gezeigt hatte und viele Wege unter Wasser gesetzt, so dass diese unpassierbar wurden. Wir habens locker genommen und unseren Alltagsstress auf der Seite gelassen. Auch schön, wenn man die gemeinsame Zeit nutzen kann, um Vergangenes zu würdigen (ja, unser geliebter Jack ist auch dabei und hat auf der Insel seine Spuren hinterlassen) kann und vor allem die nächsten 2-3 Jahre Abenteuer zusammen planen. Dies führt mich zu meinem Ferienfazit auf Texel, welches uns nicht nur Körperbräune, viele tolle Momente im Haus oder dem Velo beschert hat, es hat uns gut entschleunigt, genau was wir uns vorgestellt hatten.
      What I really like(ed) about Texel:
      🚴‍♀️Texel ist ein Paradies für Velofahrer, von klein bis gross, von jung bis alt. Man respektiert sich auf der Strasse, man macht Platz, man ordnet sich ein. Die Velowege sind ein grosses Highlight, sie sind breit und gut Instand gehalten. Ein Thema, wo sich die Schweiz noch 3,4,5 Ecken abschneiden sollte.
      🐦Die grosse Vielfalt an Vögeln, die wir vor allem auf den Wanderungen in De Geul und De Mui erlebt haben ist fantastisch. Man vergesse nich die zahlreichen anderen Vogelarten, deren Namen ich nicht alle nennen kann, die um unser Haus oder in den Duinen brüten und leben. Hier scheint dieses Ökosystem gut intakt, was einen Naturfreund nur positiv sehen kann. Die Gesänge und Kommunikationsversuche sind inbrünstig und bringen viel Leben auf die Insel.
      🥩Auch wenn nach meinem Geschmack die Lunch-Küche (Hamburger, Saté, Bitterbollen, Chickennuggets) etwas einfach und schnell mal wiederholend ist, so speziell und abwechslungsreich geht es am Abend zu: Fanstatische Fischspeisen 🐟 in Oudeschild, Bestes Rind und Lamm in Den Burg, De Koog und ein kleiner Geheimtipp beim Prinzen sind nur einige der Highlights, die wir kulinarisch entdecken konnten. Auch für verwöhnte Gaumen wie die unseren hat Texel keineswegs enttäuscht, es hat punktuell sehr überrascht.
      💤ich bin ein grosser Bekenner von Ruhe und schätze diese im Alltag und in den Ferien. Möchten wir etwas Unterhaltung, so gehen wir an belebte Orte, auch das können und machen wir ab und zu 😃 die unglaubliche Ruhe, die auf Texel in jedem Örtchen schon in der zweiten Reihe da ist, ist unglaublich schön und entspannend. Keine Autolenker, die das Gefühl haben, sich lautstark mit ihren Motoren melden zu müssen, die Leute kommunizieren in normalen Lautstarken in Restaurants oder anderswo, herrlich. Fürs Protokoll: Gewinnen wir im Lotto, kaufen wir uns auf Texel ein Ferienhaus 😃
      🐑 die vielen Schafe (aktuell besonders viele kleine), die auf den saftigen Wiesen grasen, hüpfen und auch ausbrechen (siehe Foto, eins haben wir mit Hilfe einer örtlichen Farmerin wieder zu seiner Herde gebracht) sind allerliebst. Auch jene, die eine Premium Sicht auf den Deichen Richtung Wattenmeer haben und sich auf Treppen sonnen.
      🌲Der wunderschöne Wald gleich neben dem Aldubo, mit dem wir mit Jack so viel schöne Morgenspaziergänge gemacht haben. Auch in diesen Ferien gehörte der Weg über den Fasantenlaan und die weiteren Wege (die neu auch mit einem Vita Parcours ausgestattet sind) zu unserem morgentlichen Ritual. Einkehren im Turfeld, auch wenn dies in diesen Ferien etwas seltener war als noch vor 2 Jahren. Der Wald ist bedächtig und ruhig und passt hierher und gibt einem Kraft.
      🗼 die zahlreichen schönen Gebäude wie der Leuchtturm, die Kirchen in den kleineren Orten, die Denkmäler und die Paal Restaurants sind alle bedächtig in die Natur eingebettet.
      🏖 Das Meer und der Strand, die meist menschenleer sind und für ausgedehnte Spaziergänge einladen, am besten mit einem Hund (Machen wir dann, wenns wieder passt). Auch baden ist eine Option, aber für eine Massentauglichkeit fehlten noch so 1-2 Grad 😃. Die Paals laden zum Verweilen ein, während in der Nähe die lokalen Kutter von Möwen gejagt werden und in der Ferne die grossen Containerschiffe nach Deutschland oder noch weiter davonziehen.
      🏡Unser schönes Ferienhaus, das Roodborstje im Aldubo, welches uns einige Grillabende auch mit Fränzi und Kusi beschert hat und vieles hat, was man sich unter einem schönen Ferienhaus mit einer sensationellen Aussicht auf Schafe, Gooslets und das Texeler Inland vorstellen kann.
      Last but (not at all) least: 👫Die tolle Zeit mit Sonja, die sich immer freut, wenn wir hier Urlaub machen und sehr viele positive Sentimentalität für die Insel mitbringt und Land und Leute jedes mal geniesst. Zusammen haben wir nach unserem Gusto Texel vertieft und dabei viele schöne, kommunikative und relaxte Stunden gehabt 😘
      Gemäss (inoffizieller) Ferienplanung kommen wir sicher mit unserem neuen Begleiter wieder. Dies kann aber einen Moment dauern. Wir werden die Insel dahin aber nicht vergessen und verabschieden uns dezent heute in die Nacht mit einem wehmütigen Blick auf die Eiland.
      Tot ziens 🇱🇺 auf weiteren Abenteuern
      S.
      Read more

    • Day 4

      Amsterdam Day 3

      May 8 in the Netherlands ⋅ ☁️ 57 °F

      After sleeping in very late for the first time in months we ventured to Zaandam and ZaanseSchans to see the windmills. Then we checked out Nieuwmarkt for lunch at Gewaeght Cafe and a coffee shop before strolling through the Red Light District. After a sushi dinner at a 1 Michelin star restaurant (A-Fusion) we happened across the pro-Palestine protests while walking along the canals and exploring Dam square. It was another adventurous day!Read more

    • Day 4

      Amsterdam Day 2

      May 8 in the Netherlands ⋅ ☁️ 57 °F

      Great second day in Amsterdam! We started off with the Rijksmuseum followed by lunch at Esh Pitabar with Sebi and Nina. After that we split ways and headed to the Heineken Experience. Afterwards we took a canal tour before heading back to the apartment for dinner and Eurovision!Read more

    • Day 3

      Von Nichtskönner und Nichtskönnen

      May 3 in the Netherlands ⋅ ☁️ 13 °C

      Mica hat die Orientierung und Silke die Aufmerksamkeit....so schlendern wir durch die Straßen in denen Polen einfach alle Rädern klauen könnten, Straßen mit hoher Wohnqualität und über den Markt.

      Anhand von Schlüsselwörtern verliert Stefan seine Zuversicht und Sprachfertigkeit. Vielleicht waren es auch die Schoko-Penissen...es gibt sie divers: in allen Größen und Geschmäckern.

      Da Vinci wird ihn später zum Erleuchten bringen....
      Read more

    • Day 18

      Day 18: Zwolle to Rotenburg.

      May 1 in the Netherlands ⋅ ☀️ 16 °C

      Zwolle my favourite place so far. Drank in a few small German towns. Contrast over the border immediate. Was gonna go to Bremen but water was leaking so refill at a town just outside of Rotenburg. Slept by a forrest.Read more

    • Day 6

      Langweer - Grou

      May 1 in the Netherlands ⋅ ⛅ 21 °C

      Herrlich der Morgen hier in Langweer. Das Begleitfahrzeug brachte leckere Brötchen mit, die Hafenmeisterin die frisch gewaschenen Handtücher und pünktlich um 12 Uhr waren wir abfahrbereit. Über Langwarder Wielen, Goalingarypster Puollen und Terkaplester Puollen ging es an einigen frisch aufgeschütteten Poldern vorbei nach Akkrum, wo ein paar Brücken zu bewältigen waren. Darunter eine Eisenbahnbrücke, die imposant zur Seite schwenkte statt wie die anderen Brücken nach oben zu klappen. Weiter über Wijde Ee und Pikmar nach Grou, wo wir schließlich im kanalseitigen Passantenhafen festmachen konnten. Auf dieser Seite des Städtchens kann man die großen Tanker beobachten, die den Prinses Margrietkanaal entlangschippern. Allerdings ist es dadurch auch etwas unruhig, sowohl geräuschtechnisch als auch von der Bewegung her. Zum Abend hin nahm die Bewegung aber zum Glück ab und so wurde die Nacht doch wieder ziemlich ruhig.

      Tagesetappe: 22 km - Brücken: 5
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Kingdom of the Netherlands, Niederlande, Netherlands, Nederland, Nɛdɛland, ኔዘርላንድ, Países Baixos, Niðerland, هولندا, ܗܘܠܢܕܐ, Países Baxos, Hollandiya, Нідэрланды, Холандия, Peyiba, হল্যাণ্ড, ཧའོ་ལན།, Izelvroioù, Holandija, Països Baixos, Nizozemsko, Yr Iseldiroedd, Holland, ནེ་དར་ལེནཌསི, Nedalands nutome, Ολλανδία, Nederlando, Holanda, Madalmaad, Herbehereak, هلند, Nederlannda, Alankomaat, Niðurlond, Pays-Bas, Payis-Bâs, Nederlân, An Ísiltír, નેધરલેન્ડ, Holan, Nizozemska, הולנד, नीदरलैण्ड, Nižozemska, Hollandia, Նիդերլանդեր, Nederlandia, Belanda, Olanda, Niðurlönd, Paesi Bassi, オランダ王国, ნიდერლანდი, Uholanzi, Голландия, Hollandi, ហូល្លង់, ನೆದರ್‌ಲ್ಯಾಂಡ್ಸ್, 네덜란드, Nederläng, ھۆڵەندا, Holandi, Olandɛ, ເນເທີແລນ, Nyderlandai, Nīderlande, Холандија, നെതര്‍ലന്‍ഡ്സ്, नेदरलँड, နယ်သာလန်, Niterand, Tlanitlalpan, Nedderlannen, नेदरल्यान्ड्स, Pays Bas, Païses Basses, Gollandii, ନେଦରଲ୍ୟାଣ୍ଡ, Paises Bahes, Hulanda, Holandia, Pais Bass, هالېنډ, Uray Llaqta Suyu, Pajais Bass, Ubuholandi, Țările de Jos, Нидерланды, Paisi Vasci, Vuolleeatnamat, Holände, නෙදර්ලන්තය, Holandsko, Vendet e Ulëta, Hôlanê, Nederländerna, நெதர்லாந்து, నేదర్లాండ్స్, Нидерланд, เนเธอร์แลนด์, Hōlani, Ol Nitelan, Hollanda, گوللاندىيە, Нідерланди, نیدر لینڈز, Hà Lan, Olland, Nedän, Bas Payis, Nederlandes, ENetherlands, Orílẹ́ède Nedalandi, 荷兰, i-Netherlands

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android