Paraguay
Paraguay

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

67 travelers at this place

  • Day153

    Asuncion to Buenos Aires

    April 19, 2019 in Paraguay ⋅ ⛅ 30 °C

    The car had some smaller start problems again. But it's ready now.... mas o menos. 😜
    We started our journey to Buenos Aires!!!
    We have a backpack full with good hope and a loyal companion.
    We arrived almost with no problems. 😂😂😂Read more

  • Day134

    Auto

    March 31, 2019 in Paraguay ⋅ ☁️ 27 °C

    Operation am offenen Herz gelungen. Patient lebt und schnurrt Dank Erich und Oksana. Die absolut und kompromisslos uns geholfen haben. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen.
    Das Auto sollte nach 4 Wochen in der Werkstatt, in den nächsten Tagen fertig werden.Read more

  • Day42

    Urlaub auf Terrassien Teil 1

    March 23 in Paraguay ⋅ 🌙 32 °C

    Ja, was gibt es zu erzählen? Seit dem Wochenende herrscht hier eine Ausgangssperre, d.h. unser Bewegungsradius ist ziemlich eingeschränkt. Da wird der Ausflug zum Supermarkt schon zum Abenteuer: Zuerst Anstellen in der Schlange, weil immer nur so viel Leute rein dürfen wie raus kommen. Die Anspannung wächst natürlich ob wir überhaupt rein dürfen, weil wir zu zweit sind. Angeblich wird nur Einzelpersonen der Eintritt gewährt , alte Menschen und Kinder haben wohl gar keine Chance. Natürlich brennt die Sonne ohne Erbarmen vom Himmel. Und dann endlich ruft der Türsteher: Die nächsten 5 Personen. Nach kurzem Abzählen wird uns klar, dass auch wir damit gemeint sind. Wir schlüpfen durch den Türspalt und kämpfen uns durch die Regale immer darauf bedacht 1 m Abstand zu anderen Einkäufern zu wahren, was angesichts der Massen nicht immer realisierbar ist. Wenn man geübt ist kann man alternativ natürlich auch die Luft anhalten für die Dauer des Einkaufs. Jedenfalls ist hier kein Hinweis auf Mangel zu sehen. In den Regalen findet sich alles was das (deutsche) Herz begehrt, sogar Süßkirschen der Marke Spreewaldhof. Und zu unserer größten Erleichterung ist das Regal mit Klopapier ca. 30 m lang und gut gefüllt. Wer Bedarf hat, kann sich also bei uns melden. Preis ist VB und für die Lieferzeit übernehmen wir keine Haftung. Nachdem wir alles für die nächsten Tage eingesackt haben, steht uns jedoch noch die größte Herausforderung in einem südamerikanischen Supermarkt bevor: Die Kasse. Unsere intensiven Forschungen der letzten Wochen konnten für einige Beobachtungen noch keine endgültige Erklärung liefern. Warum ist das Band so kurz und warum wird es nie eingeschaltet? Auf welcher Sprache spricht die Kassiererin da durch ihren Mundschutz zu uns? Und welche Strafe droht, wenn man sich mit mehr als 10 Artikeln an der "schnellen Kasse" anstellt?
    Vollkommen erschöpft von diesen Strapazen schleppen wir uns zurück in unsere Unterkunft und lassen uns auf die Stühle auf der Terrasse fallen.
    Read more

  • Day98

    Madre de Ciudades

    March 9 in Paraguay ⋅ ☁️ 36 °C

    Ich hatte mich entschieden nach den Wasserfällen einen kleinen Abstecher nach Paraguay zu machen. Es ist jetzt nicht unbedingt bei vielen Reisenden auf der Bucketlist, aber zum einen liegt es quasi eh auf dem Weg zu Argentinien und außerdem soll es in der Hauptstadt Asunción gute Clubs geben. Also hatte ich mich entschieden ein paar Tage übers Wochenende dort zu bleiben.
    Wie im Eintrag zuvor bereits erwähnt liegt Paraguay gleich auf der anderen Flussseite von Foz do Iguaçu, man muss dazu nur die sogenannte Brücke der Freundschaft überqueren. Anschließend ging es zum Busterminal und in Richtung Hauptstadt.

    Asunción ist mit gerade einmal knapp mehr als 500.000 Einwohnern die größte Stadt im kleinen Paraguay. Allerdings ist sie eine der ältesten Städte Südamerikas und wird deswegen auch als“Mutter der Städte” (“Madre de Ciudades”) bezeichnet. Die wenigeren Menschen im Vergleich zu den sonstigen Metropolen, und auch die wenigen Touristen, machten aber einen gewissen Charme und Reiz der Stadt aus.an konnte entspannt die Straßen entlang spazieren und sah manchmal nur eine Handvoll Menschen. Zu sehen gibt es die üblichen Großstadt-Highlights, Museen aller Art, Parks und ein paar Einkaufsstraßen. Ansonsten gibt es auch einige schöne Häuser im Kolonialstil zu besichtigen.

    Gefeiert hab ich dann auch, allerdings nicht in der Nacht, sondern zu einer After Hour-Party mit einer Bekannten aus Asunción. Das war ziemlich lustig und hat mich auch an die typischen Technopartys zu Hause erinnert. Die Party fand in einer Art Stadtvilla statt, mit Pool etc., allerdings in eher nicht mehr einwandfreiem Zustand. Als Getränk beliebt war so etwas wie Fernet Branca gemischt mit Cola, hat mich allerdings sowohl beim trinken als ach am Tag danach nicht sonderlich begeistert. Aber es war auf jeden Fall spaßig und mal wieder eine schöne Abwechslung.
    Read more

  • Day80

    Ypané, trautes Heim...

    December 18, 2018 in Paraguay ⋅ ⛅ 29 °C

    Halloo ins verschneite Deutschland,
    hier ist es momentan wundeschön warm, fast schon zu warm. Seit zwei Wochen bin ich jetzt zurück in Paraguay und erstaunlicherweise hat sich doch einiges geändert. Jedoch nicht genug, als dass ich mich hier nicht mehr wohlfühlen würde.
    Zu Fuß bin ich über eine Brücke von Argentinien nach Paraguay gelaufen und konnte dann direkt dort von meinen Geschwistern abgeholt werden. Ein paar Überraschungen (Umbauten etc.) warteten auf dem Weg aber ich konnte mich doch sehr schnell wieder zurechtfinden.
    Am Nachmittag ging es dann an die Überraschung. Bis auf meine Familie wusste keiner meiner Freunde, dass ich kommen würde also waren das Wiedersehen und die Reaktionen wirklich etwas besonderes. Von dort an habe ich die Zeit hier einfach genossen. Das Wetter ist super und so oft wie möglich habe ich meine Freunde gesehen. Wir sind ein Haufen verrückter und so merkt man kaum, dass wir uns seit über zwei Jahren nicht gesehen hatten. Alles ist glücklicherweise wie immer.
    Ganz besonders gut gefällt mir in diesen 40°C Vorweihnachtstagen natürlich die super kitschige Beleuchtung! Es ist einfach unglaublich, wie viel hier geschmückt wird, auch wenn das für mich fast nichts mit Weihnachten zu tun hat. Alles in allem ist es aber eine super Zeit um Paraguay zu besuchen. Alles blüht und zwitschert und ganz viele Jahresendfeste warten auf einen;)
    Bei den Fotos habe ich mich für Personenbilder entschieden, damit man sieht mit wem ich so die Zeit verbringe, und da ich kaum Landschaftsfotos habe...
    Viele liebe Grüße
    Afra
    Read more

  • Day20

    Besuch in Paraguay

    March 9, 2019 in Paraguay ⋅ ☁️ 27 °C

    Ein Katzensprung und schon waren wir in Paraguay.

    Da wir hörten, dass Paraguay nicht ganz so viel zu entdecken hat, wir es aber nicht einfach auslassen wollten, haben wir einfach einen Tagesausflug in das Land mit den meisten deutschen Auswanderern Südamerikas gemacht. Die Grenze war ja auch nur 10 Minuten entfernt. Also mit Bus zur Grenze, Ausreisestempel Brasilien geholt, über die Freundschaftsbrücke im Niemandsland gelaufen - Einreisestempel an der Paraguayischen Grenze und auf einmal waren wir in Paraguay.

    Das reinste Shopping Abenteuer - eine Shopping Mall an der nächsten und es gibt alles was es zu kaufen gibt. Mehr hatte Ciudad del Este auch leider nicht zu bieten...

    Also wieder beide Grenzen besucht, Stempel abgeholt und zurück.
    Wir haben zwar nicht viel gesehen von Paraguay aber es muss ja nicht das letzte mal gewesen sein;)
    Read more

  • Day369

    Asuncion

    November 21, 2019 in Paraguay ⋅ ☀️ 31 °C

    Gegen Mitternacht kam ich im Hostel an und wurde direkt mit Essen und Feirnet-Cola begrüßt. Die angenehmste Aussage kam von Adrian dem Besitzer von La Fabrica: "Du bist Teil unserer Familie, willkommen zu Hause!!!" So begrüßt kann es ja nur ein toller Aufenthalt werden. Dadurch das es nicht möglich war nach Bolivien einzureißen, um meine Sachen zu holen, hatte ich 2 entspannte Wochen bei meinen Freunden. Ich hatte dann mit finanzieller Unterstützung von Willi angefangen für das ganze Hostel Abendessen zu kochen. Alles rein vegetarisch und in genialer Atmosphäre. Eine sehr schöne Zeit, mal wieder. 😁😁
    Der Besuch bei Anton zu Hause war auch lustig und eine willkommene Abwechslung zum Stadtleben.
    Die Abwicklung des Kaufvertrages für das Auto war dann, auch kein Problem mehr. In Paraguay muss das über einen Notar passieren, jedoch hat dieser noch nicht mal bemerkt, dass der Reisepass von Anton bereits abgelaufen war. Ist jetzt auch egal, das Auto gehört jetzt offiziell ihm. 👍👍
    Ich hatte einen günstigen Flug von Buenos Aires nach Bariloche gefunden. Und so ging es am Freitag im Übernachtbus nach Buenos Aires. Die Reise war entspannt und ich kam ausgeruht an.
    Read more

  • Day75

    640.000 Ausgeben? Du spinnst doch!!

    December 13, 2017 in Paraguay ⋅ ☀️ 32 °C

    Der Tag startete ein wenig entspannter und beinhaltete ein lockeres Programm. Wir wurden am späten Morgen abgeholt, um dann zum Nationalpark der Iguazúwasserfälle auf der brasilianischen Seite zu fahren, die aber wesentlich kleiner sind als die argentinischen Wasserfälle (der Nationalpark als solcher ist aber größer). Das Panorama ist jedoch atemberaubend, da man von Brasilien aus die kompletten Wasserfälle überblicken kann. Wir genossen die Aussicht und liefen ein wenig den Wanderweg entlang. Am Ende wartete dann das untere Ende der Teufelsschlucht auf uns, die wir gestern noch aus Argentinien bestaunen konnten. Und wir wurden wieder nass. Zwar standen wir ein gutes Ende entfernt von dem Teufelsschlund, aber die aufgewirbelten Wassermassen verteilten sich munter in der Luft. Aber auch heute war es so warm, dass wir es genossen und über jede Abkühlung froh waren. Nachdem wir die Fälle bestaunten, fuhren wir wieder ins Hotel und hatten anschließend Freizeit. Wir entschieden uns für einen Ausflug nach Paraguay, da wir hier am Drei-Länder-Eck sind und dies dann auch einmal nutzen wollten. Außerdem wollten wir uns dann auch gleich den Stempel für den Reisepass abholen. Also fuhren wir mit ein paar anderen Leuten über die Grenze und wurden nicht ein einziges Mal kontrolliert. Pili meinte hierzu, dass nur alle paar Tage eine Passkontrolle stattfindet. Die Brasilianer fahren vor allem zum Einkaufen nach Paraguay, da dort alles deutlich günstiger sein soll. Dementsprechend waren die Straßen auch ziemlich voll. Neben Autos, Transportern und LKW gab es vor allem Motorradtaxis, die einzelne Personen über die Grenze befördern. In Paraguay angekommen, war auch ein deutlicher Unterschied zu Brasilien zu erkennen, den wir so nicht erwartet hätten. Paraguay ist wesentlich ärmer und das sah man auch sofort. In der ganzen Stadt türmten sich Kartons und es waren sehr viele Straßenverkäufer unterwegs, die von Knoblauch bis Chips und Spielsachen alles anboten. Unter der Brücke sammelten Kinder Kartons auf und einige Leute schliefen dort. Die Armut schlug einen förmlich ins Gesicht, wobei die Leute nicht unglücklich schienen (wir meinen mal gesehen zu haben, dass in Paraguay auch die glücklichsten Menschen der Welt leben). Es herrschte ein buntes Treiben, was noch wuseliger war als in Asien. Alleine die Fahrt und die Beobachtung des Treibens auf den Strassenständen, den Motorradtaxis und der Stadt waren die Fahrt nach Paraguay wert. Dort angekommen, sind wir dann jedoch in eine Mall. Die Guides versorgen sich hier regelmäßig mit günstigen Accessoires für Technik usw. Wir hatten zwar auch die Möglichkeit auf die Straße zu gehen, aber nicht genug Zeit und die Guides rieten uns auch davon ab. Daher liefen wir durch die Mall, welche sich ebenfalls sehr von unseren unterscheidet. Im obersten Stock fand sich dann auch ein Importkaufhaus, was - ohne, dass wir es je selbst gesehen haben - wohl wie ein Intershop zu DDR Zeiten sein muss. Gezahlt wird hier in US-Dollar oder der Landeswährung, sodass die hier günstigen Preise auch noch einen Wechselkursbonus für uns darstellten. Chris schlug daher zu und kaufte sich eine Sonnenbrille, die er eigentlich schon seit Australien haben wollte (ihm aber bislang zu teuer war) und bezahlte dafür knapp 640.000 Paraguayische Guaraní (Kurs war heute ca. 1€ = 6.750 PGY). Ein Schnäppchen geschossen! Dann ging die Fahrt zurück nach Brasilien, wobei wir auf der Rückfahrt angehalten und unsere Taschen kontrolliert wurden. Dies haben die brasilianischen Beamten jedoch sehr liebevoll kurz und schmerzlos gemacht und nicht mehr als einen sehr kurzen flüchtigen Blick auf die Rucksäcke geworfen. Im Hotel entspannten wir dann ein wenig am Pool, bis es am Abend mit dem Nachtbus nach Bonito ging.Read more

  • Day122

    AMEISEN Besuch

    March 19, 2019 in Paraguay ⋅ ☀️ 28 °C

    Diese netten Tierchen haben bei dem starken Regen ein trockenes Plätzchen gesucht. Dabei mussten sie eben unser Zimmer für 4 Stunden unter Beschlag nehmen. Und dann, sind sie einfach wieder verschwunden.Read more

You might also know this place by the following names:

Republic of Paraguay, Paraguay, ፓራጓይ, Paraguai, باراجواي, Paraqvay, Парагвай, Paraguwayi, পারাগুয়ে, པཱ་ར་གེ།, Paragvaj, Paragua nutome, Παραγουάη, Paragvajo, پاراگویه, Paraguwaay, Paraguei, Paragoayi, Paragua, Paraguaidh, Paraguái, પેરાગ્વે, Paragai, פרגואי, पॅराग्वे, Պարագվայ, Paragvæ, パラグアイ共和国, პარაგვაი, Paragwai, ប៉ារ៉ាហ្គាយ, ಪರಾಗ್ವೇ, 파라과이, پاراگوای, Paragway, Paraquaria, Paragwayi, Palagwei, ປາລາກວຍ, Paragvajus, Paragvaja, Paragoay, Парагвај, പരാഗ്വേ, पराग्वे, Paragwaj, ပါရာဂွေး, प्यारागुये, ପାରାଗୁଏ, Parawayi, Paragwe, Paraguëe, පැරගුවේ, Paraguaj, பரகுவை, పెరగువే, ประเทศปารากวัย, Palakuei, پاراگۋاي, Параґвай, پیراگوئے, Pa-ra-goay (Paraguay), Paragvän, פאראגוויי, Orílẹ́ède Paraguye, 巴拉圭, i-Paraguay

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now