Paraguay
Paraguay

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day6

    Ausflug nach PARAGUAY

    May 12 in Paraguay ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute führte uns die Reise über São Paulo nach IGUAÇU.
    Der erste Inlandsflug lief völlig unkompliziert ab. Selbstboarding übers Handy, nur eine Gesichtsbedeckung, keine weiteren Formalitäten. In der Warteschlange wird automatisch die Körpertemperatur gemessen und auf einem Großbildschirm für alle angezeigt. Dann die übliche Gepäckkontrolle: Ich durfte mal auspacken, mein Schweizer Taschenmesser wurde als flugtauglich eingestuft. Dagmar durfte sich mal vom Schuhwerk befreien, auch kein Problem.
    Der zweite Flug hatte dann aber doch Verspätung. Ohne Begründung wurden wir stufenweise auf 1,5 h verschoben.
    Dann aber schnell ins Hotel, wo wir vorzeitig ins Zimmer durften.
    So war noch genug Zeit für eine Reise nach PARAGUAY!
    Wir lieben Grenzübergänge... eigentlich NICHT so sehr, erinnern sie doch an die DDR-Ausbürgerung! Aber wir werden wohl nicht so schnell und einfach in ein noch unbekanntes Land kommen.
    Der Bus ist schnell gefunden und fährt uns über die Ponte da Amizade (Brücke der Freundschaft). Es herrscht reger Grenzverkehr, von der Brücke selbst bekommen wir nicht viel mit. Auf der paraguayischen Seite steigen wir aus. Zurück wollen wir im Feierabendverkehr zu Fuß wieder zurück.
    Die Grenzer beachten uns Fußvolk kaum, ihr Augenmerk ist voll auf die Laster, PKWs und Mopeds gerichtet. Der deutsche TÜV würde fast alle Rostlauben aus dem Verkehr ziehen!
    Aber der Grund für den starken Pendelverkehr ist der täglich stattfindende Markt. Ohne Ende ein buntes Treiben. Es wird einfach ALLES feilgeboten und die Kundschaft handelt und es wird reichlich eingesackt. Anschließend geht's mit viel Gepäck und zufriedenen Gesichtern wieder über die Freundschaftsbrücke.
    Read more

    Globolistin

    Aber noch schick und praktisch

    5/13/22Reply
    Oliver Diener

    Grenzübertritte sind immer großartig…man weiß, dass dahinter etwas neues, unbekanntes wartet. 😍 und der Stempel knallt im Reisepass 😄

    5/13/22Reply
    Globolist

    Heute wechseln wir auf die argentinische Seite!

    5/13/22Reply
    Oliver Diener

    Wenn man schon an einem Drei-Länder-Eck ist… 🙂

    5/13/22Reply
     
  • Day847

    Menoniten im heißen Chaco

    December 10, 2021 in Paraguay ⋅ ⛅ 31 °C

    In Südamerika sind wir immer wieder auf deutsche Kultur gestoßen aber nie in dem Maße wie hier im Chaco, im Norden Paraguays. Das liegt daran, dass in diesen unwirtlichen Landstrich vor ca. 90 Jahren deutschsprachige Menoniten aus Europa einwanderten, die wegen ihres Glaubens insbesondere von Stalin verfolgt wurden.
    Es geht soweit, dass im hiesigen Supermarkt Fernheim deutschsprachige Ansagen ertönen und sämtliche Produkte auch deutsch beschriftet sind.
    Dieser nordwestliche Teil Paraguays ist eine flache, trockene Savanne und viel weniger besiedelt als das hügelige und grünere Ostparaguay.
    In etlichen Museen wird die harte und entbehrungsreiche Anfangszeit der Menoniten, die hier auf verschiedene Indianerstämme stießen, dokumentiert.
    Sie sprechen PIattdeutsch aber auch ein für uns altmodisch anmutendes schönes Hochdeutsch, das nicht mit Anglismen durchsetzt ist und viele ältere deutsche Worte bewahrt.
    Zwar sind die Menoniten hier eine Minderheit aber sie sorgen durch ihren Fleiß und ihr Lebensmotto Ora et Labora dafür, dass die Gegend wie eine gepflegte nordamerikanerische Region im Bible Belt wirkt und wenig Ähnlichkeit mit dem Rest Paraguays hat.
    Zudem setzt sich diese Gegend komplett über jegliche Corona Maßnahmen hinweg und sogar in großen gepflegten Supermärkten sieht man kaum maskierte Gesichter. Das ist für uns wie eine Reise in die guten alten Zeiten ante Pandemia.
    Selbst im Krankenhaus, das wir aufsuchen um einen Covid Test für die Grenzüberschreitung nach Bolivien zu machen wird auf die Maske großzügig verzichtet.
    Nach einigen Tagen verlassen wir den Landstrich, der in vielerlei Hinsicht an eine andere längst vergangene Zeit erinnert. Wir fahren in Richtung Norden um in den bolivianischen Anden Abkühlung von Temperaturen bis zu 40 Grad zu suchen, die im Chaco bereits im Frühsommer herrschen.
    Read more

    Caro Hufnagel

    Ihr lieben, wir wünschen Euch viel Spaß und tolle Erlebnisse in Bolivien 😘

    12/15/21Reply

    Das klingt traumhaft, wo es bei uns hier ja nur noch um bist du geimpft oder nicht geht und man sich Anfeindungen anhören muss, wenn man nicht geimpft ist. Das finde ich echt schlimm. [Heike]

    12/16/21Reply

    Krass, die gibt es in soooo groß [Heike]

    12/16/21Reply
     
  • Day840

    Fast wie Bayern, bloß wärmer

    December 3, 2021 in Paraguay ⋅ ☀️ 30 °C

    Nach einer sesshaften Phase von neun Monaten freuen wir uns nach Ende der Schulzeit Ende November auf die Weiterreise. Da Madlin noch eine Tanzaufführung in Altos hat und wir auch unser etwas zickiges Auto auf seine Langstrecken-Fähigkeit testen wollen fahren wir zunächst noch in den Süden Paraguays. Die Rückgabe unseres noblen Hauses verläuft problemlos und die Vermieter sind erstaunt in welch ordentlichem Zustand wir das Objekt übergeben. Als wir uns nach einigen Stunden Fahrt der Gegend Encarnacións nähern fühlen wir uns ans schöne Bayern erinnert. Sanfte saftige Hügel, Bauernhöfe und relativ gepflegte Straßen prägen den Süden Paraguays. In Bellavista treffen wir dann auf den Paraná Fluss der die Grenze zu Argentinien darstellt.
    Hier ist alles etwas gepflegter und fast auf europäischem Niveau. Wir treffen auch häufig auf Deutschsprachige Menschen, da sich jetzt, aber auch schon vor etlichen Jahren viele Europäer hier niedergelassen haben. Wir besuchen auch die ehemaligen Einrichtungen der Jesuiten, die hier vor einigen hundert Jahren Missionen aufgebaut haben deren Überreste man jetzt noch bewundern kann. Die Stadt Encarnación stellt ein touristisches Zentrum Paraguays dar, kann man hier doch am Sandstrand liegen und im Paraná Fluss baden und in einer der zahlreichen Bars Cocktails schlürfen. Süd Paraguay hat uns wegen der schönen Landschaft und der etwas gemäßigten Temperaturen sehr gut gefallen.
    Read more

  • Day776

    Villa und Privatschule

    September 30, 2021 in Paraguay ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach Lenas Besuch können Aliza, Madlin und Samuel ab Mitte August die deutsche Schule Patria in Altos besuchen. Darum sind wir von dem einfachen und sehr ländlich gelegenen Häuschen in eine recht moderne und mit Swimmingpool ausgestattete Villa gezogen, von der aus die kleine Schule fußläufig erreichbar ist. Sie liegt mitten in dem kleinen verträumten Ort Altos, der mit seinen grasenden Kühen, trägen Hunden und freilaufenden Hühnern sehr malerisch ist.
    In erster Linie sind wir so schnell umgezogen damit die Kinder nur einen kurzen zu Fuß machbaren Schulweg haben und wir nicht jeden Tag etwa eine halbe Stunde hin und her fahren müssen.
    Deutsche Schule ist aber nicht so wörtlich zu nehmen. Der einzige Unterschied zu NORMALEN Schulen ist, dass es früher Deutschunterricht gab und dass man T-Shirts mit Deutschlandfahne trägt. Keiner der anderen Schüler kann aber Deutsch sprechen, was uns ganz recht ist, weil wir hoffen dass so unsere Kinder in der Schule Spanisch lernen.

    Aliza, Madlin und Samuel werden jetzt bis Ende November, dann endet hier das Schuljahr, in diese kleine Schule voller freundlicher Menschen gehen und wir werden das Leben mit nahen Geschäften, schönem Swimmingpool (es sind jetzt im Winter 35 Grad hier) und einem moderneren Wohnkomfort genießen.

    Mitte Oktober besuchen uns alte Bekannte. Fabien und Laure hatten wir in dem in einem früheren Footstep beschriebenen Permakultur Projekt Nahe Rio de Janeiro kennengelernt. Mit ihrem wunderschönen alten VW Bus, hier Kombi genannt, sind sie die letzten 9 Monate durch Brasilien gereist. Wir erzählen uns über das Erlebte, Essen leckere Gerichte und freuen uns über den Besuch dieser beiden Gesinnungsgenossen. Sie wollen noch etwas reisen und planen dann in Brasilien auch ein nachhaltiges Projekt zu starten.
    Read more

    Gute Besserung [Heike]

    12/1/21Reply

    😁 Echt toll die T-Shirts und Jacken. [Heike]

    12/1/21Reply
    Monika Prem

    Das ist ja Madlin ganz süß der Tanz, bei dem du mit einem so schönen Kleid in der Gruppe mittanzt. Momi

    1/1/22Reply
     
  • Day643

    Auf den Hund gekommen

    May 20, 2021 in Paraguay ⋅ ⛅ 29 °C

    Nun wohnen wir schon bald 3 Monate in unserer kleinen einfachen Unterkunft mitten in den Cordilleras.
    Samuels Geburtstag feierten wir in einer anderen Welt im nur 40 km entfernten Asunción.
    Das feine Hotel mit Swimmingpool und Restaurant auf der Dachterrasse und die daneben liegende noble Shopping Mall mit Kino und Gaming Area stehen im Gegensatz zu den einfachen oft F
    fenster- und türlosen Hütten an den Erdstrassen rund um unser Häuschen. Eine Nachbarin in unserm Alter (um die 40) erzählte uns, dass es in ihrer Jugend hier keinen Strom gab und sich nur selten ein Kfz her verirrte. Für uns unvorstellbar!
    Die Familie ist inzwischen um zwei junge Hunde gewachsen. Wir haben den hungrigen und sehr dünnen Hunden Futter gegeben und nun sehen sie uns als neue Familie. Die beiden folgen uns bei den ausgiebigen Spaziergängen und wir schützen sie vor angreifenden Meuten der Anrainerhunde.
    Wir ernähren uns auch von selbst geernteten Früchten, wie Pomelos, Mandarinen, Zitronen, Avocados und Mangos. Irgendwas ist immer reif.
    Read more

    Niko Nurmi

    Wow! Great to see you are all doing well and the family is growing 😄 and greetings from Berchtesgaden!

    5/22/21Reply
    Heike Hummler

    So süß, die haben Glück gehabt ☺️

    5/22/21Reply
    Heike Hummler

    Das sieht ja lecker aus. Alles Gute nachträglich 🎂

    5/22/21Reply
    4 more comments
     
  • Day576

    Trautes Heim...

    March 14, 2021 in Paraguay ⋅ ⛅ 33 °C

    Wir sind nun in einem kleinen typisch paraguayischen Haus etwa 40 km nordöstlich von Asunción vorübergehend sesshaft geworden. Einerseits soll dieser längere Aufenthalt als Generalprobe dienen ob Paraguay sich als längerfristige Heimat eignet anderseits wollen wir abwarten wie sich die Reisefreiheit und andere politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen entwickeln.
    Von unserem Haus aus ist es etwa eine viertel Stunde mit dem Auto über eine mit Schlaglöchern übersäte Erdpiste bis wir den nächsten Ort und damit Geschäfte und asphaltierte Straßen erreichen.
    Anders als in Deutschland gibt es hier aber nicht eng besiedelte Orte und dann freies Feld sondern überall wohnen verteilt Menschen in den bewaldeten Hügeln der Cordilleras. So nennt sich dieses Gebiet.
    Für uns sind die große Abhängigkeit vom Auto und die hohen Temperaturen bis 36 und selten unter 20 Grad Negativpunkte. Positiv sind die freundlichen und genügsamen Landbewohner und die wunderschöne Natur. Letztere zeigt sich aber auch in handtellergroßen Spinnen und vielem anderen teilweise stechenden Kleingetier🙄.
    Um hier unabhängiger von anderen Deutschen und für weitere Reisen in Südamerika gerüstet zu sein wollen wir möglichst schnell spanisch lernen bzw. verbessern. Beim Kauf unseres Fahrzeugs und anderer Dinge fürs Haus merken wir wie herausfordernd die Sprachhürde ist zumal hier nur sehr wenige Menschen englisch aber dafür sehr schnell spanisch sprechen.
    Teile unserer Familie nehmen an einem Teakwondo und Tanzkurs teil.
    Mit Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Qualität nehmen es die Paraguayer nicht so genau. Dafür sind sie viel entspannter und lebensfroher als der von Terminen und Perfektionsanspruch gehetzte Europäer.
    Read more

    Fred Houseman

    Ich würde dir trotzdem raten noch den Zufluchtsort in Kolumbien anzuschauen, von dem ich euch mal einen link geschickt habe

    3/27/21Reply

    Mega Foto! [Heike]

    3/27/21Reply

    Alles Gute nachträglich zum Geburtstag 🎂 [Heike]

    3/27/21Reply
    9 more comments
     
  • Day12

    Encarnación - Kopfsache

    January 7, 2020 in Paraguay ⋅ ⛅ 32 °C

    Manchmal ist es gar nicht so einfach, seine Gedanken in Worte zu fassen. Weil sich manche Dinge auch einfach nicht erklären lassen! Egal in welcher Sprache. In Encarnación hat sich unsere Reise irgendwie plötzlich wie Urlaub angefühlt. Spazieren gehen auf der Strandpromenade bei Sonnenuntergang ... auf der anderen Seite des Flusses Rio Parana die Skyline der argentinischen Stadt Posadas. Echt romantisch :) abgesehen davon gibt es aber auf so einer Reise immer wieder jede Menge Erkenntnisse ... ob man will oder nicht! :) Mich traf die aktuelle Selbsterkenntnis unter einem großen Feigenbaum. Hättet ihr gewusst, dass Feigen am Stamm und an den großen Ästen des Baumes wachsen? Wenn ich im deutschen Supermarkt Feigen, Mango, Avocado und Co gekauft hab, dann hab ich mir maximal um den langen Transportweg und die CO2-Bilanz Gedanken gemacht... aber definitiv nicht darum wie so ein Mango- oder Feigenbaum aussieht. Wie groß, welche Blätter, welche Blüten und überhaupt! War mir doch egal ... Hauptsache die Früchte schmecken :) und jetzt sieht die Welt plötzlich anders aus! Jetzt erkenne ich die Bäume zu den Früchten schon von weitem, weiß wie viele Früchte so ein Baum tragen kann, wie anstrengend oder leicht es ist, die Früchte zu ernten ... und irgendwie ... ist das schön! Nahrungsmittel sind mehr als nur Preis und Geschmack :) das haben Kopf und Herz jetzt ein bisschen mehr verstanden!Read more

  • Day10

    Encarnación - Ankommen mal anders

    January 5, 2020 in Paraguay ⋅ ☀️ 32 °C

    Vom rechten Weg abkommen, ist unter normalen Bedingungen meistens schon recht ärgerlich. Mit nem großen, schweren Rucksack bei über 30° macht's noch weniger Spaß und doch war es eine der besten Sachen, die uns passieren konnten. Nach 6 Stunden Busfahrt durch Paraguay und der Ankunft am Busbahnhof machten wir uns also zu Fuß auf den Weg zur Airbnb-Unterkunft. Da wir unterwegs kein WiFi hatten, konnten wir nicht lesen, dass uns unsere Gastgeber angeboten hatten, uns abzuholen. Nach etwa 2km größtenteils bergan, waren wir in der richtigen Straße angelangt ... nur die richtige Hausnummer (683) fehlte noch. GoogleMaps hatte uns zu 863 geführt. Ratlos und suchend dreinblickend standen wir also vor diesem Haus ... da lag ne Katze, da war ein junger schwarzer Hund, und dann kam eine Frau auf uns zu gefolgt von einem Mann, die uns wohl angesehen haben, dass wir irgendwie nicht weiter wussten. So richtig auf Spanisch erklären, was unser Problem war, konnten wir irgendwie nicht. Sie sagte, wir seien bei ihr falsch - irgendwie hatten wir das schon geahnt. Wir zeigten die Adresse und das Bild der Unterkunft auf unserem Handy. Ich glaub, sie hatte echt Mitleid mit uns und ein unglaublich großes Herz. Sie hat alles was in ihrer Macht stand, um uns zu helfen! Sie holte ihre Tochter, die ein klein bisschen Englisch sprach. Sie rief mit ihrem Handy bei unserem Gastgeber an, um ein paar Fragen zu stellen und dann schickte sie ihre Tochter mit uns mit, um uns zur richtigen Hausnummer zu führen! Einfach unglaublich! Zusätzlich dazu erzählten sie uns, das am Abend an der Costanera "Fire over water" stattfinden würde, eine Veranstaltung des örtlichen Theatervereins. :) Cooler Tipp - das würden wir uns anschauen!
    Dann erstmal Zimmer bezogen und kurz Pause, als nächstes unter die Dusche als unser Gastgeber an die Tür klopfte. Die Familie sei da und wolle uns mitnehmen zum Strand und zur Veranstaltung. Wir konnten es kaum fassen. Diese Familie ist absolut großartig. Leider konnten sie nicht warten bis wir in frische Kleider geschlüpft waren. Aber wir sind dann selbst im Eilschritt zum Strand gelaufen und exakt in dem Moment angekommen als die leuchtend rote Sonne im Rio Parana (bzw. hinter Posadas/Argentinien) versank. Ein unvergesslicher Anblick (seht selbst) gefolgt von einem wunderschönen Abend am Strand :) und einem Heimkommen mit Geckos an der Decke :)
    Read more

    Christina Bünting

    Die Familie ist ja grandios 😍 Habt ihr jetzt noch Kontakt zu denen?

    1/8/20Reply
    Julia Eichler

    Wir haben uns nochmal bedankt bei ihnen, indem wir ein Foto mit ein paar Zeilen Text hinten drauf an die Tür geklemmt haben. Dort hab ich einfach mal meine Handynummer mit drauf geschrieben und die Tochter hat sich auf WhatsApp gemeldet! Voll schön :) vielleicht besuchen wir die auch nochmal!

    1/8/20Reply
     
  • Day10

    Asunción - Goodbye

    January 5, 2020 in Paraguay ⋅ ☀️ 31 °C

    Unser Gepäck ist wieder zusammengepackt und auf den Rücken geschnallt. Es heißt zum ersten Mal Abschied nehmen! Asunción war toll :) nach dem ersten Kulturschock einfach großartig!
    Irgendwie sah auf den ersten Blick alles gleich aus und Orientierung fiel mir schwer. Aber irgendwie konnte man auch an jeder Ecke etwas Neues entdecken. Improvisierte Elektrik, blau angeleuchtete Kirchen, Bars die aus 2 Paletten abends mal eben aufgebaut wurden, Busse ohne Fahrplan und vorgeschriebene Route, Siesta in der Mittagshitze, das leckerste Empanada con Pollo, das ich jemals gegessen habe! Irgendwie weiß ich jetzt hier am Terminal de Òmnibus, dass ich das alles vermissen werde!
    In diesem Sinne... Adiós Asunción ❤ Hola Encarnación!
    Read more

    Viel Spass in der nächsten Station.Toll das es euch so gefällt.Lg Maren

    1/5/20Reply
     
  • Day33

    Asunción

    May 21 in Paraguay ⋅ ⛅ 20 °C

    Da das Einreise-Stempel sammeln schon fast zu unserem Hobby wurde haben wir uns gedacht auf dem Weg nach Santa Cruz noch einen kurzen Abstecher nach Paraguay zu machen😅
    Dabei waren wir für zwei Tage in Asuncion, in einem von einem ausgewanderten Schweizer geführten Hotel. Die Stadt selber bot uns leider nicht viel sehenswertes. Hier wurde uns jedoch zum ersten Mal richtig bewusst,wie Nahe arm und reich in Südamerika doch liegen. So gibt es in der Vorstadt pompöse Einkaufszententren mit allen erdenklichen internationalen Marken und nur ein paar Kilometer davon entfernt, ganz in der Nähe des Zentrums, gibt es Armenviertel die sich bis in die Pärke der Stadt hineinziehen.Read more

You might also know this place by the following names:

Republic of Paraguay, Paraguay, ፓራጓይ, Paraguai, باراجواي, Paraqvay, Парагвай, Paraguwayi, পারাগুয়ে, པཱ་ར་གེ།, Paragvaj, Paragua nutome, Παραγουάη, Paragvajo, پاراگویه, Paraguwaay, Paraguei, Paragoayi, Paragua, Paraguaidh, Paraguái, પેરાગ્વે, Paragai, פרגואי, पॅराग्वे, Պարագվայ, Paragvæ, パラグアイ共和国, პარაგვაი, Paragwai, ប៉ារ៉ាហ្គាយ, ಪರಾಗ್ವೇ, 파라과이, پاراگوای, Paragway, Paraquaria, Paragwayi, Palagwei, ປາລາກວຍ, Paragvajus, Paragvaja, Paragoay, Парагвај, പരാഗ്വേ, पराग्वे, Paragwaj, ပါရာဂွေး, प्यारागुये, ପାରାଗୁଏ, Parawayi, Paragwe, Paraguëe, පැරගුවේ, Paraguaj, பரகுவை, పెరగువే, ประเทศปารากวัย, Palakuei, پاراگۋاي, Параґвай, پیراگوئے, Pa-ra-goay (Paraguay), Paragvän, פאראגוויי, Orílẹ́ède Paraguye, 巴拉圭, i-Paraguay

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now