Poland
Poland

Curious what backpackers do in Poland? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

253 travelers at this place:

  • Day16

    Nun sind wir in Polen, dem letzten Land unserer Reise. Die Nacht haben wir in der Nähe von Danzig direkt an der Ostsee verbracht. Am Morgen war es am Strand sehr stürmisch, aber es war auch eine tolle Stimmung.

    Danzig überrascht durch eine große imposante Altstadt und das obwohl nach dem 2. Weltkrieg 90% der Gebäude beschädigt waren.

    Wir haben auch eine weitere Challange bewältigt. Aufgabe war es, dass das Team einen Polizisten hochheben muss. In Danzig wurden wir endlich fündig. Ein Polizist hat unser Auto bewundert und im Gegenzug seine Unterstützung bei der Challange angeboten.Read more

  • Day14

    Danzig

    May 16 in Poland

    Danzig , die alte Hansestadt, die ich immer mit Günter Grass, der Blechtrommel, Lech Walesa und Solidarnósz verbunden habe, ist eigentlich nicht allein sondern wird mit Gdingen, dem See- und Industriehafen und Sopot, dem Seebad zu einer Dreistadt. Andrea und ich sind haben heute alleine die Stadt erkundet. Zwar haben wir vielleicht nicht so viel Wissenswertes erfahren aber dafür sind wir gemütlich einige sehenswerte Gebäude abgefahren. Dabei waren wir auch mal in Nebenstraßen unterwegs und haben gespürt, welche junge Stadt das ist. Ein Angebot wie überall, schöne stylische Cafés, Geschäfte und vieles mehr. Übrigens gibt es ja sogar in St. Petersburg einen Hanf- Laden, und auch hier..
    Die Altstadt wurde nach einer fast völligen Zerstörung wieder aufgebaut, aber es liegt gerade in den Vorstädten auch einiges im Argen.. Gleichzeitig wird auch viel neu gebaut, der Kapitalismus hat voll zugeschlagen.,
    Die Altstadt , besser gesagt , die Häuser darin, sind wunderschön, wir hatten Zeit, viele Einzelheiten zu entdecken.,, und Zeit in einem Café in der Sonne zu sitzen URLAUB PUR😃
    Read more

  • Day24

    Tagebau Jänschwalde

    May 29 in Poland

    Nach einer Nacht auf dem Campingplatz ging es weiter ging es entlang der Grenze. Wir wechselten auf die polnische Seite um uns Gubin anzuschauen und dort beim Bäcker zu frühstücken (es ist einfach deutlich günstiger und abwechslungsreicher :D).
    Neben dem Cafe versuchte ein Arbeiter nach allen Regeln der Arbeitssicherheit ein defekten Dachziegel, der sich über seinem Kopf in der Regenrinne befand, herunter zu stoßen.

    In Jänschwalde haben wir uns Tagebau von 2 Aussichtspunkten angeschaut. Es ist schon gigantisch welche Massen dort mit schwerem Gerät bewegt werden und welch eine 🌙 Landschaft dabei entsteht.
    Die Abräumförderbrücke vom Typ F60 ist 600m lang und schaft mit einem Arbeitsgang eine Abtragung von 60m. Die Rohbraunkohle wird über Förderbänder zum nahe gelegenen Kohlekraftwerk transportiert. (jp)
    Read more

  • Day24

    Bikeupdate 2.0 for Wi

    May 29 in Poland

    Beim Anstieg zum Tagebau flog Wi die Kette raus. Nachdem die Kette wieder lief wunderte sie sich, warum das Kettenblatt so unrund lief. Beim näheren Hinschauen fiel auf, dass 3 von 5 Schrauben, die den Zahnkranz an der Kurbel befestigen, fehlten!

    Daraufhin wurden Fahrradläden in Forst angesteuert. Beim 2. Laden hatten wir Glück und konnten 3 neue Schrauben erwerben.

    Mit den neuen Schrauben trat es sich gleich viel besser bis nach Bad Muskau und Łeknica.

    Unterwegs besichtigten wir noch den Faustball Platz von Groß Bademäusel, auf dem Jp seinen ersten Bundeliga Einsatz hatte. Leider waren wir zu früh zum Training und entschlossen uns weiterzufahren. (jp)
    Read more

  • Day13

    Grenzüberschreitung nach Polen!

    Nach dem Tag Pause fährt es sich für Wi viel leichter. Jp leidet weiterhin SEHR stark an der Männergrippe.

    Der Radweg war sehr gut beschildert und führt an wunderschönen Küstenabschnitten und Wäldern entlang. Es ging bergauf, bergab und zwischendurch sogar mit 16% Steigung. Wir sind natürlich alles hochgestrampelt ohne abzusteigen.

    Usedom hat seinen Namen als Sonneninsel bestätigt. Und dann war der Radweg so gut, wir hätten FAST die Grenze verpasst! Aber dann haben wir sie doch noch gesehen.

    Yihaaaaa! Polen!

    Wer mal für sehr wenig Geld bei einer unglaublich fröhlich und willkommen heißenden älteren Dame ein Zimmer in einer Ferienwohnung mieten möchte, empfehlen wir uneingeschränkt "Ani"! Einfach & Gemütlich! (wi)
    Read more

  • Day14

    Sand Sand Wald

    May 19 in Poland

    Erkenntnis des Tages: Sand fährt sich noch schlechter als Kopfsteinplaster

    15 km ging es beschwerlich und langsam mit teilweise geschobene Strecken durch Wald- und Sandwege

    Trotzdem gut:
    Sonniger Tag mit kostenloser (!) Fähre in Świnoujście (Swinemünde)
    Nach durchwachsener Strecke 27km leere Landstraße, ein Genuss für jeden Rennradfahrer

    Ankunft in Stepnica

    Morgiges Ziel: Szczecin (wi)

  • Day16

    Heute wollte uns das erste Mal in einem kleinen Dorf eine Omi auf ein Kaffee einladen, nachdem Sie mit Ihrem Auto anhielt und gefragt hatte wo wir herkommen.
    Auch von den Auto und LKW Fahrer waren wir positiv überrascht. Diese waren deutlich rücksichtvoller als wir erwartet hatten (auf Rügen würden wir auf 500m Meter Bundesstraße mehrfach angehupt und haben verschiedene Gesten bekommen). Das erstmal auf einer Bundesstraße für 7km ohne Seitenstreifen.

    Nur bei den Fahrradwegen fragen wir uns immer wieder: Warum sind die so?
    Immerhin gibt es ein Schild, dass der Radweg dort endet :) (jp)
    Read more

  • Day18

    Eigentlich wollten wir heute wieder auf deutscher Seite weiter fahren, aber die Entscheidung wurde uns schon gestern abgenommen. Die Fähre in Gozdowice fällt aufgrund von Maschinenproblemen bis Ende des Monats aus.
    So konnten wir die Hügelkettee, an der wir gestern so vorbei gerauscht sind, heute bezwingen.
    Mit nur einem kleinen Brötchen im Magen ging es morgens aufs Rad bis zum nächsten Bäcker, so war zumindest der Plan.
    Unterwegs wurden wir durch Schwärme von Fliegen und Bremsen gejagt, die nur während kurzen Sprints abgeschüttelt werden konnten, ehe sie sich neu formierten.
    Wir kamen dann am Zielort an, ohne vorher richtig gefrühstückt zu haben! Und aßen dann gleich Mittag in einem kleinen sehr leckeren Bistro (Rondelek).
    Anschließend hatten wir noch Zeit die kleine Stadt anzuschauen und uns vor der Bastion Brandenburgia bei 47 Celsius (in der ☀) zu braten, sowie ein altes nicht mehr betriebenes Wasserkraftwerk zu besichtigen. (jp)
    Read more

  • Day34

    Auschwitz and Schindler's Factory

    October 6, 2016 in Poland

    While in Krakow we knew we had to take some time to reflect on the history of the Holocaust which has deep roots in Poland. Krakow is home to the infamous Schindler's Factory which is also now a museum dedicated to the history of the Third Reich invading Krakow during WWI in 1939 until 1945. The Germans wanted to make Krakow a German city so they displaced the Polish people and particularly Jewish people into the ghetto where conditions were barely livable.

    The following day we took a trip to Auschwitz which is about an hour drive from Krakow. You can visit the grounds of the concentration camp with a guided tour. Walking through the camp and hearing the stories of what the prisoners went through was sombering but definitely worth the visit to reflect upon this dark time in history when over 1 million people were killed at this one camp alone.

    We highly recommend visiting both places -- very impactful. It's hard to believe what humans are capable of doing to each other, and this is certainly a reminder of what we don't want to ever relive as the human race...although there are still crimes against humanity in our world today.
    Read more

  • Day5

    Divine Mercy Sancutary

    May 18 in Poland

    This was a side trip that originated as a result of a conversation I had with my God Mother, Nilanthi akki told me about the Divine Mercy (DM) Chaplet, and her faith and work around the DM.

    It was raining in Krakaw, but I got up early and organised my self. I had familiarized before hand as to where every thing was, in the sanctuary area as it was a flying visit litararily. It was one of those places within half an hour of being in the chapal I decided I need to come back. The place was calming, soothing, and so much like St Anne's in Aury in France. A sense of being in a place of worship, which was not commercialised. I just wish I had more time. The old church was a work of art. Sadly I had only about 3.5 hours, but I had time for a church service at the Basilica, and coincidently not by trying but by shear luck it was the birthday of the much loved pope St John Paul the second who came from Krakow himself.

    Taxi that had been pre booked, was late and I was starting to panic, and luckily for me, he had been parked in the wrong area of the sanctuary and a security guard had asked what he was doing. So that person had sent him my way after that.

    A useless bit of information the Frankfurt airport has 3 wings to it and 2 of those are over a kilo meter longeach way, the other one is not quite a km. I got back into getting my walking up to speed after the previous 2 days of sitting in a plane. In 2003 when we went to Frankfurt the airport was a miserable place, but now boy it has gone through some changers and also it was a very busy place. Masses of people every where. In 2003 we left our passports, cash and vedio recorder in the taxi. Thanks to the people who got their act together that day a taxi coming to the airport picked it from the taxi going away from the airport and we were reunted with our belongings.

    No surprises, the plane to Porto was delayed by an hour. So was just on mid night when I got to the hotel.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Republic of Poland, Polen, Poland, Pole, ፖላንድ, Polonia, Polaland, بولندا, ܦܘܠܢܕ, Polşa, Польшча, Полша, Poloɲi, পোল্যান্ড, པོ་ལནྜ།, Poljska, Polònia, Polsko, Pòlskô, Пол҄ьска, Польша, Gwlad Pwyl, Polonya, Poland nutome, Πολωνία, Polio, Poola, اتریش, Poloñ, Puola, Pólland, Pologne, Polonie, Poalen, An Pholainn, A Phòlainn, Polóña, પોલેંડ, Yn Pholynn, Polan, פולין, पोलैंड, Pólska, Lengyelország, Լեհաստան, Polandia, ポーランド共和国, polskas, პოლონეთი, Polandi, Poleni, ប៉ូលូញ, ಪೋಲ್ಯಾಂಡ್, 폴란드, پۆڵەندا, Poloni, ໂປແລນ, Lenkija, Mpoloni, Polija, Pôlôna, Полска, പോളണ്ട്, पोलंड, Polonja, ပိုလန်, Poran, Pulonnia, Pholandi, पोल्याण्ड, Polongne, Polonha, Pol'šu, ପୋଲାଣ୍ଡ, Польшæ, Polska, پولنډ, Polónia, Pulunya, Pologna, Polonye, Полония, Pulonia, Pölôni, පෝලන්තය, Poľsko, Booland, Пољска, போலந்து, పోలాండ్, Лаҳистон, โปแลนด์, لەھىستان, Польща, پولینڈ, Polsha, Ba Lan, Pooln, Polän, פוילן, Orílẹ́ède Polandi, 波兰, i-Poland

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now