Réunion
Réunion

Curious what backpackers do in Réunion? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

30 travelers at this place:

  • Day174

    St. Leu, Reunion Island

    October 27, 2017 in Réunion ⋅ ☁️ 70 °F

    We only had a few days on this beautiful tropical island, which is a French department so technically we cannot count it as a new country visited. We experienced minor culture shock on arrival because the island is incredibly modern and well developed. Our first stop after picking up a rental car was a supermarket because we were staying in a small cottage with a kitchen and looking forward to cooking for ourselves for a few days. It was hard not to go crazy given all the wine, cheese and wonderful food options on offer, but we resisted since we planned to visit a farmers market the next day.
    While we managed to visit the wonderful (very French) outdoor market and to stock up on fresh vegetables and fruit, that’s about as much as we saw of the island. Unfortunately, Christy came down with a fever and we mostly stayed around our cottage and pool area, constantly monitoring symptoms – something about coming from a plague zone made us paranoid. The fever broke before our flight to Mauritius, so we were relieved to be able to fly out without getting quarantined.
    Read more

  • Day64

    Wanderung im Grünen zur La Chapelle :)

    December 4, 2018 in Réunion ⋅ ☁️ 22 °C

    Den ganzen Tag sind wir durch Berge und Wasser und über mehrere Meter hohe Steine geklettert. Es hat tierisch Spaß gemacht. 😊👍

    Hier in Cilaos ist es sehr friedlich und man sieht nicht viele Touristen, da die Straßen zwei Wochen gesperrt waren. Das ist jetzt vorbei und die Touris können wieder kommen. 😄

    Für uns geht die Reise morgen entspannt weiter.
    Read more

  • Day61

    Le Maido

    December 1, 2018 in Réunion ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute haben wir uns auf den Weg zum Aussichtspunkt Maido gemacht, der auf ca. 2200 Metern Höhe liegt. Als wir losgefahren sind hat es sehr geregnet und war neblig. Der Weg sah aus wie durch einen Märchenwald, überall Nebel und schöne mit Moos bewachsene Tamarinbäume.

    Von Maido kann man auf den Cirque de Mafate schauen. Ein Weg mit dem Auto sind so eineinhalb Stunden. Wir haben erstmal zwei Stündchen im Auto geschlafen bis der heftige Regen vorbei war. Sehr kuschelig. Da wir vorher mit unserem lieben Couchsurferpärchen an Svens Geburtstag etwas länger wach waren, hat das gut gepasst. 😂

    Als es aufgehört hat zu regnen sind wir aufgewacht. Die ganzen Wolken hatten sich verzogen. Wundervoll.

    Die Außenministerin aus Frankreich war auf der Insel und hat der Bevölkerung einiges angeboten, sodass es ab Montag vorbei ist mit den Blockaden. 👍
    Read more

  • Day66

    Piton de la Fournaise

    December 6, 2018 in Réunion ⋅ ⛅ 17 °C

    Nach vierstündigen suchen haben wir eine Unterkunft in der Nähe des Vulkans gefunden, die mitten in den Bergen und Wolken liegt. Innerhalb von Minuten sind wir von Wolken umgeben und in der nächsten Minute ist der Himmel strahlend blau und die Sonne brennt.

    Vorbei an freilaufenden Pferdchen, blühenden Hortensien, vielen anderen bunten Blümchen und saftig grünen Feldern.

    Zum bekannten Vulkan soll man ganz früh morgens bevor die Wolken aufziehen, daher schlafen wir in der Nähe. 😁 Dieser bricht mehrmals im Jahr aus.

    Spuren lassen erkennen, wo die Lava langgelaufen ist. Das Gebiet kommt einem teilweise vor, als wenn man sich auf dem Mond befindet. 😄

    Nach der Wanderung geht es mit dem Auto weiter Richtung Hauptstadt zu einer schönen Airbnb Unterkunft, wo es wieder einige Tiere gibt. :D

    Nächster Stop Paris! ❤️
    Read more

  • Day62

    Der Weg nach Cilaos

    December 2, 2018 in Réunion ⋅ ☁️ 21 °C

    Heute konnten wir nach Cilaos reisen. 😊 Die Straßen waren das erste Mal nach zwei Wochen nicht gesperrt. Es ist absolut herrlich hier. Die Sonne ist der Wahnsinn. Von unserer Unterkunft Villa Hortensias haben wir einen schönen Blick auf die Berge, dazu die Sonne und überall Blumen und Früchte. Summerfeeling pur. :)Read more

  • Day63

    Cirque de Cilaos

    December 3, 2018 in Réunion ⋅ ⛅ 18 °C

    Morgens haben wir schön auf unserer sonnigen Terrasse auf 1200 Metern Höhe gefrühstückt und sind danach wandern gegangen.

    Es gibt wundervolle Wanderrouten in Cilaos. Die Wälder sehen teilweise aus wie ein Märchenwald. Wunderschön! 😊 Durch die Höhenunterschiede beim wandern hat man innerhalb von Minuten große Klimaunterschiede.

    Und ein Tenrek ist uns auch noch begegnet. 👍
    Read more

  • Day60

    Birthday

    November 30, 2018 in Réunion ⋅ ⛅ 19 °C

    Der beste Tag im Jahr!

    An meinem Geburtstag sind wir morgens auf 1500 m gefahren und mit dem Gleitschirm den Berg runter geflogen. Ein sehr schönes Erlebnis was ich nicht so schnell vergessen werde. La Réunion von oben ist schon besonders.

    Danach sind wir zum Strand gefahren und haben etwas leckeres getrunken😋.

    Am Nachmittag waren wir im Nationalpark und lecker Essen. Vor allem hatten die Moskitos endlich Mal wieder was leckeres zu snacken 😂....

    Abends waren wir bei Couchsurfern und haben etwas getrunken😜.

    Es wurde ein schöner Geburtstagskuchen gebacken und gesungen... Den Bananenschnaps werde ich nicht so schnell vergessen 😊
    Read more

  • Day13

    Cirque de Salazie

    January 10 in Réunion ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach einer guten Nacht in unserem Wasserfallhäuschen führt uns unser Ausflug zum Cirque de Salazie. Der größte der drei Talkessel um den Piton des Neiges ist gleichzeitig auch der "Grünste" . Üppigere tropische Pflanzenwelt ist kaum vorstellbar. Hier regnet es häufig und das Tal ist durchzogen von Bächen und Wasserfällen. Überall sattes "fettes" grün und farbige Blütenpracht. Wir besuchen Frankreichs "schönstes" Dorf „Hell-Bourg“, genießen die Tropenpracht und später einen ruhigen, gechillten Nachmittag in unserem Häuschen.Read more

  • Day14

    36 Grad und 95 Prozent

    January 11 in Réunion ⋅ 🌧 30 °C

    Wir wechseln unsere wunderschöne Unterkunft, nach einem langen und entspannten Vormittag in unserem Häuschen, und fahren auf die andere Seite der Insel. Wenn es bisher auf dieser Insel schon sehr warm und feucht war, legt diese Seite der Insel noch ein paar Grad und einige Wassertropfen in der Luft zu. Wie in dem Treibhaus meiner Mutter in meiner Kindheit, aus dem man ganz schnell wieder flieht, nachdem man die Tomaten geerntet hat. Hier ist fliehen keine Alternative, außer in die nächste Klimaanlage. Die funktioniert in unserem neuen Zimmer so gut, dass sie uns fast vom Bett weht. Also heißt es abwechselnd wehende Haare in Sturmböen oder Schweißausbrüche. Die Nacht wird bescheiden, auch weil ich meine Aufmerksamkeit stündlich, minütlich meinem lieben Sohn widme, der ein Wiesbaden ein Konzert besucht, und anschließend in der Saarstraße schläft. "Ist er unterwegs? Wo ist er gerade? Findet er ein Taxi? Findet der den Schüssel? Kann er die Heizung bedienen? Gibt es genügend Decken? Hat er Hunger? Hat er Durst? ....." Und noch vieles mehr fällt mir in dieser Schwitzfriernacht ein. Gegen 4.30 Uhr, nachdem mir mehrfach von Andrea bestätigt wurde, Kind ist im Bett;-) falle ich in nervöse Träume, um diese dann ruckartig um 5.30 Uhr zu beenden. Frisch und motiviert wollen wir auf den  Piton de la Fournaise, einer der aktivsten Vulkane der Erde, 2632 m hoch auf dem französischen Übersee-Département La Réunion. Um 5.30 Uhr bin ich heute weder frisch noch motiviert!Read more

  • Day15

    Piton de la Fournaise

    January 12 in Réunion ⋅ 🌧 30 °C

    Müde und regungslos sitze ich im Auto auf dem Weg zu einem dem Piton de la Fournaise. Ich habe gestern noch auf die frühe Abreise gedrängt. Heute leide ich im Stillen. Ein paar Minuten Schlaf hätten mir sehr wohlgetan. Je näher wir dem Vulkan auf die Pelle rücken, umso kühler, angenehm kühl, wird die Luft. Erfrischende 17 Grad auf dem Parkplatz und von nun an zu Fuß Richtung Gipfel. Die Hinweisschilder übersetzt Uli sehr schnell als Warnschilder. 11 km, 8h Fußmarsch? Niemals! Ich bin hoch motiviert. Die Luft erfrischt mein Hirn und schnellen Fußes laufe ich meinem Trail entgegen. Die Streckenangaben sind sehr variabel. Im Reiseführer lese ich Gesamtweg 3 h. Hier steht 8 Stunden und weiter dort 5 h? Ich bin zuversichtlich. Das Streckenproblem löst sich auf den Fuß. Noch in den ersten 100 Metern auf der Treppe am Abhang und Abgang zum Lavafeld vor dem eigentlichen Vulkans vertritt sich Uli den rechten Fuß. Humpelnd und mit schmerzverzerrtem Gesicht beendet er den Abgang. Linkes Bein Hundebiss, der wirklich nicht gut aussieht, und rechter Knöchel Humpelknöchel. Ich sehe den Vulkan in weiter Ferne, unerreichbarer Ferne. Trotz großer Motivation, die nächsten gefühlten 24 Stunden alleine meinen Weg der Qualen auf den Vulkan zu bestreiten, wird mein Ausflug eher ein Tanz am Fuße des Vulkans. Ich fotografiere ca. 100 Mal den gleichen Stein, nochmal den Berg, die Lava, von links, von rechts, oben, unten - ein sehr entspannter und ehrfürchtiger Moment alleine im Angesicht des Feuermonsters. Ja, nein, vielleicht - und doch nein! So klettere ich die 600 Bergwandstufen wieder hinauf zu Humpeluli, der es sich mit Bier und Croissant auf der Plattform bequem gemacht hat. Schau ich mir den Vulkan eben im Internet an;-)Read more

You might also know this place by the following names:

Reunion, Réunion, Reyuniɔn, ሪዩኒየን, روينيون, Reyunion, Рэюньён, Реюниън, Reyuɲɔŋ, রিইউনিয়ন, Reünion, Rejunion, Illa de la Reunió, Réunion nutome, Ρεϋνιόν, Reunio, Reunión, ریونیون, Rewiñoo, રીયુનિયન, Rawuniyan, ראוניון, रियूनियन, レユニオン島, რეიუნიონი, Riyunioni, ರೀಯೂನಿಯನ್, 리유니온, Leyunyoni, Lenyo, Reunionas, Reinjona, Larenion, Ријунион, റീയൂണിയന്‍, रियुनियन, ରିୟୁନିଅନ୍, Reunião, Amazinga ya Reyiniyo, Реюньон, Reinïon, Реинион, ரீயூனியன், రియూనియన్, เรอูนียง, Liʻiunioni, Реюньйон, ری یونین, Orílẹ́ède Riuniyan, 留尼汪, i-Réunion

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now