Russia
Russia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day24

    Decembristen in ballingschap

    August 10, 2021 in Russia ⋅ 🌧 20 °C

    In een houten kerk uit eind 18e eeuw bezochten we een museum over decembristen, een beweging van progressieve adelen die in december 1826 het Tsarenbewind wilden omverwerpen. Dat mislukte en velen werden naar Siberië verbannen. Een wandelreis van meer dan een jaar. Sommige vrouwen gingen ook mee, ondanks dat ze mochten hertrouwen van de kerk.Read more

    Anneke Palsma

    Bijzonder dat je hier binnen mocht fotograferen. Is dit al een n Siberië waar je nu bent?

    8/10/21Reply
    Eric Terpstra

    ja al ruim in Siberië Het begint al in Novosibirsk wat Nieuw Siberië betekent!

    8/11/21Reply
     
  • Day23

    Al meer dan 2000 km rook

    August 9, 2021 in Russia ⋅ ⛅ 21 °C

    Al sinds we Novosibirsk verlaten hebben is het super heiig... de zon is vaag zichtbaar in een oranje of rode gloed. We hebben inmiddels 2600 km afgelegd met de trein. Nog 400 en we zijn in Chita onze eindbestemming van de treinreisRead more

    Petra Terpstra

    wat een impact al die bosbranden, ik las dat er meer dan 250 waren. Gek lijkt me, om er op zo'n manier getuige van te zijn. Hoop dat het bij rook blijft voor jullie

    8/9/21Reply
    Eric Terpstra

    ja was gek. in Chita geen rook, maar in Jakoetsk waarschijnlijk wel :-(

    8/11/21Reply
    Petra Terpstra

    ja, ik had het al gelezen dat juist daar ook bos branden waren.... hoop dat die inmiddels onder controle komen! Voor de gezondheid ook niet zo best al die rook....

    8/11/21Reply
     
  • Day199

    Unterwegs:Moskau

    April 8, 2020 in Russia ⋅ ⛅ 11 °C

    Heute schon mal nicht ganz so weit,gab ne Mittel bis Große Panne ,wird sich noch zeigen,der Bremskraftverstärker munkelt, und hier ist es mit der Ausgangssperre noch heftiger hier ist Maskenpflicht und es wird kontrolliert,Drama war es ja schon eine Werkstatt zu finden, ist echt alles dicht,das ist eigentlich hier am schlimmsten ,von Bezirk zu Bezirk ist es anders und es wird irgendwie vorausgesetzt man weiß Bescheid,wird doch noch ganz schön spannend,aber auch bei der Hanni ist nicht ohne,es ist der Hydro,völlig fest und so siehts drin auch aus.Na ja ,das ganze zwischen Sattelzügen zugeparkt ,absurd,So wie es aussieht ,Grundreinigung,und hoffen,alle war sehr hilfsbereit aber die Russen hatten ein anderes System,deshalb keine Teile und wo es welche gibt 60km entfernt aber bis 30.04.Urlaub.völlig verdreckt,keine Dusche,Hunger kalt.scheisse.!
    Den halbe Tag teile sauber gemachten das Ding wieder zusammen gebaut,geht zwar nicht ganz perfekt weil keine Neuen Dichtungen,aber um ein Vielfaches Besser als vorher,beim Bremsen entlüften bin ich letztendlich gescheitert,trotz Dachlatte auf Bremspedal ,na hoffe hier taucht morgen mal wer auf.
    Da wo ich gerade stehe ist ne wilde Mischung zwischen Schrottplatz,ehemalige Werkstatt,und Parkplatz für all die LKW und Omnibusse,die gerade nicht fahren.Wollte heute früh ins Dorf,ist für mich als Ausländer gerade nicht so angenehm und hier braucht man Mundschutz,den es leider nicht zu kaufen gibt,ist aber Vorschrift und ohne wird man wohl bestraft,die Hauptstraße ist nur 50 Meter weg von hier und ein stationärer Kontrollpunkt,es wimmelt von Bullen,Heute Mittag kam ein Fahrer von seiner Tour zurück und fuhr dann mal mit mit in den einzigen Laden der noch geöffnet hat,und der war leer gekauft!,so schnell wie das jetzt hier gerade geht,ist erschreckend,bin froh sollte ich hier morgen wegkommen,
    Heute früh zwei jungs gefunden und ne halbe Stunde später losgefahren und sind dann auch ein gutes Stück gefahren,vermutlich zu lange hatte richtig Kopfschmerzen und war völlig platt,was natürlich auch dem ganzen chaotischen Wochenende geschuldet war,Hatte schon einen Platz zum schlafen gefunden ,nicht schön ,hatte gerade ein Brot gegessen,kam ein Typ und schickte mich weiter Quarantäne bin dann weiter bis zu einem Rastplatz,furchtbar,ich darf nicht mehr von dieser M4 runter,es ist so super doof durch dieses schöne Land zu brettern und nichts mehr zu sehn,das Ende der Reise entwickelt sich immer mehr zum Horrortrip,aber klar um Kilometer zu machen ist so eine gut gebaute Schnellstraße schon genial.Königswetter
    aberkalt jetzt 4 Heute Nacht -3 und noch 380 km bis Moskau,fahre natürlich (leider)
    nicht nach Moskau aber nahe dran vorbei und dann Richtung Petersburg.Gestern kam ne Mail vom Botschafter,er sagte halt auch das die Situation völlig chaotisch sei und sich alles mehr oder weniger Stündlich ändern könnte,war gerade an ner Tanke und hier hat keiner einen Mundschutz—ob es keinen gibt,oder andere Republik? Ich mag gar nicht daran denken was passiert wenn ich hier nicht rauskomme,hab ja jetzt ab und an Kontakt zu Fernfahrer,gerade jetzt die offiziellen LKW Parkplätze wo es auch gute heiße Duschen gab ,es hat ja alles Zu,selbst Manche Tankstellen haben dicht,und auf dieser Straße ganz wenig PKW,Hanni macht ihre Sache sehr souverän.Sind noch 200 km bis Moskau,hier ist es nicht ganz so streng mit den Vorschriften,fast keiner hat ne Maske,ausser dem Typ der 100Rubel für den Parkplatz wollte,haben alle Dienstleister zu.Gerade geht zu meinen Zeh’n der Vollmond auf,war es im Süden fast ein wenig Frühling ist hier nichts mehr Wintergrau und dreckige Schneereste, und auch Landschaftlich,diese Riesen große Don Ebene und jetzt so leicht Hügelige Taiga und ganz wenig Besiedelt und schön,das zieht sich so durch bis zu diesem Ring den ich gerade um Moskau gefahren bin ganz kleineDörfchen mit den typischen kleinen Häuschen,und bei Moskau taucht dann schon mal so Schlafstadt Trabant auf,das Stück vom Ring ist eine Landstraße,direkt daneben bauen sie gerade eine mindestens 4Spurige Autobahn mitten durch viele dieser kleinen Dörfchen ohne Rücksicht auf Verluste.Auch jetzt wo ich gerade bin richtig schöne Landschaft,viel Wasser und überall steht Wasser,auch noch gefrorenes Wasser,
    Die Virussituation ist hier völlig anders ,fast keiner trägt Maske,war Einkaufen,es gab alles,und es waren viele Menschen ,schon doof ein paar Kilometer vor Moskau und doch unerreichbar,stehe jetzt auch wieder auf einem Parkplatz und die Chance auf ne Dusche und
    Waschmaschinewas auch nvor allem nach dem Wochenende angesagt ist,wurde auch zwei mal angehalten,rumfahren scheint nach wie vor kein Problem zu sein.Gas getankt,irgendwie ein guter Tag
    Read more

    Steffi Himmler

    Oh je oh je... halte durch. Wir drücken alle die Daumen, dass Du es bald geschafft hast. Liebe Grüße!🍀

    4/10/20Reply

    Lieber Christof, ich denk' an Dich und schicke alle guten Kräfte und Schutzengel, die ich erreichen kann! Und: ich glaub' an Dich! Du bist zäh und Du schaffst das! Alles, alles Gute, Corinna

    4/11/20Reply
    Gudrun Kramer-Grodd

    So viel Aufregung und Unsicherheit.. da ist man beim Lesen ganz atemlos Ich habe gesehen, du bist jetzt in Finnland. Okay mal gucken, wie es dir dort ergeht. Alles gute 🐣!!

    4/11/20Reply
    3 more comments
     
  • Day195

    Angekommen,und doch nicht!

    April 4, 2020 in Russia ⋅ ☀️ 10 °C

    Der Virus ist wohl hier in Krasnodar angekommen,heute morgen schon um 7 rief mich Sergey an und sagte es mir verbunden mit der Aussage sehr sehr vorsichtig zu sein und möglichst mit niemand Kontakt zu haben zwecks Ausländer und so.
    Für mich ist die Situation völlig doof ,weiß nicht ob oder bei wem oder ob ich mich überhaupt irgendwie melden muss.Es gibt ja hier gleich drakonische Strafen—5—7jahre Haft sollte man jemanden anstecken???
    Die Botschaft hat sich gerade gemeldet,hatte schon einige Mails geschrieben und nie Antwort bekommen,aber wenigstens jetzt,die sind wohl völlig überfordert,der Typ fragte auch nur wie es mir geht,zur meiner Situation konnte er mir nichts sagen,versprach aber zu klären was ich tun muss und wollte mich dann nochmals anrufen,schon ein wenig beruhigend,er hat dann auch wirklich angerufen und halt das mit Finnland gesagt,könne sich von Tag zu Tag ändern
    Hab keine Ahnung ob das schon Verfolgungswahn ist,Habe am Handy ,liegt immer am selben Platz ,von voll LTE und in der nächsten Minute überhaupt kein Empfang und das immer wieder.War gerade unten bei der Hanni Kaffee kochen und es ist wirklich kein Mensch unterwegs,man darf glaube ich außer zum nächsten Einkaufsladen überhaupt nicht raus,nicht Fahrrad nicht spazieren einfach nichts,glaube Hundebesitzer dürfen 100 Meter Gassi gehen,einfach was in Mokau angesagt ist können ,sollen dies die Einzeln Republiken so sie es für nötig halten,anwenden ,für mich ist es halt total schwer an tragbare Infos zu kommen.Habe außer 3 Marx und Engels,von Alexander,auch nichts mehr zu lesen und da mal nach 40 Jahren mal reingucken.
    Gestern Abend hat Putin die Ausgangssperre um 4Wochen verlängert und ich beschlossen zurück zu fahren,glaube auch 4Wochen wären schwer geworden das was ich gebraucht hätte konnte ich zwecks URLAUB und nicht mehr raus dürfen nichts mehr kaufen konnte,Natalia und Sergey,das zweite mal schon dass ihr mir so geholfen habt .kommt uns besuchen.Vielen Dank und passt auf euch auf.InFinnland gibt es offene Grenzen und da fahr ich hin ,Heute morgen meine 7Sachen gepackt glaube bin so gegen 12 los,fast kein Verkehr bin mir ja irgendwie gar nicht sicher ob ich darf,hatte 2Kontrollen,beide völlig gut,Ist zumindest kein Problem durch die Gegend zu fahren.inzwischen häufen sich die Straßen die ich hin und zurück fahre und dazu kommt am Kompass 2500 km lang,immer „N“.quer durch Russland.
    Sehr gut bis um 7 geschlafen,dann von den Bauern die ihren Acker düngen,recht laut geweckt worden,und ich merke deutlich ich fahr Richtung Winter.
    Read more

    Anja Haase

    Lieber Christof, alles alles Gute! Wir drücken die Daumen, dass die Hanni dich schnell und gut bis Finnland bringt . In Gedanken sind wir oft bei dir. Viele Grüße aus der Heimat. Die Vahlberger Haasen

    4/4/20Reply

    Beschissene Situation !! Also, ICH würde zuerst versuchen, nach Estland zu kommen, bevor ich Finnland versuchen würde. Das würde zwar einen kleinen Umweg bedeuten, aber wenn es klappt, hast Du viel Strecke gespart. Grüße, Heinz !

    4/4/20Reply

    ...so ein Mist. Hoffentlich hält Hanni auch so gut durch wie du.Gu

    4/5/20Reply
    8 more comments
     
  • Day185

    Platz suchen!

    March 25, 2020 in Russia ⋅ ⛅ 14 °C

    Ich liebe solche Tage,mitten in Sotschi Olympia Park aufzuwachen,noch schlaftrunken fest zu stellen vorne links und hinten rechts keine Luft.Werkstatt suchen aber dann völlig klasse Leute in der Werkstatt,wolltenkein Geld und es gab einen vollen Flachmann UdSSR,zwei Nägel waren es.
    Russland hat nächste Woche dank Virus eine Woche frei um in Ruhe angrillen zu können,das Öffentliche Leben ändert sich nicht nach wie vor volle Züge und Minibuses,Kneipen und Märkte genau so und auch für nächste Woche die Menschen haben einfach frei,keine Einschränkung,oh es ist so übel,von gestern auf heute hat sich die Zahl verdoppelt und ich hoffe nur einigermaßen gut durch die nächsten 4Wochen zu komme,bin nun gerade auf dem Weg nach Krasnodar,Freunde haben eine Wohnung für mich,Für mich ist es gerade etwas schwierig mit der Hanni,was eigentlich meistens eher ein Segen ist dass die Hanni so ne Art Türöffner ist,wird es gerade eher anders rum,Versuch gerade so wenig wie möglich unter Menschen zu sein und das ist mit ihr sehr schwer,deshalb bin ich gerade über eine Wohnung recht froh,war jetzt fast zwei Tage in Tuapse,ist eine Stadt mit Petrochemischer Industrie,dachte ja bis gestern dass ich mir einen ruhigen Platz irgendwo suche aber es ist nicht so einfach so ganz Autark bin ich doch nicht um irgendwie ein paar Wochen von der Bildfläche verschwinden zu können,wo in Russland nur die Andeutungen eines Weges sind,Kommtmit Sicherheit irgend jemand,Russen sind Jäger und Sammler im positiven Sinn,gerade gibt es die Neuigkeit dass es in Russland Mitte April zum Zenit kommen wird,es scheint fast so als ob mein Aufenthalt hier noch ein wenig dauert, und ich hoffe wirklich sehr,glaube es war schon vorher eine angespannte Situation,der Rubel verliert ja immer mehr an Wert und dazu die Sanktionen ,da kann man nur hoffe Putin tut das richtige,es ist einfach eine üble soziale schief Lage in diesem Land und immer wieder Russland und vor allem seine Menschen unglaublich toll.na ja für mich entwickelt sich die Reise immer mehr zum Alptraum—Ende offen.
    Fahre nun die paar KM bis nach Krasnodar und dann mal schauen was sich so tut.

    Tourismus-Beschränkungen in Sotschi
    10:26 Uhr: Präsident Wladimir Putin hat die kommende Woche wegen der Coronavirus-Pandemie zur arbeitsfreien Woche erklärt – kurz darauf sind die Hotelbuchungen in der Schwarzmeerstadt Sotschi in die Höhe geschossen. Deshalb hat das Gebiet Krasnodar, in dem Sotschi liegt, neue Einschränkungen eingeführt: Einkaufszentren, Parks und Restaurants werden geschlossen, Hotels dürfen keine neuen Reservierungen annehmen. Der Bürgermeister von Sotschi appellierte in den sozialen Netzwerken an alle Russen, die Stadt in der nächsten Woche nicht zu besuchen. / Interfax (RU)
    Habe hier jetzt ein kleines Apartment,ist zwar großteils noch Baustelle,aber erst mal weg von der Straße,kann mich nicht daran erinnern jemals in so einem Block gewohnt zu haben ,ist erst vor kurzem fertig geworden und es wohnen noch wenige hierbin in einem Stadtteil der gerade am entstehen ist,hier werden bestimmt 5000 Wohnungen entstehen,verrückt wie diese Stadt wächst,vor allem halt auch wenn man drüber nachdenkt dass die meisten von Sibirien hierher ziehen—wer zieht nach Sibirien? Erst dachte ich das halt ich hier nicht aus,war aber gerade mit dem Rad unterwegs und es ist schon eine gute Gegend fast hinterm Haus fängt ein Riesen Naturschutzgebiet an,Heute fingen Sie hier an mit Kneipen zu schließen,sollen ja auch ne Woche Urlaub machen.
    Heute mal die Hanni gepflegt,sie steht direkt vor dem Haus,koche ja in der Hanni gibt hier keine Küche ,
    Jetzt ist es ja auch in Russland offiziell und es wird in den nächsten Tagen wohl überall zu Ausgang sperren kommen,ihr kennt das ja schon ,für mich ist es Neu bin ja fast 10 km von der Stadt entfernt und hier gibt es eh so gut wie nichts
    Read more

    Steffi Himmler

    Na wenigstens gibt’s Pizza!👍

    3/31/20Reply

    Hallo Christof, wie läuft das mit dem Visum für dich? Wann musst du das Land verlassen...? Gruß Ronald

    3/31/20Reply

    Ist es denn überhaupt noch möglich, die russischen Grenzen rein und raus zu überschreiten, von wenige Ausnahmen abgesehen? Hälst Du Kontakt zur D-Botschaft? Nicht dass Du noch in einem russischen Knast landest. Viel Glück und bleib gesund! Heinz

    3/31/20Reply
    3 more comments
     
  • Day176

    Stalin/Wolgograd

    March 16, 2020 in Russia ⋅ ⛅ 1 °C

    Hier ist noch immer nichts vom Virus zu spüren,jedoch Richtung Norden geht auch fast nicht mehr,hab gerade nochmals Nachgelesen,es wird immer enger und gerade denke ich , fahr Richtung Schwarzes Meer und such mir da einen Platz.
    Wolgograd ist heftig,überall gibt es irgendwas was an dieses grausame Kapitel erinnert,bin mehr oder weniger in der ehemaligen Alten Stadt ,die schon fast einem anklagenden,unfreiwilligem Freilichtmuseum ähnelt es wirkt schon auch sehr deprimierend,überall an jeder Ecke stößt man auf dieses Elend das diese Stadt erleben musste.Passt auf jeden Fall gar nicht zur momentanen Gefühlslage, und doch,hat wer daraus gelernt?Die Wolga macht ja kurz hinter der Stadt eine Schleife,ist ein irre Fluss,soviel Inschelchen und Nebenarme und auch erst von Mutter Russland ruft kann man erst mal zurück gucken und die ganze Dimension diese Flusses sehn oder besser erahnen.Werde morgen früh von hier wieder aufbrechen Wolgo/Stalingrad werd ich nicht vergessen!
    War heute morgen in dem Museum für russischen Geschichte,ist ganz Neu,leider alles nur in Russisch,bin dann rausgefahren ein Stück und stehe eigentlich an einemschönen Platz an der Wolga,hab aber noch nicht die Tür auf und schon das neueste vom Virus erfahren ,Wolgograd hat heute alle Schulen und Unis,geschlossen, es wird immer enger,und immer noch schwanke ich zwischen Norden (Kasan)oder Westen Schwarzes Meer ,hab gerade mal ein wenig gelesen ,und es sieht nicht so gut aus ,wie Hehn sie mit mir Deutschen um der es ja vermutlich mitgebracht hat,oh Das ist so übel,womit hab ich mir das verdient?nun ist auch klar eine Ausreise über Land wohin auch immer ist vor dem 1Mai nicht möglich,werde morgen früh in Richtung Elista aufbrechen,fast gerade rüber bis an das Meer,wäre schon angenehmer im warmen zu warten.Bin jetzt die ersten 250 km von 1000 nach Sotschi gefahren und komme gerade in Elista an und mach mal ne Pause.
    Read more

    Matthias Lühr

    Hey Christof, glaube man nicht, du wärest allein ge-Beutel-t. Ich gehe davon aus, dass die Ausgangssperre in Deutschland in den nächsten 3 Tagen unumgänglich ist. Ansonsten werden wir wahrscheinlich im Nachhinein schlimmer da stehen, als in Italien zur Zeit. Was mich beeindruckt ist, wenn ich auf deine Reiseroute schaue, ist die enorme Geschwindigkeit deiner Hanni. Siehe zu, dass sie alle Mineralien von dir bekommt, die sie benötigt. Übrigens eine positive Erkenntnis, morgen ist Frühlingsanfang. Es geht bergauf. Lass es dir gut gehen

    3/19/20Reply
    Christof Beutel

    Findest du 300km am Tag viel,bis hierher war es bis jetzt eine richtige Hanni Straße

    3/20/20Reply

    Manfred Kramer Hallo mein lieber Freund

    3/20/20Reply
    2 more comments
     
  • Day11

    007 in St. Petersburg

    March 3, 2020 in Russia ⋅ 🌧 2 °C

    Challenge: Finde ein Beachbar im Herzen von St.Petersburg Passwort: Russian Viking
    Schon im Taxi fühlten wir uns wie in einer Action-Szene. Es fehlte nur das Gewehr- und Pistolenfeuer.
    Bar gefunden = Challenge 👍Read more

  • Day170

    Georgien,Russland,Tschetschenien,Dagasta

    March 10, 2020 in Russia ⋅ ⛅ 10 °C

    Habe inWladikawkas aufeinem riesigen Einkaufs Center Parkplatz geschlafen,vorher noch sim Karte,Internet ohne Limit für unter 10€.Die Georgier verpassten mir noch einen Strafzettel,weil meine Versicherung für das Auto falsch war,wurde mir aber so verkauft,ansonsten waren beide Grenzen überhaupt kein Problem,Die Russen hatten zwar erst geschaut von wegen Deutschland,war aber anhand der Stempel schnell klar von wo ich herkam.hatten dann mit einer Art wärmebild Kamera,Fieber gemessen.Nach ca 2 1/2 Stunden war aber alles vorbei und ich wieder in Russland.
    Auf dem Parkplatz kam so gegen 9 ein Typ und fragte ob er ein Foto von uns machen dürfte,kam dann ne Stunde später wieder und hat mir ein tolles Essen und Wodka mitgebracht,so saßen wir an seiner offenen Kofferraum Klappe,es wurde fast 3 und immerwährende schauten diverseMenschen vorbei.
    Heute morgen war ich dann in Bath Nummer 3;da war ich schon einmal,inzwischen denke ich jeder zweite russische Mann über50 war in Deutschland als Soldat Stationiert,aber nur ganz ganz wenige verstehen oder sprechen unsere Sprache,aber kennen alle Bundesliga Spieler,Bin dann gegen 12 Uhr Richtung Grosny aufgebrochen ,aber nicht nach Grosny reingefahren,Grosny wurde laut Wikipedia im Tschechischen Krieg völlig zerstört,inzwischen wohl super modern wieder aufgebaut,ansonsten ist hauptsächlich Landwirtschaft ,Riesen Flächen und relativ gepflegt das ganze Land, Dörfer meist eher klein und sehr weit vom nächsten entfernt ,und auch typisch Russland gute Straßen,bin jetzt kurz vor Dagastan am Fluss Terek, und übernachte da am Fluss , und prompt kamen gleich welche und noch welche und es wurde ein unterhaltsamer Abend aber sehr viele kämpfen noch immer sehr für ihr Unabhängigkeit,vermutlich deshalbauch wieder irre viel Kontrollen von verschieden Republiken schwer bewaffneten jeweiligen Soldaten.war bis auf ein Mal immer eher witzig,nachdem Sie den Pass in der Hand hatte und natürlich nichts lesen konnten!
    Auffällig viele Neue große Moscheen entstehen sowohl in Tschetschenien als auch in Dagestan,keine Frau unbedeckt.
    Die 4 deutschen sind bis jetzt immer noch auf der Fähre,wo genau ist unklar aber Kasachstan hat die Fähre bisher nicht an Land gelassen,gibt auch keine Möglichkeit irgendwie Kontakt mit ihnen aufzunehmen,bin ja schon froh nicht auf den Kahn gekommen zu sein.
    Nach knapp 30 km Dagestan bedeutet 3Kontrollen ,erst Tschechischen,dann Russen und zum Schluss die Dagestaner,leider habe ich nur die unschöne nördliche Seite ,dagegen im Süden die Berge wo Dagestan auch schön ist wäre für mich ein Riesen Umweg gewesen.und so fuhr ich durch den Norden,450km gute Landstraße ,geht eigentlich immer am Meer lang,man kann es aber nie sehn,ansonsten Wüste und ein bisschen Steppe,10 Dörfer,10 Kontrollen dann bei der wieder „Einreise“nach Russland sollte Hanni geröntgt werden,und dann kamen noch laut navi 56km Erdweg,quer durch die Steppe,auf der ganzen Strecke so gut wie kein Autos Und war schon verrückt.Und dann wird es auf einmal wieder grün und hauptsächlich Schilf,das Wolga Delta,überall schwarze Rauchsäulen,die Fackeln gerade den ganzen Schilf ab,und so sind hunderte Seen und Flüsschen gut zu sehn ist irre groß und jetzt auch direkt hier die Wolga ist riesig,von den ersten Ausläufern bis hier waren es noch fast 90 sehr schöne km,stehe jetzt in Astrachan,500 000 tausend Mensch leben hier und trotzdem völlig ruhig und entspannt hier,gibt in der Stadt noch sehr viele dieser kleinen russischer Holzhäuschen sehn wie so Hexenhäuschen aus,ansonsten gibt es hier einen schönen Kreml,und Wasser.

    Mein Plan ist ja auch versuchen nach Kasachstan zu fahren,würde so ich gerade hier bin schon gerne die Zentralasien ein wenig ansehen und Russland ist je weiter ich gerade komme schon noch Sau kalt,hier waren aber heute angenehme 17*aber Nacht -4 aber da wo ich durch müsste in Russland sind es Nachts für die nächsten 16 Tage Vorhersage immer zweistellige Minus,und am Tage auch überwiegend Minus,auf der anderen Seite ist es sehr risikoreich für mich wie fast jede Grenze momentan und ich tue mich gerade so schwer mit so Entscheidungen ,denke ich werd es morgen versuchen,die 4sitzen irgendwo außerhalb Internet immer noch auf dem Kahn,oh man war das ne Chaos Woche.
    Read more

    Hey Christof, ich denk an Dich! Lass Dich nicht unterkriegen!

    3/11/20Reply

    Lieben Gruß aus BS, Corinna

    3/11/20Reply

    Ist er nun in Kasachstan oder ist er nicht? Der blinkende Punkt hängt an der Grenze ;-) Grüße und alles Gute, wünscht der Heinz

    3/12/20Reply
    7 more comments
     
  • Day15

    Grenze zu Polen

    March 7, 2020 in Russia ⋅ ☁️ 4 °C

    Keine Probleme beim Verlassen von Russland 🇷🇺 und Einreisen nach Polen 🇵🇱
    Kaliningrad haben wir leider nicht wirklich gesehen 😅
    Aber das Hotel war nen Fehlgriff, besonders das Restaurant im Hotel, sodass wir danach noch nach MäcDoof mussten 😂🥂Read more

    Wolfgang Kopsa

    Die Grenzer kennen dich doch.

    3/7/20Reply
    Petra Lissy

    Das sieht ja mega eklig aus. Hoffe, ihr musstet es nicht noch bezahlen. 🙈

    3/7/20Reply
     
  • Mar6

    Crossing the Russian Poland border

    March 6, 2020 in Russia ⋅ 🌧 4 °C

    After a very nice meal in Kaliningrad we continued our journey to the border of Poland just to save some time tomorrow. And what we already expected again an intensive check from the Russian and Polish customs including a complete scan from our truck. When we are finished here it is time to find a good place for our night-stop.Read more

    😂😂

    3/6/20Reply
    Dirk Lorentzen

    Hope you explored the puddle's depth by wading or wooden stick before doing the crossing...😄

    3/7/20Reply
    Rob Folmer

    Haha, nope! Living on the edge...

    3/7/20Reply
    7 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Russian Federation, Russland, Russia, Rusland, Rɔhyea, ራሺያ, روسيا, ৰুচ, Rusiya, Расійская Федэрацыя, Русия, Irisi, রাশিয়া, ཨུ་རུ་སུ་, Rusia, Rusija, Rússia, Rusko, Rwsia, Russia nutome, Ρωσία, Rusujo, Venemaa, Errusia, روسیه, Riisii, Venäjä, Russie, Ruslân, Cónaidhm na Rúise, રશિયન ફેડરેશન, Rasha, חבר המדינות הרוסיות, रूस, Oroszországi Föderáció, Ռուսաստան, ꊉꇆꌦ, Rússland, ロシア, რუსეთი, Urusi, Ресей, Ruslandi, រូស្ស៊ី, ರಶಿಯಾ, 러시아, ڕووسیا, Russi, Lasa, Risí, ລັດເຊຍ, Rusijos Federacija, Risi, Krievija, Rosia, Русија, റഷ്യ, Орос, रशिया, Russja, ရုရှ, Rashiya, Ven'a, ରୁଷିଆ, Rosja, Uburusiya, Federația Rusă, Россия, Ruošša, Rusïi, රුසියාව, Ruush, Rusi, Ryssland, ரஷ்யா, రష్య, รัสเซีย, Lūsia, Rusya, Російська Федерація, روسی, Nga, Orílẹ́ède Rọṣia, 俄罗斯, i-Russia

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now