Seychelles
Seychelles

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day131

    Silhouette

    May 22 on the Seychelles ⋅ ☁️ 25 °C

    Ein krönender Abschluss.

    Die Fährfahrt von La Digue zurück auf die Hauptinsel Mahé ist wirklich noch übler als die Hinfahrt. Dann kurz den Hafen wechseln und auf die nächste Fähre nach Silhouette, wo wir sehr herzlich empfangen werden und uns erstmals erholen müssen. Die Insel besteht zu 93% aus Nationalpark, weshalb es lediglich zwei Unterkünfte und ein winziges Dörfchen mit knapp 30 Einwohnern gibt.

    Für uns heisst es, auch ein bisschen aufgrund des Wetters, zum Schluss nochmals entspannen und herunterfahren. Natürlich können wir nicht ausschliesslich auf der faulen Haut liegen und gehen schwimmen, schnorcheln, wandern und tauchen. Wir liegen aber auch in der Hängematte und lassen all die schönen Momente der vergangenen Monate nochmals im Kopf abspielen. So lassen wir diese unglaubliche Reise langsam ausklingen.
    Read more

    Hansueli Eggenberger

    Wir freuen uns alle auf ein Wiedersehen! 😀🥂

    5/22/22Reply
    Roger und Conny Kolb

    Wünschen euch eine gute Heimreise und danke für die vielen tollen Fotos und Berichte

    5/23/22Reply
     
  • Day127

    La Digue

    May 18 on the Seychelles ⋅ ☁️ 27 °C

    Auf zwei Rädern um die tropische Insel.

    Diesmal ist die Fährfahrt kurz und schmerzlos. Nach gerade einmal 15 Minuten legen wir im kleinen Hafen der Insel La Digue an. Bei unserem heimeligen Holzhäuschen stehen bereits zwei Fahrräder bereit um dieses (fast) autofreie Eiland zu erkunden.

    Die Strasse führt wegen wenigen hundert Meter nicht ganz um die Insel herum. Daher radeln wir am ersten Tag von unserer Unterkunft aus nördlich im Uhrzeigersinn bis zum Ende der Strasse. Wir kommen an vielen ruhigen Stränden vorbei und legen uns alleine zwischen die typischen Granitfelsen in den Sand um einfach zu entspannen.

    Auf dem Programm wären eigentlich noch weitere Tauchgänge für Corinne gestanden. Jedoch will dabei das Wetter nicht ganz mitspielen, denn Ja, auch im Paradies kann es regnen. Also fahren wir einfach in den Süden bis die Strasse wieder endet und von dort aus zu Fuss entlang der Küste von Bucht zu Bucht. Hier gefällt es uns besonders gut, denn die Küste ist hier viel stürmischer. Wie wir finden, ein ganz spezieller Anblick diese türkisblauen hohen Wellen am weissen Sandstrand.

    Als Abschluss wollen wir noch an den berühmtesten und dem Lesen nach schönsten Strand der Seychellen. Da aber nicht nur wir das nachlesen können, sind wir alles andere als alleine an dem Strand… Für uns ist das einfach nichts, weshalb wir auf dem Absatz kehrt machen und nochmals an den wilden Grand Anse Beach düsen. Dort werfen wir uns in die stürmische Brandung und haben dabei riesigen Spass. So verabschieden wir uns glücklich von La Digue.
    Read more

    Roger und Conny Kolb

    Da werden wir direkt neidisch😉😉

    5/19/22Reply
    Yvonne Eggenberger

    Wunderbar 🥰

    5/20/22Reply
     
  • Day124

    Praslin

    May 15 on the Seychelles ⋅ ⛅ 28 °C

    Nächste Insel, nächstes Paradies.

    Eine stündige Fährfahrt mit überraschend heftigem Wellengang trennt uns von der zweiten Insel Praslin. Dementsprechend erleichtert kommen wir nach einer kurzen Autofahrt in unserer kleinen Wohnung mit Blick über eine ruhige Bucht an.

    Für den ersten Tag mieten wir uns wieder ein Auto und düsen einmal um die überschaubar grosse Insel. Die engen und teils sehr steilen Strassen führen uns auch hier von einer malerischen Bucht in die nächste.

    Im Inneren der Insel befindet sich das Vallé de Mai mit den berühmten Coco de Mer Palmen, die auf der Welt einzig hier beheimatet sind. Wir schauen uns die speziellen Pflanzen im Fond Ferdinand Park auf einer geführten Tour an und staunen über die riesigen Kokosnüsse. Hierzu ein kleiner Fakt: Eine Frucht kann bis zu 25kg wiegen und es hängen teils über zwanzig Exemplare an der fast 30m hohen Palme. Also aufpassen beim darunter stehen.

    Das Leben spielt sich aber auch hier nicht nur am Lande ab. Daher macht Corinne nochmals zwei wunderbare Tauchgänge. Sie fühlt sich wie in einem riesigen Aquarium mit den unzähligen Fischen und sieht dabei auch Schildkröten, Hummer, Tintenfische, Haie und als Höhepunkt einen ganzen Schwarm Rochen.

    Die Zeit vergeht wie im Flug und wir machen uns bereits auf den Weg zur nächsten Insel.
    Read more

  • Day120

    Mahé

    May 11 on the Seychelles ⋅ ⛅ 26 °C

    Im Landeanflug erhaschen wir durch die Wolkenlücken bereits die ersten Inseln mit ihren grünen Bergen und türkisblauen Buchten. Wir sind auf den Seychellen angekommen.

    Als erste Station haben wir die Insel Mahé ausgesucht. Es ist die grösste und bevölkerungsreichste Insel und besitzt mit Victoria die kleinste Hauptstadt der Welt. Dort haben wir auch unsere erste Unterkunft, um den nördlichen Teil der Insel zu erkunden.

    In den ersten Tagen fahren wir mit unserem Mietwagen die engen Küstenstrassen entlang, bummeln durch die Stadt und den bunten Markt, wandern durch den grünen Dschungel und Corinne macht ihre ersten beiden Tauchgänge.

    Nach fünf schönen Tagen wechseln wir die Inselseite und machen es uns im Süden bequem. Dieser ist vor allem durch die wunderschönen Sandstrände geprägt. Kein Wunder verbringen wir die Zeit hier mehrheitlich mit Schnorcheln in den paradiesischen Buchten.

    Auf dem Weg zurück nach Victoria machen wir noch einen kurzen Halt bei der berühmten Destillerie Takamaka, wo wir eine Führung machen und verschiedenen Rum probieren. Am Hafen angekommen, geben wir das Auto ab und besteigen die Fähre zur nächsten Insel.
    Read more

    Yvonne Eggenberger

    Wau isch da schö 🥰

    5/13/22Reply
    Cornelia Auer

    Eifach traumhaft 🥰🌅

    5/13/22Reply
    Franziska Dietsche

    Hey ör zwei Reisefüdli! So jetzt hani gad mol richtig mösa ufhola mit Reisebricht läsa! 🤣 Ör hend jo a geniali ziit ka! D'Fötali sind da Hammer!😍😍😍 Gnüüüssaz no und mör freuen üs scho riiesig uf eu!

    5/13/22Reply
    Roger und Conny Kolb

    ein bisschen grüner als bei uns.😏 viel spass noch👍

    5/13/22Reply
     
  • Day15

    Abschied aus dem Paradies

    April 22 on the Seychelles ⋅ ⛅ 29 °C

    Mit einem Foto vom Strand vor Sonnenaufgang läuten wir den Abschied aus dem Paradies ein. Koffer sind gepackt, gleich um 11 Uhr ist Check-out aus unserem Zimmer. Wir haben dann noch bis 14:30 Uhr Zeit im Resort zu verbringen, bis die Fähre uns zurück nach Mahé übersetzen wird. Dann zum Flughafen, Reisegepäck einchecken. Danach haben wir 7-8 Stunden bis zum Abflug, werden also vorher nochmal Zeit haben per Taxi nach Victoria zum Abendessen zu gehen. Ein Stückchen Wehmut macht sich breit, aber auch Freude darauf, unsere Lieben wieder zu sehen.Read more

    Genießt die letzten Stunden und kommt gut nach Hause 🌞🍀✈️ [Traudl und Bub]

    4/22/22Reply
    Karin Wolfgram

    genießt die letzten Stunden und gute Heimreise. Wir freuen uns auf euch 🥰

    4/22/22Reply
    crYshell

    Heute: Sonnig 😎

    4/22/22Reply
    5 more comments
     
  • Day12

    Wanderung zum Anse Lacars

    April 19 on the Seychelles ⋅ ⛅ 29 °C

    Kleine Wanderung vom Resort am Mausoleum vorbei durch ein kleines Stück Dschungel zum Anse Lascars. Wegen der starken Strömung nur bedingt zum Baden geeignet, aber trotzdem ein toller Ausflug (der Weg ist das Ziel!) zu einem wieder Mal menschenleeren Stück Strand.Read more

    crYshell

    Ganz hinten sieht man sie sitzen, die kleine Dani 😎

    4/19/22Reply
    Karin Wolfgram

    Sebastian!

    4/19/22Reply
    Karin Wolfgram

    das ist jetzt kaum noch zu ertragen! Diese Farben! Diese Natur! Wow!

    4/19/22Reply
    2 more comments
     
  • Day11

    Phase 3: Silhouette Island

    April 18 on the Seychelles ⋅ ⛅ 30 °C

    Zurück im Paradies! Diesmal ging der Transfer sehr schnell: 09:00 an der Unterkunft abgeholt, 10:00 startete die Fähre nach Silhouette, gegen 10:45 direkt am Resort angekommen und vermutlich gegen 11:15 bereits in unserer "Beach View Villa". Ab hier beginnt der chillige Teil unserer Reise, denn abgesehen von vielleicht einer Wanderung werden wir weitgehend die nächsten Tage an Strand verbringen.Read more

    crYshell

    Direkt von unserer Terrasse aus fotografiert.

    4/18/22Reply
    crYshell

    Unsere Beach Villa vom Strand aus fotografiert.

    4/18/22Reply
    Karin Wolfgram

    den Kommentar hab ich überlesen 😝

    4/19/22Reply
    8 more comments
     
  • Day6

    Petite Anse

    April 13 on the Seychelles ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute ging es direkt nach dem Frühstück mit dem Fahrrad Richtung Grand Anse, der als einer der schönsten Strände der Welt gehandelt wird. Der Radweg dorthin hat zum Schluss eine ansehnliche Steigung parat, bei der Frau das Rad schiebt und Mann sich mit dem Sound einer alten Dampflock einen abstrampelt, nur damit er sich keine Blöße geben muss.

    Die letzten Meter zum Grand Anse läuft man zu Fuß durch ein Stück Dschungel, bis man nach der letzten Biegung wieder diesen Wow-Effekt hat, wenn man zum ersten Mal den Blick auf den Stand wirft.

    Dennoch ließen wir den Grand Anse links liegen (rechts, um genau zu sein) und machten uns gleich weiter über einen nicht ganz unbeschwerlichen Pfad auf zum Petite Anse. Aber das hat sich sowas von gelohnt!
    Man kann bestimmt darüber streiten, welcher der schönere Strand ist (und ob überhaupt einer weniger schön ist als der andere), Tatsache ist aber: dieser Strand ist weniger besucht. In den 3-4 Stunden, dir wir dort verbrachten, konnte man die anderen Besucher an zwei Händen abzählen.

    Ganz toll waren kleine "Hütten" aus Palmenblättern und Ästen, die Schatten und Sichtschutz boten. Die Nutzung war kostenlos, man erwartete lediglich, etwas am Stand zu kaufen. Das taten wir gerne und erhielten zu den eigentlich bestellen Fruchtsäften gratis zwei Passionsfruchthälften zum Auslöffeln, die eine Hälfte einer frisch halbierten Kokosnuss zum austrinken und die andere Hälfte mit angeschnittenen Kokosnussfleisch, dem noch irgendetwas karamellisiertes hinzugegeben wurde. Preis-Leistungsverhältnis: nicht zu toppen!

    Zum Schwimmen ist der Strand nicht unbedingt geeignet, denn diesem ist nicht (wie den anderen Stränden, die wir vorher besucht haben) ein Riff vorgelagert, das die Wellen vorher bricht. Daher stehen zurecht Warnschilder davor, die vor den starken Strömungen warnen. Zum Baden in Ufernähe und Spaß haben mit den Wellen ist es aber perfekt.

    Fazit: auch dieser Tag bis hierhin fantastisch!

    Kleiner Wermutstropfen: wir haben unseren ersten Sonnenbrand. Nachdem wir seit Anreise bis jetzt so gut wie keine Probleme hatten, wurden wir wohl etwas übermütig. Famous last words: "Ach, Schatz, diesen kleinen Spaziergang am Strand schaffe ich auch ohne Sonnenhut!". Das ist ein wenig so wie bei Corona: wenn sich alle schützen und impfen würden und die Inzidenzen dadurch gegen Null gehen, könnte man danach das Gefühl haben, man müsste sich nicht mehr schützen. Oder auch: Wir können ab sofort aufhören, unser Auto immer abzuschließen, schließlich wurde schon seit Jahren kein Autoradio mehr rausgeklaut!

    Wie auch immer: das müssen wir nun durch. Morgen geht es auf zu Phase 2 nach Mahé.
    Read more

    crYshell

    Der Weg ist das Ziel!

    4/13/22Reply
    crYshell

    Man muss schon ein wenig klettern. Gut, dass wir erfahrene Alpin-Profis sind, das geht dann auch spielend in Flip-Flops 😁

    4/13/22Reply
    crYshell

    ICH BIN DER KÖNIG DER WELT! 😎

    4/13/22Reply
    3 more comments
     
  • Day11

    Nah am Paradies

    April 11 on the Seychelles ⋅ ⛅ 29 °C

    Wow, wow, wow! Diese Anlage ist der Hammer, also wir hätten sowas vermutlich nie gebucht 😂 Aber so waren wir ja der Empfehlung gefolgt und hatten es in unsere Reiseplanung mit aufgenommen. Man kommt sich vor wie in einem großen botanischen Park, in den verschiedene Arten von Unterkünften integriert wurden, Familienvillen (350 m2 mit eigenem Pool), Doppelbungalows und große "Villen" mit jeweils etlichen Apartments wie unserem. Vom Nordteil zum Südteil der Anlage läuft man durch einen kleinen Mangrovenwald ca. acht bis zehn Minuten - oder nimmt eben den Shuttle. Es gibt zwei Strände, vier Pools, fünf Restaurants, einen Fitnessbereich, Spa, Boutiquen, ein paar Schildkröten, einen Kinderclub, Fahrradverleih, Wassersportcenter und vermutlich noch einiges, was wir noch nicht entdeckt haben. Aber wir sind ja noch ein paar Tage da...
    Für Dienstag und Mittwoch konnten wir heute Morgen nun doch noch einen Mietwagen buchen, nachdem es erst schwieriger schien als erwartet und wir einige Absagen kassiert hatten. Und das Hotel wohl gerade ausgebucht ist, d. h. sicher auch hohe Nachfrage besteht.
    Aber nun werden wir uns morgen mutig in den Linksverkehr stürzen...
    Jedenfalls waren wir heute sehr spät und sehr reichhaltig frühstücken - alles wurde frisch zubereitet und alles aufgetan... Das Restaurant gefiel uns deutlich besser als das große gestern und so haben wir gleich für den Abend reserviert.
    Wir kommen uns manchmal aber auch etwas deplatziert vor, wenn einige morgens schon ihren Champagner genießen oder mit dem Gucci-Täschchen und gestähltem Körper durch die Anlage stolzieren. Es gibt zum Glück aber auch viele "normal" erscheinende Leute und zurzeit auch viele Familien, klar, es sind vielerorts Ferien und es ist international sehr gemischt.
    Nach dem späten Frühstück gehen wir an den Strand, Alina zieht es allerdings mehr an den Pool, allein weil das Wasser nicht so salzig ist 😜 Und sie findet mit Taucherbrille zu unserer großen Überraschung Spaß am Tauchen! Immer wieder erkundet sie das H2O unterhalb der Wasseroberfläche und versucht dann schließlich auch den Grund zu erreichen und später einen Handstand im Wasser. Dabei überschlägt sie sich unter Wasser unerwartet, erschrickt sich total, ist aber auch stolz wie Bolle... Nach Jahren (!) Wasserarbeit wird das aber auch mal Zeit 😂
    Ich war nochmal schnorcheln, allerdings war das Meer hier nicht so schön klar. Am Nachmittag erkunde ich zu Fuß die Anlage, nicht zuletzt damit man sich besser zu orientieren weiß 😎 Alles ist soo schön grün!
    Am Abend gehen wir in das Frühstücksrestaurant und da gibt es a la carte, aber eben in der Halbpension inklusive. Ich finde es super, meine beiden 'Hasse/n' so la la... Allerdings ist es wirklich lecker und Thomas wird sogar satt, ohne fünf Mal zum Buffet rennen zu müssen ;-) Zum Abschluss gönnen wir uns einen leckeren Cocktail in der Kabana-Beachbar. Und überlegen dabei, wie wir morgen den Tag gestalten... Wird bestimmt spannend, ihr werdet davon lesen 🤩
    Read more

    Christine Schneider

    Hi, schon erstaunlich dass es doch noch eine Steigerung gibt. Genießt den Wahnsinn, paar Tage habt Ihr ja noch. Wir freuen uns für Euch und sind überhaupt nicht neidisch. Kommt gut zurück mit paar Sonnenstrahlen im Gepäck. Wir sehen uns.

    4/12/22Reply
    floomy

    Ja, das stimmt, aber ehrlicherweise ist uns das ne Nummer zu "fett", wir würden es nicht nochmal buchen, obwohl man viele Möglichkeiten hat. Aber wir sind ja doch lieber auch mal im Land und auf eigene Faust unterwegs und nutzen viele der Angebote gar nicht. Dann lieber etwas kleiner, charismatischer und mit mehr Wohlfühlatmosphäre.

    4/12/22Reply

    Schwärm ... Was sonst kann man dazu noch schreiben? LU [(E)]

    4/12/22Reply
    2 more comments
     
  • Day2

    Angekommen im Paradies

    April 2 on the Seychelles ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach fast 23 h sind wir endlich auf La Digue angekommen, ohne Maske wäre es nur halb so schlimm gewesen, aber lang war es dennoch... Dabei hat alles gut funktioniert, egal ob Transfer oder Fähre... Die erste nach Praslin war ziemlich voll, die zweite nach La Digue eher leer - uns soll es recht sein. Dort angelegt, warten wir auf unsere zwei Koffer. Im Gegensatz zu anderen schaffen sie es diesen auszuladen, ohne ein Rad abzubrechen. Wir schlendern zur Unterkunft, wo uns Frank, der Gastgeber, direkt in Empfang nimmt, uns alles erklärt und ein paar Tipps gibt! Wir warten nicht lang, ziehen nur kurz Flipflops an und ab zum Strand Anse Severe, der keine 100 m weg ist... Unterwegs die erste Begegnung mit einer Kröte der Riesenart... Voll krass... Wir genießen den Strand, Sand zwischen den Zehen, ein kühles Seybrew bzw. einen Smoothie und gegrilltes Toast mit Käse und Schinken, was geht es uns an diesem wunderbaren Ort doch gut! Nebenan weisen Fackeln den Weg zu einem Herz aus Rosenblättern. Ein junger Mann nestelt nervös an Hemd und Hosentasche... Dann ihr großer Auftritt: Taxi, hinab schreiend zum Strand, Hände vors Gesicht, Kniefall seinerseits, Antrag, Ring und ein "Ja" - begeistert von den Strand-Besuchern honoriert 😀 Wir lassen den Abend ausklingen, bis es dunkel ist wie in einem.. Nein, das schreibe ich jetzt nicht. Unser Fräulein ist noch voll fit, sie hat zwar unterwegs länger gepennt als wir, aber auch nicht wirklich lang. Völlig k. o. fallen wir halb neun Ortszeit ins Bett... Schnarch...Read more

    Ha, ich bin sicher nicht die Einzige, die deine Zeilen hier mit Freude gelesen und über diese Hammerbilder gestaunt hat, aber ich traue mich jetzt mal und mache den Anfang: Wie schön, dass alles gut geklappt hat und ihr sicher im Kitschkatalog gelandet seid. So sehen die Fotos zumindest aus. Wie geil ist das denn? Schlaft gut, kneift euch morgen früh ruhig mal und freut euch einfach, dass ihr wirklich im Paradies seid und tun und lassen könnt, was euch gefällt. Und d a n k e fürs schnelle Bescheidschreiben. Da schlafen wir hier doch auch gleich viel besser ... [Speedy]

    4/2/22Reply
    floomy

    Der Link ist nur sehr wenigen zugänglich :) Danke und ja, es ist wirklich kaum zu glauben...

    4/3/22Reply
    Christine Schneider

    Da kann ich mich Tochter Nr.2 nur anschließen. Genießt die tolle Natur und Zeit ohne Schnee und Corona und und. Ich gönne es Euch von <3 en und wünsche Euch eine tolle, erlebnisreiche Zeit. Ma

    4/3/22Reply
    4 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Republic of Seychelles, Seychellen, Seychelles, Seychelle, Seyhyɛl, ሲሼልስ, سيشل, Seixeles, Seyçels, Сейшэльскія Астравы, Сейшелски О-ви, Sesɛli, সিসিলি, སཱ་ཤཻལ།, Sechelez, Sejšeli, Seychely, Seychellerne, Seshɛls nutome, Σεϋχέλλες, Sejŝeloj, Seiiellid, Seychelleak, سیچلز, Seysel, Seychellit, Seyskelloyggjarnar, Sêch·èles, Na Séiséil, શેશેલ્સ, Saishal, איי סיישל, सेशेल्स, Սեյշելներ, Seycheli, Seychelleseyjar, セイシェル, სეიშელის კუნძულები, Shelisheli, សីសែល, ಸೀಶೆಲ್ಲೆಸ್, 세이쉘, سیشێل, Seychellys, Insulae Seisellenses, Sesere, Sɛshɛlɛ, ເຊແຊວ, Seišeliai, Seshele, Seišeļu salas, Seyshela, Сејшели, സെയ്ഷെല്‍സ്, Seychellene, सेचेलेस, Seichèlas, ସେଚେଲସ୍, Seszele, سیشل, Ilhas Seychelles, Seychellas, Amazinga ya Seyisheli, Сейшельские о-ва, Seychellsullot, Sëyshêle, Sishelis, Sejshellet, Seychellerna, ஸேசேல்ஸ், సీషెల్స్, Ҷазираҳои Сейшел, ประเทศเซเชลส์, Seyshels, ʻOtumotu Seiseli, سېيشېل ئاراللىرى, Сейшельські Острови, سشلیز, Xây sen (Seychelles), Säceluäns, Orílẹ́ède seṣẹlẹsi, 塞舌尔群岛, i-Seychelles

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now