Singapore
Singapore

Curious what backpackers do in Singapore? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

671 travelers at this place:

  • Day428

    Der südlichste Punkt Südostasiens

    September 20 in Singapore

    Liegt in Singapur. Genauer genommen auf der Vergnügungsinsel Sentosa. Die künstlich aufgeschüttete Insel bietet vor allem Vergnügungsparks, 3D Museen und "unechte" Natur. Toll auf dem Foto, aber ich bevorzuge ganz klar natürlich gewachsene Wunder.

    Einen Fluß, der durch ein Luxuseinkaufszentrum führt, finde ich hingegen mehr als praktisch 😅.

    Den halben Tag habe ich zum Glück mit Huwai, einem Freund aus Singapur, verbringen konnte. Wir haben uns viele Sonnenblumen, exotische Pflanzen und einen ganzen Wasserfall (!) in Indoor-Gebäuden mit AC angesehen, vegetarisches Sushi gegessen ( Yummy!) und grünes Bier am Fluss getrunken.

    Nachdem wir vom Starkregen durchnäßt wurden, konnten wir uns noch nicht einmal nach drinnen retten. Durch die Klimaanlagen sind alle Gebäude auf gefühlte Minusgrade heruntergekühlt. Brrrrrr!

    Did you know: Um seine Einwohner vor der Spielsucht zu schützen, muss jeder Singapurianer 100 Dollar Eintritt bezahlen, um ins Casino zu gehen. Für Ausländer ist der Eintritt frei.
    Read more

  • Day2

    Singapore, Singapur

    October 5 in Singapore

    Nach 12 Stunden Flug tut der Arsch ganz schön weh 😄 Jedoch hatten wir mit Singapore Airlines genialen Luxus in der Luft✈️ es gab Kissen, Decken, zwei mal ein drei Gänge Menü und vieles mehr 😍 und am Flughafen steigert sich der Luxus in die ewigen Weiten 😎
    Hier in Singapore ist die Luft sehr feucht 🇸🇬
    In zwei Stunden geht es weiter nach Phuket, dann haben wir es endlich geschafft💪

  • Day170

    Heute morgen schaffen wir es endlich mal wieder Frühsport zu treiben und zusammen joggen zu gehen. Maggi läuft ihre kleine Runde, Séb geht wie immer ans Limit. 🏃🏼‍♀️🏃🏽‍♂️ Besondere Freude bereitet uns zwischendurch ein Outdoor Gym. Eine junge indische Frau mit ihrem kleinen Sohnemann beobachtet uns dabei amüsiert. Als wir völlig verschwitzt weiterziehen wollen, bietet sie uns doch tatsächlich ihre Wasserflasche an. Von so viel Nächstenliebe sind wir wieder völlig überwältigt. 🙌🏼

    Nachmittags schlendern wir entlang der Hafenpromenade „Marina Bay“, die einige architektonisch herausragende Wolkenkratzer sowie das Wahrzeichen „Merlion“ zu bieten hat: eine Kreuzung aus einem Löwen und einer Meerjungfrau, was Singapurs Verbundenheit zum Wasser und seine Stärke symbolisieren soll.

    In der Nähe der Formel 1 Strecke, genauer gesagt auf der Helix Brücke, die einem DNA Strang gleicht, finden wir das leckerste Mango Eis der Welt, um uns von der schwülen Hitze abzukühlen.🍦😋 Als das Wetter auf einmal umschlägt, flüchten wir in das luxuriöse Einkaufszentrum des „Marina Bay Sands“ Hotels und sind begeistert davon, wie die Regentropfen auf der wasserabweisenden Glasfront fast schon romantisch abperlen. Wir checken das Casino aus, vergnügen uns mit Freigetränken des Hauses und schauen einigen (sehr jungen) Menschen beim Zocken mit 1000$ Chips zu, welche sie mit einer erschreckenden Leichtigkeit aus der Hosentasche zücken, wenn diese verspielt wurden.
    Abends schauen wir uns gleich 2 mal das mit Musik und einer Licht- und Laser-Show untermalte Wasserspiel an und lassen den Tag entspannt mit Blick auf die Hafenbucht ausklingen. 🍻
    Read more

  • Day168

    Auf Entdeckungstour in Singapur

    August 30 in Singapore

    Auf unserer Weltreise ist Singapur - neben Tokyo und Bangkok - eine weitere moderne Metropole, die es in sich hat. Fünf volle Tage verbrachten wir hier und kamen aus dem Staunen kaum raus. Maggi war vor ca. 6 Jahren schon mal hier und war positiv überrascht zu sehen, wie enorm die Stadt in dieser Zeit weitergewachsen war. Die Straßen sind hier blitzeblank, jedes Gebäude scheint restauriert, die Wolkenkratzer sind architektonische Meisterleistungen und man findet kulinarische Abwechslung für jeden Geschmack. Trotz der dichten Bebauung und der vielen Hochhäuser findet man hier keine Beton-Hölle vor, sondern unzählige Parks und grün bewachsene Gebäude. Es ist schwer zu übersehen, dass es diesem kleinen Land wirtschaftlich sehr gut geht. Wir haben gelesen, dass es auch als das (nörgelnde) Deutschland Asiens bezeichnet wird. 🙈

    Mit großer Neugier studierten wir den Reiseführer über Singapurs Politik und Ökonomie, Regeln und Verbote, Land und Leute, und seinen multikulturellen Charme. Man folgt bunten hinduistischen Tempeln durch „Little India“, eine Seitenstrasse weiter befindet sich das muslimische Viertel, ein anderer Stadtteil ist chinesisch geprägt (wir wohnten auch im wunderschönen Chinatown), die imposanten Wolkenkratzer des Finanzdistrikts funkeln im Hintergrund, und nur einen Katzensprung entfernt ist die glitzernde Welt der „Marina Bay“ mit ihrer schillernden Uferpromenade. Bei einem Ausländeranteil von 40% wird hier Multikulti ganz groß geschrieben. Das spiegelt sich auch kulinarisch in den Food Courts („Hawker Center“) wider. Wir liebten es uns hier jeden Tag durch die verschiedenen Küchen zu probieren. Am gestrigen Abend, nachdem wir gelandet waren, gab es aber erstmal Bratwürste mit Kartoffelpüree und Pilzsauce für Séb. 😋 Nach der Reisdiät in Indonesien war das mal wieder dringend nötig! Und nach der Alkohol Abstinenz im muslimischen Red Island hauten uns schon ein paar kleine Drinks während des Pit Stops beim Shopping auf der Orchard Road von den Socken. 🥂🤪

    Séb hatte keine Vorstellung, was ihn hier erwarten würde und freute sich letztendlich sehr, dass wir hier nicht nur einen kurzen Stop Over von 2 Tagen einlegten, sondern in Ruhe erkunden konnten. Die Bilder hier zu Singapur transportieren hoffentlich ein wenig unsere ersten faszinierten Eindrücke einer sehr kontrastreichen, farbenfrohen und kulturreichen Metropole.
    Read more

  • Day171

    Tree Top Walk

    September 2 in Singapore

    Singapur kann noch vielfältiger sein: heute geht‘s in den Dschungel nicht weit weg von der Stadt. Wir wurden zu Beginn unserer Wanderung auch gleich von einer Affenmama und ihrem Kleinen begrüsst. 🐒 Als wir vor lauter Begeisterung unsere Kamera und GoPro herausnahmen, kam auch gleich der Rest der Affenfamilie angerannt.

    Über 20km haben wir am heutigen Tag zu Fuß zurückgelegt, mehr als 14km davon im Regenwald bei leicht tropischen Temperaturen. Der lange Marsch führte uns auf eine Hängebrücke mit Blick über die ewig weiten Baumwipfel. Das Zwitschern der Vögel, das Zirpen der Grillen, die vielen unzuordbaren Geräusche des Waldes ließen einen völlig vergessen, dass man sich in einer Millionenstadt befand.

    Wasser hatten wir zwar genügend dabei. Aber auf‘s Picknick verzichteten wir wegen der lauernden Affen. Entsprechend groß war das Loch im Magen als wir abends im Food Court ankamen und uns den Bauch mit lokalen Köstlichkeiten vollgeschlagen haben.
    Read more

  • Day172

    Sentosa Island

    September 3 in Singapore

    Singapurs vorgelagerte Insel „Sentosa“ gleicht einem Phantasialand für Groß und Klein. Hier findet man JEGLICHE Art von Entertainment, Action, Sport und Freizeitspaß. Sogar den (angeblich) südlichsten Punkt des „Südostasiatischen Festlandes“ gibt es hier. Wir geben uns mit ein wenig Beach Time zufrieden und nisten uns den ganzen Tag auf Sonnenbetten in einer Strand Bar ein. Alkoholischer Mindestverzehr? Kein Problem! 🥂🥂

    Abends werden wir unverhofft mit einer spektakulären Roboter-Wasser-Musik-Licht-und-Laser-Show von den Socken gehauen.
    Eine etwas künstliche, surreale Welt hier, aber nach all dem Sightseeing tanken wir hier wieder Ganz entspannt Sonne und Energie.
    Read more

  • Day173

    Singapur bei Nacht

    September 4 in Singapore

    An unserem letzten Tag in Singi schlendern wir kreuz und quer durch die unterschiedlichen Viertel. Es scheint als würden wir heute nochmal die komplette Stadt mit ihren Highlights im Zeitraffer erleben, weil wir noch nicht abreisen wollen.
    Im „LeVeL 33“, der weltweit höchsten städtischen Mikrobrauerei im 33. Stockwerk, geniessen wir abends bei ’nem Bierchen den BESTEN Blick über die Marina Bay. Im „Gardens by the Bay“ bewundern wir danach die „Supertrees“, die ihr Farbspiel einer Komposition aus klassischer Musik anpassen. Den Abend hoppen wir noch auf zwei weitere Rooftop Bars auf dem weltberühmten „Marina Bay Sands“ Hotel und sind erleichtert, dass wir an keinem Dresscode scheitern. 😅
    Nachts noch ein letztes lokales Essen in Chinatown, eine Durian (Stinkefrucht) „to go“, Rucksäcke aufschnallen und ab geht‘s mit der letzten Metro und Taxi zum Flughafen. Damit ist das Kapitel Südostasien nach 2 spannenden und sehr facettenreichen Monaten leider leider abgeschlossen. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge blicken wir unserem letzten Monat in Afrika entgegen. 😫🤗
    Read more

  • Day145

    Last Stop - Singapore

    October 29, 2017 in Singapore

    Only one full day to see Singapore but we gave it a good go. It was a very hot 32 degrees so we took the easy option and did the hop on hop off buses. We were able to cover a lot of the city and surrounds on 4 different routes and then finished the day by going to the Gardens by the Bay and the Marina Bay Sands Hotel observation deck where we got the best view of Singapore. Singapore is such a big city with highrises everywhere but the offset of trees and gardens is impressive. We stayed in Chinatown which was a nice location.Read more

  • Day65

    Selfie Stick

    April 9 in Singapore

    Amber and Jackie had to have a selfie stick for the trip. We stopped at the Mustafa Centre at the north end of Little India one day when we were down there. Amber’s never ever did work unfortunately, in spite of the effort of a few. Jackies didn’t work either. Or so she thought. And a day later someone discovered the on switch, and like magic it worked.
    And now that goddam thing goes everywhere with us.Read more

  • Day64

    Andy took Robert and I to the new school they built specifically for small people (3yr - 7yr), the early learning village, which was absolutely astounding the things they have done for the development of the youngest members of their school. And, on the walk home we saw a black cobra, slithering across the field, which, we came to find out later was called “snake field”.

You might also know this place by the following names:

Republic of Singapore, Singapur, Singapore, Singapoer, Singapɔ, ሲንጋፖር, سنغافورة, Sinqapur, Сінгапур, Сингапур, Sɛngapuri, সিঙ্গাপুর, སིངྒ་པུར།, সিঙ্গারপুর, Singapour, Singapɔr nutome, Σιγκαπούρη, Singapuro, سنگاپور, Sinngapuur, Singapor, Singeapór, સિંગાપુર, סינגפור, सिंगापुर, Szingapúr, Սինգապուր, Singapura, Singapúr, シンガポール, სინგაპური, Singapoo, សិង្ហបុរី, ಸಿಂಗಪುರ, 싱가포르, سینگاپور, Singapowa, Singapurɛ, ສິງກະໂປ, Singapūras, Singapure, Singapūra, Singaporo, സിംഗപ്പുര്‍, सिंगापूर, စင်္ကာပူ, सिङ्गापुर, ସିଙ୍ଗାପୁର୍, Cingapura, Singapuru, Sïngäpûru, සිංගප්පූරුව, Sigapoa, Singaboor, Singapori, சிங்கப்பூர், సింగపూర్, สิงคโปร์, Singapoa, سىنگاپور, Singapurän, Orílẹ́ède Singapo, 新加坡, i-Singapore

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now