Your travels in a book

Learn more

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up

Singapore

Curious what backpackers do in Singapore? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.
  • Many and more people are hopping onto the vegan bandwagon and switching to a healthier way of eating and living. Consuming vegan food has its own benefits, and while some consider it to be extreme, the results are there for all to see. Just ask Peter Dinklagege aka Tyrion Lannister about it. And if you do, pass our regards to him! A visit to these vegan restaurants in Singapore could win you over.

    Given that their located in easily accessible locations, the fastest way to reach these food joints would be to get a bus from www.redbus.sg and tour the city-side while you are at it.

    Sunny Choice: Based in Rail Mall, Sunny Choice does not draw much attention to it, keeping itself simple and fresh and all things vegan. Cold-pressed juice is served before the mains for that enzyme boost and its organic produce includes fruits, vegetables and even chia seeds.

    Create Healthy Lifestyle Café: An organic café that not delivers on the quality of the products but on the price points too! Its budget-friendly menu does pull in a large number of people. So if you are up for sharing your table with other customers and don’t mind the constant piping of sounds.

    Kampung Senang: This is one is not just healthy, but looks to give back to the society in whatever manner possible, being an eco-conscious charity that looks to aid cancer patients. Their organic kitchen is also connected to their Holistic Lifestyle Centre that promotes holistic health and detoxification to several institutions through its many programs.

    Original Sin: The enduring popularity of this Mediterranean vegetarian restaurant in Chip Bee Gardens is a marvel in fickle Singapore, where so many restaurants open and close in a blink. A marvel, but not surprising. Founded in 1997 by owner-chef Italian-Australian Marisa Bertocchi, it’s maintained impeccable standards and stayed true to its lights; we’ve been regulars since 2001.

    In the same way that South Indian vegetarian food is so satisfying, that carnivores might not even notice the absence of fish or flesh on the menu.
    Read more

  • Wir hatten eigentlich eine gute Nacht, trotzdem waren wir irgendwie müde. Lea ist auch etwas matt und hat nach wie vor Magen-Darm-Problematik. Nach einem ausgiebigen Frühstück für den Rest von uns und einer langen Runde um Pool haben wir uns deswegen gleich mal zur vorzeitigen Siesta auf unser Zimmer zurückgezogen. Draußen ist es superheiß, viel wärmer und schwüler als noch vor 7 Wochen. Nachmittags fahren wir dann in die Gardens by the Bay, eine tolle, ziemlich futuristische Grünanlage in der Nähe vom berühmten Marina Bay Sands Hotel mit einem super Wasserspielplatz, wo Lea lange im Wasser spielt - das Schöne an der Hitze ist ja, dass es einem völlig egal ist, ob man nass ist oder nicht, man kühlt eh nicht aus! Nach der Planscherei ziehen wir weiter in die beiden großen Gewächshäuser, den Cloud Forest mit Hochlandregenwald und den Flower Dome mit mediterranen und subtropischen Gewächsen. Der Cloud Forest gefällt uns sehr gut, es ist überraschend kühl hier drin, ein Glück haben wir wenigstens für Lea und Nele Strickjacken mit. Ein riesiger Berg ist über und über mit Orchideen inmitten tiefgrüner Regenwaldvegetation bedeckt, ein beeindruckender Wasserfall rauscht in die Tiefe. Der Flower Dome haut uns dann nicht mehr ganz so um, könnte aber auch daran liegen, dass wir jetzt schon viele Pflanzen gesehen haben. Felix hängt auch etwas in den Seilen, Mister Ich-trage-auch-im-tiefsten-Winter-nur-ein-Tshirt fühlt sich gar nicht gut und ihm ist sogar KALT, und dass bei 33 Grad in Singapur. Klingt nicht gut, also investieren wir unser letztes Bargeld (noch vom Voraufenthalt) in etwas zu essen für Lea und fahren zurück ins Hotel. Inzwischen ist es auch Abend geworden, es ist unverändert warm, Lea und ich gehen noch im Pool spielen und liefern uns eine Wasserpistolenschlacht, während Felix Nele füttert und badet - und dann bricht sie auch schon an, unsere letzte Nacht hier...morgen um kurz vor Mitternacht geht es zurück nach Deutschland!Read more

  • Wir sind wieder wohlbehalten in Singapur gelandet, der Flug war, wie eigentlich immer, weitgehend unproblematisch und entspannt. Felix und ich waren zwar ziemlich müde, da wir noch bis deutlich nach Mitternacht zusammengesessen haben und früh um sechs der Wecker wieder klingelte zum fröhlichen Rest-Packen. Durch den Rushhourverkehr bringt uns Chris zum Flughafen, Lea und Zoe trennen sich schweren Herzens voneinander und so verlassen wir mit gedämpfter Stimmung die geliebte "zweite Heimat". Wer weiß wann wir zurückkehren? Diesen Teil der Welt haben wir ja nun schon ziemlich gründlich bereist und wahrscheinlich sind alle unsere Kinder schon in der Schule, wenn wir unsere Freunde dort das nächste Mal sehen. Außerdem sind wir ab jetzt wirklich unleugbar auf dem Rückweg und das große Abenteuer ist quasi vorbei :-(
    In Singapur dauert die Einreise diesmal ewig lang und auch die Fahrt ins Hotel führt durch den Feierabendverkehr und Lea zeigt leichte Magen-Darm-Syptome. Wir sind froh als wir endlich da sind, es ist wieder das gleiche Hotel, diesmal ein Zimmer mit Thema Aquarium und ungleich schönerem Ausblick auf die City :-) Aber da es schon spät ist und alle ziemlich müde von der Reise, legen wir uns einfach gleich ins Bett. Gute Nacht!
    Read more

  • Singapur begrüßt uns freundlich mit Wärme und leichtem Schauer. Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel haben wir auch gleich die Stadt erkundet. Auf Grund der vielen Fotostopps dauerte unsere Tour länger als gedacht und auch die Hitze machte uns ganz schön zu schaffen. Dennoch erreichten wir unser Ziel, Gardens of the Bay, dort finden sich u.a. bis zu 50m hohe Stahlkonstruktionen, die Tropenbäume nachempfunden sind. Der Rückweg führte uns dann vorbei am Singapur Flyer (der leider schon geschlossen hatte) über The Helix Bridge entlang des Marina Reservoir zu unserem Hotel. Immer im Blick hatten wir das neue Wahrzeichen von Singapur The Marina Bay Hotel.Read more

  • Pünktlichste Ankunft in Singapore - Die Zeit verging wie im Flug.

    Mit dem Skytrain von Terminal 1 nach Terminal 2 zu Gate F31.

    Der Flughafen ist immer wieder ein Erlebnis - hunderte Kulturen treffen aufeinander - jeder will wo anders hin - trotzdem strahlt der gesamte Flughafen mit seinem Teppichboden und Fahrstuhlmusik eine totale Ruhe aus - überall gemütliche Oasen und Rückzugsmöglichkeiten.

  • Nous sommes arrivés. Pour l'instant nous attendons que la chambre se libère. Le temps est mitigé gros à verse et soleil. Température élevée. Humidité 99 % !

    Wir sind angekommenen. Lufteuchtigkeit: 99 % ! Wir warten auf unser Zimmer. Regen und Sonne.

  • Cloud Forest et Forest Dome sont deux magnifiques endroits remplis de fleurs et de plantes, le tout sous un dôme de verre!

    VIDÉO: https://youtu.be/E3MylCQGlHI

    Photos: https://goo.gl/photos/XHdKC1LN8MKaXRrn7

  • In Singapore leben viele verschiedene Kulturen auf engstem Raum zusammen. So findet man hier nicht nur viele chinesisch Stämmige Einwohner sondern auch solche aus ganz vielen verschiedenen Regionen Asiens und der Welt.

    Das Wochenende habe ich mit meinen WG' lern genutzt um die Stadt besser kennen zu lernen und hierzu sind wir unter anderem auch nach Little India, einen Stadtteil Singapores.
    Elektronikshops, Goldschmuck, Obst, Blumenketten und Curry. Genau wie in diesem Viertel würde ich mir Indien vorstellen (nur etwas mehr Menschen).
    Auf jeden Fall einen Besuch wert. Vor allem auch die Halle in der auch die Einheimischen Essen und ich mich selbst auch probiert habe. Etwas gewöhnungsbedürftig für Europäer ist jedoch das essen mit der Hand. Bei Burgern sehr easy aber mit Reis und Soße nicht so einfach. Aber ein MUST TRY!

    Hier wurde ich dann auch von einen Singapurer angesprochen der bereits 70 war und viel zu erzählen hatte wie es seiner Meinung nach im Land zugeht im Vergleich zu Deutschland. Hierbei kann man definitiv viele Interessante Dinge erfahren!
    Read more

  • Am nächsten Tag ging es gleich weiter ins arabische Viertel. Nicht so schön wie Dubai selbstverständlich, aber trotzdem einen Besuch wert. Und das Essen hier muss ich sagen, war bisher das beste was ich in Singapore gegessen habe (aber auch keine Kunst wenn man nicht so sehr auf Reis steht.

  • Eine von der NYP organisierte City Tour stand heute auf dem Programm. Nach Abstecher in Little India und China Town wurde die Rundfahrt mit einer kleinen Bootstour auf dem Singapore River abgerundet.
    Auch wenn wir nun schon des Öfteren an der Marina Bay waren, gerät man dort einfach jedes Mal auf's Neue ins Staunen!!

You might also know this place by the following names:

Republic of Singapore, Singapur, Singapore, Singapoer, Singapɔ, ሲንጋፖር, سنغافورة, Sinqapur, Сінгапур, Сингапур, Sɛngapuri, সিঙ্গাপুর, སིངྒ་པུར།, সিঙ্গারপুর, Singapour, Singapɔr nutome, Σιγκαπούρη, Singapuro, سنگاپور, Sinngapuur, Singapor, Singeapór, સિંગાપુર, סינגפור, सिंगापुर, Szingapúr, Սինգապուր, Singapura, Singapúr, シンガポール, სინგაპური, Singapoo, សិង្ហបុរី, ಸಿಂಗಪುರ, 싱가포르, سینگاپور, Singapowa, Singapurɛ, ສິງກະໂປ, Singapūras, Singapure, Singapūra, Singaporo, സിംഗപ്പുര്‍, सिंगापूर, စင်္ကာပူ, सिङ्गापुर, ସିଙ୍ଗାପୁର୍, Cingapura, Singapuru, Sïngäpûru, සිංගප්පූරුව, Sigapoa, Singaboor, Singapori, சிங்கப்பூர், సింగపూర్, สิงคโปร์, Singapoa, سىنگاپور, Singapurän, Orílẹ́ède Singapo, 新加坡, i-Singapore