Spain
Spain

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      Wandern im Nebelwald

      September 21 in Spain ⋅ ☀️ 25 °C

      Ich hatte eigentlich vor mit dem öffentlichen Bus in den Nationalpark zu fahren und alleine zu wandern. Es gibt hier aber mehrere Anbieter die geführte Touren in kleinen Gruppen anbieten. Daher habe ich mich für eine geführte Wanderung entschieden. Eine Wanderung durch den Nebelwald mit uralten Lorbeerbäumen, Erikabäumen und vielen weiteren interessanten Pflanzen. Sehr mystisch und deutlich anstrengender als gedacht. Leider war die Sicht vom Gipfel etwas voller Wolken.Read more

    • Day13

      Platja d‘Aro

      September 23 in Spain ⋅ ☁️ 21 °C

      Relax…🧘🏼‍♀️🧘🏽‍♂️ Heute stand nicht viel auf dem Programm. Zuerst haben wir den Sonnenaufgang gesehen und hatten nochmal gutes Wetter, das wir voll ausgenutzt haben. Wir lagen den ganzen Tag am Strand, haben viel gelesen und uns ausgeruht! Jetzt werden wir noch gemütlich einen Film anschauen. Morgen soll es ungemütlich und regnerisch werden, da werden wir wahrscheinlich viele Spiele spielen und lesen 🤷🏻Read more

      Märchenhaft schön!!!! [Anne Busnakis]

      Super schön [s'Onkele]

       
    • Day11

      Day 8 - A day of gratitude

      September 23 in Spain ⋅ ☁️ 16 °C

      “ A journey is best measured in friends, rather than miles.” – Tim Cahill

      Day 8 - Santo Domingo de la Calzada to Belorado - 23 km, 8.5hrs - over 36,000 steps!

      Today was a very good day. A day of gratitude, really.

      I started at 7:07 am in the pre-dawn light from Santo Domingo de la Calzada. As I crossed the bridge out of the city, I came upon another solo Perigrina, Linda from Colorado. We got to chatting and our paces were very well matched. We mutually decided to walk a ways together as sometimes it is nice to have company.

      Our first stop was the lovely little town of Grañōn. Here there was a refreshment stand and tables and chairs in a lovely copse of trees. They had instrumental music playing in the background and when we sat down, Hallelujah started playing. It just felt right to be there in that moment. We grabbed a drink and just sat enjoying the surroundings. We decided to keep on walking together and made our way to the next town, Redecillia del Camino. A short 15 mins stop for water and to look at our maps, and we were off again. I had a bed at Viliria de Rioja waiting for me, that I had booked the night before. When we got there, we both decided we would push on to Belorado together as it was the perfect walking day - cloudy, overcast and cool. Of course after the decision was made, it got warmer and warmer and the sun was trying its darndest to shine.

      We made Villamayor del Rio and had yet another stop for refreshment. We were very hot and needed that break. The little Tienda (shop) here was awesome. They are a family from Panama and the owner is a baker. He made the absolute best ham and cheese croissant! I paired this with a sweet nectarine and bottle of water. Just want I needed for the last 6km to Belorado.

      Linda and I made Belorado at 3:40 pm - 23km, 3 rest stops and 8.5 hrs after we had left Santo Domingo de la Calzada. May have taken a while and we had sore feet / ankles. But boy, were we proud of ourselves!!

      We are staying at the Municipal Albergue El Corro. Up on the second floor of course. There are 10 of us in here 7 men and 3 women. Not one of us under 50 or 55 I would guess. I dubbed it the geriatric ward LOL!

      Linda and I went for a fabulous pilgrims meal - the best I have had so far. For €14, I had a tea before with meal, minestrone soup, lemon chicken and cheesecake. All homemade, all beautifully presented. Oh - and bread and wine - of course.

      I mentioned this was a day of gratitude. I have been thinking all day about so many things I am grateful for - today and on the Camino in general. So, here are some of them:
      • My silk sleep sack. Cost a bit but I love it! Feels like a bit of luxury but keeps me warm and so far, bug free
      • My walking poles that I purchased on arrival - I wouldn’t be able to do all these undulating hills - up or down - without them.
      • My awesome shoes - they are so far keeping my feet and toes happy. Quite the feat (pardon the pun) as my toes are not usually happy toes
      • The Buen Camino and Camino Ninja apps, and my Michelin Guide and condensed Brierleys guide - these all make it easier to plan my days.
      • My times to chat on What’s Ap with family and friends - love touching base!
      • My new Camino friends and family: Sabrina and Paula (who is likely heading off this Camino to do the Portuguese route instead); Nancy, Dave and Louie whom I miss already and how Linda.

      A day of gratitude and success fills my heart. Such a nice way to go to sleep.
      Read more

      Traveler

      Sounds like a truly amazing day ♥️ love reading your updates, mum!!!

      Traveler

      Thanks babes. I enjoy writing them as it helps me to process my day.

      Traveler

      What Megan said. 😁

      Traveler

      😂

      17 more comments
       
    • Day20

      Tag 20 - City Tour durch Cadiz

      September 23 in Spain ⋅ ⛅ 23 °C

      Wieder nur wenig geschlafen, bin ich heute aufgestanden und musste den morgigen Tag organisieren, was ich heute unternehmen wollte, wusste ich bereits. Als ich das Hotel für die nächsten Tagen und mein Mietauto für morgen gebucht hatte, war ich bereit, um Cadiz zu besichtigen. Da ich morgen früh Cadiz bereits wieder verlassen werde, nahm ich heute wieder einen City-Bus, der mich durch die ganze Halbinsel fährt und mir Cadiz so gut wie möglich zeigt. Bevor ich aber überhaupt im Bus sass, lernte ich heute ein lebhafteres Cadiz kennen, gestern schien es mir noch, als gäbe es hier nur wenige Touristen und Einheimische. Heute aber, waren alle Gassen und Strassen voller Personen, was sehr schön anzusehen war. Die nahegelegenste Bushaltestelle war keine 5 Minuten von meinem Apartment entfernt und da ich keine Zeiten fand, indem der Bus fährt, wartete ich mal ein paar Minuten, ohne zuerst zu frühstücken, Hunger hatte ich nämlich auch noch nicht wirklich. Der Bus kam dann schnell einmal und er war auch ziemlich leer. Als ich die ganze Reise geplant hatte, habe ich mir zu jeder Stadt immer ein paar Sehenswürdigkeiten aufgeschrieben, welche ich dann besichtigen möchte. Im Bus wusste ich also, bei welchen Sehenswürdigkeiten ich gerne aussteigen möchte, damit ich diese genauer besichtigen kann. Die erste Haltestelle, war genau beim Hafen und als wir am Hafen entlangfuhren, erfuhr ich, dass Christoph Kolumbus aus Cadiz aus auf seine 2. Amerikareise ging, wusstet ihr das? Ich auf jeden Fall nicht, doch ich muss auch ehrlicherweise sagen, dass Geschichte noch nie wirklich meins war. Als wir dann vor einer Haltestelle waren, bei der ich eigentlich aussteigen wollte, merkte ich, dass ich dies nicht muss, da es auf den Bildern viel schöner und grösser ausgesehen hatte, als dass was ich dann vom Bus aussah. Der Bus machte eine merkwürdige Runde, ich hatte das Gefühl, dass die Wege sehr lange gehen und das auch wohl Cadiz ja gar nicht mal so gross ist. Die Sehenswürdigkeiten, waren auch nicht wirklich das Highlight. Im Vergleich zu den anderen City Touren, die ich bis jetzt machte, war dies die schlechteste. Bei der 2. Haltestelle, bei welcher ich aussteigen wollte, fuhr der Bus gar nicht mal hin, was ich auch sehr komisch fand. Mir blieb nach dem Rundgang also nichts anderes übrig als auszusteigen und Cadiz weiter zu Fuss zu besichtigen. Langsam spürte ich auch der Hunger, es war ca. 15:00 Uhr und ich hatte noch nichts gegessen. Ich lief durch die Strassen von Cadiz bis ich plötzlich vor der Kathedrale stand, bei der wir auch mit dem Bus vorbei gefahren sind. Wie bereits gesagt, hatte ich auf der Busfahrt das Gefühl als wären wir eine halbe Ewigkeit dort hingefahren, doch die Kathedrale war nur ein paar Gehminuten vom Zentrum und meinem Apartment entfernt. Vor der Kathedrale habe ich dann eine Bar gefunden bei dem ich etwas gegessen und getrunken hatte. Die Sangria durfte natürlich nicht fehlen und bevor mir das Essen überhaupt gebracht wurde, war sie bereits halb leer, nicht gerade das Beste, wenn man noch nichts gegessen hat. Gestärkt lief ich weiter durch die wunderschönen Strassen und Gassen von Cadiz, kaufte mir noch ein paar Getränke zum Mitnehmen, natürlich hauptsächlich Fanta Limon und ging bereits wieder zurück zum Apartment. Danach ging ich nur nochmal kurz raus um Abend zu essen und schon wieder ins Hotel. Der Aufenthalt hier in Cadiz, hatte ich eigentlich anders und auch länger geplant. Durch verschiede Aspekte, habe ich diesen Aufenthalt schlussendlich gekürzt und da ich gestern eigentlich schon früher von Sevilla hier hinkommen wollte, ich aber nicht mehr an einen früheren Zug kam, da dieser ausverkauft war, hatte ich auch gestern noch ein paar Stunden verloren. Heute muss ich aber sagen, dass dies gar nicht so schlimm ist, Cadiz gefällt mir zwar sehr, ich glaube aber das ich nach diesem Tag bereits alles gesehen habe, was ich sehen muss. Das Einzige, was mich reut, ist dass ich hier nicht am Strand baden konnte, denn aus dem Bus heraus, sah ich einen schönen Strand. Cadiz belegt auf meinem Ranking der schönsten Städte, die ich bis jetzt besuchte, Platz 5. Das Ranking sieht also wie folgt aus: 1. Sevilla, 2. San Sebastian, 3. Alicante, 4. Valencia, 5. Cadiz und 6. Bilbao. Morgen wird mich der längste aber sicherlich auch der abenteuerlichste Tag erwarten, so muss ich jetzt bald mal schlafen gehen.Read more

    • Day6

      From Burguete to Zubiri

      September 23 in Spain ⋅ ⛅ 12 °C

      So far Burguete is my favorite little village. Yes, I want to move there, open a little casa rural with a huge vegetable garden, make all my own garden food, have the best geraniums & other annual flowers & live happily ever after!

      Our 18.9 km trek (about 11.7 miles) today was filled with lots of different habitats, from treed forests & craggy rocked paths, to paved stone and open fields. Lots of cows, sheep, horses & goats. I never get tired of taking pics of these animals living the good life -- eating the grass & taking naps. Walking today was not the walk in the park I thought I was going to have. The end was a pretty steep decline with a rocky trail leading into the little town of Zubiri where we are staying tonight. The good news is that the rain held off until dinner time. By then we were showered, found several Camino friends to eat with & were enjoying an outside dinner at one of the cafes.The trail could have been a bit slippery if we were walking during the showers.

      Pretty excited about my end of the day purchase from the pharmacia after another killer day my for knees -- 2 knee braces! Hopefully I won't be whining in any other future posts!
      Read more

      Traveler

      I hope they help. Nothing worse than troublesome knees. 🙏🏼

       
    • Day31

      Day 31

      September 23 in Spain ⋅ ☁️ 10 °C

      How can I possibly be on day 31!!
      In my tiredness last night I think I forgot to mention getting stung on the head by a wasp 🐝!!!!
      It was REALLY sore.. but I knew I’d been stung by both bees and wasps before and wasn’t going to have a reaction… so… it was basically just a case of.. yes, it’s incredibly sore.. but ..only start worrying if it hasn’t eased off in 24 hours 😬😬
      It was still uncomfortable this morning, but so much better and had gone by lunchtime.. phew 😥
      I know I’m starting to sound really boring and repetitive.. but… another fab walk today with stunning views, scenery etc.,
      Although it was a “ downhill “ day today, there were a few seriously impressive ( but short ) climbs. Did I mention I love hills🤪..

      As I was staying outside of O’Cebreiro I had to wait for the taxi to come and get me this morning, meaning I was nearly an hour later setting off..
      I met my three Irish Ladies at ..I can’t remember, but a popular photo spot , they offered to take my picture and I took theirs… they are absolutely fantastic and I already want to adopt them as my grandparents.. until I remember I’m probably not that much younger than them 😬🥴🥴
      In fact I met lots of people again today, possibly because I set off late.. but I’m still uncomfortable being so much quicker than them all ..
      Today’s destination..Triacastela had THE best food I’ve had the whole Camino.. the pilgrims menu would be fabulous in any fancy restaurant!!
      Well.. tomorrow puts me into my final week..I’m really excited about going home , but also a little bit sad about my journey/adventure ending, more about that next Friday I’m sure …
      Read more

      Traveler

      😘

      Traveler

      I wonder how old the adopted grandparents are 😂 you’ll have to ask them!

      Traveler

      Rather worrying they’re probably only a few years older than me… but they remind me of my Nan and they keep asking if I’m ok each time we catch up 😂😂

      Traveler

      😂😂

      2 more comments
       
    • Sep23

      San Martin to Astorga

      September 23 in Spain ⋅ ☁️ 48 °F

      We made it to the city of Gaudi, Astorga, after our last full day on the Meseta. Viva la Meseta! Good food. Good chocolate. Exceptional architecture, and two very tired pilgrims keeping our promise to check out each community we stay in.Read more

      Laurie Reynolds

      Your pictures are always so good!!!

      Traveler

      You are getting there Lance and Cristina! And very nice photography!

      Traveler

      Thanks. The subject helps!

      2 more comments
       
    • Day6

      We have staggered into Zubiri

      September 23 in Spain ⋅ ☁️ 16 °C

      We made it to our destination, last climb of the day was the biggest and last downhill was steep and rocky.

      Several pilgrims have convinced Sue that knee braces work, so we will look for a pharmacia for braces for her. Update: found them!!!

      Pension Zubiaren Etxea is right next to the Rabies Bridge, if you walk a rabid dog over the bridge, it will be cured! We need to try this with Joe Toomey, the next time a bat bites him!

      There was a food truck on the Camino today that had a sign that said, "If you are desperate for a husband/wife, leave your underwear here it will bring you good luck." The box was full of panties! I did not take a photo, it was kind of gross! :-)

      One other nite, and there is a photo, I left my Fitbit home (one less device to recharge), so walked with my Fitbit tan line. Now I have a Fitbit auburn line!

      Now off for beer/wine and a Pilgrim dinner!
      Read more

      Traveler

      La boite de culottes avait-elle un coquille St Jacques dessus? Le “match.com” de Camino!! Bien fait pélérins!!

      Traveler

      Where do I send the caches of Scotch?

      Traveler

      Pamplona

      Traveler

      address?

      Pamplona will be a nice change from being in the boonies. Especially if the Scotch makes it there in time. Hope the knee braces work for Sue. [Franny]

       
    • Day39

      Vor dem Regen

      September 22 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

      Da wir die letzten Tage relativ viel unternommen haben und es die nächsten Tage Regen meldet, wollten wir es heute etwas gemütlicher angehen und das heißt, Strandtag.⛱️😀
      Wir haben wie fast jeden Tag, sehr gut Gefrühstückt und unsere Morgenroutine durchgezogen.

      Nach 2 tollen Nächten hieß es Abschied nehmen von diesem wundervollen Stellplatz bei Gatztelugatxe und auf zum Strand. Es ging die steile Schotterpiste hinab und dann steuerten wir den Barrikako hondartza, der bei Barrika liegt, an. Als wir gerade die Treppen zum Strand nehmen wollten, staunten wir nicht schlecht. Was für ein Traumstrand: hohe Klippen, schöner Sand, türkis-blaues Wasser, feinste Wellen, ein azurblauer Himmel und kaum Leute. Also beste Bedingungen zum Sonnetanken und abkühlen.😎
      Wir genossen das Rumliegen und haben mal einfach nichts gemacht, keine Drohnenaufnahmen, keine Bilder mit der Spiegelreflex, einfach mal nur rumliegen. Das war schön.

      Nach dem sehr erfolgreichen Nichts tun, haben wir unser Nachtquartier kurz nach Bilbao aufgeschlagen. Wir standen wieder an einem wunderschönen Platz mit direktem Meerblick. Von dort aus genossen wir die letzten Sonnenstrahlen, aßen zu Abend, bevor es dann ins Bett ging.
      Read more

    • Day9

      Zarautz, Getaria + Zumaia mit dem Rad

      September 23 in Spain ⋅ ☁️ 21 °C

      Da heute das Wetter zwar bewölkt aber überwiegend trocken vorher gesagt war, sind wir auf die Räder gestiegen um die westliche Küste von Orio aus zu erkunden.
      Durch die Weinberge steil nach oben haben wir uns sehr über die Trauben gewundert. Sie sehen teilweise komplett vertrocknet aus.
      Die Straßen waren ganz ok wenn auch wie erwartet ohne Radwege. Oft ist ein 40 cm breiter Streifen mit gestrichelter Linie markiert den man mit dem Rad befahren kann.
      Der alte Teil der Dörfer hat uns gut gefallen.

      Ab 16 Uhr fing es an zu regnen, so dass wir gerade rechtzeitig zurück waren um nicht nass zu werden.
      Morgen geht es schon weiter. Der Samstag soll komplett verregnet sein. Das brauchen wir nicht.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Kingdom of Spain, Spanien, Spanish State, ስፔን, 스페인, ܐܣܦܢܝܐ, สเปน, スペイン, 에스파냐, ສະເປນ, እስፓንያ, ସ୍ପେନ୍, អេស្ប៉ាញ, ประเทศสเปน, An Spáinn, An Spàinn, Caxtillan, Esipaɲi, Esipanye, Espaañ, Espagne, Èspagne, Espaina, Espainia, España, Espangne, Espanha, Espania, Espanja, Espánjja, Espanya, Espânye, Espay, Estado Español, Hesperia, Hisipaniya, Hispaania, Hispania, Hispanio, Hispanujo, Hiszpania, Isbeyn, Ispagna, i-Spain, Ispaña, Ispanija, İspaniya, İspanya, Ispuanii, la Madre Patria, La pell de brau, La piel de toro, Nsipani, Orílẹ́ède Sipani, Pain, Paniora, Pāniora, Regne d'Espanya, Reino de España, sangue, Sbaen, Sepania, Sepanyol, Sepeni, Sipeini, Sipen, Sipeyini, Spagn, Spagna, Spagne, Spain, Španělsko, Spania, Spánia, Spania nutome, Španielsko, Španija, Spānija, Španiska, Spanja, Spanje, Spanjë, Španjolska, Spánn, Spanya, Spanyän, Spanyol, Spanyolország, Spayn, Spen, Spēna, Spéonland, Spēonland, Spuenien, Szpańskô, Tây Ban Nha, Uhispania, Yn Spaainey, أسبانيا, إسبانيا, اسبانيا, اسپانیا, اسپین, ہسپانیہ, سپین, هسپانیه, ئیسپانیا, ئىسپانىيە, ספרד, שפאניע, Ισπανία, Гішпанія, Испани, Испания, Испониё, Іспанія, Шпанија, སི་པན།, སིཔཱེན, སིཔཱེན་, Իսպանիա, ესპანეთი, स्पेन, સ્પેઇન, સ્પેન, స్పేన్, ಸ್ಪೈನ್, ஸ்பெயின், സ്പെയിന്‍, স্পেন, စပိန်, ස්පාඤ්ඤය, 西班牙

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android