Spain
Spain

Curious what backpackers do in Spain? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

1,800 travelers at this place:

  • Day148

    139. Etappe: A Cabana

    November 27, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 9 °C

    Der Tag startete heute mit einer Videotelefonie um Franzis Mama ein Geburtstagsständchen zu trällern 🎶
    An dieser Stelle noch einmal alles Liebe und Gute 🎁🎈
    Unser heutiger Etappenstart läutete die letzten 100 km nach Santiago ein. Auch wenn der Himmel grau und wolkenverhangen war, kamen wir heut ohne Regen durch unsere Tour. Auch heute zeigte sich Galizien im prächtigen Herbstgewand und schickte uns immer wieder abwechselnd entlang an Flüssen, über Waldwege, Straßen und durch die kleinsten Orte.
    Nach 28,3 km erreichen wir unser Ziel. Während Franzi gerade erst auf Betriebstemperatur gekommen ist, ist der Pilgergrünschnabel heilfroh, als wir vor der Herberge stehen. Eine brandneue Pilgerherberge, die in diesem Jahr neu eröffnet hat. So wie es aussieht, werden wir aber auch diese heute allein beziehen.
    Read more

  • Day149

    140. Etappe: Boimorto

    November 28, 2018 in Spain ⋅ 🌧 9 °C

    Sonnig starteten wir in den heutigen Pilgertag, auch wenn es leider keinen Kaffee zum Frühstück gab. 😓
    Nach gut der Hälfte der gelaufenen Tagesetappe legten wir deshalb auch eine ausgiebige Kaffee-/Bocadillo-Pause ein. Obwohl wir aufgegessen haben, verließ uns wenig später die Sonne und für die letzten 1,5 Stunden durfte sich Daniel über seine erste Regenwanderung freuen. Klatschnass kommen wir in der sehr neuen modernen galicischen Herberge an. Und nach eine von den Hospitalieras erbetenen "Beschwerde" kommt prompt ein Techniker, der die bis dato eiskalten Heizkörper in Gang bringt. Also wird es heute wieder eine mollig warme Nacht. Jedoch könnte das mit dem Schlaf eng werden, denn die Hospitaliera hat ordentlich Kaffee für uns bereitgestellt, den wir nach dem kaffeearmen Start sehr dankend angenommen haben.Read more

  • Day150

    141. Etappe: Pedrouzo

    November 29, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 10 °C

    Santiago so nah vor Augen hat uns heute einen richtigen Schub gegeben, so dass wir mit 33,1 km noch einmal eine Ü30-Etappe raus gehauen haben. Damit haben wir eine hervorragende Ausgangsposition für die morgige finale Etappe nach Santiago, die wir mit gut 19 km entspannt angehen können, um jeden Schritt der Zielgeraden zu genießen.
    Aber der Reihe nach.
    Die erwartet mollig warme Nacht wurde es leider nicht, da das Vergnügen einer funktionierenden Heizung sehr kurzweilig war. Trotz einer - zumindest für Daniel - kurzen Nacht und sehr regnerischer Vorhersagen starteten wir, wie gewohnt, voll motiviert in den Tag. Die Sonne ließ sich von unserer Motivation anstecken und kämpfte sich zwischendrin immer mal wieder durch die vielen Wolken. So schritt es sich leichter über die sich anfangs konsequent durchziehende Asphaltroute. Nach einem Drittel unserer heutigen Strecke gelangten wir vom Camino del Norte auf den Camino Frances. Auf den folgenden Kilometern stellten sich nun auch immer mehr Wälder und kleine Orte ein. Ziemlich erschöpft (Daniel 😉) beziehen wir unsere heutige sehr schöne Herberge und werden uns später ein verdientes Pilgermahl im Ort schmecken lassen. Und bei mindestens einer Person (Franzi 😊) wird beim bevorstehenden Zieleinlauf heute Nacht sicherlich ein spannendes Duell zwischen Müdigkeit und Aufregung ausgefochten.
    Read more

  • Day151

    142. Etappe: Santiago de Compostela

    November 30, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 9 °C

    3.484 km! So viele waren es als ich heute im Pilgerbüro auf mein GPS geschaut habe, um meine Urkunde in Empfang zu nehmen. Habe also knapp den Blogtitel verfehlt, aber was solls: Ich bin glücklich über jeden gelaufenen Meter 🎉
    Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit verflogen ist.
    Auf den letzten 20 km sahen wir noch einmal viele Pilger, überholten und wurden überholt. In der Stadt überraschte uns dann der Regen, aber pünktlich als wir auf dem Vorplatz der Kathedrale ankamen, strahlender Sonnenschein! 🌞
    Die aufregende Pilgerreise lassen wir bei der Pilgermesse in der Kathedrale ausklingen und sehen so manch bekanntes Gesicht vom Weg wieder.
    Da wir gestern so viele Kilometer gelaufen sind, können wir morgen noch einmal alles sacken lassen. Nach Hause bzw. auf zum nächsten Abenteuer geht es nämlich erst am Sonntag.
    Read more

  • Day152

    Epilog: Kap Finisterre

    December 1, 2018 in Spain ⋅ 🌬 14 °C

    Da der Pilgerrythmus uns schon früh aus dem Bett gehauen hat, beschlossen wir heute morgen den Bus nach Fisterra zu nehmen und zum Kap Finisterre zu laufen.
    Also verbrachten wir heute viel Zeit im Bus für einen letzten Blick auf die Küste. Für mich, die den Camino del Norte entlang gepilgert ist, ein perfekter Abschluss dieser Reise. Das bisschen Regen störte da kaum. Erst Recht nicht, als uns auf dem Weg zum Kap ein bekanntes Gesicht glücklich entgegen geschlendert kam. Philippe! Ein französischer Pilger, den ich zuletzt vor 2 Wochen in Muros de Nalon gesehen habe. Er ist den Weg bis nach Muxía und zum Kap Finisterre gepilgert. Die Wiedersehensfreude war groß und so tranken wir noch das ein oder andere Gläschen, nachdem uns der Bus wieder zurück nach Santiago gebracht hatte und ließen den Tag gemeinsam ausklingen.
    Morgen geht es für Daniel wieder nach Berlin und ich hänge noch eine Woche Urlaub mit der lieben Claudi in Porto dran - hab ja noch ein paar freie Tage! 🎉
    Das heißt gleichzeitig, dass dies der wirklich allerletzte Footprint meiner/unserer Pilgerreise ist 😭
    Ich bin beeindruckt, wie viele bekannte und bisher unbekannte Gesichter dieser Reise gefolgt sind und sende ein dickes Dankeschön an euch alle! Eure Nachrichten (sei es hier oder auf anderem Wege), haben mich immer wieder aufs Neue motiviert, inspiriert und mich so auf meinem Weg durch 3 Länder Europas, knapp 5 Monate lang und fast 3.500 km weit begleitet.
    Guter Weg! Bon Chemin! Buen Camino! Ultrëia!
    Read more

  • Day11

    Bye-Bye Cordula

    December 2, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

    Kaum ist die erste Abschiedsparty gelaufen, stand gestern schon wieder der nächste Abschied auf dem Programm. Nachdem wir Tina und Paulchen tränenreich verabschiedet hatten, war es gestern an der Zeit, die liebe Cordula zu verabschieden, die heute wieder nach Hause fliegen muss. Dazu haben wir uns zum Fussball schauen in der Strandarena getroffen und noch den einen oder anderen "Möwenschiss" getrunken. Die neue Bedienung Lisa, hat sich dabei wieder sehr um uns gekümmert. Da waren es also nur noch die letzten 3 Mohikaner, die sich zum Abendessen im Carlos V eingefunden haben, um außergewöhnlich leckere Krabben in heißem Knoblauchöl, Filet Mignon und Chateau Briand zu genießen, das war sensationell! Anschließend dann nochmal auf ein paar Cocktails in die Machbar und zum Abschluss noch ein letzter Scheidebecher auf unsere Terasse. Heute scheint wieder die Sonne aus allen Löchern und der heftige Wind von gestern ist auch wieder weg, also auf zu neuen Taten...Read more

  • Day8

    Fantastische Bergwelt

    November 29, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

    Nach dem Frühstück haben wir einen neuen Leihwagen bekommen. Dieses Mal war es ein roter Seat Leon, mit genug Platz für 5 Personen, denn heute ist auch die liebe Cordula dabei. Die Route war schnell ausgemacht und es ging los nach Guayadeque, einer Region Gran Canarias, in der heutzutage noch Menschen in Höhlen leben, in einem traumhaften Tal in den Bergen, Leider ist die Beschilderung auf GC nicht besonders hilfreich, sodass wir dieses wunderschöne Fleckchen erst nach einigen Umwegen gefunden haben. Ein Besuch im Museum hat uns über die Lebensweise der Ureinwohner, bis in die heutige Zeit informiert, anschließend gab es am Ende des Tals ein Restaurant, welches sich ebenfalls in einer Höhle befunden hat. Eine kurze Pause und es ging weiter nach Fataga, einem kleinen Künstlerort, der ebenfalls sehr einladend und sehenswert gewesen ist. Kurz danach kamen wir zu einer Plattform, auf der wir ein atemberaubendes Panorama vorgefunden haben, das einen an den Grand Canyon erinnert hat. Natürlich war die Fahrerei wieder von unzähligen Serpentinen begleitet, sodass ich am Abend schon wusste, was ich getan habe. Trotzdem haben wir es nach dem Abendessen im Gorro Blanco ( Krabben in heißem Knoblauchöl, Pimentos, Knoblauchbrot und Rinderfilets in unterschiedlichen Saucenvariationen) es noch durchgehalten, im Irish Pub zur Live Musik von Danny ein wenig zu feiern. Und nein, gestern waren wir nicht in der Strandarena. Heute erwarten wir Jan-Hendrik, der die Truppe endlich komplettiert. Er sitzt bereits im Flieger und wird gegen Mittag erwartet, so dass wir uns schon auf ein Begrüßungsdrink mit ihm freuen. So, jetzt muss ich aber in den Pool...Read more

  • Day14

    Adios Gran Canaria

    December 5, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 21 °C

    Der gestrige Tag, obwohl unser letzter, war mit Abstand der heißeste des Urlaubs. 30C und kein Wind haben uns bereits nach dem Mittag vom Pool vertrieben, denn es war einfach nicht auszuhalten. Also ging es ein letztes Mal in die Strandarena, wo wir im Schatten unseren Flüssigkeitshaushalt wieder in Ordnung gebracht haben. Ein letztes Tschüss und ein letzter Möwenschiss mit den supernetten Bedienungen Lisa, Veronika, Ulli und Steffi. Wir sind hier wieder einmal sehr gern gewesen. Am Abend sind wir mit dem Taxi nach St. Agustin gefahren, um dort im Adio Mare lecker Rinderfilet zu essen, UPS, da hätte ich doch beinahe vergessen, dass es vorweg noch Krabben in heißem Knoblauchöl gegeben hat. Nach einem wirklich 6fachen 103er und einem Frangelico, sind wir dann noch einmal auf unsere Terasse, um den Abend ausklingen zu lassen. So, heute an unserem Abreisetag werden wir noch einmal mit Jan-Hendrik frühstücken und ihn dann hier bei Sonnenschein und etwas Wind allein auf der Insel lassen. Dankeschön noch einmal an alle die dabei gewesen sind, es war super schön mit euch, jederzeit gerne wieder!Read more

  • Day10

    Bye-Bye Tina und Paulchen

    December 1, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

    Gestern war der letzte Tag von Tina und Paulchen auf der Insel. Dieser Tag wurde mit einem traditionellen umfangreichen Frühstück gestartet. Danach wurde ein wenig am Pool gechillt und das tolle Wetter ausgiebig genossen. Nachdem Jan-Hendrik seinen Schönheitsschlaf auch gegen Mittag beendet hatte, sind wir dann in die Strandarena, um die Abschiedsparty zu starten. Am Abend haben wir uns für einen Tapas Restaurant in St. Agustin entschieden, dass gerade neu eröffnet hat. Dazu ist auch die liebe Cordula wieder dazu gestossen. Im Großraumtaxi ging es dann nach St. Agustin. Leider ging der Start dort etwas in die Hose, da zwei Gruppen für viel zu wenig Plätze angenommen wurden, dadurch kippte die Stimmung ein wenig. Letztendlich haben wir aber die zusammenhängenden Plätze bekommen und eine 8er Gruppe verließ verärgert das Lokal. Wir würden daraufhin aber mit köstlichen Weinen, sehr leckeren Tapas, Tiramisu, edlen Brandys und Sherrys absolut verwöhnt. Die Chefin des Hauses tat ihr Möglichstes, um uns den Abend so angenehm wie möglich zu machen. Trotzdem gefiel es nicht allen, aber auch dieser Tapas- Verächter fand im Nachbarrestaurant, wonach er suchte, nämlich ein ordentliches Rinderfilet. So haben wir dann den Abend auf unserer Terasse noch ausklingen lassen. Heute Morgen hieß es dann Abschied nehmen und wir haben anschließend mit Jan-Hendrik gefrühstückt, der heute schon recht früh ausgeschlafen hat. Das Wetter ist heute ein wenig bewölkt, etwas windig aber trotzdem warm.Read more

  • Day6

    Die Sonne macht Pause

    November 27, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Tja, leider hat es sich am gestrigen Tag nicht wirklich wieder aufgeklart, sodass wir den ganzen Tag mit Wolken leben mussten. Das war natürlich ein Anlass, am Strand nach Maspalomas zu gehen. Lisa und ich haben uns dann auf den Weg gemacht und Tina und Paulchen sind mit dem Taxi nachgekommen. Cordula hat eine Bustour über die Insel gemacht. Im El Senador gab es dann ein paar Drinks und den leckeren Pata Negra Schinken. Danach mussten wir unbedingt noch ein einen kleinen Stop in der Strandarena machen. Glückicher Weise wartete der Taxifahrer Bernd schon mit dem Auftrag von Wolfgang, uns ein paar Runden auszugeben. Danke Wolfgang! Das Abendessen gab es dann im Los Porches sehr leckere Krabben in heißem Knoblauchöl, Rinderfilet, Entrecote und Hähnchenbrustfilet. Der Plan, anschließend noch in die La Sandia zu gehen scheiterte daran, dass einige schon wieder so müde waren, dass um 21:00 Uhr der Tag sein Ende fand. Heute Morgen ist es vom Wetter her etwas besser, ein paar Wolken finden wir aber schön am Himmel. Ich habe grade eine Runde im Pool gedreht und jetzt wird Frühstück gemacht, Tina und Paulchen holen gerade BrötchenRead more

You might also know this place by the following names:

Kingdom of Spain, Spanien, Spanish State, ስፔን, 스페인, ܐܣܦܢܝܐ, สเปน, スペイン, 에스파냐, ສະເປນ, እስፓንያ, ସ୍ପେନ୍, អេស្ប៉ាញ, ประเทศสเปน, An Spáinn, An Spàinn, Caxtillan, Esipaɲi, Esipanye, Espaañ, Espagne, Èspagne, Espaina, Espainia, España, Espangne, Espanha, Espania, Espanja, Espánjja, Espanya, Espânye, Espay, Estado Español, Hesperia, Hisipaniya, Hispaania, Hispania, Hispanio, Hispanujo, Hiszpania, Isbeyn, Ispagna, i-Spain, Ispaña, Ispanija, İspaniya, İspanya, Ispuanii, la Madre Patria, La pell de brau, La piel de toro, Nsipani, Orílẹ́ède Sipani, Pain, Paniora, Pāniora, Regne d'Espanya, Reino de España, sangue, Sbaen, Sepania, Sepanyol, Sepeni, Sipeini, Sipen, Sipeyini, Spagn, Spagna, Spagne, Spain, Španělsko, Spania, Spánia, Spania nutome, Španielsko, Španija, Spānija, Španiska, Spanja, Spanje, Spanjë, Španjolska, Spánn, Spanya, Spanyän, Spanyol, Spanyolország, Spayn, Spen, Spēna, Spéonland, Spēonland, Spuenien, Szpańskô, Tây Ban Nha, Uhispania, Yn Spaainey, أسبانيا, إسبانيا, اسبانيا, اسپانیا, اسپین, ہسپانیہ, سپین, هسپانیه, ئیسپانیا, ئىسپانىيە, ספרד, שפאניע, Ισπανία, Гішпанія, Испани, Испания, Испониё, Іспанія, Шпанија, སི་པན།, སིཔཱེན, སིཔཱེན་, Իսպանիա, ესპანეთი, स्पेन, સ્પેઇન, સ્પેન, స్పేన్, ಸ್ಪೈನ್, ஸ்பெயின், സ്പെയിന്‍, স্পেন, စပိန်, ස්පාඤ්ඤය, 西班牙

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now