Tajikistan
Tajikistan

Curious what backpackers do in Tajikistan? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day170

    Yet another act of kindness

    August 27 in Tajikistan ⋅ ⛅ 9 °C

    So, usually my daily routine after a day of driving on demanding terrain is to get underneath the car and check that everything is still in place and all the bolts are tightened. Now, while the road through the Wakhan valley in the mountains of Tajikistan definitely falls into that category, yesterday I forgot to follow my routine. Of course Murphy was waiting around the next corner to enforce his dreaded law! The next corner being the even more remote Bartang valley.
    About 80km into the 280km drive through the valley we noticed a very strange sound coming from underneath the car. A quick inspection revealed that the bolt holding the rear left shock absorber in place had developed its own plans on how to continue its journey and hence had left us at some time on the road. Leaving the absorber awkwardly hanging down on the gravel.
    Of course no man or bolt gets left behind, so I quickly strapped the shock absorber in place to turn around and unsuccessfully try to find the missing parts.
    So, what now? Well don’t you worry. After we stopped to take another look on foot in the little town we were in at the time, we were instantly greeted by the villagers (we had passed them three times by now and they probably thought us rather odd. But they still approached us smilingly). A bit of chit chat and I explained that there’s a problem with the car. One look and 2 min later there were four guys inspecting the hanging shock absorber. What followed is still hard to comprehend. Not only did one of the guys have the right bolt, washer AND bushing to fix the suspension but also nobody would accept any compensation whatsoever. Instead they smiled, waved and wished us good luck while walking away.
    But here comes the best part. While I was busy with the guys and the car, Jo had made friends with Pari, one of the women living in the village. She owns a guesthouse and is the local English teacher. Pari not only helped to translate few bits and pieces, but she also brought us a basket full of apricots, peaches, onions and a huge pumpkin as a parting gift.

    People are just amazing!! Thanks Tajikistan!
    Read more

  • Day170

    Random observations in Tajikistan

    August 27 in Tajikistan ⋅ ⛅ 10 °C

    As we passed our 10days in this beautiful country only in the GBAO district, driving along the Pamir Highway and exploring the Wakhan and Bartang valley, these observations can't really speak for the whole country, I guess. But they're our impressions of it, so I thought we'd share them anyways.

    Street posts are made from stone. Do not hit them!

    Only 7% of the country are below 1000m of altitude.

    We saw more tourists on the Pamir Highway than locals. Tourists have different means of transportation. Some have their own car like us, some have hired a car, some are travelling as part of a tour, some hitchhike, some are on motorbikes, some are on bicycles and some walk.

    A big shuffle seems to be THE must-have accessoir for Tajik men.

    We hardly saw any wildlife in the Bartang valley. The farther up you go the fewer livestock (and people) there is. But flowers, insects and beautiful butterflies can be found everywhere, even in the remotest corner.

    Tajik people (at least the ones we met) are super friendly. I loved the moment when we drove past and confusion was swept off the faces and replaced by a big smile that brightened up the whole person and seemed to charge the whole surrounding with positivity. Melted my heart.

    Soccer and volleyball seem to be the most popular sports. We drove past a lot of fields, especially in the Wakhan valley.

    Hitchhiking is very common to get from A to B. If you can't find someone to take you, you walk.

    At least during harvest season, you can buy food, both in the Wakhan and the Bartang valley. No need to stock up too much beforehand. Your money is better spent here!

    There are two Afghan markets, one in Ishkashim and one in Khorog, that foreigners can go to without obtaining a visa for Afghanistan. We didn't make it as they only happen once a week, but it must be an experience.

    We were very impressed by people's English levels, once again! However, the guy in the Khorog tourist office mentioned, it's mostly the people in the GBAO, not so much other parts of Tajikistan, that speak such good English. He might have been biased though.

    Tajikistan is a windy country. It usually picks up in the late mornings and gets stronger throughout the day. Then it calms down at night and very often in the mornings you can enjoy a few quiet ad warm hours - if you get up early enough.

    Many streets in the GBAO district are closed during winter (sep-march). Only the M41 (the main Pamir Highway) stays open all year as it is the main trade route. The villages in the other valleys need to prepare to be almost self-sufficient, there usually is a community Hall to store food supplies.

    It's the rivers that enable life in the valleys. Roads lead along them and they turn the surroundings green, providing for the local communities. We've seen many canals leading to the fields (and we often had to cross them, too).

    Ibex horns are used to mark sacred sites and sometimes to protect one's home from evil spirits. Sadly, we haven't seen a single alive one.

    Apricots are dried on any warm and fairly even surface that can be found. Roofs, stones, carpets. In winter they're soaked in water, flour and sometimes sugar is added and this way they help to fight the hunger.
    Read more

  • Day28

    4.655 Meter erreicht!

    August 23 in Tajikistan ⋅ ⛅ 5 °C

    Diese Straße führt uns nun an den höchsten Punkt unser Reise. Ak-Baital liegt auf 4655m. Das Auto hat auf der Höhe etwas weniger Leistung, schlägt sich aber tapfer.

    Als wir kurz vor dem Pass sind, sieht Anni zwei Mopeds, die wie Simmen aussehen. Sie denkt, dass das doch gar nicht sein kann. Als wir näher rankommen, bestätigen sich Anni's Vermutungen. Wir treffen also zwei junge Männer aus den Niederlanden und aus Deutschland, die schon seit 4 Monaten mit den S51 unterwegs sind. Bisher hatten sie schon 21 platte Reifen. Das Moped dürften sie die letzten 200 Höhenmeter schieben, da es gar nicht mehr fuhr.

    Auf dieser Strecke sind auch unglaublich viele Touristen unterwegs. Sie bestreiten die Pamir Highway Challenge. Der Begriff Challenge ist hier wohl etwas fehl am Platz, da sie mit Leihwagen und Reiseleitung unterwegs sind.

    Seit einer Weile macht die Höhe uns zu schaffen. Anni hat mäßige Kopfschmerzen, während ich mich die ganze Zeit ein bisschen betrunken fühle. Zwischendurch müssen wir ungefähr 100x pinkeln gehen. Der Körper passt sich so wohl an die Höhe an.
    Read more

  • Day30

    Werkstatt Khorog

    August 25 in Tajikistan ⋅ ☀️ 16 °C

    Von den ganzen Quellen entspannt (oder doch eher müde) fuhren wir weiter zur mittleren Stadt des Pamir Highways, Khorog. Die Fast Food Besonderheiten heißen hier Khorog Fried Chicken (KFC) und McDolands. Markenrechte sind hier anscheinend nicht so wichtig.

    Bei einer Sichtkontrolle stellen wir fest, dass sich der Unterbodenschutz gelöst hat. Da uns eine passende Unterlegscheibe fehlt, fahren wir zu einer Werkstatt. Diese entpuppte sich dann aber als ein wahrscheinlich betrunkener Mechaniker mit einer Grube in einer Garage. Nach einer angstvollen, ruppigen und drehzahlreichen Fahrt über die Grube löste er unser Problem in ein paar Minuten.

    Im Anschluss mussten wir feststellen, dass der Aufkleber an der Stelle des Tadschikistan Aufklebers geklaut wurde. Erst später stellte sich heraus, dass die iranische und die tadschikische Flagge vertauscht waren. Wahrscheinlich wurde die Flagge deswegen beseitigt. 😅
    Read more

  • Day32

    Duschanbe

    August 27 in Tajikistan ⋅ 🌙 28 °C

    In Duschanbe essen wir Abendbrot und sehen uns danach die verrückte Stadt an. Wir können uns nach dem Landleben in den letzten Tagen nicht an diese grelle, prunkvolle Stadt gewöhnen.

    Kurz vor dem Zubettgehen werden wir von Shokirjon angesprochen. Gerade vom Schwimmen zurück, sah er unser deutsches Kennzeichen und musste uns einfach ansprechen. Er war zwei Jahre Mitarbeiter der tadschikischen Botschaft in Berlin. Nachdem er uns seine halbe Fotogalerie auf dem Telefon zeigte, schenkte er uns noch eine Melone und frische Feigen. Außerdem lud er uns ein den nächsten Abend bei ihm zu verbringen.
    Wir hätten die Einladung so gerne angenommen, aber eigentlich müssen wir wegen der Zeit ganz dringend weiter. Komplett absagen möchten wir ihm aber auch nicht, da er uns so herzlich eingeladen hat. Wir einigen uns darauf zu sehen wie unser Werkstattbesuch verläuft. Mittlerweile haben wir ja genug Erfahrung und wissen dass Werkstattbesuche meist länger dauern als geplant.
    Read more

  • Day28

    Höheneingewöhnung

    August 23 in Tajikistan ⋅ ⛅ 14 °C

    Angekommen in Murgab kaufen wir zwei SIM Karten, die sich dann mehr oder weniger lohnen. Das Netz in Tadschikistan ist wegen der geringen Bevölkerungsdichte und der hohen Armut nicht so gut erschlossen. Die anschließenden 3 Tage haben wir quasi keinen Empfang.
    Eine nette Studentin, welche Deutsch und Englisch lernt, hilft uns beim Kauf der SIM Karten und informiert uns über ihr Land.

    Ein kurzer Einkauf in einem Schiffscontainer-Markt rüstet uns für die Fahrt durch die schöne Landschaft.

    Von nun an passieren wir ständig Militärcheckpoints bei denen unser Ausweis und unser Visum kontrolliert wird. Um den Pamir Highway entlang des Grenzgebietes zu Afghanistan befahren zu dürfen benötigt man nämlich eine extra Erlaubnis. Die Prüfungen laufen aber tadellos und in weniger als 5 Minuten.

    Der Schlafplatz in einem Canyon ist besonders schön. Durch das Unwohlsein können wir den Abend nicht so genießen. Das gesammelte Feuerholz bleibt nun so liegen, da wir einfach nur schlafen wollen. Zwei liebe Straßenhunde erheitern uns den Abend. Nach der süßen Bettelei und einer kleinen Fütterung gehen wir schlafen.
    Read more

  • Day29

    Ab durch die Pampa

    August 24 in Tajikistan ⋅ ☁️ 8 °C

    Den Nationalstolz der Tadschiken (oder den des verrückten Präsidenten) bemerkten wir schnell. An jedem Haus was im entferntesten mit dem Staat zu tun hatte, hing ein Bild von ihm. Manchmal sogar mehrere. Und auch in Gaststätten und Geschäften wurde er ausgestellt.
    Wir fühlen uns ein bisschen wie im Orient oder in der Zeit zurückversetzt.
    Das Gesicht werden wir wohl nicht so schnell vergessen.
    Read more

  • Day30

    Garm-Shasma Quelle

    August 25 in Tajikistan ⋅ ☀️ 16 °C

    Weil sich diese Chance nur einmal in unserem Urlaub bietet, gönnten wir uns gleich noch eine heiße Schwefelquelle auf unserem Weg. Diesmal Garm-Shasma aus der Sowjet-Zeit mit einem Hotel-Hochhaus daneben, dafür aber mit einem beeindruckenden Außenbecken.

  • Day31

    Mahlzeit

    August 26 in Tajikistan ⋅ ⛅ 14 °C

    Unser Mittagessen war heute eine spannende Angelegenheit. Nachdem wir und die Inhaber feststellen mussten, dass die Kommunikation zwischen uns nicht ausreicht um eine Mahlzeit zu bestellen wurde ich kurzerhand in die Küche eingeladen. Die Frau zeigte mir alle Kochtöpfe und ich konnte daraufhin durch Handzeichen wählen.
    Geschmeckt hat es sehr gut, leider war es mit 8,50 € auch unser bisher teuerster Restaurantbesuch.

    Der Pamir Highway zählt für das Navi als Autobahn. Das macht es besonders lustig, wenn man 10 Kilometer in 10 Minuten zurücklegen sollte und dafür fast eine Stunde benötigt. An diesem Tag trifft uns ein außergewöhnlich schlechtes Stück "Straße". Die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei 20 km/h. Belohnt wird das nur durch einen schönen Ausblick und durch eine spannende Wegführung.
    Read more

  • Day31

    Harte Verluste bis Kalaikhum

    August 26 in Tajikistan ⋅ ⛅ 13 °C

    Wir haben durch die Straßenverhältnisse bisher folgende Verluste zu verzeichnen:
    - einen durchgeschmorten 12V USB Adapter, also unsere Handylademöglichkeit
    - eine abgewetzte Kofferraumklappenaufnahme
    - eine beschädigte Pfannenbeschichtung
    - eine starke Abnutzung des Wasserkanisters
    - eine durchtrennte Batteriehalterung
    - eine Schraube unseres Unterbodenschutzes
    - zwei durchgebrannte Sicherungen der 12V Anschlüsse
    - die Stabilität unseres Bettgestelles
    - Abtragung an allen Gegenständen durch die Reibung.
    Außerdem sieht man den Reifen die vielen Kilometer über die scharfen Steine an.

    Am Ende des Tages waren wir mal wieder kurzzeitig in der Zivilisation angekommen.
    Diese Zivilisation ist für uns aber eher überraschend überwältigend. Nach der einfachen Bevölkerung und den einfachen Behausungen erwarten uns hier in dieser Kleinstadt riesige Bauten mit übertriebener Beleuchtung. Wir fühlen uns hier ziemlich fremd.
    Bei unserem Einkauf trafen wir dafür eine herzliche Frau aus Hong Kong. Sie trampt schon seit 2 Jahren um die Welt. Bisher war sie in Europa, Afrika und Asien. Nachdem sie in Albanien beklaut wurde, arbeitete sie eine Weile in Berlin und Istanbul um sich die Weiterreise leisten zu können. Wir sind sehr beeindruckt von ihrem Mut.
    Nach dem Gespräch sahen wir, dass der nächste Aufkleber fehlte. Armenien musste jetzt auch daran glauben. Diese Tadschikischen Stickerdiebe rauben uns noch den letzten Nerv.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Republic of Tajikistan, Tadschikistan, Tajikistan, Tadjikistan, ታጃኪስታን, Tachiquistán, طاجكستان, Tacikistan, Таджыкістан, Таджикистан, Tajikisitani, তাজিকস্থান, ཐ་ཇི་ཁེ་སི་ཏན།, Tadžikistan, Tádžikistán, ཏ་ཇག་ཀིསི་ཏཱན, Tajikistan nutome, Τατζικιστάν, Taĝikio, Tayikistán, TadĪikistan, تاجیکستان, Tajikistaan, Tadzikistan, Tadsjikistan, Tadj·iquistan, An Táidsíceastáin, Taidigeastàn, Taxiquistán, તાજીકિસ્તાન, טאג'יקיסטן, ताजिकिस्तान, Tadźikistan, Tadzsikisztán, Տաճիկստան, Tadzhikistan, Tadjíkistan, Tagikistan, タジキスタン共和国, ტაჯიკეთი, Tajikistani, Тәжікстан, តាដហ្ស៉ីគីស្តង់, ತಜಾಕಿಸ್ಥಾನ್, 타지크스탄, Pow Tajik, Тажикстан, Tadzikistania, Tajikisitaani, Tadzjikistan, Tazikisitá, ທາຈິກິສະຖານ, Tadžikistanas, Tazikisita, Tadžikistāna, Таџикистан, താജിക്കിസ്ഥാൻ, Taġikistan, တာဂျီကစ္စတန်, Tatgiquistan, ତାଜିକିସ୍ଥାନ୍, Datschikischtaan, Tadżykistan, تاجکستان, Tajiquistão, Tayiksuyu, Tažikistan, Taazikiistäan, Taxhikistani, தாஜிகிஸ்தான், టాజీకిస్తాన్, Тоҷикистон, ทาจิกิสถาน, Tasikitani, تاجىكىستان, Таджикістан, Tát-gi-ki-xtan (Tajikistan), Tacikistän, Orílẹ́ède Takisitani, 塔吉克斯坦, i-Tajikistan

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now