Turkey
Turkey

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day89

    Kabak

    June 24 in Turkey ⋅ ☀️ 32 °C

    Kabak oder 3 Tage im Paradies. In der Bucht von Kabak endet die Strasse, von hier geht es nur noch zu Fuss weiter. An einem Berghang oberhalb der Bucht finden wir mit dem Mandala Camping ein kleines Juwel. Für den Preis von einem gewöhnlichem Schweizer Mittagessen kriegen wir hier ein Bungalow mit Sicht auf das Meer direkt neben dem herrlichen Pool inkl. vorzüglichem Frühstück und Abendessen in dem gemütlichen Gemeinschaftsbereich inmitten einer schier unerschöpflichen Artenvielfalt an Bäumen und Pflanzen. Schaut es euch an, Bilder sagen mehr als tausend Worte!

    Unser Himmel auf Erden namens Mandala Camping verlassen wir nur für einen Ausflug zum Butterfly Valley (die 4 stündige Wanderung über Stock und Stein bei 35 Grad bringt uns trotz 5 Liter Wasser doch etwas an unsere Grenzen 🥵) und am Folgetag zum 20 minütigen entfernten Strand in Kabak. Teile der Wanderungen gehen entlang des lykischen Weges (rund 500 km langer Wanderweg von Fethiye nach Antalya). Hier ist es gut sichtbar, dass es mit der Abgeschiedenheit und Ruhe in Kabak bald zu Ende sein wird. Überall wird gebaut und es entstehen weitere Strassen und neue und teurere Anlagen. Diese werden die gemütlichen und einfachen Hippie- und Backpacker Camps mehr und mehr ersetzen.

    Aber noch ist Kabak und insbesondere unsere Unterkunft ein magischer Ort. Wer sich einmal in seine Aura begibt, kann nur schwer wieder entkommen. Auch wir können uns kaum lösen. Doch der Ruf nach weiteren Abenteuern und Erlebnissen ist dann doch stärker.
    Read more

    Elisabeth Steiner

    Eure Beschreibungen sind einfach wunderbar, ist nämlich gar nicht so einfach - und das bei Hitze, Busreisen und nächste Orte/Unterkünfte planen. Ihr habt ja ein unglaubliches Handling für tolle Unterkünfte (ich komme auch mal mit Euch🤗😉) und man kann sich alles so gut vorstellen. Ich esse jetzt mein Salätli und fühle mich auf Balkonien wie über dem Meer - die wunderschönen Fotos tragen das ihre dazu bei 🥰

    Peter Steiner

    Was für eine Aussicht! 👍🤗

    Brigitte Häfelfinger

    Wow! Ein herrliches Juwel 👍

     
  • Day85

    Ölüdeniz

    June 20 in Turkey ⋅ ☀️ 31 °C

    Etwas geschockt sind wir im ersten Moment von Ölüdeniz. Das krasse Gegenteil vom entspannten Akyaka finden wir hier. Laute Musik überall, die Strassen gesäumt mit überteuerten Fish and Chips Restaurant’s und britischen Pubs für die Gäste von der Insel. Sogar die Preise sind in britischem Pfund angeschrieben. Angesprochen werden wir auch nicht mehr auf türkisch (wie fast immer im Land), sondern auf englisch in britischem Akzent. Wäre der Ort nicht von einer traumhaften Landschaft umgeben, wir wären direkt wieder abgereist. So bleiben wir hier aber doch 4 Nächte. Wir wandern zur Ruinenstadt Kayaköy (ehemals von Griechen bewohnte Stadt, welche jedoch während des ersten Weltkrieges vertrieben wurden, heute ist Kayaköy eine Geisterstadt, einige wenige Häuser wurden zu Unterkünften umgewandelt) und von da zur blauen Lagune, einem der schönsten Strände der Türkei. Ein auf halber Strecke getroffenes britisches Pärchen will uns fast nicht glauben, dass wir die Wanderung ohne Guide machen und ohne jemandem Bescheid gegeben zu haben. Britische Pauschaltouristen 🙈. Der Wanderweg ist nämlich in gutem Zustand und bestens ausgeschildert, einzig die Hitze macht uns etwas zu schaffen und selten war das kühle Meer so erfrischend wie heute nach unserer Ankunft am Meer.
    Einen Tag chillen wir dann selber am Strand bevor wir nachmittags die im letzten Jahr eröffnete Seilbahn auf den knapp 2000 m hohen Babadag Gipfel testen. Die Aussicht ist dann auch wirklich schön, auf der einen Seite das Mittelmeer und auf der anderen Seite die Sicht auf die Bucht von Fethiye und den Ausläufern des Taurus Gebirges. Der Gipfel dient auch als Startrampe für viele Paraglider die bis hinunter zum Strand gleiten. Etwas weiter entfernt (knapp 90 minütige Dolmus Fahrt) befindet sich der Saklikent Canyon, eine Schlucht die man für einige hundert Meter begehen kann zu Fuss in teils hüfttiefem Wasser. Neben uns wollen das auch viele andere Touristen machen, was der Schlucht dann doch etwas die Idylle nimmt, es ist besonders beim Einstieg einfach zu voll. Wir wollen uns kaum ausmalen wie das hier in der Hochsaison sein soll. Zurück in Ölüdeniz lassen wir die Abende bei diversen Billard und Kniffel Partien ausklingen. Momentaner Weltreise Ziwschenstand: Billard 4-3 für Thomas, Kniffel 81 zu 69 für Patrizia, von Vogel-Kot getroffen 2-0 für Patrizia 😅😜.
    Read more

    Heidi Humburg

    Unglaublich, die schönheit der natur… hatte keine ahnung , dass die türkei so bezaubernd ist🤗🤗

    Thomas Hug

    die türkei hat so viel mehr zu bieten als man meint! uns gefällt es ausgezeichnet hier!

    Heidi Humburg

    Ihr beide seid auch vom ‚fach‘ und wisst wo es gut ist😉😊und seid auch in der lage , ganz alleine ins ‚nowhere‘ zu reisen…. Ich hätte den mumm , glaube ich , nicht mehr🤓

     
  • Day82

    Akyaka

    June 17 in Turkey ⋅ ☀️ 31 °C

    Das Thermometer meldet nun regelmässig über 30 Grad, es ist Zeit für die Südtürkei und das Mittelmeer 🩳👙🐬🐳☀️. Bevor im Juli die Hochsaison beginnt möchten wir entlang der türkischen Riviera reisen und die Orte besuchen bevor die Massen in die Region strömen. Beschaulich geht es in Akyaka zu und her, unserem ersten Stop. Tief entspannt begrüsst uns der Besitzer unserer wunderschönen Unterkunft, tief entspannt geniessen wir dann auch die 2 Tage in diesem wunderschönen und von westlichen Touristen noch beinahe unberührtem Fischerdörfchen. Akyaka liegt etwas abseits der Hauptstrasse, vermutlich ist diese Tatsache auch ein Grund, weshalb Akyaka seinen ursprünglichen und gemütlichen Charme beibehalten hat. Eine Besonderheit in Akyaka ist das Flüsschen, der Kadin Azmak, der durch den Ort fließt. Er entspringt am Fuße der nahegelegenen, bis zu 1000m hohen Bergen und führt absolut klares und selbst im Hochsommer kaltes Wasser und wirkt wie ein Aquarium und eine Klimaanlage.Read more

    Brigitte Häfelfinger

    Mega schön! Wie findet ihr immer diese schönen Unterkünfte?

    Thomas Hug

    Viel Recherche und ein glückliches Händchen 😜 aber die bereisten Regionen sind auch sehr preisgünstig und jetzt in der Vorsaison finden wir immer schöne Hotels für wenig Geld

    Brigitte Häfelfinger

    👍😊 viel Glück weiterhin

    Peter Steiner

    Die Antwort auf die Frage von Brigitte interessiert mich auch!😉

     
  • Day80

    Pamukkale

    June 15 in Turkey ⋅ ☀️ 29 °C

    Für keine CHF 6.- pro Person bringt uns der Bus die 300 km nach Pamukkale, inkl. Glace-Plausch und kleinen Snacks im Bus, das ist Service. Unser Ziel sind die berühmten Kalksinterterrassen in Pamukkale, eines der Touristenhotspot’s der Türkei. In den Anfängen des Tourismus wollte jeder von den Besucherströmen profitieren und es wurden oberhalb der Terpentinbecken mehrere Hotels errichtet. Diese leiteten das warme Wasser in die Pools der Hotels um und führten das verschmutzte Badewasser über die Terrassen ab. Damit nicht genug: Mitten durch die einzigartige Landschaft wurde eine Strasse gebaut. Bald färbten sich die einst weissen Becken jedes Jahr etwas grauer, das nunmehr kühle Wasser lagerte keinen Kalk mehr ab, der die verschmutzten Stellen hätte überlagern können. Umweltschützer schlugen Alarm und die Unesco drohte damit, den Status des Weltnaturerbes abzuerkennen. So weit kam es zum Glück nicht. Seit etwa 20 Jahren dürfen Besucher nicht mehr wild baden und die Ferienresorts oberhalb der Becken wurden ausnahmslos abgerissen. Die Strasse wurde ebenfalls gesperrt und mit kleinen Becken bebaut, die dem ursprünglichen Aussehen glichen und die inzwischen ebenfalls mit Kalk überzogen sind in denen man heute etwas baden kann, zumindest knietief.

    Oberhalb der Kalkbecken befindet sich die antike griechische Stadt Hieropolis, die mindestens genau so sehenswert ist inkl. heissen und heilenden Thermalquellen, in dem einst gar die weibliche Pharao Kleopatra gebadet haben soll. Die hohen Preise schrecken uns aber vor dem Sprung ins warme Wasser ab und wir verschieben den Badeplausch auf den kühlenden (bei dieser Hitze eh angebrachter) Pool in unserem Hotel.
    Read more

    Tanja Hungerbühler

    het ja nur bizli uswahl😅😂😂

    Tanja Hungerbühler

    😍😘

    Peter Steiner

    Toller Bericht und Danke für den „Blick hinter die Kulissen“!👍

     
  • Day24

    Antalya 2. Tag

    June 17 in Turkey ⋅ 🌙 26 °C

    Damit ich mich zum Abschluss noch einmal etwas bewege, bin ich heute ganz weit in den Norden der Stadt zum Masal Parkı gewandert. Da ich keine Erwartungen an den Park hatte, wurden sie auch erfüllt. 😉 (Ein wenig creepy waren die in die Jahre gekommenen Figuren aber schon.) Es ging mir sowieso viel mehr darum, noch mehr von Antalya zu sehen.

    Am Nachmittag habe ich dann im Westen der Stadt bei den Klippen am Meer gemütlich etwas gegessen, bevor ich wieder zu meinem Hotel spaziert bin. Ihr dürft dreimal raten, was ich am Abend noch gemacht habe…. 😋
    Read more

    Julia Weber

    Bin gespannt aufs tatoo 🤓

     
  • Day23

    Antalya 1. Tag

    June 16 in Turkey ⋅ 🌙 26 °C

    An meinem ersten Tag in Antalya habe ich die folgenden Dinge gemacht:

    • Ich war beim Barber meines Vertrauens.

    • Ich habe mich in der Mall neu eingekleidet.

    • Ich habe mich entschieden, dass ich im Moment doch kein neues Tattoo machen werde.

    • Ich habe auf YouTube ganz viele Videos angeschaut, die ich in den vergangenen Wochen verpasst hatte.

    • Ich habe im Kino Top Gun Maverick gekuckt. (Der Eintritt hat übrigens CHF 2.50 gekostet.)

    • Ich war wieder in meinem Lieblingsrestaurant essen.
    Read more

  • Day22

    Zusatzetappe: Römische Brücke - Beskonak

    June 15 in Turkey ⋅ ⛅ 28 °C

    Als ich die eigentliche Tour beendet hatte, bin ich noch bis nach Beskonak weitergewandert. Das hat viel länger gedauert als erwartet, weil ich mich auf der „falschen“ Flussseite befand und einen grossen Umweg machen musste.

    In Beskonak habe ich dann erfahren, dass an diesem Tag kein Bus mehr nach Serik fahren wird, von wo ich wiederum eine Anschlussverbindungen nach Antalya gehabt hätte. Dank einer lokalen Familie habe ich jedoch die Möglichkeit erhalten, mit einer Rafting-Gruppe aus Kemer zurückzufahren, so dass ich mich am Abend um ca. 18.30 Uhr bereits wieder in Antalya befand.
    Read more

  • Day6

    Gewürzbazar

    June 16 in Turkey ⋅ ⛅ 25 °C

    Unser vorletzter Tag in der wunderschönen Stadt Istanbul aber sicher war es nicht der letzte Urlaub den wir hier verbracht.
    Was stand heute alles auf unserem Plan:
    - wir haben uns noch einmal entschlossen den großen Basar zu besuchen
    – außerdem wollten wir noch den Gewürzbasar besuchen
    – ein ausführlichen Spaziergang in der Innenstadt mit Besuch der Universität Istanbul und einer Moschee.

    Heute in der Früh haben wir uns kurzfristig entschlossen noch einmal den großen Basar zu besuchen. Wir sind einfach in zwei Tagen nicht fertig geworden alles zu entdecken und wir haben eine gewisse Liebe zu diesem Basar entwickelt. So viele Händler so nette Leute und so viele Nationen die sich in diesem Basar bewegen.
    Kurzer Tipp für alle Istanbul besuchen, vermeidet die Haupturlaubszeit weil dort vor allem Russen, Araber diesen Basar besuchen und leider nicht verhandeln wollen. Das ist für uns eine der schönen Sachen im Basar dass man verhandeln kann. Aber auch irgendwie verständlich wenn sie ohne verhandeln mehr Geld verdienen können, wäre ich hier Geschäftsmann würde ich das genauso machen.
    Am Nachmittag haben wir dann den Gewürz Passat gesucht und auch gefunden. Wir waren total beeindruckt von dieser Schönheit und Vielfalt was man hier kaufen kann. Dies versucht seinesgleichens bei uns in Europa.
    Natürlich haben wir auch hier zugeschlagen und haben uns gleich an unsere Wien Reise erinnert, weil wir ja auch gleich abgezockt worden sind 🤣. Aber wofür sind auch Touristen da, dass wird ja auch bei uns in den Tourismusregionen abgezogen. Aber das muss man auf alle Fälle einmal gesehen haben. Wenn man Süßigkeiten kauft auf diesem Markt, so muss man vorher diese Süßigkeiten ab wiegen lassen ansonsten bezahlt man die Verpackung mit. So ist es uns ergangen.

    Am späten Nachmittag haben wir uns dann ein ausgiebiges Abendessen gegönnt und das war sehr sehr gut. Heute werden wir etwas früher in das Hotel gehen, da wir morgen etwas früh auf müssen.
    Read more

    schöne Taschen :) [Jürgen Liefke]

    Diese tolle Decke :) [Jürgen Liefke]

    Havva Karakaya

    Sehr schön :)

    8 more comments
     
  • Day78

    Çeşme / Alaçati

    June 13 in Turkey ⋅ ☀️ 28 °C

    Eine Mischung aus Erbrochenem, Kot und Schweiss macht sich im Nachtbus nach Izmir breit. Dazu bis weit nach Mitternacht ein Geschrei und Herumgeturne der beiden Kleinkinder die Reihe hinter uns, welche auch grösstenteils schuld sind am feinen Duft im Bus. Als wir dann endlich mal etwas die Augen schliessen können, ertönt kurz nach 5 Uhr ein Wecker eines Businsassen, der schläft jedoch munter weiter und merkt erst nach 10 Minuten, dass es sein Wecker ist. Eine alles andere als angenehme Nachtbusfahrt nach Izmir. Dementsprechend gerädert kommen wir um 7.00 Uhr in der 3. grössten Stadt des Landes an. Izmir lassen wir aber links liegen und nehmen direkt einen weiteren Bus auf die Çeşme Halbinsel. 3 Tage verbringen wir zuerst in der schmucken kleinen Hafenstadt Çesme, chillen am Pool und an den schönen Stränden der Halbinsel und gönnen uns etwas „Ferien vom Reisen“ 😉. Nach 3 Tagen ziehen wir die paar Kilometer weiter nach Alaçati, einem kleinen Ort mit zauberhaften Gässchen und vorwiegend einheimischen Touristen. Wir haben wieder mal Glück (wie fast immer) und finden ein super gemütliches Boutique Hotel mit 7 Gästezimmern zum Schnäppchenpreis. Vom zwar nur 8 qm grossen Zimmer (reicht uns aber völlig) laufen wir keine 3 Meter zum Pool und das leckere Frühstück wird jeden morgen auf der Terrasse zwischen Pool und Zimmer serviert. Auch vom Ort sind wir entzückt, nicht umsonst gilt der Ort als Hotspot der hiesigen Influencer. Dementsprechend sind aber auch die Preise höher als an anderen Orten. Der schöne Stadtstrand liegt eine kurze Dolmus-Fahrt (Minibusse) entfernt und ist besonders bei Windsurfern beliebt. An diesen Tagen ist der Wind am Strand jedoch so stark, dass ein angenehmes Sonnenbaden kaum möglich ist. Unsere leichten Reisebadetücher sind ideal zum Reisen da leicht und platzsparend, aber bei starkem Wind haben diese halt auch seine Nachteile 😉.Read more

    Hansjörg Steiner

    Öppis für de Poolboy😉😄

    Patrizia Steiner

    Ja genau 😅😂 nur "leider" isch de pool so suuber gsi, dass de poolboy gar kei arbet gha hät 🤣

    Hansjörg Steiner

    🤗👍

    6 more comments
     
  • Day21

    Etappe 18: Çaltepe - in einem Steinhaus

    June 14 in Turkey ⋅ ☁️ 20 °C

    Heute war ein schwieriger Tag. Ich bin froh, dass er hier in der Tevfik's Pension trotz allem doch noch zu einem positiven Abschluss gekommen ist.

    Die Wanderung an sich war aus zwei Gründen nicht einfach. Einerseits hatte ich keine Energie mehr, wodurch jeder Schritt anstrengend war. Zusötzlich hat es immer wieder angefangen zu regnen, was die Situation nicht besser gemacht hat. Was mir dann jedoch am späteren Nachmittag den Rest gegeben hat, waren die aufdringlichen und unfreundlichen Menschen in Selge. 🙈

    Bereits bei meiner Ankunft in diesem Dorf wurde ich von mehreren Frauen empfangen, die mir unbedingt etwas verkaufen wollten. Danach wurde ich sozusagen in den Dorfladen geschupst und mir wurde ungefragt ein Tee aufgetischt, den ich dann bezahlen musste. Da in meinem Buch steht, dass es in Selge eine private Unterkunft gibt, wollte ich eigentlich dort auch übernachten. Als mich dann jedoch ein alter Mann in seinem Auto zu einem baufälligen Haus fuhr, in welchem ich im oberen Stock auf einem vergammelten Sofa hätte schlafen sollen, wurde ich wütend. Das war definitiv nicht der Ort, von dem in meinem Reiseführer die Rede ist. Nach einem weiteren katastrophalen Hausbesuch bin ich davongelaufen. Ich wollte keine Sekunde länger in diesem Dorf und bei diesen Menschen bleiben. Deshalb bin ich anschliessend noch über zwei Stunden den Canyon hinunter bis zum Fluss gewandert, wo ich heute in der Tevfik's Pension im grossen Steinhaus schlafen darf, da kein kleines Häuschen mehr frei ist. Die Besitzer haben mich hier ausserdem zum Abendessen und einem Glas Tee eingeladen.

    Es mag gut sein, dass mich das Verhalten der Leute in Selge heute auch deshalb so unglaublich genervt hat, weil ich selber nicht fit bin. Das ist jedoch nicht der Hauptgrund. Bereits auf meiner Weltreise hatte ich grosse Probleme mit Orten, in welchen ich von den Menschen nur als „Geldschein mit zwei Beinen“ behandelt wurde. Genau so war es in Selge und das ist nicht in Ordnung. Ich verstehe zwar, dass die Menschen dort oben nicht viel Geld haben und ich als Tourist eine wichtige Einkommensquelle darstelle. Das bedeutet jedoch nicht, dass man mich so unfreundlich und gierig behandeln darf. Das war bis jetzt noch an keinem anderen Ort in der Türkei so, wofür ich sehr dankbar bin. Mit der Ausnahme von Selge waren die Menschen immer sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. 😍
    Read more

    Metin Kirmizitas

    👍👍

    Sylvia K.

    Schönes Foto 🙂

    …..im „Regenwald“😀 sieht sehr schön aus🌻 [Heidi W.]

    Schönes Foto von der Schildkröte, Dein „Krafttier“?🌻 [Heidi W.]

     

You might also know this place by the following names:

Republic of Turkey, Türkei, Turkey, Turkye, Tɛɛki, ቱርክ, Turquía, تركيا, ܛܘܪܩܝܐ, Türkiya, Турцыя, Турция, Turiki, তুরস্ক, ཏུརཀི།, Turkia, Turska, Turquia, Turecko, Турци, Twrci, Tyrkiet, Tırkiya, Tɛki nutome, Τουρκία, Turkujo, Türgi, ترکیه, Turkii, Turkki, Turkaland, Turquie, Turkije, An Tuirc, તુર્કસ્તાન, Turkiyya, תורכיה, तुर्की, Turkowska, Törökország, Թուրքիա, Turchia, Tyrkland, トルコ共和国, თურქეთი, Uturuki, Түркия, Tyrkia, ទួរគី, ಟರ್ಕಿ, 터키, तुर्किये, تورکیا, Turki, Turcia, Tierkei, Ttake, Törkieë, Tiliki, ຕຸນກີ, Turkija, Tuluki, Turcija, Torkia, Турција, തുര്‍ക്കി, တူရကီ, Thekhi, Törkie, टर्की, Turtchie, Turkanmua, ତୁର୍କୀ, Турк, Turkiya, Turkie, Turcja, Turkya, Tirchia, Turukiya, Turchìa, Durka, Turukïi, තුර්කිය, Turčija, Turkiga, Turqia, Турска, Turkiet, துருக்கி, టర్కీ, ประเทศตุรกี, Türkiýe, Toake, Türkiye, Төркия, تۈركىيە جۇمھۇرىيىتى, Туреччина, ترکی, Thổ Nhĩ Kỳ, Türkän, טערקיי, Orílẹ́ède Tọọki, 土耳其, i-Turkey

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now