Uzbekistan
Uzbekistan

Curious what backpackers do in Uzbekistan? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

  • Day10

    Day 10: Tashkent, Uzbekistan

    July 30, 2016 in Uzbekistan ⋅ ⛅ 28 °C

    Yesterday it started great here. When you wrestle through baggage check, which is harder than wrestling Ties Kool ;-), I had to manouvre through taxi drivers and finally accidentaly arrived at a Bus Transferium :). No one spoke the language but this 300 look a like busdriver recognised the Hotel. Great with no Sums (local currency) a gave him 10 dollar. After 2 stops he gave it back and explained with a calculator that it was only 3000 sum = half a dollar. Yeah free ride, I slept great after this. Breakfast was good but with a few people in a to big area. It's representing the whole country I think. It's build wide and open and with big buildings but not high. Only my hotel with 17 floors and twice as tall as all the rest. Walked through Tashkent and had a real nice day, playing my music and found a good cosy coffee restaurant thing. What they say is true, they have a lot off beautifull women here. Only a few match my taste but none could ever seduce me ;-). The language is one thing that's in the way but the characters are also a bit more closed than others. Maybe because of our open mind and curiosity :).Read more

  • Day119

    Bukhara

    September 9, 2018 in Uzbekistan ⋅ ☀️ 29 °C

    Today we will have a guided tour of Bukhara and the surrounding area, including the Ismail Samani Mausoleum, Kalon Mosque, Zindon Prison and the Ark Fortress.
    On our second day here, we will have a free day to further explore this incredible historic city and its surroundings. Included Activities: Explore the city's oldest Islamic monument, the 10th-century mausoleum of Ismail Samanid, the founder of the Samanid Dynasty (Included in Kitty). Discover the ruins of the ancient 5th-century fortress of the Bukhara Ark (Included in Kitty). Explore the colossal Kalon Mosque and Minaret, which has survived without restoration for 850 years and impressed Genghis Khan so much that he ordered the building to be spared (Included in Kitty). Visit the magnificent 16th-centrury architectural ensemble surrounding the Lyab-i Hauz ponds, once the city's principal source of water (Included in Kitty). Optional Activities: See the Indian-style Char Minar Minarets, four towers nestled in a maze of alleyways in downtown Bukhara (Free). Visit the gruesome museum at the old prison of Zindon (UZS 4500). Watch an entertaining evening puppet show, featuring many local Uzbek and Tajik poems and songs (USD 5).

    09:30h:
    Wir besuchen das “Samani Mausoleum”. Danach haben wir uns das Erstellen von “Cupper Carving” in einer Freiluftwerstatt angesehen.

    10:30h:
    Wir besuchen das “Museum of the Bukhara Water Supply”.

    11:00h:
    Wir besichtigen the Mosque “Bolo-khaus”.

    11:30h:
    Wir besichtigen das “Ark Fortress”.

    14:30h:
    Wir besichtigen das “Minaret Kalyan” with “Medrese Miri Arab” und die “Kalon Mosque”.

    Text ....

    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day11

    Day 11: Samarkand, much better.

    July 31, 2016 in Uzbekistan ⋅ 🌬 29 °C

    It is not easy to do it but with the usual luck I made it to Samarkand one city that was advised by several locals. I woke up at 7 to hurry to the Railway station, I got there at 7:30 and the last trains to Samarkand were leaving at 8:00 and 8:30. I was standing in a random qeue because I couldn't read the signs. The loket closed 2 person before me grrrrr, then the next loket. People pushing and trying to get in front of you, really normal here, not nice. Well I can do that, I had no luggage, but then I had to order tickets, but not in English, so there was this fellow that helped me out and actually needed the same train and the same back. Well there it started, the train of 8:00 was already gone of course. And I sat next to this guy and his family. He asked if I would join his family for the day tour. In this country??? Definetly yes, thrustworthy people, Moslim (no jokes here ;-) ) and a family. This guy was called Borat and he had 2 sisters :) hahaha the fun begins. But also a big cultural lesson ;-). A small example: if you pore in a drink and you have these bubbles in the center, pick them with your finger and put them in your pocket. They may burst but it's meant for good fortune ;-)Read more

  • Day122

    Khiva

    September 12, 2018 in Uzbekistan ⋅ ☀️ 28 °C

    Khiva ist von den 3 historischen Städten die wir besucht haben die Schönste. Die Altstadt ist ziemlich kompakt.

    08:30h:
    Wir starten zum geführten Stadtrundgang mit unserem guide und sehen uns zunächst die Umgebung von „Kalta Minor Minaret“ an.

    09:45h:
    Wir besuchen das „Museum Of Ancient Khorezm“. Danach die „Mohammed Rakhim Khan Madrassa“.

    11:30h:
    Natürlich haben wir auch diverse worships besichtigt und unser Guide läuft zur Höchstform auf. Er redet und redet .... jetzt folgt das „mausoleum of Pahlavon Mohammed“. Danach besuchen wir die Umgebung des „Islam Khoda Minaret“ und dann die ehemalige „Freyday Mosque“.

    Fazit Khiva:
    Auch diese kleine Stadt ist eine Museum - Stadt. Aber es definitiv die Schönste und Interessantese Stadt, die wir besichtigt haben. Auch hier ist das Verhältnis zwischen westlichen Touristen und Einheimischen eher ungünstig. Aber die Stadt hat eine Menge Charme.

    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day127

    Taschkent

    September 10, 2018 in Uzbekistan ⋅ ⛅ 32 °C

    Heute waren 380 km bis Taschkent zu bewältigen.
    Kein leichtes Unterfangen, weil die Straßen teilweise große Bodenwellen hatten und die Usbeken im Autofahren die schlimmsten sind, die wir bisher erlebt haben. In der Stadt darf man 70 km/h fahren. Diejenigen von uns, die später losgefahren sind, haben 3 schwere Unfälle gesehen.

    Nach dem traumhaften Kirgisistan enttäuschte die Landschaft uns heute.

    Interessanterweise unterscheidet sich Usbekistan doch sehr von Kirgisistan, obwohl beide bis 1991 zur Sowjetunion gehörten. Die Dörfer durch die wir durchfahren sehen ganz anders aus.

    In Kirgisistan war der Sprinter von Mercedes das Transportmittel no.1.
    Hier sind es Minibusse von Chrysler. 80 Prozent aller PKWs sind hier von Chrysler. Fast alle fahren hier mit Methan, selbst LKWs sind umgerüstet.

    Taschkent ist die Hauptstadt und hier wohnen 2mio. Menschen. 1966 von einem Erdbeben fast vollständig zerstört wurde es nach einem sowjetischen Generalbebauung solange neu aufgebaut.
    Read more

  • Day4

    Samarkand- Friday

    April 24, 2016 in Uzbekistan ⋅ ☀️ 17 °C

    After the first session on Friday am the organisers took pity on we useless non- Uzbek speakers and decided the interpretation was inadequate so the cause of international library solidarity would be better served by taking us on a sightseeing tour. Despite our protests they insisted😀 So we unexpectedly went straight to the most iconic of sights- the Registan. Although this was my third visit, the exquisite decoration on the three huge & imposing medressas facing into the square will always make one gasp. Another thing which adds to the delight of it all is the fact that loads of local people go there for a grand day out in splendid traditionally influenced outfits which adds an extra dimension of wonder to it all. Overcome by the whole experience I bought an antique suzane (embroidered throw type of thing) which in hindsight I am not sure I like 😟from a shop in one of the old cells where the medressa students used to live. After lunch of tasty but v greasy plov tempered by the usual wonderful fresh salads, super-sized sweetly crisp radishes & piles of unusual herbs in a local wedding palace turned conference catering venue where we ate
    every meal ( it got a bit tedious) we then went off to the splendid Bibi Khanum mosque - she was Timur (Tamerlaine's) Chinese wife. Legend has it that the architect fell madly in love with her and refused to complete the work unless she let him kiss her & as a result Timur insisted women should be veiled. Probably a load of twaddle though as other people told us veiling was not traditional in Samarkand for most of its history. Next aided by well-seasoned bargainers Farida from NL Kazakhstan & Amina from NL Azerbaijan we raided the bazaar & came away with some fine bargains. We then thought we'd have 2 hours to rest but as was always the way on this trip plans changed & we were whisked back to the very formal conference closure and many many photo opps. So just enough time to dash back & throw on our finery for the bankiet...
    Read more

  • Day134

    4 Monate auf Seabrigde Tour

    September 17, 2018 in Uzbekistan ⋅ ☀️ 31 °C

    Joachim: 4 Monate auf Tour, inzwischen haben wir auch China und Kirgisistan hinter uns und sind zur Zeit in Usbekistan.

    Nach wie vor klappt alles sehr gut, nur inzwischen merken wir wie anstrengend die Reise ist. Ist gibt keine Erholung zwischendurch, und das macht uns zu schaffen. Ann bekommt ihre Erkältung nicht weg und abends fallen wir totmüde ins Bett.

    Jeden Tag erleben wir wahnsinnig Tolle Städte, Landschaft und Menschen.
    Die Begegnungen mit den Menschen sind etwas ganz besonderes, immer freundlich und herzlich.

    Als Land hat uns bisher Kirgisistan am meisten überrascht. Da hatten wir die wenigsten Vorstellung von.

    Ich vermissen nichts, bis auf die Familie und Freunde, die ich zu Hause lassen musste.

    Was ich mir wünsche: mehr Zeit.

    Ann: Was Joachim geschrieben hat stimmt. Die Reise ist sehr anstrengenden und kräftezehrend. Fast jeden Tag fahren und dann Besichtigungen. Das schlaucht. Ich merke das mein Körper ziemlich am Ende ist. Die Erklärung habe ich nun seid Peking und die Knochen tuen mir ständig weh. Abends fallen wir ins Bett, manchmal schon um halb neun.
    ABER der Preis dafür sind wunderschöne Landschaften und Städte wie aus dem Märchen einfach traumhaft. Bei den Besichtigungen kommt man um eine Ecke und dann haut es einem echt um, so tolle Gebäude, es ist einfach unbeschreiblich. Ich bin so froh auf dieser Reise zu sein. Wirklich ein Traum.

    Mit den anderen drei Ehepaaren kommen wir gut aus und haben viel Spaß. Gehen essen oder sitzen abends zusammen und erzählen, schauen in die Sterne oder bewundern gemeinsam den Sonnenuntergang. Mit dem Rest der Truppe kommt man aus ...mit ein paar hat man nichts zu tun.

    Die Reiseleitung ist etwas schlapp, man hat wenig mit ihnen zu tun und ich fühle mich nicht so richtig gut betreut. Naja machen wir es halt selbst. Von den örtlichen Reiseleitern bekommen wir viele Infos und können auch immer alles fragen. Das ist sehr gut.
    Was fehlt ... Nichts! Waschen auf der Hand geht auch besser. Kochen und uns Versorgung klappt immer besser. Alles in allem mir fehlt nichts und bis auf die Erklärung ist alles super...könnte ruhig langsamer weitergehen. Der Gedanke daß ich in zwei Monaten schon wieder Zuhause sein soll/muss erschreckt mich.

    Das Womo ist mein Heim in dem ich mich wohl, sicher und geborgen fühlen. Ich bin erstaunt mit wie wenig man auskommen kann und wie schön es ist, immer wieder eine neue Terrasse zu haben .
    Read more

  • Day128

    Taschkent, Fernsehturm

    September 11, 2018 in Uzbekistan ⋅ 🌙 26 °C

    Abends sind wir mit dem Taxi zum Fernsehturm. Auf 100 m gibt es eine Aussichtsplattform und auf 105 m ein Restaurant.

    Zu 8 Personen sind wir los. Am Turm angekommen sollten wir Pässe abgeben, alle hatten was dabei nur wir nicht. Nach längerem Verhandlungen haben wir uns mit den Chinesischen Führerscheinen von Maya und Georg ausgewiesenen. Darauf hat der Kontrolleur beide Augen zugedrückt und wir durften rauf.

    Oben war ein Drehrestaurant, sehr schön, für 2 Bier und 2 Pommes haben wir knapp 50.000 SOM (6 €) bezahlt.

    Zurück hat uns ein Busfahrer einfach mitgenommen, so was gibt es in Deutschland nicht.
    Read more

  • Day129

    Samerkand, Lichtspiele am Abend

    September 12, 2018 in Uzbekistan ⋅ 🌙 23 °C

    In Samarkand gibt es eine Bierbrauerei, also nichts wie hin. Neben der Brauerei war ein schöner Biergarten. Es gab unfiltriertes, filtriertes und dunkles.

    Danach ging es zum Registanplatz. Hier wurde um 21:00 Uhr auf die Fassade des Mausoleum eine prächtige Licht und Video Show projiziert. Die Geschichte Usbekistans.Read more

  • Day130

    Samarkand, Registanplatz

    September 13, 2018 in Uzbekistan ⋅ 🌬 23 °C

    Der Registan (usbek.: Registon) in Samarkand(usbekisch: Samarqand) ist einer der prächtigsten Plätze Mittelasiens. Er ist das Herz des antiken Samarkands, dessen Name als „Sandiger Platz“ übersetzt werden könnte. Das Ensemble von drei Medresen ist ein einzigartiges Beispiel der Kunst des Stadtbaus und der architektonischen Gestaltung des Hauptplatzes der Stadt. 

    Sehr schöner Platz, ganz andere Atmosphäre wie gestern Abend.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Republic of Uzbekistan, Usbekistan, Uzbekistan, Oesbekistan, Uzbɛkistan, ዩዝበኪስታን, Uzbekistán, ازبكستان, Özbəkistan, Узбекістан, Узбекистан, Uzebekisitani, উজবেকিস্তান, ཨུཛ་བེ་ཀིསྟཱན།, Ouzbekistan, Ӳспекстан, Wsbecistan, ཨུཛ་བེ་ཀིསི་ཏཱན, Uzbekistan nutome, Ουζμπεκιστάν, Uzbekio, ازبکستان, Usbekistaan, Ouzbékistan, Ozbèquistan, Oezbekistan, Úisbéiceastáin, ઉઝ્બેકિસ્તાન, Uzubekistan, אוזבקיסטן, उज़्बेकिस्तान, Üzbegisztán, Ուզբեկիստան, Úsbekistan, ウズベキスタン共和国, უზბეკეთი, Uzibekistani, Өзбекстан, Uzbekistani, អ៊ូហ្សបេគីស្តង់, ಉಜ್ಬೇಕಿಸ್ಥಾನ್, 우즈베키스탄, ئوزبەکستان, Pow Ousbek, Uzbecia, Wuzibekisitaani, Uzibɛkisitá, ອຸດເບກິສະຖານ, Uzbekija, Uzibekisita, Uzbekistāna, Ozbekistan, ഉസ്ബെക്കിസ്ഥാന്‍, उझबेकिस्तान, Użbekistan, ဥဘက်ကစ္စတန်, उज्बेकिस्तान, Ozbequistan, ଉଜବେକିସ୍ଥାନ୍, اوزبکستان, Uzbequistão, Uzubekisitani, उजबेकिस्थान, Uzbekistäan, උස්බෙකිස්ථානය, Uusbakistaan, உஸ்பெகிஸ்தான், ఉజ్బెకిస్తాన్, Ӯзбакистон, ประเทศอุซเบกิสถาน, ʻUsipekitēni, Özbekistan, Үзбәкстан, ئۆزبېكىستان, Ŭzbekiston Respublikasi, U-dơ-bê-ki-xtan (Uzbekistan), Lusbekän, אוזבעקיסטאן, Orílẹ́ède Nṣibẹkisitani, 乌兹别克斯坦, i-Uzbekistan

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now