Satellite
Show on map
  • Day95

    Outdoor Spaß in Baños

    December 27, 2021 in Ecuador ⋅ ☁️ 13 °C

    Baños: die Kleinstadt im Herzen Ecuadors ist zwar kein Juwel der Architekturskunst, aber was Freizeitspaß an der frischen Luft angeht ist man hier definitiv der richtigen Stelle! Canyoning, Wildwasser-Rafting, Zip-Lining, Wandern, Mountainbiken: All diesen Dingen kann man hier dank des milden Klimas, der hohen Berge und der wilden Flüsse hervorragend nachgehen. Dementsprechend standen unsere 5 Tage in Baños voll und ganz im Zeichen sportlicher Aktivität.

    An Heiligabend haben wir eine 14 km lange Wanderung zum "Casa de Arból" unternommen und uns 800 steile Höhenmeter auf matschigem Terrain bis zum Gipfel hochgearbeitet. Belohnt haben wir uns abends mit einem köstlichen Käsefondue als Weihnachtsessen in einem Schweizer Restaurant 😊

    Tags drauf haben wir uns Räder geliehen und sind zu dem wunderschönen Wasserfall "Pailon del Diablo" geradelt. Zwei Wege führen direkt am Wasserfall vorbei und bieten eine postkartenhafte Aussicht auf das grüne Tal.

    Für die zwei nächsten Tage hatten wir eine Tour mit drei Aktivitäten bei einer der zahlreichen Agenturen im Ort gebucht. Am 26. Dezember ging es am Vormittag zunächst zum Wildwasser-Rafting. Im Fluss "Pastaza" (Schwierigkeitsgrade 3 & 4) kämpften wir zusammen mit fünf anderen Teilnehmern gegen starke Strömungen und bis zu zwei Meter hohe Wellen. Die schwierigsten Passagen haben wir ohne Kentern geschafft. In einer sehr ruhigen Gegend ist unser Boot dann plötzlich umgekippt. Im Nu waren wir aber alle wieder verletzungsfrei an Bord. Wir vermuten stark, dass der Unfall von unserem Guide absichtlich verursacht wurde, um uns diese Erfahrung für den Ernstfall in wildem Gewässer mit auf den Weg zu geben 😄. Nach dem Rafting ging es nachmittags weiter zum Zip-Lining, hier auch ab und zu Canopy genannt. In sechs spektakulären Routen mit bis zu 500 Metern Länge rauschten wir an einem Drahtseil entlang über die Wälder und Täler von Baños.

    Der darauffolgende Tag war für uns eine ganz neue Erfahrung, denn Canyoning stand auf dem Programm! Gesichert an einem Seil und ausgestattet mit Neoprenanzügen und Helmen kletterten wir mit unseren Guides mehrere Wasserfälle direkt an den Steilhängen hinab! Sich nach hinten lehnend mit beiden Beinen gegen den rutschigen Fels zu stemmen und sich Stück für Stück im herabstürzenden Wasser abzuseilen, hat zunächst ein wenig Überwindung gekostet 😀. Sobald wir aber die ersten Schritte getan hatten, wurden wir vom Adrenalinrausch gepackt 😁 Gekrönt wurde die Tour mit einem Sprung hinab in einen 20 Meter tiefen Wasserfall.

    Leider ist unsere Zeit in Ecuador nun schon zu Ende. Morgen abend geht es für uns weiter zu dem dritten Land unserer Route - Chile.
    Read more

    Traveler

    Mutig!! Hat sicher viel Spaß gemacht!

    1/5/22Reply