Satellite
Show on map
  • Day142

    Back on track

    April 8, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

    Endlich wieder unterwegs 😊
    Gegen Mittag wurden wir von den beiden Mädels abgeholt und zu unserer Freude war das Auto noch ganz.

    Das Wetter wurde leider schlechter, sodass wir erstmal etwas Auto gefahren Sind. In 2 Tagen müssen wir nämlich den Camper schon wieder abgeben, auf der anderen Seite der Insel😅
    Aber erinnert ihr euch noch als ich meinte in hobart kann man nicht viel machen, ohne Auto?
    Jetzt haben wir ja eins und können daher dort noch einiges abklappern.

    Am Abend kamen wir dann in der Nähe von hobart an und zwar beim Mount Wellington. Es war sogar noch hell, bis wir aber mit dem dicken Camper oben waren, war es schon dunkel...
    Daher sind trotz super Aussicht die Bilder eher schlecht.
    Auf dem Gipfel des Berges war soo windig, das Auto wackelte sehr stark und auch wir wurden fast umgewindet😀
    Wir verbrachten die Nacht etwa bei der Hälfte des Berges. Hier war es nichtmehr so windig und man musste nichts zahlen, da wir uns einfach auf den Parkplatz dort gestellt haben.

    Ich habe die Nacht mit allen Klamotten an geschlafen um bloß nicht wieder krank zu Werden und tatsächlich war das bis jetzt die angenehmste nacht😅

    Heute gehen wir auf Bruny Island. Dort Soll es neben schöner Natur auch die sehr seltenen Albino wallaby’s geben. Mit der Fähre waren wir samt Auto in ein paar Minuten drüben und erkundeten die Insel.
    Die Nord und Südhälfte der Insel werden durch einen Kanal mit einander verbunden. Dieser war auch unser erster Stopp. Von dort hatte man eine tolle Aussicht und Nachts wandern hier Pinguine von der einen auf die andere Seite.

    Viel cooler als das wären natürlich die Albino wallaby’s gewesen, aber trotz langer Suche sind wir nur auf braune, normale wallaby’s gestoßen. Die sind zwar sowieso cool , aber es wäre auch mal speziell gewesen die weißen zu sehen.

    Nach einem langen Tag auf der Insel waren wir sehr erschöpft und fuhren mit der Fähre zurück.
    Nun kommt schon die letzte Nacht in unserem Camper. Schade dass wir nicht alles sehen konnten, weil ich krank war, aber kann man jetzt auch nicht mehr ändern.
    Morgen gehts dann direkt nach der Camperabgabe nach Sydney und übermorgen weiter nach Auckland, Neuseeland😊

    Die anderen beiden bleiben noch ein paar Tage in Hobart und wollen dann die Westküste von Australien bereisen..
    Read more