Satellite
  • Day61

    Virtual Reality im Freizeitpark Teil 2

    September 18, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 33 °C

    Im hinteren Teil des Parks wartete dann mit „Twisted Colossus„, einer Stahl-Holz-Achterbahn, das Highlight unseres Besuchs auf uns. Man befährt die Bahn praktisch 2x auf einer parallelen Strecke, zuerst auf der einen, dann auf der anderen Seite. Wenn das Timing stimmt, holt der neue Wagen den vorherigen am Lifthill ein und man fährt gemeinsam durch Kurven und Spiralen, während man die anderen neben, unter oder über sich selbst sieht.

    Mittlerweile wurde es dunkel und einige Teile des Parks wurden wegen des Fright Fests in gruselige Bereiche umgestaltet, in denen als Zombies verkleidete Schauspieler Besucher erschreckten. Auf einer Bühne spielten zudem Bands und sorgten für Live-Unterhaltung.

    Das Programm zog einige Besucher an, sodass die Warteschlangen zwischenzeitlich kürzer wurden. Wir nutzten diesen Umstand, um nach liegenden und virtuellen Achterbahnen jetzt noch stehend zu fahren. Was es nicht alles gibt. Und da wir bisher an diesem Tag noch gar nicht nass wurden, kamen wir an einer Wildwasserbahn nicht vorbei. Wir wurden zum Glück nicht ganz so nass wie im Cedar Point.

    Völlig fertig vom Tag wollten wir nach Hause. Wegen der langen Wartezeiten haben wir leider eine ganze Menge auslassen müssen. Dennoch wollten wir noch einmal den Twisted Colossus fahren, auch wenn wir hierfür ans andere Ende des Parks gehen und nochmal 45 Minuten warten mussten. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall.
    Read more