Joined February 2019 Message
  • Day60

    Cartagena

    May 9, 2019 in Colombia ⋅ 🌧 31 °C

    Cartagena ist Weltkulturerbe und die Altstadt ist wirklich sehr hübsch anzusehen. Leider ist es an vielen Orten sehr touristisch weshalb man ziemlich heftig von Straßenverkäufern belästigt wird. Wir haben aber in der Nähe unseres Hostels ein nettes und sehr authentisches Viertel entdeckt, welches auch nicht so überlaufen war.

    An einem Abend ließen wir uns Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat und Breze im 'Leon de Baviera' ("Bayrischer Löwe") schmecken! 😎

    Der Tagestrip zum berühmten Playa Blanca in Barru war leider ein Reinfall, da es dort zuging wie am Ballermann. Die Bootsfahrt dorthin war aber trotzdem ganz nett. 😅
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day56

    Palomino

    May 5, 2019 in Colombia ⋅ ☁️ 29 °C

    Palomino ist ein kleiner verschlafener Küstenort der perfekt war, um nach unserem Wüstenabenteuer etwas Entspannung zu finden. Die meiste Zeit verbrachten wir am Strand und Pool. Zu Beginn unseres Aufenthalts gönnten wir uns jeweils eine einstündige Entspannungsmassage. 😎❤️Read more

  • Day53

    Wüste: La Guajira

    May 2, 2019 in Colombia ⋅ 🌬 30 °C

    In der Wüstenregion La Guajira treffen Sanddünen, karge Wüstenlandschaften und Meer aufeinander. Die Region ist sehr arm und lebt im eigenen Müll.

    Es gibt viele Bettler die Mithilfe eines Seiles Autos anhalten, um Kaffee, Brot oder Wasser zu erbetteln. Da die meisten Menschen hauptsächlich die indigene Sprache sprechen war es gut dass unser Fahrer gebürtig aus der Region stammte.

    Die Landschaft ist wunderschön, nur die erlebte Armut stimmte mich sehr nachdenklich.
    Read more

  • Day51

    Parque Tayrona

    April 30, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 31 °C

    Der Nationalpark Parque Tayrona direkt am Meer bietet tolle Strände umgeben von grünem Dschungel. Um zu den Stränden zu gelangen wandert man etwa zwei Stunden und bekommt viele verschiedene Pflanzen und auch Tiere zu Gesicht. Wir hatten das Glück auch Affen beobachten zu können.

    Am letzten der drei Strände verbrachten wir den halben Tag und sind dann mit dem Schnellboot und ziemlich heftigen Wellengang wieder zurück nach Taganga. 😅

    In dem kleinen Fischerdorf übernachteten wir vor der Weiterreise nach Riohacha bzw der Wüste.
    Read more

  • Day50

    Guatape

    April 29, 2019 in Colombia ⋅ ☁️ 24 °C

    In Guatape liegt ein rießiger Felsbrocken der von einem sehr verschörkeltem See umgeben ist und somit eine tolle Aussicht bietet. Es ist wohl nicht so ganz klar wie der dort hinkommt, es wird vermutet dass er einen vulkanischen Ursprung hat.😅
    Die Stadt ist auch ganz nett aber hier ist nicht ganz so viel los... 🎊🍻
    Achja: Das letzte der Bilder entstand in der "Moto Chiva" bzw Tuk Tuk Fahrt zum Felsen. 😂
    Read more

  • Day47

    Medellin

    April 26, 2019 in Colombia ⋅ 🌧 23 °C

    Medellín ist eine rießige Stadt und für kolumbianische Verhältnisse sehr modern. Das Nachtleben ist sehr lebhaft und auch sonst gibt es hier wirklich viel zu sehen und es wird sicher nicht langweilig.
    Vor allem das Viertel Comuna 13 hat es uns mit seinen vielen Graffiti Kunstwerken sehr angetan. Wir hätten es hier definitiv noch länger aushalten können! 🍻😎
    Read more

  • Day45

    Jardin

    April 24, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 22 °C

    Jardín (übersetzt: Garten) ist ein kleines ursprüngliches Dorf umgeben von zahlreichen Bergen, Kaffeefarmen und unberührter Natur. Die bunten Häuser erinnern mich etwas an den Ort Filandia.

    Am großen Platz des Dorfes sitzen zu jeder Tageszeit Kolumbianer meist mit ihren Cowboyhüten bei einem Tinto (Kaffee) oder auch einem Bierchen zusammen. 😎👌

    Es gibt die Möglichkeit zahlreiche Wanderungen zu verschiedene Aussichtspunkten, Wasserfällen und anderen Highlights zu unternehmen.

    Nun habe ich aber genug vom Landleben und freue mich auf eine der aufregendsten und interessantesten Städte Kolumbiens - Medellín! 🎊🍻
    Read more

  • Day42

    Manizales

    April 21, 2019 in Colombia ⋅ 🌧 18 °C

    Manizales ist eine (bis dato) noch sehr unbekannte Perle inmitten der Kaffeeregion. Ich bin eher durch Zufall hier gelandet und sehr froh darüber. Die Stadt ist total schön und sehr überschaubar!

    Eines der Highlights war die Führung durch die Kathedrale. Ein Guide hat uns die Historie nähergebracht und uns bis an den höchsten Punkt begleitet. Wie man auf den Bildern erkennen kann muss man teilweise auf der Außenfassade entlang bzw einen sehr steilen Korridor mit orangenen Stufen bezwingen. Nichts für schwache Nerven!
    Das verrückteste daran war, dass es in dieser Kirche ein Cafe gibt - sogar mit WLAN. Sehr ungewöhnlich aber total schön!

    Als Belohnung für den anstrengenden Aufstieg habe ich mich in eine der zahlreichen heißen Quellen gechillt. ♨️☺️

    Obwohl die Stadt nur 400.000 Einwohner hat ist sie dank der 14 (!) Universitäten und unzähligen Studenten sehr lebhaft. In einer Bar gab es zahlreiche deutsche Biere - natürlich auch das Erdinger Weißbier. 😎😜
    Read more

  • Day40

    Filandia

    April 19, 2019 in Colombia ⋅ 🌧 19 °C

    Filandia ist ein kleines Dörfchen in der Kaffeeregion mit sehr viel Charme. Da an den Osterfeiertagen alle frei haben, sind sämtliche Dörfer voll mit kolumbianischen Touristen, die es aufs Land verschlägt. Um die Menschenmassen zu meiden, war ich nur an einem Tag für ein paar Stunden im Dorf, um mir alles anzuschauen.

    Es kam mir sehr gelegen, dass meine Unterkunft außerhalb auf einer sehr kleinen idyllischen Finca umgeben von Natur lag. Dort gab es den selbstangebauten Kaffee sowie Saft aus den Orangen im Garten gratis. Das Frühstück bestand unter anderem aus selbstgemachter Marmelade und Eiern von den eigenen Hühnern. Der kleine Hof gehört einem französischen Pärchen, die sehr um das Wohl der Gäste bemüht waren - ich habe mich daher sehr wohl gefühlt.

    Was ich sonst noch so gemacht habe?
    20 Minuten von der Unterkunft entfernt konnte ich mich in verschiedenen Wasserfällen erfrischen. :-)
    Read more

  • Day38

    Salento

    April 17, 2019 in Colombia ⋅ 🌧 16 °C

    Salento ist bekannt für die höchsten Palmen der Welt (bis zu 60 Meter), welche man am besten im Vale de Cocora bestaunen kann. Diesen Anblick wollte ich mir nicht entgehen lassen :-)

    Außerdem habe ich mir angesehen wie biologischer Kaffee angebaut und produziert wird. Um keine chemischen Zusätze verwenden zu müssen, wird hochwertiger Kompost verwendet und es werden andere Pflanzen angebaut, um dem Kaffee genug Schatten und Feuchtigkeit zu spenden - sehr spannend!

    In der Zwischenzeit ließ ich mir den kostenlosen Kaffee auf unserer Hostel Terrasse mit Blick ins Grüne schmecken.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android