Nicholas Roost

Joined August 2016
  • Day22

    Tag 9: Auf dem Wasser

    September 14, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

    Mit einem kleinen Brummschädel von letzter Nacht ging es heute auf dem Wasser Ft. Lauderdale erkunden. Mit dem Hop-On Hop-Off Service von Watertaxi ging es die Kanäle in Ft Lauderdale hoch und runter. Die Multi-Millionen-Dollar Villen mit den Yachten sind unglaublich! Da gibt es Häuser, wo sich im Wohnzimmer ein irish pub befindet oder andere, bei denen der Rasen als Green bei der PGA Golf Tour anerkannt wäre...
    Beim Las Olas Boulevard sind wir ausgestiegen um uns die Einkaufsstrasse anzusehen und etwas zu essen. Auch hier sah man den Reichtum der Einwohner. Viele Boutiquen und exkuisite Restaurants. Uns verschlug es aber in die Cheescake Factory (die Karte war übrigens riesig und zusätzlich gab es natürlich auch noch ca. 50 verschiedene Cheescakes. Nach dem Essen ging es zurück zur wassertaxi-Station, wo uns zwei riesen-Echsen begrüssten. Nachdem wir die gesamte Tour auf dem Wasser mitgemacht hatten erholten wir uns noch ein Wenig am Strand. Das Wasser war sehr klar und warm...einfach fantastisch! Das Abendessen haben wir im Hotel zu uns genommen und nun ruhen wir uns aus und geniessen nochmals das supee Hotelzimmer bevor es morgen weiter nach Miami geht...more to come...
    Read more

  • Day22

    Tag 8: What a night!

    September 14, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 29 °C

    Da das Wetter, wie schon erwähnt, nicht so gut war an diesem Tag, beschlossen wir uns Shoppen zu gehen und zwar in der grössten Outlet Mall in Florida: Sawgrass Mills...und dieses Einkaufszentrum ist wirklich riesig und die Preise winzig! Unsere Ausbeute ist auf den Fotos zu sehen ;). Nach unserer Rückkehr ging es noch in den Hugh Taylor Birch State Park (mit dem Velo). Ausser riesigen Spinnen, die 2 Meter über unseren Köpfen hingen sahen wir aber leider nichts.
    Um den Abend ausklingen zu lassen gingen wir dann noch in ein Pub direkt neben dem Hotel...typisch für Amerika konnte man auf über 15 Bildschirmen Sport schauen...dann haben wir einen Einwohner von Ft Lauderdale kennen gelernt und der Abend ging so richtig los! Nach einigen Drinks zeigte uns der Einheimische "seine" Wohnung (oder die Wohnung auf welche er aufpasst...ich weiss es ehrlich gesagt jetzt noch nicht genau)...Auf der riesigen Terasse mit Kunstrasen genossen wir einen weiteren Drink. Danach wurde uns noch das Schlafzimmer präsentiert, wo ein Fernseher von der Decke hinab schwebte (also so richtig amerikanisch und zwar nicht in einem Film...diese TV's gibt es wirklich!). Anschliessend ging es mitten in der Nacht noch in einen Whirlpool in der Nähe bevor wir in unser Hotel (auf welches wir übrigens auf der bereits genannten Terasse blicken konnten) zurück kehrten...Die Gründe für den verspäteten Bericht liegen wohl auf der Hand ;) ....more to come...
    Read more

  • Day21

    Tag 7: Eine weite Reise (bis ins All)

    September 13, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

    Auch Tag 7 war anstrengend, daher schafften wie es nicht mehr unseren Reisebericht zu verfassen...gerne liefern wir diesen aber nun nach:
    Nach 3 Vergnügungsparks in Orlando ging es heute an der Ostküste entlang hinunter nach Ft. Lauderdale mit einem Stop beim Kennedy Space Center. Für die Reise stärkten wie uns mit einem ausgiebigen Frühstück bei Denny's.
    Nach ca. 1,5 Stunden fahrt erreichten wir den Weltraumbahnhof. Mit einem Bus ging es vorbei am riesigen Gebäude, wo die Raketen zusammengebaut werden, bis zum Apollo Erlebniscenter, wo man den Start einer Appollo Mission miterleben konnte, bevor wir dann auch noch eine Rakete in Originalgrösse sahen. Zurück im Hauptkomplex erkundeten wir noch das Atlantis Space Shuttle gebäude, wo uns die Geschichte der Schuttles erklärt wurde und nach einer typisch amerikanischen (und übrigens unglaublichen) Inszenierung plötzlich das Original Space Shuttle Atlantis vor uns war. In einem Simulator liessen wir uns dann noch einen Shuttle Start über uns ergehen...zum Schluss ging es im obligatorischen Souveniershop noch einkaufen. Für die Weiterreise stärkten wir uns noch mit "Weltraum-eiscreme" (Space Dots).
    Nun ging eine 4-Stündige Reise nach Ft. Lauderdale los. Das Fahren auf den Interstates ist sehr gemütlich und mit unserem Wagen macht es auch extrem Spass. Während der Fahrt haben wir zum ersten Mal etwas Regen abbekommen...Drei Mal für ca. 30 Sekunden aber teils so heftig, dass man kaum noch was gesehen hat...halt typisch Florida! Nach einem zwischenzeitlich kurzen Stopp bei Dunkin Donuts sind wir dann gegen halb 6 Uhr abends in Ft. Lauderdale angekommen...und das Hotel ist mega! Ein riesiges Zimmer mit super bequemem Bett, Sicht auf's Meer, ein riesen TV mit unzähligen Kanälen, darunter natürlich diverse Sportkanäle (und sogar ein eigener Kanal der NFL) und eine Dusche mit "Regen-Feeling). Einfach fantastisch! Heute geht es nun in die grösste Outlet-Mall in Florida shoppen, da das Wetter heute leidee nicht sehe gut aussieht (die Prognose für die nächsten Tage ist zwar nicht wirklich besser, aber das Regen-Risiko ist geringer.
    More to come, nachdem unsere Kreditkarten glühten...
    Read more

  • Day19

    Tag 6: Adrenalin und Schönheit

    September 11, 2016 in the United States ⋅ 🌙 27 °C

    Heute ging es ins Sea World, unser letzter Parkbesuch in Orlando. Da wir vor der Parköffnung bereits dort waren, durften wir die US Nationalhymne und anschliessend tobenden Beifall hören, bevor die Türen geöffnet wurden. Gleich zum Beginn machten wir uns auf den weg zu "Mako", Orlandos neuste, grösste, schnellste und einfach beste Achterbahn...und es war wirklich unglaublich! Solch eine Bahn bin ich noch nie gefahren...voller Adrenalin ging es dann zur Delfin-Show um die Nerven wieder etwas zu beruhigen...
    Sabrina ist noch die "Kraken" (eine weitere Achterbahn) gefahren und dann sahen wir uns auch noch die Weltberühmte One Ocean Show (Killerwale) im Shamu Stadium an. Nach dem stärkenden Mitagessen ging es weiter mit Rochen und Haie streicheln, Delfine, Wale, Schildkröten und Manatees anschauen und einige weitere Attraktionen geniessen. Sabrina ist dann evenfalls noch die dritte Achterbahn, Manta, gefahren. Die Bewegungen eines Rochens nachempfunden gleitet man dabei auf den Bauch gedreht hängend an den Schienen entlang. Nach 17 Uhr ging es wieder zurück zum Ferienhaus-Komplex, wo wir den Tag noch im Pool ausklingen liessen. Nun waschen wir noch unsere bereits gebrauchten Kleider (nach Anfangsschwierigkeiten kriegten wir die amerikanische Waschmaschine doch noch zum Laufen) und schauen Sunday Night Football (mit allen Analysen und Werbeunterbrechungen) und geniessen Dazu einen Donut und ein Bud Light Bier (typisch amerikanisch halt)...more to come...
    Read more

  • Day19

    Tag 5: Magisch

    September 11, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Das war ein sehr langer Tag, daher den Bericht von gestern erst heute...
    Wir haben Disney World, genauer gesagt, Magic Kimgdom (den Park mit dem Schloss) besucht. Es hatte deutlich mehr leute als gestern und die Attraktionen waren eher für kleinere Kinder und Disney-Liebhaber. Die ganze Szenerie war aber einfach Magisch. Für das Feuerwerk am Abend haben wir uns im Park entschlossen eine "Dessert Party" zu buchen. Für 60 Dollar pro Person konnten wir uns an einem Dessert-Buffet bedienen und wurden dann anschliessend auf reservierte Plätze für die Licht-Show und das Feuerwerk gebracht...das Essen und auch die Plätze waren fantastisch! Das anschliessende Lichtspektakel und das Feuerwerk unglaublich! Anschliessend sahen wir uns noch die Licht-Parade an...auch das was einfach magisch! daher lasse ich für diesen Tag vor Allem Bilder sprechen...more to come...Read more

  • Day17

    Tag 4: ohh, woow!

    September 9, 2016 in the United States ⋅ 🌙 27 °C

    Wow! Das ist das richtige Wort nach diesem anstrengenden Tag mit einer Überflut an Eindrücken! Wir haben die Universal Studios Orlando und die Islands of Adventures besucht. Wenn man "zwischen den Mauern" hindurch in die Diagon Alley von Harry Potter läuft, ist man tatsächlich auf einen Schlag in einer anderen Welt! Dies muss man einfach erlebt haben...auch die Flucht aus der gringot's bank (3D-Ride) ist unglaublich! Schon die Inszenierung beim anstehen ist gewaltig...obwohl wir am Morgen eigentlich nie richtig anstehen mussten!...
    Nach einigen weiteren 3D-Rides (diese sind wirklich alle unglaublich gut!) waren wir das erste Mal durstig. Daher kauften wir uns dann einen speziellen Becher, welchen man im ganzen Park an refill-Stations wieder nachfüllen konnte...die Auswahl an Getränken (ca. 100 verschiedene Sorte, alle iegendwie aus einem "Tank") war unglaublich...nur normales Wasser war nicht zu haben...
    Nach einer rasanten Achterbahnfahrt und einer ersten "Umrundung" der Studios ging es mit dem Park-to-Park ticket in den anderen Park...und zwar mit dem Hogwarts Express...auch dies ein einmaliges Erlebnis, wenn man "durch die Mauer" geht und dann die Fahrt im Zug erleben kann. Im zweiten Park (Islands of Adventure) kamen wir in Hogsmade an und gingen zur zweiten grossen Attraktion von Harry Potter, welche im Hogwarts Schloss war. Auch das Schloss sieht einfach umwerfend aus! (Und übrigens auch Hogsmade).
    Nach der Welt der Zauberer ging es zu Jurassic Park zu einer "Wasserbahn". Wir wurden schön angenehm nass aber auch nicht zu fest. Anschliessend ging es mit dem Hogwarts Express wieder zurück in die Universal Studios, wo wir auch noch die Minions und Spiderman besuchten bevor es um ca. 14 Uhr Mitagessen ging. Dafür fanden wir uns bei Krusty Burger in Homer's Welt wieder...und der Burger war echt spitze! Zum Schluss ging es dann nochmals in den anderen Park rüber, um die neuste Attraktion rund um King Kong zu besuchen...die Wartezeit von 60 Minuten namen wir auf uns...und auch dieser 3D-Ride war wirklich gut! Danach war es auch schon 19 Uhr und die Parks schlossen die Tore...wir waren hundemüde und trotteten zu unserem Auto. Noch einen kurzen Stopp bei "unserem" Wallgreens um Duschgel und Sandwiches zu kaufen (auch diese gibt es in XXXL) und nun sind wir zurück im Haus und liegen völlig k.o. im Bett...Morgen geht es auch schon weiter mit der Welt von Disney...wir hoffen, dass wir dann bis spät Abends durchhalten um die Licht-Parade und das Feuerwerk geniessen zu können...also gute Nacht...und more to come ;)
    Read more

  • Day16

    Tag 3: bereits das erste Mal bye bye

    September 8, 2016 in the United States ⋅ 🌙 23 °C

    Leidee hat uns der Schlaf gestern Abend überwältigt, daher der Eintrag vom Donnerstag erst heute in der Früh.
    Wir sind wiederum recht früh erwacht und haben die Zeit am Morgen ausgenutzt. Nach dem Frühstück haben wir bereits im ersten Hotel ausgecheckt und sind Richtung Südem gefahren, um uns den Strand in St. Petersburgh auch noch anzusehen. Da wir im Mietauto ein fest installiertes Navi haben, nutzen wir fortan dieses und können immer auch nach umliegenden Restaurants etc. suchen....seehr hilfteich!
    Auf dem Weg zum Strand haben wir uns in einem Ramschladen noch mit einigen Kleinigkeiten eingedeckt, bevor wir in St. Pete Beach 2 Stunden faulenzten. Danach ging es zu Wendy's Mittagessen...ich sage nur BACON AND CHEESE (nicht nur der leckere Burger war mit reichlich Käse und Speck garniert, sondern auch die Pommes! Nach dem Essen ging es auf die erste "längere" Reise nach Orlando...mit unserem Auto gestaltete sich diese als sehr gemütlich. Nach einer kleinen Pause auf einem Rastplatz (amerikanische Grösse) mit Glace-Automat und dem ausprobieren der elektrisch verstellbaren Sitze im Auto ging es weiter nach Orlando. Dort machten wir noch einen Abstecher in eine Outlet Mall (auch diese war riiesig) bevor wir im Hapimag Resort eincheckten. Das Ambiente und das Haus ist so richtig amerikanisch. Daher entschlossen wir uns, einen original amerikanischen Football-Abend zu hause zu machen (es war NFL KICKOFF). Also ging es in dem nahe gelegenen Wall-Mart einkaufen...was für ein Laden! Nicht nur der Laden selbst sondern auch alle Lebensmittel sind einfach grösser...und sogar einen Mc Donalds gibt es im Laden...vollgepackt mit Frühstück, vertigmenüs (Mac and cheese...war übrigens nicht geniessbar), Bier und Donuts ging es zurück in unser Heim. Nach dem essen fielen uns schon wieder die Augen zu und so ging es auch schon wieder ins Bett...heute Besuchen wir nun Universal Orlando...more to come!
    Read more

  • Day15

    Tag 2: Was für ein Start!

    September 7, 2016 in the United States ⋅ 🌙 27 °C

    Wow...das war ein ereignisreicher erster voller Tag in Florida! Nachdem wir wegen der Zeitverschiebung bereits um 4 Uhr früh die Augen offen hatten und Sabrina "ich seh was was Du nicht siehst" (es war stockdunkel) spielen wollte sind wir trotzdem nochmals eingeschlafen...um halb 7 ging es dann aber doch schon aus den Federn und zum Frühstück in unserem Motel (natürlich mit laufendem TV im Frühstücksraum). Anschliessend machten wir uns zu Fuss auf den Weg von Clearwater Beach nach Caladesi Island...es wurde ein laaanger Weg...aber die Szenerie war wunderschön (alles am Strand entlang). Auf dem Weg mussten wir wegen gewissen "Folgeerscheinungen" des Hurricanes durch's Wasser waten und durch Büsche gehen...zwei Einheimische, welche aufgrund des nicht gerade einfach zu begehenden Weges durch's Wasser einen Rückzieher machten, gaben uns noch mit, dass wir in Caladesi Island einen Steg mit Restaurant vorfinden...wir hatten den Steg gesehen, sind aber guten Mutes weiter gelaufen, da wir die Fähre nach Honeymoon Island nehmen wollten...am Ende der Insel völlig ausgepumpt und durstig (nein, wir hatten kein Wasser dabei) nach einer zweistündigen Strandwanderung angekommen, sahen wir weder ein Restaurant noch eine Fähre...bis wir bemerkten, dass diese wahrscheinlich beim bereits entdeckten Steg sein sollte...also wieder zurück...tatsächlich lag einige Meter hinter dem Steg nun das Restaurant und der Landeplatz der Fähre...auf der Fahrt nach Honeymoon Island sprachen uns zwei amerikanerinnen aus New Jersey an und bewunderten uns aufgrund der Wanderung...sie boten uns an, uns zurück nach Clearwater Beach zu fahren, was wie sehr gerne angenommen haben. Während der Fahrt entschuldigten sie ihren Fahrstil mehrmals mit den Worten "in Jersey fahren alle wie wahnsinnig".
    Nun waren wir also gegen Mittag wieder zurück im Hotel...nach einer kurzen Dusche setzten wir uns dann selbst noch ins Auto und fuhren nach Downtown Tampa um das Florida Aquarium zu besichtigen...es war schön und gut gemacht (Stacheleochen fühlen sich extrem glitschig an) aber der Eintrittspreis von rund 25$ pro Eintritt fanden wir doch etwas hoch...nach dem Aquarium insistierte ich, noch die Amilie Arena (das Eishockeystadion der Tampa Bay Lightning) von aussen zu begutachten...einfach "geil" diese Arena direkt an der Bucht gelegen!! Wieder zurück beim Hotel gingen wir noch in den Surfshop direkt nebenan um uns mit einigen Strandutensilien einzudecken...der Shop ist riiesig und es gibt sogar eine indoor surf-anlage! Eine halbe Stunde später mit Strandschuhen und Sonnenschirm bewaffnet gingen wir zurück ins Hotel und machten uns vertig, um die späten Nachmittagsstunden noch am Strand geniessen zu können...um ca. 19 Uhr ging es dann wieder in's selbe Restaurant wie gestern (direkt neben dem Hotel). Das Abendessen bei untergehender Sonne mit der Meeresbriese zu geniessen war Traumhaft, ebenso das Essen. Nach Gator Bites zur Vorspeise (ja, das ist tatsächlich Aligatoren-Fleisch, zubereitet ähnlich wie Chicken Nuggets) gönnten wir uns beide frischen Fisch. Nun sind wir zurück im Hotel, wobei ich under Mietauto noch ein wenig "ausprobiert" habe und nun weiss, dass man den Motor (und somit die Klimaanlage) aus der Ferne bereits einschalten kann...cooles Auto haben wir da...nun fallen uns auch schon fast die Augen zu (um halb 10)...mal schauen, was morgen so alles auf uns Zukommt (sicher ist, dass wir morgen Abend bereits in Orlando sein werden).
    ...more to come...
    Read more

  • Day14

    Tag 1: Anreise

    September 6, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 28 °C

    Nun war es also endlich soweit...unser Florida-Trip hatte begonnen...wir hatten einen guten Flug ohne Komplikationen und kämpften uns bei "Wer wird Millionär" im Inflight entertainment system sogar bis zu der Million...angekommen in Tampa haben wir uns zu einem "special offer" der Mietwagenfirma überreden lassen und fahren nun einen gediegenen Cadillac...auch haben wir bereits den Strand begutachtet, erste Fotos geschossen und waren ebenfalls bereits Abendmahl für die Moskitos...abschliessend noch ein gutes, schnelles Abendessen gleich neben dem Hotel und nun sind wir bereit für die ersten Träume in Florida. ...more to come...Read more

  • Day1

    Vorfreude

    August 24, 2016 in Switzerland ⋅ ☀️ 19 °C

    In zwei Wochen sind wir (wenn alles reibungslos verläuft) bereits im Sunshine State. Bereits im Januar hatten wir unsere Route geplant, die Hotels gebucht und machten uns auf die Suche nach Ausflugszielen. Nun kommt immer mehr Vorfreude auf. Letzte Informationen zu Florida, den Vergnügungsparks, den Destinationen etc. werden eingeholt. In Clearwater Beach hat es eine Stingray-Warnung gegeben und für Miami Beach wurde sogar eine Reise-Warnung wegen des ZIKA Virus heraus gegeben. Wir lassen uns jedoch nicht einschüchtern und freuen uns einfach riesig auf die Ferien.

    Der nächste Eintrag wird dann kurz vor unserer Reise oder nach Ankunft hier erscheinen.
    Read more

Never miss updates of Nicholas Roost with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android