Joined August 2021 Message
  • Day40

    Panama City

    August 18 in Panama ⋅ 🌧 31 °C

    Ein volle Tag hemmer no in Panama City und de hemmer fiin süberlich ufteilt in Altstadt und Panamakanal aluege. DAltstadt isch hübsch, pflegt, aber irgendwie nid sehr starch bsuecht. Mier hend no en Bombe-Nussgipfel bime Franzos gesse und en Bombe-Ananas-Orange-Saft am Markt truche.
    Und denn ... denn simmer zu de Miraflores Schleuse. Wooow, mier hend de ganz Namittag dert verbrunge und zuegluegt wie die riiesige Schiff in zwei Kanäl über zwei Stufe abeglah werden. Je 8 Züg halten dSchiff indr Mitti vom Kanal und das sind nue di "chleinere" Schiff. (Au die hen äppä 300 Container druf.) D Mega-Carrier werden inre seperate Schleuse wiiter weg abeglah. Me het irgendwie albig eswas dsgseh, dert es nüüs Schiff, da en Schleuse wa öffnet, dert en Mega-Carrier wiit im Hintergeund, vorne wieder es Schiff wa in di negst Schleuse gstosse wird. Phuuu, action!
    Jetz geit dReis zu Ende und mier packen ünschi Rucksäck zum heiflüge. Bis bald.
    Read more

  • Day39

    Isla Grande

    August 17 in Panama ⋅ ⛅ 28 °C

    Welcome Panama. Nach re heftige, astrengende Reis vo San Andres nach Panama City, hemmer de de Bus nach Isla Grande gnu. Debi hemmer no es Schwiizer-Englischs Päärli cheneglernt wa sit 6 Jahr in dr Karibik am Segle isch. Gspräch mit ihne het di abentürlich Busreis sehr verchürzt. Bi Rege hemmer den vom Festland us übregsetzt ufd Insle. Mier sind recht Nass im Hostel acho, aber sind gra gfange gsi vo der entspannte und gmüetliche Atmosphäre vo ünschre Unterkunft und vor Insle.
    Negste Tag, nüües Glück. DsWetter isch traumhaft sunnig gsi de ganz Tag (Normalerwiis regnets doch eimal am Tag. Isch Panama kaputt?) Mier hend d Insle erkundet; zringumm, düruf und dürab, queer dür de Dschungel oder entlag me Froschweg. De Wahnsinn vo dere Insle isch, dass es so ruhig isch. (Isch Panama immerno kabutt?) Das isch nid typisch südamerikanisch, sust wird nämli albig ghuupt, gredet, gschreit, Mussig lauft oder sus irgendwas. Aber da hemmer chöne am Strand si und gnüsse.
    Hüt simmer wieder uf Panama City und leider hemmer de Bummler-Bus verwütscht, wa dMussig so luut igstellt ka het, das mer sogar mit Ohrepluggs fascht en Tinitus riskiert hend. Phuu, Panama isch also doch nid kaputt.
    Read more

  • Day35

    San Andres

    August 13 in Colombia ⋅ ⛅ 29 °C

    Mier sind uf minre Insle acho und hend relaxed. Zwar hemmer wiiter uf Providencia welle, aber mier hend kei Schlafplatz gfunde. Drum hämmer ünsch im Big V Raizal Hostel niederglah. Es wunderbars Hostel, wame mit re richtige Raizal Familie lebt. Di halb Familie schafft fürs Hostel und zaubret en wunderbari karibischi Stimmig und wennd eswas bruchsch, de hensch immer no irgend en Fründ wo das bsorge chan. 😄
    Mier hend für en Kite-Kurs gfregt und am negste Tag simmer mitme Fründ go Kite. Mier hend das 3 Täg chöne lerne, bi mier hets am Schluss scho recht guet klappt. Doro isch de au paar mal gstande und eimal soo richtig wiit gfahre. (Sie hets zwor gschafft zum sonän cheibä Kite z schliise, aber janu. (Anmerkung der Redaktion)).
    Sus simmer am Strand gsi, ir Stadt oder au mim Roller um di ganz Insle düsset. Aber dsbeste isch das Raizal Hostel gsi. Raizal sind die afrikanisch stämmige Nachfahre in dr Karibik und iri Sprach isch es gmisch vo Englisch, Spanisch und diversi afrikanische Sprache. So luschtig zum köhre.
    Mier hend i dem Hostel am meiste Lüüt cheneglernt, willd albig mitenand Zmorget gesse hesch oder Znacht kocht.
    Es het aber au viel Tier ums Huus. Punkt 4:14 am morget krähen Güggle vor ganze Umgebig umenand und ohni Ohreplux wehrs Ziit zum ufstah. Oder de gsehsch zmizt ir Nacht es paar Ross vorem Fenster dürlaufe und d Hünd verteidigen mit luutem Gebäll ihres Revier.
    Apropos, gregnet hets zwüschet dine wie us Chüble. Strasse und Innehöf hend sich zu Bäch und Seeä umgwandlet.
    Aber jetz wirds Ziit zum wiiterga. Negst Station isch Panama Stadt für ei Nacht und den Isla Grande in Panama. Hasta Luego Colombia.
    Read more

    Traveler

    Guetä tag, den hesch du dini islä gnossä…!!! 😁😁😁 also den wiiterhin gueti reis uf panama… miär wünschen eui no wiiterhin gueti und hübschi zyt, bis bald…!!! Bye bye 🙋‍♀️🙋‍♀️🙋‍♀️😁😁😁🥰🥰🥰😘😘😘

    8/16/22Reply
     
  • Day26

    Cartagena

    August 4 in Colombia ⋅ ⛅ 29 °C

    Wieder mal in Cartagena. Es isch en Angelpunkt zum richtig Ciudad Perdida im Oste, richtig Tintinpan im Süde oder jetz au zum uf San Andres im Norde dsgah. Leider hemmer da nit so Glück mim Esse, es isch irgendwie nie richtig guet. DSpaghetti vo Gester sind eifach eswas gsi und locals Esse hangt mier scho richtig usem Hals usser, albig Riis und Riis und nomal Riis. Und nomal Riis.😅
    Mir hend ünsch mal and Kunst heregwagt, will im Getsemani Viertel hets viel Bilder und Graffitis und me entdeckt immer wieder nüüs. Und jetz hemmer doch tatsächlich no es grosses Bild kauft. Schleppens ufgrollt überall mit. Ds Bild isch en Tribut ufd La Palenquera, das sind di schwarze Fraue vo Cartagena.
    Read more

    Traveler

    Beeindruckend

    8/7/22Reply
     
  • Day25

    Tintinpan

    August 3 in Colombia ⋅ 🌧 28 °C

    Karibikfeeling, das isch genau das was mier jetz bruuchend. Mier sin mim Schnellboot vo Cartagena nach Tintinpan gfahre. Ruhigi See und Full Speed hend die 2h Fahrt churzwiilig gmacht. Mier hend im Hostel Santa Lova gra 3 Nächt buecht (und 1 Nacht verlängert). Es het kei Internet, Strom nue am Abed, es Plumpskloo und 1 Chübel Wasser zum Dusche pro Tag gä. Es isch es eifachs lebe, was ünsch sehr guet gfallt Doro isch natürli wieder voll am inehauä, aber bi mier hets no eis zwei Täg brucht bis alles i.O gsi isch. Schwimme, Lese, Spiele und de Franzose zueluge het de Tag dominiert. Wills en französische Bsitzer isch, wimmlets da vo rauchende Franzose, isch aber sehr unterhaltsam. Aber jetz geits zrugg nach Cartagena und denn wiiter uf San Andres.Read more

  • Day20

    Minca

    July 29 in Colombia ⋅ ☁️ 25 °C

    Erholig isch agseit. Mier käpfen no bedi mit me schwache Mage. I meh als Doro, aber si het ja au en 🐷-Mage. Mini meist Ziit verbring i hinter dr WC Türe. Mier sind däzue uf Minca gange, wo mer de Stadtlärm vo Santa Marta hinter ünsch lah hend chöne. I dem Dorf hets vor allem Vogelbeobachter, Wanderer und Wasserfäll-Pool-Schwimmer. Oder au mier, zwei Relaxer. More geits für ünsch mit re nüe Darmflora wiiter uf eini vo de San Bernardo Insle, mier freuen ünsch ufs Karibikfeeling und Sunne zum bitz bruun dswerde.Read more

    Traveler

    Gueti besserig, hübschä papagei oder is än ara…!!! Den tuät no ä biz sünnälä und gnüssäts…!!! Bye bye 🥰🥰🥰😍😍😍😘😘😘

    7/30/22Reply
    Traveler

    gueti besserig und erholig🌺 ☀️

    8/2/22Reply
     
  • Day17

    Ciudad Perdida - Tag 3&4

    July 26 in Colombia ⋅ 🌧 19 °C

    De grossi Tag, mier stiigen 1260 Stegetritt zur Lost City, oder au Moskito capital gnannt, aber me muess natürli nomol paar Bäch überwinde und de grossi Fluss chame sogar miterä eifache Seilbahnbrugg überwinde, voll es Highlight gsi.Dobne hemmer di ganz Stätte erkundet, di Steinmüürli sind erhalte blibe, aber di Ton und Strohhüttene sind verschwunde. DsColumbianische Militär bewacht di ganz Stätte, wills no Gold und Artefakte in de zuegwagsne Hügel het. Es isch sogar no en Helikopter mit me hohe Minister a dem Tag acho, er het nue 15 Minute bis zur Lost City brucht, mier zwei Täg, phuu. Defür hemmer einiges dsgseh ka, vor allem de Coca chauände Häuptling isch de börner gsi, mit sim Huet und de volle Baggene. Nach dr gfüehrte Rundi hemer no en schwumm imne chleine Wasserfall gmacht, wo di Indigene vor 1000 Jahr scho benutzt hend. Bi ünschre Gruppe isch cool gsi, das immer alli bi so Badepausene mitgmacht hend. Aber nachher ischs uf di Rückreis gange, 1260 rutschigi, schmalli Steinsteggetritt apär, über all die Flüss und Bäch, Zmittag im Camp 3 und denn wiiter über ein grosse Hügel zum Camp 2, ds obligate Bad im Fluss und den hets es verhängnissvolls Znachtesse gä! Eigentli isch dVerpflegig sehr guet gsi, mier hend ja au albig hunger ka. Au di Zwüscheverpflegige jewills nach de grosse Ufstiig, wa us Frücht wie Wassermelone, Ananas und Orange bestande hend, sind eifach Wunderbar gsi. Aber den äbä de Znacht bim Camp 2; Riis (es git albig Riis), Pulet und en Avocadosalat wa im Isbergsalatblatt ibettet gsi isch, isch sehr guet gsi. Aber Doro het den fascht sofort Buchweh übercho und i den 12h später. Es het sich zumne hübsche MageDarmdüreputzer entwicklet. Mier sind nid di einzige gsi, es paar wiiteri isch nach dem Znacht hundelend gsi. Und wüssender was, am Tag 4 hämär no soooo wiit müese laufe. Einigi hed sich en Sattel ufme Muultier erchauft, aber mier händ ünsch abkämpft, nomal zwei grossi Astiig und Abstieg. Mier isch ja nue so de Schweiss vom Gsicht grunne und Doro het müesse min Rucksack trage (bime Israelepäärli isch er au am Limit gsi und die starche Fraue hend mit me Schulterzucke alles treit, hett i bloss Cocablätter bi mier ka). Bi eim Ufstiig hed mis Gedärm sich dringend müesse entleere und denn isch ja dSchwierigkeit es gschützt Plätzli dsfinde wa kei giftigi Schlange und Frösch het. Und denn ischs passiert, bim ufstah rutscht mier Brille vom pflutschnasse Gsicht irgendeswa ufen Busch bime Steile abhang. Nid dra dsdeiche zum selber fische, die Brille hetme nie meh gfunde. Dr Doro grüeft, wa gmeint het i seg jetz so kaputt dasi mis Füdli nid meh selber Putze chan, aber für si als agehendi Chrankeschwester No Problem gsi weri. Aber si het mer de nue us dr Brillepatsche ussehelfe müessä. Ja und nach wiitere beschwehrliche Stund simmer glich dreckig und abkämpft zruggcho, so wie die wa mer am start bim erste Zmittag gseh hend. Jetz hen mier ünsch en Erholig und trochni Chleider verdient!Read more

    Traveler

    Uiuiui du meine güte, also das wehr nüt für mi….. 🙉🙉🙉🙉 liäber däheimet am schafä, bödä schamponierä, fänschter putzä und und…. Nachhär maschinä ablieferä… und wieder hei…!!! Also erholät eui guet ind liäbi grüezli

    7/29/22Reply
    Traveler

    Sorry äs isch miär ab, bye bye iär liäbä und passet guet uf…!!! Bye bye 🙋‍♀️🙋‍♀️🙋‍♀️🙋‍♀️😁😁😁👍👍👍😍😍😍🥰🥰🥰😘😘😘

    7/29/22Reply

    Ui, das isch aber abenteuerlich gsi. Ich hoffe ihr sind mittlerwiel wider fit und findet bald s schöns ruhigs Plätzli🌴🌊lg Susanne 😘 [Susanne]

    7/29/22Reply
     
  • Day15

    Ciudad Perdida - Tag 1&2

    July 24 in Colombia ⋅ ☁️ 19 °C

    Ciudad Perdida oder Lost City isch en vergesseni Stadt vo de Tayrona Uhriwohner und sit dr wiederentdeckig en Magnet für es Touristeabentür. Mier hend da natürli voll mitgmacht. Zerst im vollgstopfte Offroader us dr Stadt und denn über Stock und Stein an Startpunkt in El Mamey. Bim Zmittag hemmer dRückkehrer gseh, verdreckt und abkämpft. Hmm, uf was hen mier ünsch da iglah.

    Mier sind dsAchtä den los mit zwei Füehrer, em Miguel und Ramon. Am erste Tag hemer nue zum Camp 1 müesse. Einigi Höhemeter erklimme, aber als Behlonig isch en Sprung in en natürliche Pool vome Wasserfall gsi. Gschlafe hämmer in Kajütebetter im offene Camp. Muggenetz zringumm, denn im Busch wimmlets nue vo denne.

    5i Tagwach, Zmorget und den wiiter, will am zweite Tag hemmer wiit müese laufe und einigi Hügel erklimme. Aber es het au gstaut, will viel Gruppene unterwegs gsi sind und nid jede isch mitme trochne Schueh über die viele Flüss cho. Aber ünschi Gruppe isch fliessig am Überhole gsi. Pause im indigene Dorf het ünsch d lebenswiis vo dene vier Stämm im Nationalpark näherbracht. De Häuptling isch fliessig am Coca Blätter chaue gsi und mit me Pulver us Muschelschale heter dWürkig vom Coca verstercht. Bi de Indigene dörfen nue dMänner Coca Blätter chauä, damit sie au gnueg Chraft hend, Fraue nid, will die sowieso di Stärchere sind. Das het sich de bi ünscher Tour au zeigt. Zmittag im Camp 2 und den bim Weg zum Camp 3 nachme zäche Hügel hets den mal gregnet. Generell hemmer Schwein ka, wills fascht nie gregnet het wa mer unterwegs gsi sind. Aber i seg eu, füecht isch eifch alles gsi und am Morget früeh in die nasse Wandersache stiege het überwindig brucht. So, mier sind am Ende vom zweitä Tag im Camp 3 acho. Mier hend ünsch im riisendä Fluss mit Seife gwäsche und sind früeh ins Bett, denn am Tag 3 chomemer scho zur Lost City.
    Read more

    Was sind das für schöni Frücht? : ) [Brigitte]

    8/8/22Reply
    Traveler

    Das isch en Cacaofrucht.😋

    8/9/22Reply
     
  • Day13

    Cartagena - Santa Marta

    July 22 in Colombia ⋅ 🌧 28 °C

    Hüt schribt Doro mal über Busfahrte in Südamerika:

    Kürzere Fahrten am Tag, Längere bevorzugt in der Nacht. (Der Sparfux sparrt sich so das Geld für eine Hostelübernachtung).

    Da sitzt man also in so einem Überlandbus. Man weiss ja nie was man kriegt. Das kann von bequemen, respektive unbequemen Sitzen über ein eisgekühltes Klima bis hin zu einem Bus mit Lüftungsausfall führen. Südamerikaner sind lebhaft und lieben offenbar Lärm. Da trällert also die Musik vom Busfahrer, die Einheimischen checken sämtliche Videos ihrer Freunde und Möchtegern-Freunde auf Instagram, Whats app, Tik tok etc, selbstverständlich in einer Lautstärke wo jeder andere Passagier ebenfalls in den Genuss kommt, mitzuhören. Hin und wieder schället ein Handy, der Klingelton eingestellt auf hörbehindert.
    Wenn man Pech hat, wird noch ein Film auf dem grossen Bildschirm vorne abgespielt, bevorzugte Filme sind brutale Gemetzelfilme. Wenn man noch mehr Pech hat, ist der Ton dazu an. So wiegen einem cumbiatöne und das ständige gestöhne eines erneut abgemurksten Menschen (aus dem Film) in den Schlaf.
    Und wenn man dann entlich eingeschlafen ist, wird man nach einer Stunde bestimmt geweckt, weil im ganzen Bus das grelle Licht erleuchtet und die Polizei schweren und festen Schrittes durch den Bus marschiert, für was für eine Kontrolle auch immer. Schade sprechen wir nur ein paar Brocken spanisch, sonst wär es bestimmt noch viel spannender. Fahren tun die Fahrer ja auch wie die Räuber, aber in Kolumbien ist es nicht ganz so schlimm wie in Bolivien, wo sich sogar die Einheimischen während der Busfahrt bekreuzigen.
    Da fragt sich manch einer, warum wir denn den Überlandbus nehmen, anstatt das Flugzeug?
    Weil das Reisen sowäg anders ist als bei uns Zuhause und doch genau solche Dinge eine Reise prägen. (Auch wenn man sich die erste virtel Stunde über das ständige Handygetöne aufregt).

    Und ja, zwei mal sind wir geflogen. Weil mein Rücken nicht so wahnsinnig begeistert ist, vom langen Sitzen...
    Read more

    Traveler

    Der glatte Wahnsinn was ihr alles seht und erlebt. Da könnte man neidisch werden. Also bitte keinen weissen Kaffee trinken, auch nicht äwengili

    7/28/22Reply
     
  • Day12

    Cartagena

    July 21 in Colombia ⋅ ⛅ 29 °C

    Uf ind Karibik. Mier sind ganz bequem und sehr gschwind uf Cartagena gflogä, denn mier hend gra gnueg vom Bus, aber meh im negste Post.
    Cartagena, en Perle in dr Karibik. DStadt isch wunderschön farbig, mit Blueme, Bilder und Grafitis gschmückt und lebendig. DLüt sind zwar ufdringlich und wend einem alles verchaufe, vo Hüet über Armbändeli bis zu wiisem Cafe. (Zwar sötmer das nid ünschne europäische Fründe verzelle, damit da Stereotypdenke nid hange blibt) aber sie sind albig sehr fründlich. Ds Wetter isch füecht-heiss. Ahh, eigentli alles was mer erwartet hend. Stopp, de Strand und dsMeer sind leider nid paradisisch türkis. Zum Glück het ünsch de Pool im Hostel de Dämpfer bitz glindert. Sus simmer ir Stadt unterwegs gsi, dur viel Gasse gschlenderet, Hüüser und Chirchene agluegt, Gesse und Cafe truche. Aber es isch au okay zum wiiterzieh und mal no ind Natur dscho. Mier machen ünsch uf de Weg nach Santa Marta um en Tour zur Ciudad Perdida zmache, en verlasseni Stadt vore alte Zivilisation.Read more

    Traveler

    Hoi hoi doro, aber au du 😁😁😁😁

    7/23/22Reply
    Traveler

    Hoi hoi, hübschi bilder , alles suber… 👍👍👍👍

    7/23/22Reply
    Traveler

    Was ist denn das? Schlafkämmerchen?

    7/25/22Reply
    Traveler

    ja genau, der freiluft-gang der in die hostelzimmer führt😃

    7/28/22Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android