Satellite
Show on map
  • Day350

    Canmore

    July 20, 2020 in Canada ⋅ ⛅ 18 °C

    Ellis begann wieder zu arbeiten, doch ich entschied mich noch eine Woche zu bleiben um in Ruhe meine letzte Zeit in Kanada zu planen und sie so lange wie möglich mit Ellis zu verbringen.

    Gestern wollte ich mal wieder auf nen Berg.
    Ich entschied mich für Mt Lady McDonald, über den ich schon viele reden hören hatte. 5km zu einem Helipad und dann noch ein bisschen bis zur Spitze.
    Ich wollte mich etwas herausfordern und schulterte so meinen Wanderrucksack mit Zelt Equipment und drei Litern Wasser.
    Die Sonne und die Steigung ließen mich schon nach 5 min vor Schweiß Tropfen und nach 10 min war meine Ausdauer am schwinden. Also erstmal durchatmen, trinken und dann langsam und gleichmäßig weiter durch den Wald. Immer mal wieder wurde ich mit einer Aussicht oder einer frischen Briese belohnt und so trieb ich mich voran. Irgendwann endete der Wald und ich musste über riesige Gesteinshaufen klettern, in denen ich öfters die Orientierung verlor.
    Nach über zwei Stunden erreichte ich dann endlich das Helipad, wo mich eine wunderbare Aussicht mit eiskaltem Wind empfing.
    Ich aß zitternd meinen Proviant und beobachtete einzelne Mutige die sich an den weiteren Aufstieg machten. Auf allen Vieren versuchten sie die losen Gesteinsschichten hinaufzuklettern.
    Ich war glücklich es bis hier geschafft zu haben und so machte ich mich auf den Rückweg, der mir nur eine Stunde abverlangte.

    Heute gab ich meinen Muskeln dann den Rest. Ich lieh mit ein Mountainbike und folgte unzähligen trails den Berg hinauf und hinunter. Ich war noch nie richtig Mountainbike gefahren und so hielt ich mich an die einfachsten Wege und tastete mich zuerst vorsichtig voran. Nach einer Weile hatte ich einen guten Rundweg gefunden, mit dem ich mich schnell vertraut machte und so traute ich mich auch bald etwas schneller zu fahren und kleine Sprünge mitzunehmen.
    Nach guten drei Stunden war ich ziemlich kaputt, weshalb ich mich entschied noch etwas am Bow River entlang zu fahren. Ich fand einen süßen Park und einen Bikepark, in dem ich ein wenig herumsprang, bevor ich das Rad wieder abgeben musste.
    Read more