Satellite
  • Day63

    Im Regen nach Alleghe 18/29

    July 28, 2019 in Italy ⋅ 🌧 10 °C

    Die Etappe an sich hat das Zeug, die blödeste des gesamten Wanderwegs zu werden.

    Und dabei fing es so gut an: mit einem hammer Frühstücksbuffet. Wahnsinn! Konnten unser Glück kaum fassen. Es gab alleine schon 8 oder 9 verschiedene Käsesorten! Und ne Müslibar, eine Ecke ausschließlich für Kuchen und Gebäck, Walnussbrot, diverse Säfte, Süßigkeiten wie zB Marshmallows, und sau guten italienischen Kaffee, Cappuccino und Espresso.

    Aber kaum hatten wir das Hotel verlassen gings los. Aufgrund eines krassen Unwetters und eines folglichen Erdrutsches in Italien im Oktober 2018, war der Wanderweg nach Alleghe nämlich gesperrt. Also sind wir schön auf der Teerstraße neben den Autos langgewandert. Die ganze Zeit. Auch durch Tunnel. Im Regen. Und ich hatte Rückenschmerzen, sodass Micha nachher sogar mit beiden Rucksäcken gelaufen ist. 😩

    In Alleghe angekommen treffen wir Jenny auf eine leckere Pizza und ein Eis. Wir verpassen de Bus zurück zu unserem 4km entfernt gelegenen Hotel und müssen zurück laufen. Hmpf. Dann aber, als wir endlich angekommen sind, geht es noch in den Saunabereich unseres Hotels. Morgen gehts dann auf zur Knalleretappe (Etappe 19 verlängert und zusätzlich mit Etappe 20 zusammengelegt) mit 12 Stunden reiner Wanderzeit. Schließlich wollen wir die anderen wieder einholen, um dann gemeinsam weiter zu wandern. Ich bin gespannt! Uuund hab einen Heidenrespekt 🙈. Na gut, eher: Schiss dass mein Rücken nicht mitmacht.
    Read more