Joined September 2020 Message
  • Eifelsteig - Etappe 6

    June 20, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 16 °C

    Nach einer langen und ruhigen Nacht (trotz heftigem Gewitter) nahm ich ein sehr reichhaltiges Frühstück im Kreuzgang des Klosters ein. Schon um 9 h war ich dann unterwegs Richtung Blankenheim. Die ersten 11 km bis Nettersheim waren wirklich sehr schön und abwechslungsreich über Feld-, Wald- und Wiesenwege. Auf diesen ersten 11 km kam ich nacheinander mit 2 Pärchen ins Gespräch, welche mir auch gestern schon begegnet sind. Wie sich rausstellte war eins davon aus Düsseldorf und wir hatten gestern die gleiche Verbindung nach Gemünd genommen 😊
    Auf der Strecke kamen wir an freigelegten Stücken des Römerkanals vorbei. Wahninn, was damals geleistet wurde…
    In Nettersheim legte ich eine Bierpause im Hinterhof einer Dorfkneipe ein. Sehr schön dort. Es war wohl früher mal ein Bauernhof. Das vorherrschende Thema der ausschließlich männlichen Gäste war Fußball ⚽️ bzw. DER FC 🤪
    Die restlichen 14 km von Nettersheim bis Blankenheim waren vom Streckenverlauf her recht langweilig. Überwiegend Feldwege ohne nennenswertes Höhenprofil. Dennoch traf ich in Nettersheim auf eine alte Bekannte: Die Urft! Ca. 5 km der folgenden Strecke hörte ich das Plätschern des Wassers, was ab und zu von einem Zug auf der wenig frequentierten Bahntrasse übertönt wurde. In genau einem solchen Zug sollte ich einige Stunden später auf dem Heimweg sitzen 😊
    Kurz vor Erreichen des Stadtkerns von Blankenheim wurde es nochmal interessant. Dort konnte man in einem Waldstück Fragmente des alten Tiergartentunnels besichtigen. Vorbei an der Burg begann dann der Abstieg nach Blankenheim, so wie ich es bisher auch nicht kannte.
    Das heutige Etappenziel war die Ahrquelle.
    Bevor ich einen Bus zum Bahnhof nach Blankenheim Wald nehme, wollte ich eigentlich noch ein Eis essen. Wie gut, dass die Schlange zu lang war. So war die Ankunft an der Haltestelle eine Punktlandung. Der nächste Bus wäre erst 2 Stunden später gefahren 😬

    Ich habe die 2 Tage sehr genossen! Alleine unterwegs nimmt man seine Umgebung ganz anders wahr und hat die Sinne frei für das was man sieht, hört und riecht. Es war anstrengend aber sehr entschleunigend 😍
    Dennoch ist es natürlich und unbedingt immer toll, mit Freunden zu wandern 🥾
    Read more

    Traveler

    Hier habe ich vor einer Woche auch gestanden, auf der 1. Etappe vom Ahrsteig! Mir war garnicht klar, das der Eifelsteig dort auch vorbei führt!🙄

    6/20/21Reply
    Traveler

    Ja, ich kenne die Fotos von der Ahrquelle aus diversen Footprints hier… Dann hast Du ja etwas gelernt 😊

    6/20/21Reply
    Traveler

    Auf jeden Fall!👍 Vielen Dank, ich freue mich schon auf den Text!🙋‍♂️

    6/20/21Reply
    Traveler

    Iss ja schon da der Text ☺️

    6/20/21Reply
    6 more comments
     
  • Eifelsteig - Etappe 5

    June 19, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

    Für das Wochenende hatte ich mir die Etappen 5 und 6 des Eifelsteig vorgenommen 🥾
    Mein Wecker klingelte am Samstag bereits um 05:45 h. Mit Bahn unf Bus ging es dann nach Gemünd. An der Stelle, wo die Olef in die Urft mündet startet meine heutige Tour. Direkt am Anfang ging es recht kernig bergauf 😬 Na toll, dachte ich… 🤪
    Von da an ging es über Feld-, Wald- und Wiesenwege mal mehr und mal weniger bergauf und bergab. In der Bahn hatte ich ein Posting von Pura Vida gelesen. Sie war letzte Woche im Sauerland unterwegs. Für den Eifelsteig etwas unpassend hatte ich dennoch einen schönen Ohrwurm für mehrere Kilometer „Sauerland, mein Herz schlägt für das Sauerland“ 🤪. Er ließ mich die Strecke gut gelaunt bewältigen 😊
    An der Kuckucksley hatte ich einen tollen Ausblick auf Olef - der Ort, welchen ich als nächstes passieren würde. Nach ein paar Kilometern, welche sich idyllisch durch ein Waldstück schlängelten, überquerte ich über eine kleine Brücke die Olef und befand mich im historischen Ortskern von Olef. Sehr hübsch - das kannte ich so noch nicht ☺️ Auf einer Bank im Schatten eines alten Baumes machte ich meine erste Rast und traf auf drei Damen, die mir bis zum Ziel noch mehrfach begegneten. Überhaupt waren wirklich nette Leute unterwegs mit denen ich ein Stück des Weges gegangen bin 🥾
    Von Olef aus ging es dann über sonnige Wege wirklich viel bergauf, so dass ich nach einer Zeit glücklich über eine Bank im Schatten war für eine weitere Rast. Irgendwann kam ich durch ein verschlafenes Nest namens Golbach. Keine Menschenseele zu sehen dort. Von da an war es nicht mehr sooo weit bis zum heutigen Ziel „Kloster Steinfeld“ Irgendwann kam ich aus dem Wald auf einen Weg, welcher an einer mächtigen Mauer vorbei führte. Und TaDa… Hinter den Mauern befindet sich das Klostergelände.
    Als Belohnung für die anstrengende Strecke hab ich mir zuerst mal ein kühles Radler vom Klostercafé gegönnt.
    Dann mußte ich unbedingt noch in die Basilika, um dem heiligen Hermann Josef „der Apfelheilige“ einen Apfel zu bringen. Die Legende dazu mag jeder selbst recherchieren…
    Den Rest des Tages in Kurzform:
    Einchecken
    Zimmer beziehen
    Duschen
    Essen
    Klostergelände erkunden
    Fußball gucken 🇩🇪⚽️🇩🇪
    Um 20 h „tot“ ins Bett fallen 😬🤪🤪🤪
    Read more

  • Eifelsteig - Etappe 4

    June 1, 2021 in Germany ⋅ 🌙 13 °C

    Auf der heutigen Etappe 4 des Eifelsteig von Einruhr nach Gemünd wurden mir auf einer Distanz von 24 km wieder reichlich Höhenmeter beschert. 😬
    Alter Schwede war das anstrengend und alter Schwede war es eine schöne Strecke 🥰
    In Einruhr ging es nicht auf direktem Weg zur Urftstaumauer. Ich war gerade mal aus dem Bus ausgestiegen und schon ging es bergauf 🥵 bis oberhalb von Einruhr wo ich noch für ca. 2,5 km den Blick auf den Ort genießen konnte bevor ich auf den Weg Richtung Urftstaumauer kam. Ein sehr sehr schöner Weg fast komplett am Obersee vorbei. Der letzte Abschnitt bis zum Abzweig zur Staumauer (selbsterklärend auch steil) hatte es anständig in sich. Den Abzweig musste ich aber für ein paar Fotos trotzdem noch mitnehmen.
    Danach ging es nochmal schweißtreibend kernig bergauf bis zu einem Aussichtspunkt und einer vorgelagerten Sitzgelegenheit. Bei einer kleinen Brotzeit kam ich mit 2 sehr netten Damen aus dem Saarland ins Gespräch die mir auf der „Zielgeraden“ in Malsbenden nochmal begegnen würden… 😊
    Der Ausblick von dort auf die Urfttalsperre, den Staudamm und den darunterliegenden Obersee ist einfach großartig.
    Danach ging es mit immer wieder auf und ab aber auch längeren flachen Teilstücken in praller Sonne weiter über Wollseifen zur Ordensburg Vogelsang.
    Die Ordensburg Vogelsang wurde von den Nationalsozialisten errichtet. Die Anlage diente der NSDAP 1936 - 1939 als Ausbildungsstätte für den NSDAP Führungskader. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Anlage von britischen Streitkräften übernommen, welche auf dem umliegenden Gelände einen Truppenübungsplatz errichteten. Von 1950 bis Ende 2005 wurde das Gelände von belgischen Militärstreitkräften verwaltet und genutzt.
    Heute befindet dort in einer Dauerausstellung eine Erinnerungsstätte und ein NS Dokumentationszentrum.
    Der Ort Wollseifen erlebte im Krieg schwere Bombenangriffe. Der begonnene Wiederaufbau und der komplette Ort fielen dem durch die britischen Streitkräfte errichteten Truppenübungsplatz zum Opfer. Wollseifen wurde beschlagnahmt und zum 01.09.1946 mussten 115 Familien innerhalb von 3 Wochen ihre Heimat verlassen.
    Ein geschichtsträchtiger Ort also, den ich heute passiert habe.
    Meine Idee, dass es vom Vogelsang nach Gemünd meistens bergab geht, bewahrheitete sich nicht 😬
    Auch auf den letzten 11 km ging es immer wieder bergauf und bergab. Oft in praller Sonne, ohne dass sich über mehrere Kilometer eine Bank für eine kleine Rast im Schatten gezeigt hätte.
    Nach einem kernigen Aufstieg fand ich endlich ein schattiges Plätzchen kurz vor Morsbach 😊 Gestärkt ging es dann doch überwiegend bergab zum im Tal liegenden Ziel Gemünd.

    Als Fazit nehme ich mit, dass meine Sinne für die Schönheit meiner Heimat nochmal geschärft wurden. 🥰

    Morgen geht es erst mal wieder nach Hause.

    4 Etappen fehlen nun noch, um den Eifelsteig zu beenden…
    Read more

    Traveler

    Sehr schön und anschaulich erzählt und jeder sollte das lesen, bevor er diese Etappe geht!☝️ Will ich mir das antun, schaffe ich das überhaupt?😁 Da freue ich mich ja schon auf die Berichte von den letzten 4 Etappen!😎👍🙋‍♂️

    6/2/21Reply
    Traveler

    Das Gelände in der Eifel sollte man auf keinen Fall unterschätzen ☺️ Auf die nächsten Berichte muss noch gewartet werden. Mein Heimat-Kurzurlaub endet heute erst mal 😬

    6/2/21Reply
     
  • Eifelsteig - Etappe 3

    May 31, 2021 in Germany ⋅ 🌙 13 °C

    Die Etappe 3 des Eifelsteig führte mich heute auf einer Distanz von 26 km von Monschau nach Einruhr. 🥾🥾🥾
    Zunächst ging es von Monschau recht steil bergauf über die Burgau und die Teufelsley bis ich schon fast das Niveau von Höfen erreicht hatte. Aber der Eifelsteig wäre ja kein Steig, wenn man dann direkt dort oben bliebe. 😬
    Es ging also über einen sehr schmalen unwegsamen Pfad wieder bergab und dann zur Perlenbachtapsperre. Das daraus gewonnene Trinkwasser befindet sich in den Flaschen, die ich heute im Rucksack dabei habe.
    Von dort begann dann der Aufstieg nach Höfen, wo ich ein Stück weit dem „Heckenweg“ (der Ort Höfen ist bekannt für seine hübschen preisgekrönten Hecken) folgte.
    Danach ging es immer wieder mehr oder weniger steil bergauf und bergab vorbei an Rohren und Widdau. Längere Zeit entlang des Kluckbach, bis dieser im Tal in die Rur mündet.
    Weiter dann meistens nah entlang der Rur (das Rauschen des Wassers war immer im Ohr) bis Grünental, wo es über die Brücke und Straße auf die andere Seite der Rur ging.
    Wer nun erwartet, dass es flach entlang der Rur über Hammer und Dedenborn nach Einruhr ging, der hat die Rechnung ohne den Eifelsteig gemacht. Der Steig hat nämlich, insbesondere von Grünental nach Hammer, seinem Namen alle Ehre gemacht und mir fast alles abverlangt 😬🤣

    Glücklich war ich, als ich auf der Zielgeraden durch das Gebüsch den ersten Blick auf Einruhr werfen konnte, wo die Rur in den Obersee der Rurtalsperre Schwammenauel übergeht.

    Die Strecke heute war unglaublich anstrengend aber wirklich wunderschön und abwechslungsreich 😊 Hat sich der Wettergott auch noch von seiner besten Seite gezeigt ☀️☀️☀️

    Und darum geht es auch morgen mit Etappe 4 weiter 🥾🥾🥾
    Read more

    Traveler

    Super Bild!👍

    5/31/21Reply
    Traveler

    So ein Rauschen habe ich immer noch im Ohr!😁👍

    5/31/21Reply
    Pura-Vida

    Die Etappe hatte ja von allem was dabei-klingt gut👍

    6/1/21Reply
    Traveler

    Oh ja! Besonders Höhenmeter - meine bevorzugte Disziplin 😂😂😂 War aber mega schön! Die 4. Etappe soll noch schöner sein. Ich berichte dann heute Abend 😊

    6/1/21Reply
     
  • Eifelsteig - Etappe 2

    May 30, 2021 in Germany ⋅ 🌙 12 °C

    Die heutige 17,5 km Etappe führte von Roetgen nach Monschau. Ein großer Anteil der Strecke führte durch das belgische Königreich und das „Hohe Venn“ Dort kam ich an den Reinartzhöfen vorbei. Bereits im Mittelalter kreuzten sich dort Pilgerwege u.a. nach Trier. Die später dort ansässigen Bauernhöfe (Ober-, Mittel-, Unterhof) wurden 1951 enteignet, da sie sich im Einzugsgebiet der Wesertalsperre (Trinkwasser) befanden. Der letzte Bewohner verließ die Höfe 1971.
    Nach ca. 7 km Asphaltweg in praller Sonne kam ich über ein uriges Waldstück wieder auf deutschen Boden in der Nähe von Mützenich. Einer Legende nach erhielt der Ort seinen Namen durch Kaiser Karl, als dieser eine ihm von seinem Diener gegen nächtliche Kälte dargebotene Mütze mit den Worten „Mütze nich“ ablehnte.
    Selbstverständlich habe ich auch „Kaiser Karls Bettstatt“ besichtigt. 2 große Quartzblöcke, auf welche der Kaiser und sein Diener sich zur Nachtruhe gebettet hatten, als sie nach einer Jagd im Dunkeln den Heimweg nicht mehr fanden.
    Später ging es nach einer kleinen Strecke durch Mützenich auf oft verwunschenen Pfaden meist in der Nähe des „kleinen Laufenbach“ überwiegend bergab nach Monschau, wo die heutige Tour ihren wundervollen Abschluss mit dem Besuch meiner Mama in Maria-Hilf-Stift direkt unterhalb der Burg Monschau fand 😍

    Auch heute war es ein ganz toller Tag bei allerbestem Wanderwetter 🥾☀️🥾☀️

    Morgen geht’s mit Etappe 3 weiter 😊
    Read more

    Pura-Vida

    Ich hoffe du hast auch die Schaukel benutzt😀

    5/30/21Reply
    Traveler

    Natürlich! War nur mit dem Selfie dann schwierig 🤣

    5/30/21Reply
    Traveler

    Ich empfehle für solche Situationen ein Handy Ministativ, gibt's schon für 1 €!! Dann besteigst du die Schaukel, rufst über einen längeren Zeitraum, das Wörtchen KLICK und hast sehr viel Spaß, weil das oft nicht funktioniert!🤣🤣🙋‍♂️

    5/31/21Reply
    Traveler

    😂😂😂 Klick Klick Klick… Ich überlege es mir 🤣🤣🤣

    5/31/21Reply
    Traveler

    Frag deine Freundin, die wird es dir bestätigen!😁

    5/31/21Reply
    Pura-Vida

    Es gibt immer lustige, schöne, gute Bilder-wenn es denn Bilder gibt 🤣🤣🤣

    5/31/21Reply
    Traveler

    Da ließt du es ja schon!🤣

    5/31/21Reply
     
  • Eifelsteig - Etappe 1

    May 29, 2021 in Germany ⋅ 🌙 11 °C

    Nachdem ich im September 2020 die Etappen 9 - 15 von Hillesheim nach Trier gewandert bin sollen nun mit und mit die noch fehlenden Etappen erwandert werden. 🥾
    Auf den 15,9 km der 1. Etappe von Korneliemünster nach Roetgen war ich in Begleitung von Leona. Sie ist mein Patenkind und gerade mal 6 Jahre jung 🤩
    Ganz tapfer und mit viel Ehrgeiz hat sie die Strecke bewältigt. Da spielt es auch keine Rolle, dass man verhältnismäßig lange unterwegs war. So kleine kurze Beine brauchen eben die ein oder andere Pause mehr!
    Es war ein ganz wundervoller Tag auf einer sehr abwechslungsreichen Strecke, auf welcher wir auch die Dreilägerbachtalsperre und an deren Fuß die Trinkwasseraufbereitungsanlage passiert haben. Dort habe ich 14 Jahre meines Berufslebens verbracht 😊

    Morgen geht’s weiter mit Etappe 2 🥾☀️🥾
    Read more

    Pura-Vida

    Super Wandermaus auf tollen Wegen-Klasse👍

    5/29/21Reply
    Traveler

    Ja, wir sind ganz stolz 😊

    5/29/21Reply
    Traveler

    Viel Spaß. Sieht super aus 😎

    5/29/21Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android