Satellite
Show on map
  • Day27

    Unwetter

    June 6, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 12 °C

    Endlich in Galicien! Von einem Dorf ins nächste ändert sich schlagartig alles. Plötzlich hat man Berge. Grüne Berge. Wolfsspuren. Und eine ganz andere Sprache. Man fühlt sich wie in Schottland. Heute war ich den ganzen Tag mit Aisha und Cameron unterwegs. Am Morgen hatten wir einen ordentlichen Anstieg zu bewältigen. Nach 12 km, die heute aufgrund der Höhenmeter deutlich mehr Zeit in Anspruch nahmen, fanden wir eine Bar und haben uns ein Bocadillo bestellt. Gekriegt haben wir das grösste Bocadillo der letzten zwei Monate. Das wog geschätzt etwa ein halbes Kilo. War aber super lecker und ich habe alles runterschnabuliert.

    Nach dem Essen ging es weniger steil weiter, aber immer noch Hügel rauf und runter. Es war kalt und der Himmel bedeckt mit dunklen Wolken. Wir wussten, dass es heute um 15 Uhr regnen sollte (der erste Regen auf dem Camino) und in der Bar sahen wir im Fernsehen, dass sogar eine Unwetterwarnun raus ging. Wir haben unsere 25 km also genau so geplant, dass wir vor dem Regen ankommen sollten.

    Als wir dann um 15:15 Uhr in A Gudiña ankamen, betraten wir etwa 5 Minuten vor dem Regen das Hotel. Heute gönnte ich mir wieder mal ein Einzelzimmer. Es war unglaublich gemütlich, in eine heisse Badewanne zu steigen, während es draussen quer regnete.

    Am Abend trafen wir uns noch mit Christoph zum Abendessen in der Bar im gleichen Gebäude und so konnten wir nach dem Essen einfach nur noch ins Bett stolpern. Soooo schön!
    Read more