Michael

Joined January 2016Living in: Mannheim, Deutschland
  • Day15

    Heimreise

    June 2 in Spain

    Was ist zu sagen? Um 4:45h aufgestanden, 5:55h mit dem Bus abgeholt worden Un nach 1:10h auf dem Flughafen ankommen.
    Aber oh Wunder, unser Flug ist gestrichen! Weil in Frankreich die Fluglotsen streiken (Vermutung) waren weniger Zeitfenster für Flüge verfügbar, vier Flüge waren gestrichen, darunter unserer um 9:20h.Es gab viel Palaver, Desinformation (keine Flüge mehr nach Deutschland heute, keine Umbuchungsmöglichkeit) und alle würden in ein Hotel ca. 1h entfernt gefahren und am Sonntag ausgeflogen.
    Das war natürlich ein Mist, die Kleinen hingen total daneben und wir mussten bis fast 5h warten bis die Busse kamen.
    Plötzlich wurde nach Leuten mit kleinen Kindern gefragt und nach den Bordkarten. Wir waren schnell genug und haben sechs Plätze von 40 ergattert. Der Flug geht um 18:05,das sind dann schon 11h auf dem Flughafen, eine echte Prüfung. Die Kinder halten sich aber prächtig.
    Nachtrag: Wir sind um 20:29h gut in Frankfurt gelandet und haben eine Stunde den (wie immer überfüllten) Zug nach Mannheim erwischt, ein Grossraumtaxi hat uns sechs dann gegen 22:30h zu Hause abgesetzt.
    Alle haben bis 9:30h am Sonntag geschlafen.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day14

    Oberhalb von Canyamel liegt ein alter Wachturm aus dem 14.Jahrhundert,errichtet um vor maurischen Piraten zu warnen war er Teil eines Insel- umspannenden Systems. Alle Türme liegen in Sichtweite voneinander.
    Die Beschreibung der Wanderung klingt ganz einfach, mittlere Schwierigkeit und in 1:45h zu machen. Unten im Ort gibt es bomfortionöse Wegmarkierungen die aber im Gelände schlagartig aufhören. Ich habe schon den Einstieg nicht gefunden und bin durchs Unterholz bergan gestiegen, die Turnschuh waren auch grenzwertig. Auf der oberen Ebene war erstmal von Wegen gar nichts zu sehen, mit dem GPS habe ich dann tatsächlich den Verlauf gefunden.
    Über Winter sind die Wege total mit hohem Gras überwachsen, man findet sie erst wenn man draufsteht.
    Die Aussicht von 300m Meereshöhe geht bis Cala Ratjada und weiter Insgesamt bin ich 13,5 Km gegangen und 500m in Summe gestiegen.
    Read more

  • Day13

    Victoria und Erik wandern heute in der Tramuntana, von Deia nach Soller über den Trockenmauerweg. Zurück soll's mit dem Bus gehen.
    Nach dem obligatorischen Pool-Event sind Luna, Leon und ich erstmal das Nachmittags-Eis essen gegangen, dann ein Stück über den Randweg an der Bucht entlang bis zu einer Bootshaltestelle. Das Besondere an der Stelle ist eine Unterwasserhöhle und eine Plattform auf der man sitzen und die Wellen beobachten kann.Read more

  • Day12

    Els Calderers

    May 30 in Spain

    Von Cala Figuera sind wir weiter ins Inselinnere gefahren um uns der alten Herrensitz Els Canderers, heute ein Museum, anzusehen. Die Fahrt durch die Landschaft im Frühling/Frühsommer ist außerordentlich schön, die Lage des Guts in den Feldern und Obstgärten einzigartig. Die Erzeugnisse wie Sherry und mallorcinische Wurst kann man frei probieren (!).
    Die Fahrt ging über Santanyi, Montuiri nach Sant Juan, die Rückfahrt mit Zwischenstop in Sinui über Petra nach Canyamel.Read more

  • Day12

    Erst waren wir mit Victoria in Capdepera auf dem Markt, dann sind wir sind zu zweit auf Tour gegangen und haben uns Cala Figuera und die Gegend rund herum angesehen. Ein sehr schöner Ort und noch ein intakter Fischerhafen.Die Küste ist steil, schöne Restaurants oben auf den Klippen mit Blick aufs Meer,der Kaffee war auch prima.

  • Day11

    Strandtag mit Enkeln

    May 29 in Spain

    Victoria und Erik waren heute in Palma de Mallorca, wir mit Luna und Leon in Canyamel am Strand. Das Wasser ist jetzt richtig warm, die Wellen höher und die Kinder hatten richtig Spaß.
    Abends gab's Kinderschminken bei der Animation.

  • Day10

    Arta und Canyamel

    May 28 in Spain

    Morgens in Arta Kaffee trinken und die Klosterkirche anschauen, nachmittags die Coves d'Arta, eine riesige Tropfsteinhöhle besichtigen und noch ein bisschen Pool, Victoria und Erik sind zur Höhle gelaufen, wir sind mit dem neuen (kleinen) Auto gefahren. Der VW Polo hat zwar schon viele Kilometer drauf läuft aber gut und kostet die Hälfte vom VW Bus. Da wir in der zweiten Hälfte nicht immer im Komplettpaket unterwegs sein wollen reicht das und wir wechseln uns ab.
    Die Höhle ist außerordentlich, schön seit Mitte des 19.Jahrhunderts für den Besuch ausgebaut und mit Führung dauert der Besuch etwa eine knappe Stunde. Eine Ton/Lichtshow im "Infierno" stellt einen der Höhepunkte da.
    Read more

  • Day9

    Ein Tag am Pool

    May 27 in Spain

    Heute war es morgens bedeckt, wie auch gestern und wir sind am Pool geblieben.
    Nachmittags klarte es auf und die Sonne schien, allerdings war am Strand wegen hoher Wellen die rote Fahne für Badeverbot aufgezogen, nur die Surfer haben sich gefreut. Alles in Allem ein entspannter Tag.

  • Day8

    Heute war ein Strandtag versprochen, allerdings wollte Victoria vorher noch auf einen Wochenmarkt. Wir sind in Arta auf Empfehlung herumgeirrt und haben dann erfahren das der Markt nur Dienstags stattfindet. Der nächste Markt am Samstag war in Cala Ratjada. Die Parkplatzsuche war wie immer schwierig, leider blieb auch der Markt hinter den Erwartungen zurück.
    Also noch einen Sonnenschirm (oder auch zwei) gekauft und ins Naturschutzgebiet zum Strand Platja Cala Torta gefahren.
    Leider hat der Wetterbericht nicht gestimmt und es blieb den ganzen Tag bedeckt. Es hat die Kinder aber nicht gestört und sie hatten einen schönen Tag trotz kalten Wasser (ich schätze so 17-19 Grad).
    Die Gegend dort ist sehr schön, es gibt viele Wanderwege an der Küste entlang und der Strand war auch nur moderat belegt..
    Read more

  • Day7

    Valldemossa

    May 25 in Spain

    Valldemossa liegt zauberhaft in der Berglandschaft der Tramuntana, der Reiseführer erwähnt die Gründung des Katäuserklosters im 14.Jahrhundert und die Errichtung auf den Fundamenten der maurischen Burg Mussa.
    Auch spielt hier die mallorcinische Zeit von Chopin und George Sand , das Museum konnten wir mit den quirligen Enkeln allerdings nicht besuchen.
    Abends kam der Zauberer ins Hotel um die Kinder zu bespassen.
    Leon hat mitgemacht und ist auf die Bühne.
    Read more

Never miss updates of Michael with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android