Joined January 2016
  • Day31

    Wieder da....

    November 29, 2019 in Germany ⋅ 🌧 8 °C

    Um 5:20 in Frankfurt gelandet, den Zug um 6:52 nach Mannheim kriegen wir noch.Er ist sehr voll und das Gepäck ist wie immer bei der DB ein Problem, aber immerhin sind wir fast pünktlich um 7:30 h in Mannheim.
    Das war eine sehr interessante Reise, wenn auch nicht immer nur schön was das Umfeld der Bevölkerung angeht.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day29

    Erfahrungen

    November 27, 2019 in Madagascar ⋅ ⛅ 29 °C

    Unser letzter Brückentag vor dem Rückflug. Nachdem unsere Reise am Ende doch gut geklappt hat ist der Tag eigentlich "übrig". Wir laufen nochmal durchs Zentrum, treffen wieder viele bettelnde Kinder und spazieren durch den Markt.
    Ich hatte mir irgendwo mein Armbanduhren-Glas angeschlagen und dachte im Paradies der Reparierer könnte man das sicher leicht ersetzen. Das war zwar so, aber die Methoden waren abenteuerlich,Methode aus zwei mach eins. Mit Alkoholflamme den Kleber in einer anderen Uhr gelöst, der Versuch das Glas zu montieren scheitert: Abgesplittert. Auf meinen Protest hin wird ein anderes Glas von einem Kollegen am Nachbarstand montiert, leider nicht flach (Mineralglas) sondern gewölbt (Kunststoff). Aber da das alte Glas ja inzwischen zerbrochen war zumindest brauchbar. Kostenpunkt: 25000 Ariary, 6€. Viel zu viel sagt die beste Ehefrau
    von allen, wahrscheinlich hat sie Recht. Also: Erfahrung gesammelt.
    Sonst ist alles so bunt und trubelig wie immer.
    Morgen kurz nach 11:00 h geht's zum Flughafen. Das Taxi, das uns hergebracht hat, holt uns wieder ab.
    Read more

  • Day28

    Vanille

    November 26, 2019 in Madagascar ⋅ 🌙 19 °C

    Unsere Nachforschungen haben ergeben dass auch hier der Vanillepreis pro Kilo den SiIberpreis deutlich übersteigt, pro Gramm werden bei guter Qualität 5000 Ariary verlangt, d. h. 100gr kosten 121€. Das war uns bei der begrenzten Haltbarkeit der Schoten doch zuviel. Auf der Strasse wird für weniger als die Hälfte angeboten, bei der unsicheren Qualität haben wir uns aber nicht getraut.Read more

  • Day28

    Isoraka und Waterfront

    November 26, 2019 in Madagascar ⋅ ⛅ 25 °C

    Wir haben heute die Gelegenheit genutzt um die Galerie von Pierrot Men, "dem" malegassischen Fotografen der Zeit, zu besuchen. Seine Bilder zeigen das Leben sehr authentisch und sind einfach toll. Auch bei den Landschaftsaufnahmen kann man nur vor Neid erblassen. Er fotografiert aber schon mehr als 40 Jahre und hat ein entsprechendes Portfolio. Ich kann Fotobegeisterten seine Homepage http://www.pierrotmen.com/ nur empfehlen. Wir haben auch etwas mitgenommen, der Meister selbst hat es eingepackt und ich hab' ihn nicht erkannt. Zwar hatte ich ein paar Worte auf Französisch mit ihm gewechselt aber rasch gemerkt dass mein Fotovokabular da sehr begrenzt ist.
    Die Galerie ist im Waterfront Einkaufszentrum auf der anderen Seite der Stadt, die Taxifahrt war ganz schön turbulent und ging durch spezialisierte Bereiche für Autoreparatur, gebrauchte Ersatzteile, Reifen usw. und dauerte ziemlich lange.
    Im heftigen Gewitterregen gings zurück, wir haben grad gegenüber noch ein sehr kleines Museum für Kunst und Archäologie der Universität besucht (ziemlich traurig) und sind nochmal durch den Stadtteil gebummelt.
    Read more

  • Day27

    La Residence Lapasoa

    November 25, 2019 in Madagascar ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Flug hat geklappt und wir sind nach 1:35 h gut in Antananarivo gelandet. Es war Mittagszeit und die Taxifahrt zum Hotel lief zügig.
    Unser Hotel ist ein altes Haus von 1889, schön renoviert und mit alten Möbeln ausgestattet. Das Zimmer ist etwas klein hat aber einen Balkon. Unser Heimflug geht erst am 28.11. (aus Sicherheitsgründen falls wieder ein Flug ausfällt oder sich verspätet) um 14:30 und so bleibt uns noch etwas Zeit hier.
    Das Hotel liegt im Isoraka-Viertel, in der Nähe vom Präsidentenpalast. Ein Altstadtviertel mit kolonialen Villen, kleinen Geschäften. Auch eine schönen Patisserie gibt es, der Salon de Thé ist allerdings ziemlich angestaubt.
    Es weihnachtet hier übrigens auch, der Kunstbaum steht im Supermarkt.
    Read more

  • Day26

    Au Revoir Nosy Be!

    November 24, 2019 in Madagascar ⋅ ⛅ 29 °C

    Der Flug geht (hoffentlich) morgen um 10:10h. Das Taxi fährt uns um 7:30h zum Flughafen.
    Alles in allem ein schöner und erholsamer Aufenthalt.

  • Day26

    Einmal um das Resort

    November 24, 2019 in Madagascar ⋅ ☁️ 29 °C

    Heute ist unser Ruhetag um den Stickstoff vom Tauchen vor dem Rückflug nach Tana loszuwerden. Es ist morgens extremes Niedrigwasser, wir konnten daher am Strand um die nächsten Felsen 3-4 km entlang gehen. Die Buchten sind in der Hand der Fischer, allerdings wurde auch eine Zebuherde vor uns zum Baden (?) ins Wasser getrieben. Die Dörfer sahen etwas wohlhabender aus, auch einen Traktor habe ich entdeckt (ein recht neuer Massey Fergusson, hab' ich aus Prinzip nicht fotografiert).
    Der Rückweg führte über die unbefestigte Landstraße, die Sonne hat uns schwer zugesetzt da wir die Strecke unterschätzt hatten. In den Dörfern wurden wir Vazaha genauso bestaunt wie wir die Einwohner angeschaut haben, es gibt hier wohl nicht viel weisse Fussgänger.
    Read more

  • Day25

    2.Tauchtag

    November 23, 2019 in Madagascar ⋅ ☁️ 29 °C

    Heute war das Wetter ruhig und wir konnten weit rausfahren. Die Insel heisst "schwangere Frau" wegen der Form des Hügels, den Malagassinamen habe ich vergessen.
    Die Unterwasserwelt ist wirklich schön, wir haben seit Langem keine so intakten Korallen mehr gesehen. Beim zweiten Tauchgang gab es auch eine Schildkröte zu bestauen, sonst meist die üblichen Riff-Fische, grosse Fische sind sehr selten.Read more

  • Day24

    Tauchtag

    November 22, 2019 in Madagascar ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute waren wir zum Tauchen angemeldet. Das Boot kommt vom Nachbar-Resort quer über die Bucht und muss bei uns eine Durchfahrt im Riff nehmen.
    Eine nette Besatzung nahm uns in Empfang, nur drei Taucher und zwei Guides. Leider war das Wetter nachts umgeschlagen, der Wind stark und ziemlich Seegang. Wegen der Oberflächenströmung musste mit "Empty Jacket" schnell abgetaucht werden, mein Negativszenario weil meine Ohren immer Zeit für den Druckausgleich brauchen. Aber irgendwie hat es geklappt. Die Tauchplätze "Canyon" und "Waterfall" waren an sich schön, mit tollen Weich- und Hartkorallen und viel Fisch und max. 16m Wassertiefe. Die Sicht war allerdings mehr als bescheiden.Read more

  • Day22

    Anjiamarango

    November 20, 2019 in Madagascar ⋅ ⛅ 29 °C

    Unsere Unterkunft für die nächsten 5 Nächte ist das Anjiamarango Resort, ein franz. geführtes Unternehmen am nördlichen Ende der Insel, weit weg von "der Zivilisation". Nicht das nicht nebenan kein Dorf wäre, aber ohne Wasser und Strom. Auch mit der Überlegung wo man heute abend essen geht braucht man sich nicht lange aufzuhalten, es gibt nichts Anderes.
    Natürlich ist hier sehr schön und wir liegen heute mal ganz entspannt am Strand vor dem Bungalow. Der ist ziemlich offen, hat zu öffnende Lamellenfenster und der Wind streicht durch durch den Raum. Trotzdem mit AC ausgestattet ist das ziemlich wirkungslos. Nur nachts wird unter dem Moskitonetz doch ein kühles Mikroklima erzeugt.
    Das Meer ist warm und das Wetter gut, was will man mehr.
    Read more

Never miss updates of Michael with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android