Satellite
  • Jun7

    ... Berlin, Berlin, Berlin

    June 7 in Germany ⋅ ☀️ 24 °C

    Bevor ich in Berlin angekommen bin, hab ich noch einige Kilometer - auch über einige Seen - zu paddeln gehabt. Rückblickend betrachtet, hab ich mir einfach eine viel zu lange Etappe für meinen fünften und vorläufig letzten Tag auf dem Boot vorgenommen.
    So finde ich mich dann am Donnerstagnachmittag erschöpft am Rand der Dahme - einem Nebenfluss der Spree - wieder und mache Pause, um für mich zu überlegen, wie ich weitermache. Ursprünglich wollte ich zu einem Campingplatz zu dem ich noch 9 km zu paddeln hätte, doch mein Körper und letztlich auch mein Kopf waren da strikt dagegen - immerhin ging ihnen ebenso wie dem Boot schön langsam die Luft aus 🤦

    Laut meiner Karte soll es in der Nähe bei einem Ruderverein die Möglichkeit geben für eine Nacht sein Zelt aufzuschlagen. Dort angekommen traf ich auf Kinder und Jugendliche, die zum Training hier waren. Leider meinte deren Trainerin, dass Zelten aufgrund von Corona derzeit nicht möglich sei. So überlegten wir eine Weile hin und her - bis schließlich ein 12-jähriger anbot, er könne seine Mutter fragen, da sie Ferienwohnungen vermieten würden. So rief er sie neben uns an und begann mit den Worten: "Hallo Mama, da ist so ein verwahrloster Mann ..." - ich musste innerlich schmunzeln und seine Trainerin begann sofort zu relativieren und meinte, dass ich mich ja lediglich nicht rasiert hätte, der Junge älter aussehe als er sei und das noch nicht richtig einschätzen könne undundund 😄
    Aus der Ferienwohnung wurde nichts, allerdings boten mir seine Eltern an mich zum nächsten Campingplatz mitzunehmen 🤗 Letztlich war es genau dass, was ich in diesem Moment brauchte und so durfte ich den Abend an einem wunderbaren See ausklingen lassen 🙏

    Am Freitag packte ich dann wieder meine Sachen und machte mich die letzten Kilometer - nun wieder zu Fuß - nach Berlin auf. Ich ging durch verschiedene Vororte bis ich schließlich am Abend bei Georg in Rixdorf, Neukölln angekommen bin.
    Georg ist ein Musiker aus Wien, der mittlerweile seit fast 10 Jahren in Berlin lebt. Er war ein ehemaliger Mitbewohner in der früheren WG von Claudia und erklärte sich, als sie ihn fragte, sofort dazu bereit, dass ich letztlich nicht nur eine Nacht sondern einfach gleich das ganze Wochenende - sogar ganz für mich alleine - in seiner Wohnung verbringen durfte. Unglaublich großzügig! Und noch dazu hatte ich echt spannende Gespräche mit ihm und er hat mir Einblick in seine künstlerische Arbeit gegeben - sehr faszinierend!
    Danke dir, Georg! 🙏

    In Berlin verbrachte ich einen Großteil des Samstags mit Besorgungen und Organisation. Berlin ist wirklich groß und so sind die Wege sehr, sehr weit. Georg hat das so treffend beschrieben: "Wenn du eine Karte aus Österreich gewohnt bist, dann musst du in Berlin davon ausgehen, dass das doppelt soweit ist." - und ja das spürte ich dann immer wieder auch in meinen Beinen 😅

    Berlin ist eine unfassbar vielfältige und so wie ich sie kennengelernt habe - und das obwohl es derzeit ja kein Club-Leben gibt - eine sehr lebendige Stadt. Es war sicher auch das schöne Wetter, dass dazu beitrug, aber es war wunderbar zu sehen, wie die Menschen gemütlich Zeit auf öffentlichen Plätzen verbringen - einfach so! Hier scheint es völlig normal zu sein sich auf eine Bank im Park zu setzen und mit Freunden etwas zu trinken. Das hat ein sehr angenehmes und gemütliches Flair vermittelt und so war ich auch gern Abends unterwegs, um die Sehenswürdigkeiten - mit all der Geschichte, die Berlin in sich trägt -, die unterschiedlichen Kieze und die kulturell divers geprägten Straßen kennenzulernen.

    Ich spürte allerdings auch in mir selbst, dass ich schon sehr erschöpft war und bin. Von der neuen Beanspruchung des Paddelns der vergangenen Woche, aber wohl auch von den vorhergehenden Wochen.
    So versuche ich gerade mir ausreichend Pause zu gönnen und gut in mich hinein zu spüren, was ich brauche und was jetzt gut für mich ist, um dann zu sehen, wann, wohin und vor allem auch wie es, weitergeht.

    Ich werd' euch natürlich weiter auf dem Laufenden halten und wünsche euch, dass es euch gut geht! 😊
    Read more

    Lisa Lurger

    Aaawww! ❤️ wie schön!

    6/7/21Reply
    Georg Braun

    Hallo verwahrloster Mann😀 so schnell kann es gehen und trotzdem ist es zum Lachen. Erhole dich gut in Berlin und lass die nächsten Abenteuer in Ruhe auf dich zukommen! Lg Georg 😀

    6/7/21Reply
    Bernhard Grießler

    ja ich fand's auch sehr, sehr lustig 😂

    6/13/21Reply
    Maria Kalteis

    Tatsächlich bis nach Berlin gepaddelt ... wow.

    6/9/21Reply