Reise um die Welt

Joined December 2018Living in: Weyhe, Deutschland
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day17

    Frankfurt Airport

    January 28 in Germany ⋅ 🌧 4 °C

    Nach etwa elf Stunden Flug haben wir den größten Meilenstein der Rückreise geschafft und sind in Frankfurt gelandet.

    Nach dem Passieren der Pass- und der Sicherheitskontrolle machten wir uns auf den Weg zu dem vermeintlichen Zielgate, welches geändert wurde, kurz bevor wir es erreicht haben.

    Also hieß es warten an der Bus-Abholstation bis der Transport zum Flieger losging.
    Read more

  • Day16

    Flughafen Alajuela /San Jose

    January 27 in Costa Rica ⋅ 🌧 25 °C

    Angekommen am Flughafen.

    Bereits morgens bekamen wir die Nachricht, dass der Flug um 30 Minuten verspätet sein wird.
    Nach Erledigung des Check-Ins und dem Passieren der Security haben wir somit ungefähr 4 Stunden Wartezeit auf den Flieger.

    Die Nutzen wir mit reichlich Nachbetrachtung, schreiben von Whatsapps und befüllen der Tracking-Apps.Read more

  • Day16

    Mirador Cinchona

    January 27 in Costa Rica ⋅ 🌧 21 °C

    Nach dem Verabschieden der letzten Teilnehmer verstauten wir das Gepäck im Bus.

    Wir brachen auf zu einer kleinen Ausflugs-Tour in Richtung Cinchona .
    Unterwegs machten wir Halt an einer kleinen Gartenanlage mit Vogelfütterung. Allerdings waren nur wenige Tiere anwesend.
    Relativ schnell gingen wir dann in das zugehörige Restaurant auf einen Michshake.

    Die Fahrt setzten wir fort in Richtung Cinchona.
    2009 wurde der Ort von einem Erdbeben verschüttet und wurde nicht wieder aufgebaut.
    Einzig ein Restaurant zeugt mit vielen Wandbildern von dieser Historie.

    In dem hinteren Teil des Hauses gab es diverse Futterplätzen für Vögel, welche auch intensiv von vielen Arten genutzt wurden.

    Wir nutzten die Gelegenheit für unzählige Foto- und Filmaufnahmen.
    Read more

  • Day15

    Hotel Villa San Ignacio

    January 26 in Costa Rica ⋅ ⛅ 23 °C

    Die letzte Etappe begann...

    Nach dem Frühstück verabschiedeten wir uns von Barbara und Eva, deren Weg zurück nach Quepos führte.
    Der Rest der Gruppe zog weiter zur finalen Unterkunft, der Villa San Ignacio, in der wir bereits die erste Nacht dieser Reise verbracht haben.

    Unterwegs führte uns die Route auf Höhen von bis zu 3500 Metern.
    Wir kehrten in ein Restaurant ein und gönnten uns ein paar Heißgetränke, bei denen wir an diversen Fütterstationen die Vogelwelt bewunderten.

    Auf den höheren Lagen stiegen wir aus uns begutachteten die Vegetationsunterschiede zum Tiefland.

    Dann quälten wir uns durch die Rush-Hour von San Jose und Alajuela.
    Read more

  • Day14

    Marino Ballena Nationalpark

    January 25 in Costa Rica ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach einem sehr leckeren Frühstück brachen wir auf zum Marino Ballena Nationalpark.
    Bei dem Park handelt es sich um einen Strandbereich, der auch gerne von Badegästen angesteuert wird.

    Wir verbrachten die Zei mit einer Wanderung bis zu einer Landzunge in Form einer Walflosse, die ihr auch den Namen einbrachte.

    Anschließend fuhren wir für einen kurzen Stopp nach Uvita, um Geldautomaten oder Supermarkt zu nutzen.

    Nächster Halt war unsere Finca.

    Hier trennten sich die Interessen...

    Während Jürgen für das angebotene Programm empfänglich war, zog der Rest der Gruppe es vor die Zei in der Finca zu verbringen.
    Read more

  • Day13

    Ankunft in der Finca Bavaria

    January 24 in Costa Rica ⋅ 🌧 26 °C

    Nach einer recht kurzen Fahrt von etwas mehr als einer Stunde erreichten wir die Finca und bezogen das Quartier.

    Um 17:45 Uhr trafen wir uns auf der Terrasse der Finca zum Sundowner, gefolgt von einem tollen Abendessen.

  • Day13

    Manuel Antonio Nationalpark

    January 24 in Costa Rica ⋅ ☀️ 25 °C

    Erstes Tagesziel war der Manuel Antonio Nationalpark. Nach einer kurzen Fahrt erreichten wir den, mit Touristen und Souvenir-Verkäufern völlig überfüllten, Eingangsbereich.
    Der Park bietet mehrere Rundgänge, die entweder in Aussichtspunkten oder am Strand enden.
    Der Strand innerhalb des Parks wird auch gerne von Einheimischen angesteuert, da sie einen geringeren Eintrittspreis zahlen müssen.
    Im Park begegneten uns Kapuzineraffen, Rotrücken-Totenkopfäffchen, ein Königsspecht, ein Waschbär, ein Agutidiverse Leguane und ein "Nesträuber-Tukan" .
    Innerhalb des Parks sind noch Mangrovenwälder mit Krebsen und einem Erzfischer, der kleinsten Spezies der Eisvögel.

    Nach dem Park ging es wieder zum Hotel, um die zwischengeparkten Koffer einzusammeln.
    Danach weiter zur Finca Bavaria.
    Read more

  • Day12

    Quepos

    January 23 in Costa Rica ⋅ ⛅ 19 °C

    Abfahrt zur nächsten Unterkunft nach Quepos.

    Unterwegs legten wir mehrere kleine Stopps ein, um schöne Landschaftsaufnahmen zu machen oder um eine kleine Erfrischung / Stärkung zu uns zu nehmen.

    Einen längeren Halt legten wir an einem Strand ein, wo einige von uns das Stranddasein genossen und andere sich auf die Suche machten, die Hellroten Ara zu sichten, die sich bei einem kurzen Überflug, ohne Fotomöglichkeit, offenbarten.
    Leider war die Suche erfolglos, so dass wir die gemeinsame Fahrt fortsetzten und in Quepos bei der Lodge eintrafen.

    Nach kurzer Zeit trafen wir uns erneut, um uns den Sonnenuntergang anzuschauen. Auf dem Weg dorthin sahen wir plötzlich das Ergebnis unserer vorherigen Begierde. Auf dem Dach der Kirche saßen zwei Hellrote Aras und warteten auf unsere Kameraaufnahmen.

    Anschließend gingen wir in einem Restaurant essen.
    Read more

Never miss updates of Reise um die Welt with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android