Satellite
  • Day21

    Bhopal, India

    November 3, 2018 in India ⋅ ⛅ 31 °C

    30. Oktober - 3. November 2018

    Ich fahre zurück nach Nasik, wo ich mich mit Kamal treffe. Er hat mich eingeladen mit ihm zu seiner Famile nach Bhopal zu kommen. Mit einer Übernachtung in Indore legen wir die 600 km in seinem PW zurück. Bhopal ist die eher ruhige und grüne Provinzhauptstadt Madhya Pradeshs. Kamal gehört mit seinem sehr guten Einkommen als Physikdozent klar zur oberen Mittelschicht. In Indien wird das auch gern gezeigt. So ist es nicht möglich einen Chai am Strassenstand zu trinken, sondern wir gehen in eine Chaibar (dies entspricht einem schlichten Café bei uns).

    In Bhopal angekommen, bekocht uns seine Frau Manisha vorzüglich. Leider spricht sie fast kein Englisch dafür hilft die Tochter Mawia mit der Übersetzung.
    Am Nachmittag besuche ich das spannende Tribal Museum. Es zeigt in aufwendigen Rekonstruktionen die Bauweise und das einfache Leben der Stämme im Bundesstaat.
    Danach besichtige ich die Taj-ul-Masjid Moschee. Diese ist die grösste Indiens und gehört zu den grössten Asiens. Als ich ankomme ist gerade das Gebet fertig und die Kinder belagern mich. Sie wollen wissen woher ich bin und ein junge singt mir eine Passage aus dem Koran vor. Was für eine Überraschung :-)
    Danach besteht Kamal darauf, für ein Familiennachtessen ins teuerste Hotel/Restaurant der Stadt zu gehen. Ich bin noch völlig übersättigt, extrem müde und zudem underdressed (da meine Jeans in der Wäscherei sind, bin ich in den Trekkinghosen unterwegs). Alles diskutieren bringt nichts und so muss ich der Einladung folgen. Das ist eben das wohlhabende Indien.

    Im etwas ausserhalb gelegenen Sanchi stehen einge der ältesten buddhistischen Bauwerke Indiens. Errichtet wurden die Stupas etwa 260 v.Chr. Stupas sind aus Stein errichtete Kuppeln, die für Zeremonien gebraucht wurden. Die Portale in allen vier Windrichtungen zeigen das Leben Buddhas ohne ihn auch nur ein einziges Mal als Person darzustellen. Ich geniesse die Ruhe und den schönen Sonnenuntergang.

    Dann heisst es auch schon wieder Abschied nehmen. Trotz des zur Schau gestellten Reichtums habe ich Kamals Familie und sie mich ins Herz geschlossen.
    Read more