Phillip Rutsch

Joined February 2019Living in: Köln, Deutschland
  • Day105

    Victoria & Sidney

    June 13 in Canada ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach einem letzten Frühstück begaben wir uns wieder in unsere Camper-Freiheit.
    Rachel hatte auch ihren letzten Tag und musste in die gleiche Richtung, also vertrauten wir wieder auf unser Glück und nahmen sie liegend in unserem Van mit nach Victoria 😊 Auf dem Weg hielten wir beim Hatley Castle. Das 1908 erbaute Schloss interessierte uns wenig, umso mehr aber seine Gartenanlage. Der Eintritt war frei und wir spazierten über eine Stunde lang durch ein Meer an Blumen, vom japanischen Garten bis zum duftenden Rosentempel.
    Im Anschluss fuhren wir nach Downtown Victoria und gingen zu Fuß durch einen Teil der kleinen Stadt. Der Inner Harbor war süß, Fisherman’s Wharf mit seinen bunten, schwimmenden Häusern noch niedlicher. Dort teilten wir uns Rosmarinpommes mit Trüffel-Aioli und Phillips Cola 😁 für unser Abendprogramm mussten wir noch eine halbe Stunde fahren. Wir trafen Ex-Wwooferkollegin Stefanie in Sidney, wo sie jetzt für einen Monat in einem B&B mithilft und sehr glücklich ist. Ihr Host hatte einen Stand auf dem lokalen Farmers Market, der zufällig Donnerstags stattfindet. Dort genossen wir mit Live Musik und guter Unterhaltung die abwechslungsreichen Stände und aßen ein leckeres Filipino Nudelgericht zu Abend.
    Unseren Schlafplatz fanden wir später auf einem leeren Wanderparkplatz, sogar mit Plumsklo 😁
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day104

    „Our last living days were so rich!“

    June 12 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    Vorweg: Agustina sprach noch nicht so gut Englisch, sodass wir mit ihren Ausdrücken viel Spaß hatten 😁 zum Beispiel war ihr Lieblingswort für lecker oder schön „so rich“ und vor ihrer Abreise verkündete sie, dass es ihr „last living day“ (sie meinte „leaving“) sei 😅 den Titel widmen wir dieser Erinnerung 😉

    Jedenfalls haben wir die letzten Tage auf der Farm mit Marilou und Rachel genossen 😊 es wurde wieder sehr warm, sodass wir im Meer schwimmen konnten. Am Montag hatte Marilou Geburtstag und wir feierten mit Apple Crumble und Weißwein. Auf der Farm leben jetzt Baby Truthähne, die wir kuscheln durften ❤️
    Zu guter letzt bekamen wir von Joanne einen Kombucha Crashkurs 👌
    Read more

  • Day100

    West Island Roadtrip

    June 8 in Canada ⋅ ⛅ 15 °C

    Das zweite und letzte Vancouver Island Wochenende war atemberaubend schön! Nach dem Zipline-Abenteuer erreichten wir adrenalingeladen und glücklich am späten Nachmittag Ucluelet. In der Stadt war nicht viel zu sehen, dafür begeisterte uns der Lighthouse Trail Rundwanderweg durchs Moor mit natürlichen Bonsaibäumen, durch Urwald und über Sandstrand. Auf der Suche nach einem Schlafplatz sahen wir noch einen Bären (diesmal auf dem Foto erkennbar) 😊 wir fanden einen tollen Platz direkt beim Fluss und wurden nachts nicht gestört. Am nächsten Tag erkundeten wir das süße Städtchen und die riesigen Strände von Tofino und wanderten noch ein bisschen durch den imposanten Regenwald des Pacific Rim Nationalparks.Read more

  • Day100

    West Coast WILD Zipline

    June 8 in Canada ⋅ ⛅ 15 °C

    Am Anfang unseres zweiten Wochenend-Roatrips wurden wir von der Klarheit und türkisblauen Farbe des Kennedy Rivers angezogen, der im Westen der Insel fließt. Wir sahen eine Haltebucht mit Weg zum Fluss - leider abgesperrt. Enttäuscht fuhren wir weiter, entdeckten dann aus Zufall ein Schild der Firma West Coast WILD Zipline und konnten einer Tour nicht widerstehen. Die Wartezeit überbrückten wir mit einem kurzen Wanderweg durch einen Wald mit uralten und riesigen Western Red Cedars. Die Zipline Tour war super. Mit einem alten Logging-LKW, Spitzname Crummy, wurde unsere Vierergruppe genau zu der Absperrung gefahren, die wir zum Fluss nehmen wollten 😊 dann folgte eine Kombination aus informativer Regenwaldführung und sechs spaßigen Ziplines, blitzschnell zwischen Bäumen und kopfüber durch Flussschluchten 😁Read more

  • Day98

    Da waren's nur noch 4

    June 6 in Canada ⋅ ⛅ 13 °C

    Rasend schnell geht die Zeit hier vorbei. Dienstag kam eine neue WWOOFerin, Marilou aus Montréal, hinzu. Sie hat sich super schnell in unsere lustige Gruppe integriert. Zwei Tage später verließen uns Agustina und Stephanie. Für das letzte gemeinsame Abendessen besorgten wir leckere Getränke und Nachspeisen und feierten die schöne Zeit, die wir verbracht haben. Zu viert ist es hier stiller. Unsere momentane Arbeit ist Blaubeerbüsche hochbinden oder mit Netzen schützen. Wir verbringen unsere Freizeit mit Plaudern, Sport treiben oder Filme gucken. Am Freitag machten wir in unserem Auto (zwei von uns lagen illegalerweise mangels Sitze auf dem Bett) einen Abstecher zum Wildlife Recovery Center, wo verwundete Wildtiere entweder eine zweite Chance oder ein neues Zuhause bekommen. Es war ein schöner Ausflug und wir wurden nicht angehalten 😅Read more

  • Day93

    North Island Roadtrip

    June 1 in Canada ⋅ ⛅ 10 °C

    Da wir so viel wie möglich von der Insel sehen wollen, haben wir mit Joanne ausgemacht, die Arbeitsstunden von Samstag unter der Woche nachzuholen. Nach dem Frühstück begannen wir unsere North-Island Tour:
    -Qualicum Beach Farmers Market: Haarseife auf Olivenölbasis gekauft
    -Picknick am Steinstrand in Comox: bunte Krebschen und hübsche Austern bewundert
    -Elk Falls: 3 km Wanderung für traumhaften Wasserfall.
    -Letzte „günstige“ Tankstelle (1,53 CAD/L) in Campbell River erwischt
    -Einschläfernde Autofahrt durch Bäume, mit Sicht auf weitere Bäume und noch mehr Bäume mit Zwischenstopp im windigen Sayward bis nach Telegraph Cove gemacht: auf Whale Watching verzichtet, stattdessen Schokoriegel gekauft.
    -Tote Hose in Port Hardy. Im einzigen Supermarkt Abendessen eingekauft.
    -Über 6 km unwegsames Gelände (Logging Straßen=🐷dreckiges Auto) den traumhaften Georgie Lake Recreation site erreicht. Waren die einzigen Camper und haben unsere 16 Stunden dort genossen. Pasta Alfredo gekocht und aus unseren multifunktionalen Yeti Mugs gegessen. Beim Hörbuch eingeschlafen, 10 Stunden später erwacht und Haferflocken mit Rosinen und Bananen gefrühstückt.
    -Auf dem Rückweg Bär am Straßenrand gesehen. Kein Foto bekommen.
    -köstliche Red Snapper Fishburger und Halibut Fish and Chips in Campbell River auf einem schwimmenden Deck mit Robbenbesuch gegessen.
    -Abstecher mit wunderschöner Seenlandschaft durch Strathcona Provincial Park bis zum Muchalat Inlet gemacht. Dort auch tote Hose.
    -Im Regen nach Hause.
    Fazit: viel gefahren, viel Natur gesehen, viel entspannt, erstes komplettes Van-Camping-Wochenende problemlos überstanden 😁
    Read more

  • Day91

    Englishman River

    May 30 in Canada ⋅ ☀️ 20 °C

    An einem Tag hat Joanne den Truck ihrer Schwiegertochter zum Broombusten ausleihen dürfen. Da passten wir 5 samt Fahrräder rein. Nach Feierabend sind wir zum Englishman River gefahren. Er liegt mitten im Urwald und hat an manchen stellen Sandbänke, die richtiges Strandfeeling erwecken. Es war warm genug zum Schwimmen und Sonnenbaden. Mit guten Gesprächen und einem Mate-Tee Ritual von Agustina gingen die Stunden schnell rum. Nach der einstündigen Fahrradrückfahrt waren wir perfekt aufgewärmt für eine Bauchmuskel-Trainings-Session von Rachel. Wir nutzen unsere Freizeit sehr gut aus!Read more

  • Day89

    Extrawürste

    May 28 in Canada ⋅ ☁️ 18 °C

    Ab und zu gibt es während oder außerhalb der Arbeitszeiten ein paar Aufmerksamkeiten von Joanne. Insbesondere beim Broombusting kommt man an interessanten Orten vorbei, wo eine kurze Pause erlaubt ist. In Port Alberni haben wir alle einen Donut spendiert bekommen. Auf dem Weg lag außerdem der Cathedral Grove mit immensen Douglas Firs und Zedern. Eine halbe Stunde waren wir im glasklaren und erfrischenden Cameron Lake schwimmen. Mittwoch durften wir unsere Arbeitsstunden verschieben, um zur Meditation im gegenüberliegenden buddhistischen Tempel zu gehen.

    Das Essen ist hier recht einfach, sodass wir uns über die gelegentlichen Treats freuen. Einmal bekamen wir in der Mittagspause eines warmen Arbeitstages selbst gemachtes Kombucha in Orangensaft. Vorgestern gab es ein kleines Stück Truthahn aus eigener Herstellung zum Abendessen (ansonsten gibts Vegetarisch). Ein anderes Mal vom Schwiegersohn selbst gebrautes, fruchtiges Weizenbier.
    Rachel (ihr Freund ist französischer Chef) hat auch schon auf unserem Camping-Kocher aus alten Äpfeln köstliches Kompott gezaubert. Das haben wir mit gefundenem Zimt und Vanilleeis perfektioniert 😁 Morgen möchte sie Schokokuchen backen ... 🤩
    Read more

  • Day87

    Unsere erste Farm

    May 26 in Canada ⋅ ☀️ 22 °C

    In Coombs bei Qualicum Beach liegt die kleine Blaubeerfarm von Joanne und Richard Sales. Sie wohnen sehr idyllisch auf einem großen Grundstück umringt von Wald, zusammen mit ihrem 6 Monate alten, sehr spielbedürftigen Labradorwelpen Annie. Außer Blaubeeren haben sie einen kleinen Gemüsegarten, Hühner, Enten und Truthähne.

    Neben uns sind noch drei weitere WWOOFer, Rachel aus Frankreich, Stephanie aus Deutschland und Agustina aus Argentinien da. Wir haben jetzt schon fünf Arbeitstage und alle Feierabende zusammen verbracht und verstehen uns super! Gegessen wird meistens im Grüppchen ohne unsere Hosts. Sie versorgen uns aber mit frischen Enten- oder Hühnerspiegeleiern zum Frühstück und einer warmen Mahlzeit abends. Für den kleinen Hunger gibt es reichlich Brot, Käse, Erdnussbutter, Salat und andere Leckereien aus dem Garten. Wir schlafen in unserem Auto, haben aber auch Zugang zum Badezimmer, Trinkwasser, Strom und WLAN. So ist alles viel einfacher 😁

    Wir müssen Montags bis Freitags 5 Stunden und Samstags 4 Stunden arbeiten. Arbeit beginnt spätestens um 8. Momentan fangen wir mit Gartenarbeit an und fahren dann in der Umgebung „broombusten“. Hier geht es darum, das stark invasive Unkraut Scotch Broom auszurotten. Die Pflanze kann man nur töten, indem man sie während der Blüte abschneidet. Die Arbeit ist mühsam und teilweise schmerzhaft, wenn man die Stämme zwischen Wildrosen oder Brombeeren suchen muss. Immerhin führt uns Joanne auch zu Attraktionen, wenn sie auf dem Weg liegen. Wir genießen unsere Freizeit hier sehr...aber dazu später mehr 😊
    Read more

Never miss updates of Phillip Rutsch with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android