Satellite
Show on map
  • Day16

    Der frühe Vogel... in Stonetown

    December 20, 2020 in Tanzania ⋅ ⛅ 29 °C

    Irgendwie sind wir auf frühes Aufstehen programmiert obwohl wir zur Abwechslung für einen wirklich schmalen Taler hier sehr nobel übernachtet haben. Ohne Tiere und nicht definierbare Geräusche, in einer wunderbaren Oase 🏝 nebst Bar & Food und Bademänteln. Der Einzige Kritikpunkt war der Filterkaffee. #ohnekaffeekeinecompetition

    Unser Weg führte uns durch die Altstadt von Stone Town. Süße enge Gässle reihen sich aneinander, die vom vorübergezogenen Regen zu einem Erlebnispfad wurden..
    Aus einem anderen Reisebericht bekamen wir die Empfehlung unbedingt ins Zanzibar Coffee House zu gehen. Geführt von einem Schweizer, besticht es mit unglaublich viel altem Charme und Liebe zum Detail. Wir genossen den zweitbesten Kaffee ☕️ unseres Urlaubs (den besten hatten wir ja neulich selbst gemacht) auf der Dachterrasse mit 360 Grad Rundumblick auf Stonetown.

    Es folgte Adventsshopping mal anders 😅
    Auf dem hiesigen Fischmarkt musste man durch den Mund atmen 😷😷😷 obwohl die ganzen (oder teilweise schon halben) süßen Fischlein ganz ganz frisch sind. Hier gibt es alles was dem Gourmet das Herzle ♥️ höher schlagen lässt: Frischen Thunfisch, Hummer, Schwertfisch, Hai 🦈 und auch kleineres Getier. Beim Übergang zur Fleischhalle ist unser Geruchssinn deutlich überstrapaziert und wir switchen in die Gewürzhalle und das bunte Treiben beim Obst und Gammel 🍌🥭 🧅 🍆

    Nach kurzem Stopover und Lunch im Hotel, ging es mal wieder aufs Boot, dieses Mal nach Prison Island, auf die bis 1996 alle Kranken in Quarantäne verschafft wurden. Das eigentliche Highlight dieses Eilands sind die riesigen Landschildkröten, die einst von den Seychellen hier her gebracht wurden.

    Turtles 🐢 so weit das Auge reichte... obwohl gar keine Pizzeria in der Nähe war 😉😉

    Und irgendwie muss das hier ne ziemlich fruchtbare Ecke sein. Hier wurde geknattert was das Zeug hält. Alles was bei drei nicht auf dem 🌳war! Und da Schildkröten ja bekanntlicherweise nicht klettern können ging es hier so ziemlich rund😍😍😍.
    Außer 👉🏼👌🏼, ein bissle Grünzeug futtern und schlafen haben die nix zu tun. Ich glaub so würden wir auch ganz alt werden😉

    Weiter ging’s über die kleine übersichtliche Insel. Hier war früher mal ein Knäschtle in wahrhaft schönem Ambiente. Anschließend plantschten wir noch im warmen Wasser und bestaunten beim Schnorcheln 🤿 zahlreiche Korallen, farbenfrohe Seesterne und viele süße Fischle🦂🐠🐡

    Zurück am Ufer enterten wir die schöne Strandbar in idyllischer Lage mit erfrischenden Drinks 🍹 und schauten dem bunten Treiben zu.

    Zitat:
    „Wir haben jetzt für vier Drinks 8,40 € bezahlt. Da brauchen wir heute gar nichts mehr essen - dann können wir gleich weiter trinken...“ #happyhour 🙌🏼

    Auf dem Heimweg zum
    Hotel schlenderten wir noch ein bisschen durch die Geschäfte der Hauptstraße und kamen an einem Restaurant vorbei, das uns alte Bekannte auftischte ... Lobster 🦞 und Prawns 🦐 vom morgendlichen Fischmarkt landeten sehr schmackhaft angerichtet auf unseren Tellern.

    Zurück im Hotel, ging es es direkt ab auf die Schaukel und wir ließen den Tag beschwingt ausklingen.

    Morgen Früh geht wieder der Weckruf, denn es geht weiter auf die nächste Insel.

    Usiku mwema und liebe Grüße an alle Daheimgebliebenen 😘
    Read more