Lea Elnik

Joined August 2016
  • Day2202

    Capo D'orso

    September 2, 2016 in Italy

    Ein magischer Ort wie ich finde. Ende September, also jenseits der Hauptsaison, war es die perfekte Entscheidung die Ostküste von Sardininien unsicher zu machen. Der berühmte Fels ist Nordsardiniens Wahrzeichen und ragt in Form eines Bären über dem Kap. Beeindruckend ist die Weite und der Panoramablick vom Fels aus. Beim Blick in den Horizont geht jedem Meerliebhaber das Herz auf. Vor allem an diesem Ort, kann man den Horizont besonders auskosten.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2130

    Rovinj

    June 22, 2016 in Croatia

    Kroatien ist mit Italien wohl eines der begehrtesten Urlaubsziele der deutschen Urlauber. Kein Wunder, die Fahrt ist kurz für eine Reise in eine exotischere Welt. Umso südlicher, umso schöner gibt sich Kroatien in meinen Augen. Istrien war für mich eher ein Kompromiss. Landschaftlich hat Istrien mich lange nicht so überzeugt wie die kroatischen Inseln oder der Süden des Festlandes. Rovinj jedoch hat mich total überrascht und überzeugt. Das wohlhabende Städtchen liegt über dem Meer und sprüht mit Charme nur so um sich. Kleine Künstlerlädchen und Kneipen laden zum Verweilen ein. Alternative Cafés und Restaurants sind beinahe in der ganzen Stadt vertreten und sehen so wunderschön aus, dass man aus dem Schwärmen nicht heraus kommt. Der Hafen am Abend ist Schauplatz für Musiker und Straßenkünstler. Ich war an diesem lauen Sommerabend wirklich ganz verliebt in Rovinj. Absolut sehenswert!Read more

  • Day1765

    Salzburg

    June 23, 2015 in Austria

    Salzburg ist ein überschaubares Städtchen an der Salzach. Die Besucher der Stadt sind mit Sicherheit zum Großteil Rentner und so fühlt sich ein Besuch von Salzburg ein bisschen wie eine Kaffeefahrt an. Zahlreiche Schlösschen, gepflegte Gärten und ein Mozartcafé nach dem anderen lassen die City pompös und festlich aussehen. Bei schönem Wetter kann man dort gut mit der Bahn ankommen und sich von dort bis hin zur Burg treiben lassen. Bei schönem Wetter definitiv ein Besuch wert!Read more

  • Day1763

    Prague

    June 21, 2015 in Czech Republic

    Hübsches Städtchen mit interessanter Kulturgeschichte, sympathischen Pubs und belebten Clubs/Bars. Ich habe mich sehr wohl gefühlt in der tschechischen Hauptstadt. Beeindruckend waren für mich vor allem die Burg und das Franz Kafka Museum. Außerdem liebe ich deren Straßenkunst. Die vielen angesprayten Wände in den engen Gassen passen super zu dem meist alten Mauerwerk. Das tschechische Bier ist übrigens extrem günstig. Und lecker dazu.Read more

  • Day1471

    Santa Maria del Mare

    September 2, 2014 in Italy

    Entlang der Küste gibt es wunderbare, einsame Sandstrände mit felsigen Klippen im Hintergrund. Fantastische Kontraste, türkisfarbenes Meer und ein bisschen Karibik-Feeling.
    Die Campingplätze sind teilweise total natürlich angelegt, Zähneputzen unter dem Sternenhimmel.

  • Day1109

    Barcelona

    September 5, 2013 in Spain

    (Fast) jeder schwärmt von der Stadt am Meer: Barcelona.
    Architektonisch gesehen ist die Stadt mit Sicherheit beeindruckend. Die verspielten Altbauwohnungen mit ihren klapprigen Holzfensterläden und den schmucken Haustüren sind absolut sehenswert. Die sündhaft teuren Touri-Attraktionen, wie die Sagrada Familia, der Park Güell und das Museu Nacional sind selbstverständlich beeindruckend. Sehr zu empfehlen ist es mit der Gondel über die Stadt zu fahren. Nervenkitzel und ein grandioser Blick über das Meer und die Stadt sind garantiert. Insgesamt fand ich die Stadt jedoch bereits im Juni sehr überlaufen und etwas stressig. Man merkt, dass viel Durchlauf durch den Hafen gegeben ist und spürt eine regelrechte Anspannung zwischen den Einwohnern.
    Es ist eine Stadt, die Touristen nur so anzieht und deshalb für mich nicht ein zweites Mal sehenswert ist. Dennoch bin ich froh über die interessanten Eindrücke und über die vielen schönen Bilder, die bei dem Kurztrip entstanden sind.
    Read more

  • Day1106

    Kap verde

    September 2, 2013 in Cape Verde

    Insel Sal/Santa Maria, war bisher mein größtes Abenteuer. Nicht nur mein Magen fand die Reise abenteuerlich. Tropisches Klima und die Nähe zum Äquator waren für uns Europäer ungewohnt. Die Insel ist dünn besiedelt und sehr klein. Wir waren im September beinahe die einzigen Touris auf der Insel. Die Strände waren leer, die einheimischen Inselbewohner waren sehr angenehm zurückhaltend. Wir wohnten in einem kleinen familiengeführten Hotel mit wenig Luxus, dafür geballte Herzlichkeit der Gastgeber. Wie wir auf das Reiseziel gekommen sind?
    Wir haben unsere Koffer gepackt und sind an den Flughafen gefahren. Wir haben das erst mögliche Reiseziel angenommen und sind schließlich hier gelandet.
    Wer Einsamkeit und Ruhe an meterlangen Sandstränden sucht, der ist mitten im Atlantik auf Kapverden genau richtig.
    Read more

  • Day380

    Korfu

    September 7, 2011 in Greece

    Es ist lange her, doch vergessen werde ich sie nie. Die wundervolle Zeit auf der grünen Insel Korfu. Wir hatten ein kleines Häusschen an einer Klippe inmitten eines Olivenbaumwaldes gemietet und fühlten uns in dem Obstgarten wie die Könige. Wer Orangen zum Frühstück und Tomaten zum Abendessen frisch vom Baum pflücken kann und dabei den Blick auf das Mittelmeer haben kann, der kann sich glücklicher kaum schätzen.
    Von Deutschland mit dem Auto und der Fähre war die Anreise lang, doch konnten wir Delfine im Meer beobachten und der Blick von der Fähre auf Venedigt hat die anstrengende Fahrt wieder wett gemacht. Korfu hat wunderschöne Natur zu bieten und ist absolut bereisenswert!
    Read more

  • Day1

    Malmö

    August 24, 2010 in Sweden

    Dänemark ist aufgrund der dünnen Besiedelung sehr ruhig und Die Landschaft erinnert an die Lüneburger Heide. Sanfte Gräser, Dünen soweit das Auge reicht und die breitesten Sandstrände die man sich nur vorstellen kann. Hier ist Drachensteigen nicht nur Kindersache. Mit einem guten Lenkdrachen kann man hier die Zeit anhalten. Der starke Wind macht extrem müde. Wir haben auf unserer Reise geschlafen wie die Könige. Wer im Alltag die Enge gewohnt ist und sich nach Weite sehnt, der sollte genau hier her. In den Rucksack am besten Wanderschuhe, Lesestoff und Reitsachen einpacken.
    Es gibt hier und da eine Pferderanch. Der Ritt am Strand war mein absolutes Highlight. Wobei Kopenhagen mindestens genauso beeindruckend war. Kopenhagen wirkt fortschrittlich und erinnert ein wenig an Amsterdam aufgrund der vielen Fahrradfahrer. Die Stadt machte auf mich einen sehr harmonischen Eindruck. Designerhäuser und das viele Grün, die gut angezogenen Leute auf den Straßen und die stilvoll gestalteten Boutiquen sind mir vor allem im Gedächtnis geblieben. Alles wirkte so lässig und alternativ. Ich muss dort unbedingt nochmals hin. Dann hoffentlich bei besserem Wetter.
    Read more

Never miss updates of Lea Elnik with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android