Joined October 2022
  • Day112

    Nouvelle Calédonie

    February 3 in New Caledonia ⋅ ☀️ 19 °C

    Hier nach langer Funkstille mal ein Update zu unserem letzten Stop. Nachdem wir in Neuseeland vorrangig Pech mit dem Wetter hatten, konnten wir in Neukaledonien endlich mal ein bisschen Beachtime genießen. Die 16 Tage auf der französischen Südsee Insel waren die bisher schönsten unserer Reise. Mit unserem sehr geräumigen Fiat 500 sind wir einmal komplett um die Insel gejagt und waren im Anschluss noch mit der Fähre für 2 Tage auf der Isle des Pins. Neben dem Wetter war natürlich auch die Mischung von französischer und einheimischer cuisine dafür verantwortlich für gute Laune. Außerdem ist das die Insel umgebende Barriereriff das größte der Welt und bietet eine unglaubliche Artenvielfalt. Schildkröten, Delfine, Haie, Mantas, alles am Start auf 2 Metern Wassertiefe. Sehr beeindruckt haben uns auch die aufgeschlossenen und freigiebigen Bewohner der Insel, die uns diverse Male eingeladen haben und mit denen wir mittels unseres holprigen Französisch viele Stunden abends beim Weintrinken geschnackt haben.

    Kurzer Exkurs zur downside des tropischen Paradies: Betroffen gemacht hat uns das Ausmaß an Zerstörung der Umwelt durch Bergbau in einigen Teilen der Insel und vor allem das teilweise zerrüttete Verhältnis der einheimischen indigenen Stämme, die große Teile des Ostens der Insel verwalten, und der zugewanderten Franzosen. Die beiden Lager sind sich nach Jahrhunderten französischer Herrschaft immer noch fremd. Große Teile der verschiedenen Kanak Stämme wünschen sich eine Unabhängigkeit des Landes. Die französische Regierung hält jedoch an ihrem Überseegebiet aufgrund der reichen Nickelvorkommen und der strategisch wichtigen Lage fest. Das Auftreten vieler weißer Franzosen erinnert hier doch sehr an Kolonialzeit und Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt und in Politik sind an der Tagesordnung. Wir fanden es schwierig in diesem Spannungsfeld als europäische Touristen zu navigieren. Unsere Kontakte mit den abenteuerlustigen zugezogenen Franzosen, als auch mit den zahlreichen Einheimischen auf den Campingplätzen in den Provinzen waren ausnahmslos beeindruckend und positiv und wir wünschen den Bewohnern den Mut aufeinander zuzugehen.

    Soweit erstmal, bis zum nächsten Mal und viele Grüße aus Puerto Montt in Chile!
    Read more

  • Day86

    Kiwi Festivities

    January 8 in New Zealand ⋅ ⛅ 22 °C

    Frohes neues Jahr zusammen! So viel passiert, so wenig geschrieben hier, also fasse ich einmal zusammen. Weihnachten haben wir in Christchurch bei einer Freundin von Henrik's Familie, Ulrike, Mark und Mark's Sohn Jesse verbracht. Wir wurden ganz fantastisch aufgenommen und haben eine Fest der Kontraste erlebt, dass vor allem durch unkonventionelle Bräuche und entspannte Stimmung geprägt war. Grundsätzlich scheinen die Kiwis sich nicht all zuviel aus den christlichen Feiertagen zu machen. Die Leute wünschen sich eher nahezu sarkastisch 'merry Christmas ', essen eine Pavlova oder einen Trifle beides aus der Dessertfraktion) und dann soll das auch reichen ;-). Heiligabend waren wir erst am Strand, dann haben wir Lasagne gekocht und im Anschluss in der sogenannten Cardboard Cathedral Christmas carols gesungen. Das Festessen am 25. war Lachs mit Kartoffeln, für die Ente war einfach nicht das richtige Wetter 😉.
    Am 29. Ging es dann in einem Gewaltritt zurück auf die Nordinsel nach Auckland, um da mit Jesse's Freunden Silvester zu feiern. Die hatten sich ganz standesgemäß eine große Villa mit Pool, Badeteich und Tennisplatz gemietet, sodass wir nach 6 Wochen Vagabunden-Lifestyle mal ein wenig zu Luxus kamen. Im Anschluss sind wir direkt an die Westküste der Nordinsel abgedampft, um noch ein bisschen zu surfen und dem apokalyptischen Wetter in Auckland zu entgehen. An selbiger haben wir uns bis dato Richtung Norden hochgearbeitet, hatten die ersten Besichtigungen für den Verkauf unseres Auto und verbringen nun die letzten Tage vor unserem Abschied an einem einsamen Strand in Northland (Interessanterweise sind die Kiwis hier mehr daran interessiert mit ihren 4WDs und Quads auf dem Strand herumzufahren, als zu entspannen.) Soweit erstmal ein Update aus Neuseeland. Die nächsten Tage stehen dann ganz im Zeichen des Abschieds und Autoverkaufs und ihr werdet vermutlich erst wieder etwas aus der Südsee von uns hören.
    Read more

  • Day70

    Wicked Westcoast Wilderness

    December 23, 2022 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Einsame Surfstrände, unberührter Regenwald, die Bevölkerung eine wilde Mischung aus gastfreundlichen Hippies und Rednecks; das alles macht die Westküste der Südinsel zu unserem Lieblingsort in NZ bislang. Abgesehen von einem kleinen Abstecher nach Nelson, haben wir nun 14 Tage hier verbracht und kamen voll auf unsere Kosten. Zwar gibt es hier weder große Supermärkte, Handyempfang oder Straßen, die den Namen verdienen, dafür konnten wir allerdings traumhafte Wanderungen, Surfsessions bei absoluten Traumbedingungen machen, an abgelegenen Stränden campen und mit den Locals beim jammen und Biertrinken entspannen. Einziger Wermutstropfen: Blackflies und hunderte Stiche an den Fußgelenken.Read more

    Traveler

    So pretty

    12/26/22Reply
     
  • Day50

    Jackson Bay: 100 % Pure

    December 3, 2022 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    Eine ehemalige Walfangstation, 4 Häuser, ein Strandimbiss und ein Pier. Dazu schöne Wanderungen, frischer Fisch und bestes Wetter. So hatten wir uns Neuseeland vorgestellt. Hat ein bisschen gedauert, aber pünktlich zum Geburtstag stellt sich eine gewisse Leichtigkeit ein.Read more

    Traveler

    Happy Birthday! Alles Gute, lieber Henrik!

    12/3/22Reply

    Alles Gute zum Geburtstag. Sieht traumhaft bei euch aus! Grüße aus Kiel. [Jörn und Siri]

    12/3/22Reply
     
  • Day46

    Tekapo und War on wildcampen in Wanaka

    November 29, 2022 in New Zealand ⋅ ☁️ 18 °C

    Endlich alpin!... Dachten wir und sind in Neuseelands berühmteste Bergregion rund um den Mount Cook aufgebrochen. Kurzum eine sehr schöne Gletscherlandschaft mit leider nur sehr wenigen zugänglichen Wanderungen, hauptsächlich aufgrund von Lawinengefahr. Alle leichteren Strecken waren mit Busladungen von chinesischen Touristen überflutet, die Parkplätze mit einer Armada von rental vans blockiert. Wir sind daher zu einem Alternativprogramm im bei Anglern hoch im Kurs stehenden Tekapotal übergegangen, die übersichtlichen Resultate findet ihr in den Fotos.
    Mehr offene Routen, um unsere Gebirgslust zu stillen, hatten wir uns darauf in der Region um Wanaka, Queenstown und schließlich Fjordland erhofft. Eine schöne Wanderung war dann auch drin, allerdings mussten wor 2 Stunden suchen, um einen Übernachtungsplatz zu finden. Wie sich letztendlich herausstellte, hat der wohnhabende Queenstown District 2019 allen Campern, die nicht die teuren Holidayparks nutzen möchten den Krieg erklärt und mittels Gesetze, tausender Schilder und High-speedkapitalistischer Preispolitik das Wildcampen praktisch unmöglich gemacht. Die darüber hinaus unglaubliche Menge an Touristen hat uns dann dazu bewegt die Hotspots zu meiden und Otago und Fjordland zu skippen.
    Read more

  • Day34

    Arthur's Pass

    November 17, 2022 in New Zealand ⋅ 🌧 16 °C

    Nun haben wir es auch mal in die Berge geschafft. Das Wetter ist bestens und die Touren eindrucksvoll. Für die nächsten 2 Regentage ziehen wir uns nun auf die Banks Peninsula bei Christchurch zurück und genießen eine warme Dusche auf dem Bezahlcamper.Read more

    Traveler

    gut sieht das aus und den beiden Figuren scheint es auch prächtig zu gehen

    11/17/22Reply
     
  • Day26

    Kaikoura tierra, mar y sol

    November 9, 2022 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    Wir sind mittlerweile in Kaikoura, einem kleinen Fischer- und Touridorf an der Ostküste angekommen. Neben der imposanten alpinen Kulisse dominiert ein Tiefseegraben (1100 m tief), der bis auf wenige hundert Meter an den Strand heranreicht, das Leben im Ort. Rund um die Klippen spielen sich absurde Szenen ab, eine Robben und eine Möwenkolonie sind die Hauptattraktionen. Allerdings springen auch minütlich Wale und Delfine aus dem Wasser, auch Orcas und diverse Haie kommen hier nah an die Küste. Ich hatte heute das Vergnügen mit Robben beim Speerfischen zu schwimmen und konnte nebenbei das erste Mal erfolgreich ein Abendessen erjagen. Auch die Suche nach Campingspots ist hier etwas einfacher im Süden geworden. Lena genest derweil noch von den Resten unserer Erkältung, bald machen wir uns auf dem Weg zum Arthur's National Park für die ersten alpinen Wanderungen auf der Südinsel.Read more

    Traveler

    Trockenfischen 😅👍

    11/9/22Reply
     
  • Day20

    Tongariro National Park

    November 3, 2022 in New Zealand ⋅ ☁️ 13 °C

    Die erste kleine Wanderung im ältesten Nationalpark auf der Nordinsel. Der Park ist vor allem durch zwei aktive Vulkane und eine vollgelaufene Caldera, dem Taupo See, geprägt. Die Wanderung zum Fuß des kleineren Vulkans war vor allem aufgrund der landschaftlichen Kontraste echt beeindruckend. Allerdings sind wir beide noch etwas angeschlagen und nach der Wanderung haben wir beschlossen, dass keine weitere drin ist. Nun sind wir wieder kurz vor Wellington, nachdem wir aus der Region um Palmerston geflohen sind, die uns doch sehr an Dithmarschen erinnert hat. Heute Nacht darf es nach nem stürmischen Tag mal ein Bezahlcampingplatz mit heißer Dusche sein. Morgen geht's auf den Interislander und auf die Südinsel. Abseits der Nationalparks ist uns an der südlichen Nordinsel vor allem der starke Einfluss von Land- und Forstwirtschaft auf die Landschaft aufgefallen und wir hoffen, dass wir im Süden mehr unberührte Natur vorfinden.Read more

  • Day14

    erste Erkundungen

    October 28, 2022 in New Zealand ⋅ ☁️ 16 °C

    Nachdem wir Pierre gekauft hatten, haben wir ein paar Tage gebraucht, um alles nötige einzukaufen und auszurüsten. Neben dem Orga- und Papierkram haben wir noch einen Besuch bei der örtlichen Seelöwenkolonie eingestreut. Jetzt sind wir endlich auf dem Weg zu den ersten Wanderungen im Zentrum der Insel und in Napier angekommen. Hier erstmal entspannen und von meiner Erkältung erholen.Read more

    Traveler

    Looks awesome!

    11/1/22Reply

    Wo sind die Seelöwen? ^^ ;-) [Jan]

    11/6/22Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android