Joined May 2019 Message
  • Day23

    Von Ancona zum Monte Titano

    June 17, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

    Von der Fähre runter und erstmal Frühstück, jetzt! Ein kurzer Blick vom Dom aus über Ancona und das metallische Monster was uns her gebracht hat und schon ging es in Richtung Zwergenstaat San Marino.
    Angekommen, haben wir vom Parkplatz aus direkt einen der steilen, waldigen Wege abseits der Straße genutzt, um in Richtung Zentrum zu kommen und letztendlich San Marino zu erkunden. Dabei konnten wir die drei Türme aus der Nähe betrachten die uns schon auf dem Weg hin begeistert haben.
    Der Weg zwischen erstem und zweitem Turm heißt "Passo delle Streghe", zu deutsch Hexenpfad. In San Marino wurden als Hexen verurteilte Frauen diesen Weg entlang getrieben und vom Monte Titano gestoßen.
    Read more

  • Day22

    Ciao Adria

    June 16, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 30 °C

    Schon komisch... Schwupp ist unsere Zeit in Kroatien um. Wir haben eine Überfahrt mit der Fähre gebucht, dank der wir quasi östlich der Adria, in Split, einschlafen und westlich davon, in Ancona, Italien, aufwachen. Abfahrt sollte um 20 Uhr sein. Den Tag hatten wir also noch voll und ganz zur Verfügung und wollten uns die Festung Klis ansehen. Sie wird auch als "Schlüssel Dalmatiens" beschrieben, weil sie einst einen wichtigen Standort zwischen zwei Handelsstraßen hatte. Game of Thrones wurde auch hier gedreht (Meereen).
    Nach einem Abstecher an den Schalter der Fährgesellschaft sind wir dann nochmal in die Innenstadt von Split spaziert und haben ein herrliches Abschiedsessen genossen - beim Mexikaner 😅
    In unserer Kabine angekommen, haben wir Max ins Bett gebracht und den Tag bei einer Runde Bonanza und einem Becher Wein auf dem Flur ausklingen lassen.
    Read more

  • Day20

    Nationalpark Krka

    June 14, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 33 °C

    Der heutige Tagesausflug stand ganz im Zeichen der Natur. Wir sind etwa eine Stunde in den Norden zum Krka Nationalpark gefahren, der gleich sieben Wasserfälle und mehrere weitere Sehenswürdigkeiten bietet. Im Gegensatz zu den Plitvicer Seen ist das Baden erlaubt (auch wenn es nicht möglich ist direkt unter dem Wasserfall zu stehen). Da wir nur einen Tag dort hin wollten und so viel wie möglich mitnehmen wollten, begann der Tag um 5 Uhr. Die Tore öffneten um 8 Uhr und wir sind pünktlich angekommen, und konnten uns auf dem großen Parkplatz jeden Platz aussuchen - das war später nicht mal mehr im entferntesten möglich. Wir konnten also auch den Park fast menschenleer anschauen und genießen. Die Stege über dem Wasser haben sich schön laufen lassen. Neben Aussichtsplattformen, links und rechts vom Weg, kann man Reste eines hydroelektrischen Kraftwerks sehen. Es wurde bereits in 1895 hier gegründet und war das erste seiner Art, das eine Stadt mit Strom versorgen konnte. Außerdem gibt es auch noch einen Großteil einer alten Wassermühle.
    Der Tipp vom Kassierer war, dass wir, wenn wir die Runde um den unteren Flusslauf gemacht haben, zum zweiten Wasserfall einfach mit dem Auto fahren. Alternativ kommt man mit dem Boot hin, was 4 Std kosten würde, anstatt von 30 min.
    Da es während der Überfahrt keine anderen Wasserfälle gibt, schließlich verteilen sie sich auf 109 km², haben wir das Auto genommen.
    Ein zusätzliches Highlight am zweiten Wasserfall war eine Felsgrotte, die vom Wasser ausgehöhlt wurde, und schon seit 5000 v. Chr. immer wieder als Unterkunft diente. Man hat in ihr diverse Artefakte aus verschiedenen Zeitaltern entdeckt, außerdem 2 menschliche Skelette neben einer Feuerstelle. Die Höhle war durch eine Mauer verschlossen und wurde erst 2005 zur Gänze entdeckt. Die 517 Stufen haben wir gerne auf uns genommen.
    Read more

  • Day19

    Inside Split - Auf den Spuren von GOT

    June 13, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute ging es in die Hauptstadt Dalmatiens, wie der Volksmund sie nennt. Die Stadt ist zurückzuführen auf den Diokletianspalast (Quelle Wikipedia). Wir haben ziemlich schnell festgestellt das es quasi auch heute noch so ist. Auch wenn sich rings rum Häuser und Geschäfte angesiedelt haben, bildet der Palast die Innenstadt. Direkt dahinter schließt sich der Hafen mit seiner Promenade an. Der Grundriss hat eine rechteckige Form mit vier unterteilen Bereichen und wurde durch den Kaiser bewohnt. Eins der Tore, das Goldene, durfte nur durch ihn und seine Familie betreten werden. Für die ca. 30.000 m² (215 x180m) waren um 305 n. Chr. gerade mal 10 Jahre Bauzeit nötig. Fünf römische Architekturen vereinigen sich hier: die Villen-, Palast-, Militär-, Stadt- sowie Sakralarchitektur.
    Schon zu Beginn war zu erkennen und spätestens durch die Stadtkarte aus der Touristeninformation war klar, hier wurden Szenen aus Game of Thrones gedreht. Wir ließen es uns nicht nehmen einige Drehorte aufzusuchen. Zum Großteil erkennt man die aber nur mit Unterstützung... Gut zuzuordnen war der Thronsaal von Daenerys und die Herberge ihrer Drachen - die Kellergewölbe des Palastes. Und eine Straßenszene, die vor dem Stadtmuseum gedreht wurde.
    Read more

  • Day18

    Punta Rata

    June 12, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute hat es uns wieder an den Strand gezogen. Bei Brela, an einem der 10 schönsten Strände Europas laut Forbes Magazine, haben wir den Tag entspannt verbracht. Max war sehr damit beschäftigt, die weißen Steine genau zu untersuchen - er hat sich größte Mühe gegeben, hat es zu seinem Bedauern aber nicht geschafft, alle zu begutachten... 😂
    Unser Schnorchelmaske haben wir dann auch endlich mal ausprobiert. Zwar gab ein keinen Nemo, aber einen riesigen Krebs, Schriftbarsche, Kleine Petermännchen und einige weitere. Das nächste Mal kommt die Action cam für Unterwasser Bilder mit 😊
    Read more

  • Day17

    Basisstation der kommenden Woche: Split

    June 11, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 29 °C

    Gestern haben wir den halben Tag noch auf Dugi Otok verbracht, richtig gut in Zadar gegessen und sind dann, nach einer von Hitze geprägten Autofahrt, in Split angekommen. Hier, nördlich von Split in Kaštel Sućurac, haben wir eine herrliche Wohnung, die nur durch eine schmale Straße vom Meer getrennt ist.
    Der Bedarf nach einem Entspannungstag war groß und so haben wir den Morgen gemächlich begonnen. Dann sind wir erstmal in ein Einkaufszentrum gefahren, um für Max einzukaufen.
    Nachdem wir die angenehme Temperatur hinreichend genossen, eingekauft (es haben sich so Handtaschen in den Weg geworfen 😜) und gegessen hatten, sind wir dann an einen der Strände in der Nähe gefahren. Der Strand Bene ist Teil einer Parkanlage, die den westlichen Teil von Split bildet. Herrlich entspannt haben wir den Nachmittag dort verbracht und haben erst spät die Heimfahrt angetreten.
    Read more

  • Day15

    Dugi Otok

    June 9, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 28 °C

    Dugi Otok ist eine kleine Insel westlich in der Nähe von Zadar. Mit der Fähre hat es ca. 1,5 Std gedauert bis wir dort waren, und nochmal eine halbe Std bis zu unseren sehr schönen Unterkunft (in einem alten Weinkeller) im größten Dorf der Insel ankamen (900 Seelen und wahrscheinlich genauso viele Touristen, die täglich mit dem Schiff die Insel besichtigen 😉).
    Die Fahrt zum Dorf an sich hat viele tolle Ausblicke mit sich gebracht, war aber zugleich sehr abenteuerlich. Wir sahen grüne Inselgruppen wie Sahnehäubchen auf einem Kuchen und Straßen die entweder nur mit einem Motorrad zu durchqueren waren oder aber schlichtweg eine Treppe waren (schau, wohin du fährst und folge nicht blind dem Navi - nicht das erste Mal, und wahrscheinlich nicht das letzte Mal, dass wir das befolgen müssen!)
    Die Insel bietet einen geschützten Naturpark (Telašćica), mit einem See (Mir) der unterirdisch vom Meer gespeist wird, mit einem höheren Salzanteil als im offen Meer, und deutlich wärmer ist. Leider konnten wir die Unterwasser Artenvielfallt die der Prospekt verspricht, nicht selbst in Augenschein nehmen.
    Weiter oben im Norden der Insel haben wir karibische Verhältnisse, wie Urlaubsguru beschreibt, gefunden: (weißen) Sand Strand und klares Meer (in der Ferne türkis-Blau). Ein Geheimtipp ist es nicht und damit auch sowas wie der VIP Bereich für alle, denen es um Sehen und Gesehen werden geht - am Land und auf den Yachten.
    Read more

  • Day13

    Zadar

    June 7, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 23 °C

    Unsere Unterkunft in Zadar ist ein Glückstreffer. Nicht nur, dass sie sauber und gepflegt ist, sie ist auch mitten in der Stadt - wir gehen aus der Tür und sind mitten drin! Heute war ein Bummel-Tag an dem wir die Stadt gemütlich erkundet haben, Sehenswürdigkeiten angeschaut und einen Markt besucht haben. Da haben wir uns mit frischen Fisch für das Abendessen eingedeckt. Abends sind wir, nachdem Max eh nicht schlafen wollte, um die Häuser gezogen und haben das Nachtleben kennen gelernt! Okay, es war auch etwas der Plan, denn "Der Gruß an die Sonne" leuchtet erst abends, was auch mehr Sinn macht ;)Read more

  • Day12

    Abschied von Rab

    June 6, 2019 in Croatia ⋅ 🌬 24 °C

    Den halben Tag haben wir noch auf Rab verbracht, an einem der Küstenabschnitte, die wir bei unserer Wanderung entdeckt haben. Max und Tine sind in der Strandmuschel geblieben, weil es doch etwas windig war, aber Alex hat sich in die Fluten gestürtzt.
    Nach einem gratis Mittagessen an unserem "Hotelstrand" sind wir dann zum Fährhafen Mišnjak gefahren, um aufs Festland (Stinica) zu gelangen. Über eine kurvige Küstenstraße haben wir schließlich unser Ziel, Zadar, erreicht. Für einen ersten Rundgang hatten wir auch noch Zeit.
    Read more

  • Day11

    Wir entdecken die Insel, zu Fuß

    June 5, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 22 °C

    Unsere Unterkunft liegt direkt in einem Wald voller Pinien (übrigens besteht die Insel zu 2/3 aus Wald) und an der Küste, da liegt es nicht fern genau hier zu wandern. 12.7 km sind es geworden, mit tollen Blicken auf die Landzunge und auf Rab.Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android