Tom Bihlmaier

Joined August 2019
  • Day10

    Campingplatz 4 (Gargano)

    August 18 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Die letzten Tage verbringen wir jetzt am Meer und am Pool, indem man natürlich Badekappen tragen muss. Nachdem ich von einer sieben Meter hohen Klippe gesprungen bin ist jetzt noch surfen und schnorcheln geplant.

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day9

    Rom 2 (Trevibrunnen, Pantheon, Colosseum

    August 17 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach einer Besichtigung des Trevibrunnens gab es ein Eis aus der wohl besten Eisdiele der Welt, in der echte Schokolade an den Wänden herunterlief. Anschließend waren wir an einer Bar Pizza essen, deren Inhaber und Koch so genervt aussahen, wie Cäsar, wenn er kellnern müsste. Danach fuhren wir mit einem Bus zum Pantheon, auf einer Straße die offensichtlich nicht für den Autoverkehr gemacht wurde. Im Pantheon, dass übrigens den gleichen Durchmesser, wie Höhe hat gab es neben Grabmälern und Statuen einige ,,Wachen“ in Uniform, deren einzige Aufgabe es war reglos neben den Steintafeln zu stehen.
    Weiter ging es zum Colosseum, in dem vermutlich mehr los war als bei den Festspielen zur Römer-Zeit. Wir kamen aufgrund von vorbestellten Karten aber zum Glück ohne anstehen rein und konnten die Arena besichtigten, die wegen permanenter Renovierung zur hälfte aus Gerüst besteht. Zum Abschluss haben wir einen Kaffee im Hard Rock Kaffe Rom getrunken.
    Read more

  • Day8

    Rom 1 (Vatikan, spanische Treppe)

    August 16 in Italy ⋅ ⛅ 29 °C

    Nachdem wir von unserem Campingplatz mit einem von Graffiti besprühten Zug nach Rom gefahren sind, ging es durch eine sehr schöne Straße voll mit Souveniers auf denen ein grinsender Papst Franziskus abgebildet war zur Grenze zum Vatikan. Vorbei an Panzerwagen und schwer bewaffneten Soldaten ging es auf den Petersplatz von wo aus wir das vatikanische Post office gesehen haben und uns die glorreiche Idee kam, heilige Post an die Omas zu verschicken. Auf der Suche nach einer vatikanischen Autonummer trafen wir auf einen Soldat, in ,,vatikanischer Tracht“ gekleidet (die mehr nach einem Clownskostüm aussah), der das Haus des Papstes bewachte (der aber nicht zuhause war. Dieser konnte uns leider auch keine vatikanische Autonummer zeigen. Noch einige weitere Randinformationen zu Vatikan: im Vatikan gibt es genauso viele Botschafter wie in anderen Ländern, es gibt keine Grenzkontrolle und der Postbeamte ist der unfreundlichste Mensch der Welt.
    Weiter zur spanischen Treppe gibt es allerdings nicht so viel zu sagen, außer dass sie von schwer bewaffneten Soldaten bewacht wird, die mit Trillerpfeifen dafür sorgen, dass sich niemand auf die Treppe setzt. Außerdem ist die Straße die zur spanischen Treppe voll mit so teuren, exklusiven aber auch hässlichen Läden, dass der Gucci-Laden noch echte Schnäppchen bereit hielt.
    Read more

  • Day6

    Campingplatz 2 (Tripesce Camping)

    August 14 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Nachdem wir von Pisa abgefahren sind, wobei ich aufgrund von Kopfschmerzen mein Debüt als Beifahrer geben durfte, kamen wir bei dem Campingplatz an, auf dem die Bihlmaiers (und Freunde) schon vor 25 Jahren gehaust haben. Da meine Kopfschmerzen nicht nachließen haben wir am dritten Tag die ortliche Touristen-Ärtztin aufgesucht, die zwar sehr nett war aber deren Arbeitstisch ungefähr wie mein Schreibtisch aussah, um mir Antibiotika verschreiben zu lassen. Da ich so leider für ein paar Tage kein Krafttraining oder andere sportliche Aktivitäten tun soll, friste ich meine letzten zwei Tage schweren Herzens (oder auch nicht) in der Hängematte, während die anderen Mitbewohner morgens um acht zu einer Radtour aufbrechen oder andere derartige Aktionen starten (siehe Bild, das mir aufgetragen wurde einzufügen). Nach einem strandverkäufer, der Besen verkaufte und einem Tag an dem ich meine zahlreichen Liege- und Sitzgelegenheite aufräumen musste fahren wir jetzt nach Rom.Read more

  • Day3

    Pisa

    August 11 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Nachdem wir unseren Campingplatz verlassen hatten und unseren Bus geparkt hatten, teilten wir uns einen Shuttle-Buss mit einer japanischen und italienischen Reisegruppe, der uns zu dem Platz des schiefen Turmes brachte. Nach mehreren Versuchen war dann auch das Foto mit dem Turm, der von mir ,,gehalten“ wurde im Kasten, wie bei den ungefähr zwei dutzend weiteren Touristen, die mit ausgestrecktem Arm dasselbe versuchten. Als wir nun den schiefen Turm betraten, fühlte es sich zunächst an wie nach mehreren Aperol Spritz und beim nach oben gehen der Treppen wurde man regelrecht nach außen bzw. innen gedrückt. Nach dem Abstieg durfte natürlich das kaufen eines Modell-turms, bei einem der vielen Verkäufer nicht fehlen. Mein aktueller Standort ist die Hängematte auf einem Campingplatz am Meer in der Toskana.Read more

  • Day2

    Erster capingplatz (Chinque terre)

    August 10 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

    Unsere erste Aktivität führt uns zu den Chinque terre, welche aus fünf verschiedenen Dörfern bestehen die in den Hang gebaut sind und nur schwer mit dem Auto erreichen zu können. Nachdem der Zug uns fälschlicherweise zuerst in das fünfte Dorf statt wie geplant in das vierte Dorf gebracht hatte ging dann doch nach kurzer Verzögerungen die sehr schweißtreibende Wanderung von Dorf vier nach Dorf drei los. Da der ,,einfache Weg“ an der Küste gesperrt war nahmen wir den schweren Weg in Angriff, den wir natürlich in Rekordzeit bewältigt haben. Nach ca. 3 Stunden und (laut Smartwatch) 84 Stockwerken waren wir dann angekommen und sind mit dem Zug zurück gefahren. Wir brauchten natürlich ein Taxi, dass wir allerdings erst nach mehreren anrufen und nachdem uns ein Italiener auf dem Moped mitnehmen wollte bekommen haben, um vom Bahnhof zum Campingplatz zu kommen, der sehr schön war bis auf den Nachbarn, der ein italienisches Ed Sheeran Cover wohl gut fand.Read more

Never miss updates of Tom Bihlmaier with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android