Greece
Pitts Reef

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      Stürmische Ankunft auf Limnos

      July 29, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

      Die Nacht war feucht und erstaunlich kühl. Ich hüllte mich in 2 Jacken und in Decken ein. Wieso nur hab ich meine langen Hosen so weit weg verstaut?
      Nach einer Flaute von 10 Minuten kam dann der Nordostwibd, eher ein Hauch. Mit 2-3 kn schob sich die Mistral sanft voran.
      Beim ersten Dämmerlicht frischte er etwas auf und es kamen kleine Wellen dazu.
      Ein rasselndes Geräusch alarmierte mich. Oh nein! Der Anker samt Kette und 30m Leine war ausgerauscht. Hatte ich doch beim Ablegen auf Psanthoura den Sicherungsstift vergessen. Dösbuddel!
      Schnell beigedreht und die Fock runter, um Fahrt aus dem Schiff zu nehmen.
      Zum Glück hatte die Sicherungsleine das Ankergeschiff gehalten. Das war Schwerstarbeit, die ersten Meter herauf zu ziehen, bis ich die Leine auf eine Winsch legen konnte. Dann folgte schweißtreibendes Kurbeln, bis die Kette am Boot war. Die und den Anker an Bord zu ziehen war dann einfach. Immer hochholen, wenn der Bug ins Wellental saust.
      Bald schon ging es weiter und die Sonne über Limnos auf. Ich hatte mir im Süden eine Ankerbucht ausgesucht, Pavlou. Doch kaum war ich an der Südwestecke von Limnos, an der Insel Tigani, vorbei, frischte der Wind dermaßen auf, dass ich das Großsegel barg. Die ausgesuchte Ankerbucht lag noch im Schwell, der von Osten um die Insel schwappte. Wohin nun? Der Golf von Konthia (Kondia) lag voraus. Doch um dorthin zu kommen, musste ich gegen den böigen 6-Bft-Wind ankreuzen. Also wieder etwas Großsegel dazu und ab ging die Post.
      Für die 6 Seemeilen von der Insel Tigani bis zum Ende des Golfs brauchte ich 2 Stunden und 8 Wenden. Im Zick-Zack ging es voran . So richtig schönes, sportliches Segeln! Machte das Spaß!
      Vor einem Schilfgürtel ankerte ich, machte das Boot und die Segel klar, badete kurz und genoß es, auf einer neuen Insel angekommen zu sein.
      Limnos ist wie mit einem braun-grünen Teppich bedeckt, ab und zu schauen Gesteinsspitzen wie Wehrtürme oder Burgen heraus. An den Häusern am Ufer blüht Oleander. Der Wind heult im Rigg.
      Read more

      Traveler

      Anker ausrauschen lassen ... gab es das nicht schon mal? 😉

      7/29/20Reply
      Traveler

      Ja, leider. Einmal im Jahr vergesse ich wihl den Stift. Das kommt davon, wenn man von der Routine abweicht.

      7/30/20Reply
      Traveler

      Aber die Mühe lohnt. 😂

      7/29/20Reply
      Traveler

      Ja, das hat sich gelohnt und Spaß hats auch gemacht.

      7/30/20Reply
       
    • Day8

      Limnos Inselrundfahrt, Windmühlen

      July 31, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

      Die erste Station meiner Inselrundfahrt waren die Windmühlen von Konthias. Sie sind schön restauriert aber anscheinend Teil einer Hotelanlage.
      In der Stadt Konthias hielt ich nur kurz beim Bäcker, um mir eine Spinatpita zu holen.
      Kurz darauf kam ich an einem Friedhof der ANZAC (Australian and New Zealand Army Corps) vorüber. Im ersten Weltkrieg waren hier neben 300 Krankenschwestern und Ärzte auch tausende Soldaten aus Australien und Neuseeland stationiert, die im Rahmen der Entente den Griechen gegen die Osmanen helfen sollten. Es gab bei den Seeangriffen auf Gallipoli viele Tote und Berg letzte als mehrere Schlachtschiffe in ein Minenfeld gerieten.
      Read more

      Traveler

      Du machst mir Griechenland sehr schmackhaft. Danke

      8/2/20Reply
      Traveler

      Es ist aber auch schön hier und so abwechslungsreich.

      8/2/20Reply
      Traveler

      Ich war selber Jahrelang in Kos und Fethiye gelegen.

      8/3/20Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Pitts Reef

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android