Satellite
Show on map
  • Day4

    Anchorage to Seward, Kenai Fjords NP

    August 1, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 13 °C

    Day 2-3 - Seward, Kenai Fjords National Park ( 1st Aug 2019 to 2nd Aug 2019 )

    Itinerary DRAGOMAN:
    Today our journey begins with a short drive to the town of Seward. Estimated Drive Time - 3-4 hours (please note that all drive times given here are the approximate number of hours that the truck will be in motion only, and does not include any time taken for coffee or lunch stops, border crossings, photo stops, activities en route, comfort breaks, shopping stops, toilet stops, etc. The times given are approximate estimates only and whilst given with the best of intentions, the drive times are heavily dependent on traffic, road conditions, weather, police roadblocks, and many other factors - flexibility is essential on any overland trip!). On the following day you will have free time to explore Seward and take part in
    optional activities such as a boat trip to the nearby Kenai Fjords National Park. In Seward we will camp near the shore. Head on a 6-hour boat trip in the Kenai Fjords National Park, viewing the abundant wildlife, alpine and tidewater glaciers, rugged fjords and breathtaking scenery (USD 154). Trek along one of the challenging alpine trails in the mountains surrounding Seward (Free). Visit the massive Exit Glacier in the Kenai Fjords National Park, one of the largest and most accessible glaciers in Alaska (Free). Kayak out along the rugged Alaskan coastline near Seward (USD 68).

    Wikipedia:
    Seward ist eine Stadt an der Resurrection Bay im US-Bundesstaat Alaska. Sie liegt im Kenai Peninsula Borough. Die Stadt hat rund 3000 Einwohner, wird aber im Sommer von vielen Touristen besucht.

    31.07.2019
    Um 18:00 haben wir unser Dragoman-Meeting. Wir treffen unsere anderen 16 Reisenden, die aus Australien, England, Schottland, Norwegen, Belgien kommen, außerdem noch ein Mädel aus Deutschland. Sieht nach einer harmonischen Gruppe aus. Unsere Tourleader sind Julie und Alex aus Kanada.

    01.08.2019
    Das Frühstück im Hotel ist ok. Wir werden erst wieder in Banff (Kanada) nach über 3 Wochen im Hotel / Hostel sein. Bis dahin übernachten wir im Zelt. Die Nächte werden lt. Vorhersage wohl noch ziemlich kalt sein. Wir werden sehen. Tolle Natur wird in unseren nächsten Wochen dominieren. Und dann geht es auch schon los. Um 11:00 Uhr sind wir mit unserem Schulbus zu unserem ersten Etappenziel aufgebrochen. Unterwegs werden wir noch einkaufen. Wenn wir zelten, müssen wir auch kochen. Restaurants gibt es vorläufig nicht.Dafür werden alle von uns in Kochgruppen eingeteilt.

    Ich bin in der Kochgruppe 1
    Cook group #1 starting the cooking marathon tonight is:
    Maggi, Ben, Coleen and Wolfgang

    Auf unserem Weg nach Seward haben wir das “Alaska Wildlife Conservation Center” besucht. Gegen 18:00 sind wir an der “Lowell Point State Recriation Site” angekommen und haben unsere Zelte für 2 Nächte aufgeschlagen. Die Natur ist hier überwältigend - der camp ground eher funktionell.

    Heidi:
    So schlecht ist der Campingplatz garnicht. Liegt direkt an einem großen See.
    Der erste Zeltaufbau ist ganz gut gelaufen. Diese Zelte sind einfacher aufzubauen, als die Zelte auf der Silkroute. Neben dem Kochen müssen noch andere Aufgaben erledigt werden. So gibt es u.a. noch ein „washingteam“- verantwortlich für das Wasser zum Abwaschen, „Truckreiniger“ (in dem Fall Schulbus), - wie der Name schon sagt - reinigt den Bus, „Pubperson“- hat nicht dafür zu sorgen, dass eine Kneipe in der Nähe ist 😂. Pub im Truck ist der Safe, der aus Sicherheitsgründen so genannt wird und in dem Pässe und Geld verstaut werden. Wenn das gebraucht wird, darf nur diese Person diese Sachen rausgeben. Am schwierigsten ist der Job „Loading“. Morgens die Reisetaschen, Zelte und alles andere im Bus verstauen (ist nicht ganz einfach, bei wenig Platz) und abends wieder ausladen.
    Und so gibt es für jeden immer etwas zu tun.

    Editiert am 02.11.2020
    Text von Wolfgang und Heidi
    ÖFFENTLICH
    Read more

    Wolfgang und Heidi

    Noch ist der Bär hinter einem Zaun. Werden wir sie auch frei sehen?

    12/1/19Reply