December 2017 - February 2018
  • Day44

    Ab auf die Insel Chiloé

    February 8, 2018 in Chile ⋅ ⛅ 2 °C

    Wir haben uns einen Mietwagen genommen, diesen kurzerhand zur Chaos-Karre umfunktioniert und erkunden nun mit unserer Dreckschleuder die Insel Chiloé. Chiloé ist ein Paradies für Naturburschen und Vogelliebhaber (mit dem Weitwinkel lassen sich die gefederten Tierchen leider nur schlecht abbilden) und bietet ausreichende Möglichkeiten zum freien Campen. Das Wetter ist leider nicht auf unserer Seite und wir werden immer wieder nass, aber mittlerweile sind wir abgehärtet und kommen mit wenig Komfort gut zurecht ;-)Read more

  • Day39

    Erstes Wildcamping am Lago Calafquen

    February 3, 2018 in Chile ⋅ 🌙 18 °C

    Trotz des zurzeit sehr hellen Vollmonds sind hier deutlich mehr Sterne zu sehen als in der Heimat. Wir haben unsere erste Campingnacht (und natürlich das Aufwachen) unmittelbar am Strand sehr genossen und freuen uns auf die nächste Gelegenheit zur Übernachtung im Freien.Read more

  • Day36

    Pucón #1

    January 31, 2018 in Chile ⋅ ⛅ 1 °C

    Wir sind in Pucon gelandet und fasziniert von der Vielfältigkeit dieser schönen Stadt: Im belebten Zentrum mit netten Cafés, seltsamen Cocktails und traditionellen Handwerksläden kann man wunderbar bummeln, am See den Sonnenuntergang genießen und in der Landschaft um Pucon herum prima hiken (noch besser würde es ohne die 15/20 kg auf dem Rücken gehen). Unsere Casa liegt ziemlich abgelegen auf einem Berg mit Blick auf einen Vulkan und in unmittelbarer Nähe zu einem kleinen Wasserfall.Read more

  • Day33

    Wir erreichen Santiago de Chile

    January 28, 2018 in Chile ⋅ ☀️ 26 °C

    Nach knapp vier Stunden Flug landen wir in Santiago de Chile. Unser erster Eindruck: alles ist bedeutend europäischer als in Kolumbien. Es gibt einen geregelten Straßenverkehr, Bussen kann man nur an vorgesehenen Plätzen zusteigen, die Preise sind ähnlich wie in Deutschland. Auf unserem Weg ins Zentrum fällt uns die weitläufige Landschaft auf, umringt von Bergen, die zum Teil mit Schnee bedeckt sind. Die Menschen sind sehr hilfsbereit und freundlich, so dass es wir ohne Probleme unsere Casa erreichen und todmüde ins Bett fallen.

    Am nächsten Tag besorgen wir uns eine Campingausrüstung und trennen uns von einem Teil des bisherigen Gepäcks. Der Komfort hat ein Ende, jetzt geht es um's Überleben in der Natur ;-)
    Read more

  • Day29

    Guatapé

    January 24, 2018 in Colombia ⋅ ⛅ 20 °C

    Wir sind in der Kleinstadt Guatapé angekommen, die ca. 90 km von Medellín entfernt liegt. Guatapé ist umringt von Seen und für seine bunt bemalten Häuser und die kunstvoll verzierten Fassaden bekannt. Wir genießen die Ruhe in dieser so friedlich und gemütlich wirkenden Stadt, bevor es nach Chile geht.Read more

  • Day24

    Bonita Isla Grande

    January 19, 2018 in Colombia ⋅ ☀️ 31 °C

    So schön die Auszeit auch war, sehnen wir uns wieder nach Duschen mit fließendem Wasser und der Möglichkeit auf abwechslungsreiches Essen. Mit einem verdorbenen Magen geht‘s zurück auf‘s Festland. Doch die Bootsfahrt hat es in sich: Das Meer ist stürmisch, das Boot klein und überfüllt. Mit einigen Prellungen und vielen blauen Flecken erreichen wir schließlich wieder Cartagena und erholen uns für zwei Tage.Read more

  • Day23

    Bonita Isla Grande

    January 18, 2018 in Colombia ⋅ ⛅ 29 °C

    Wir sind dem hektischen, touristischen Trubel Cartagenas entflohen, dem Tipp Patrics gefolgt (vielen Dank dafür!) und auf Isla Grande gestrandet. Isla Grande ist die größte Insel der Gruppe „Islas del Rosario“, auf der gerade mal 1000 Menschen leben. Wir hatten zwar keinen Strom und fließend Wasser, dafür aber jede Menge Ruhe, viele Gespräche mit unglaublich lieben Menschen (und Tieren) und konnten die Erfahrung machen, nachts in leuchtendem Plankton zu baden.Read more