Satellite
Show on map
  • Day4

    Trier

    September 14 in Germany ⋅ ☁️ 24 °C

    Jetzt geht es wirklich los in Richtung Mosel 😍
    Aber erst nach einem weiteren wirklich leckeren Frühstück bei Nadine & Wojtek und einer großen Verabschiedungsrunde mit der Familie.

    Unser erster Stop: Trier. Die Fahrt von ca. 4h bei 30°C wäre um einiges angenehmer wenn unsere Klimaanlage erst nach dem Urlaub kaputt gegangen wäre, aber hey wir wollen uns ja nicht über das traumhafte Wetter beschweren!
    In Trier haben wir direkt den Stellplatz Treviris angefahren, für 11,90€/24h sind Toiletten (ohne Klopapier) inklusive, für die Duschen zahlt man auf den Cent genau was man verbraucht hat. Ziemlich gutes Konzept! Der Stellplatz an sich ist nicht super charmant aber nah der Innenstadt und direkt an der Mosel.

    Trier ist die älteste Stadt Deutschlands und die viertgrößte in Rheinland-Pfalz. Das was Trier so besonders macht sind die sehr gut erhaltenen römischen Baudenkmäler, die in der ganzen Stadt verteilt sind.
    Wir haben uns nach der Ankunft die Fahrräder geschnappt und waren in ca. 15 Minuten am alten Amphitheater. Ehemals für 20.000 Zuschauer gebaut ist es heute noch sehr imposant anzuschauen. Für 4€ p.P. kann man über das komplette Gelände laufen und sich sogar die Katakomben unter der Arena anschauen. Dort gab es früher bereits ein verfahrbares Bühnenpodest! Zudem konnte der komplette Innenbereich der Arena geflutet werden um die Zuschauer mit Schiffen oder ähnlichem zu begeistern.
    Weiter ging's für uns an den Kaiserthermen vorbei, zum Kurfürstlichen Palais (wirklich hübsch von außen, mit einem tollen kleinen Park und Männern die Boule oder Boccia spielen) und dann zur Porta Nigra, dem schwarzen Stadttor von Trier. Schwarzes Tor heißt es übrigens wegen der Trauer, mit der die Treverer das Tor durchquerten bei der Rückkehr von einer Schlacht. Das Wahrzeichen ist besonders in Verbindung mit einem Besuch der schönen Innenstadt lohnenswert.
    Zum Abendessen gabs dann seeeehr leckere Burger im Burgeramt. Nettes Personal, toller Laden, super Essen. Hin da! Und einen Tipp für den Schlummertrunk haben wir auch bekommen. Ein leckeres Viez am Moselufer im Sonnenuntergang. Hach toller erster Urlaubstag. ♥️

    P.S. Viez ist ein, hier im Moselraum produzierter, säurehaltiger Apfelwein der traditionell aus einem Porzellanbecher, dem Viezporz getrunken wird. Man kann es pur, mit Sprudelwasser oder Limo trinken. Wie der Äppelwoi in Hessen gibt es also hier den Viez. Prost!
    Read more