Satellite
Show on map
  • Day224

    Bacalar

    October 31, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 31 °C

    Als wir über die Grenze gegangen waren, war die Reise noch nicht zuende. Mit einem Taxi fuhren wir nach Chetumal, wo wir einen Bus nach Bacalar nahmen. Dort angekommen trennten uns nur noch 1,5 Kilometer von unserem Hostel, die wir zu Fuß bewältigten. Dort wo es sein sollte war aber nichts, und auch Passanten, Taxifahrer und Mitarbeiter anderer Hotels konnten uns nicht sagen wo das ist. Nachdem das Hostel auch nicht erreichbar war, gaben wir auf und suchten uns ein anderes, wo wir um Mitternacht erschöpft ankamen. Zu Abend hatten wir auch noch nicht gegessen, aber da wurden wir gleich gegenüber fündig und bekamen eine erste Kostprobe vom leckeren mexikanischen Essen! Ofenkartoffel mit viel Käse und Champignons, dazu würzige Soßen und Tortillas.

    Am nächsten Tag wollten wir uns die Laguna Bacalar anschauen, aufgrund der der Ort bekannt ist. Sie wird auch Lagune der sieben Farben genannt, weil sie so viele unterschiedliche Blautöne hat. Diese hängen von Tiefe, Vegetation und Sonne ab. Wir machten eine Bootstour, bei der wir drei verschiedene Cenoten ansteuerten. Das sind Löcher im Wasser, am Rand ist das Wasser z.B. einen Meter tief, und an der nächsten Stelle sind es plötzlich 100 Meter. Immer wieder machten wir auch Pausen, um im herrlich blauen und angenehm warmen Wasser schwimmen zu können.

    Wir sahen auch Stromatolithen, das sind Gebilde die wie Felsen aussehen und zu den Fossilien gehören. Diese biogenen Sedimentgesteine entstehen durch Wachstum und Stoffwechsel von Mikroorganismen in Gewässern. Danke Wikipedia. 😂

    Die Lagune ist mit ihren verschiedenen Farbtönen wirklich herrlich. Zum Schluss fuhren wir noch zum Canal de los Pirates, über den früher wirklich Piraten vom Meer über die Bucht von Chetumal hereinkamen. Deshalb wurde in Bacalar auch eine Festung zur Verteidigung errichtet. Dieser statteten wir nach der Bootsfahrt auch noch einen Besuch ab, zumindest von außen.

    Abends genossen wir wieder die mexikanische Küche: gegrillte Zwiebeln, geschmolzener Käse, Quesadillas (mit Käse gefüllte Tortillas) und Tacos mit gegrilltem Gemüse. Das Essen ist nicht gerade leicht, aber sehr lecker!

    Nach zwei Nächten machten wir uns dann auf den Weg nach Tulum. Unser erster Eindruck von Mexiko: wir sind begeistert! 😊
    Read more

    😁😁Super Bilder

    11/2/19Reply

    👍

    11/2/19Reply

    👍

    11/7/19Reply