Joined November 2017 Message
  • Day34

    Huaraz, Peru, Weihnachten

    December 24, 2017 in Peru ⋅ 🌙 6 °C

    Weihnachten in Peru: Gefühlte 30 Grad, super kitschige Deko und auf dem spontan errichteten Streetmarkt vor unserem Hostelfenster werden teils lebendige, teils tote Meersschweinchen, Gänse und Hasen in der prallen Sonne angeboten... So in Weihnachtsstimmung gekommen, beginnen wir den Tag mit dicken Stücken Schokokuchen mit klassischem 3-Kilogramm-Panetón im Anschluss, bevor es nachmittags zum Kaffee die am Vortag in der Universalmarkthalle gekauften Wichtelgeschenke gibt! Für Eric springt eine stylische Krawatte raus (die er seitdem nicht mehr ausziehen will), Leo bekommt eine sexy Reise-Unterbuxe mit dem ersten von vielen Länder-Aufnähern (die er ebenfalls nicht mehr auszieht). Fabi freut sich über seinen garantiert originalen Diamant-Reisering, der für die Zukunft auch als Verlobungsring umfunktioniert werden kann... Als uns drei wild kochenden Finnen nach Stunden endlich eine Herdplatte überlassen, setzen wir einen großen Pott Glühwein auf und die Party kann beginnen! Einige Stunden, viele Tassen und eine Privatfahrt auf dem winzigen Riesenrad später findet um Mitternacht das Peruanische Weihnachtsfeuerwerk statt, das uns doch sehr an Silvester erinnert... Nachdem Leo am nächsten Morgen die (alkoholbedingten) Brände der Reisegruppe gelöscht hat (siehe Bild), müssen wir uns von unserem tapferen Wanderkollegen Tim trennen, und machen uns auf die zweitägige Reise Richtung des fernen Quito...Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day33

    Santa Cruz Trek, Peru

    December 23, 2017 in Peru ⋅ ☀️ 19 °C

    Nach einer weiteren, (fast) schlaflosen Nacht im Bus kommen wir in Huaraz an und wollen direkt zum Ausgangspunkt des Santa Cruz Treks. Von wegen! Statt einer kurzen Fahrt dauert das ganze 6 Stunden per Collectivo, in das immer und immer mehr gefrorene Hühnchen eingeladen werden... Zu allem Überfluss haben wir kurz vor dem Ziel einen Platten! Da wir nur noch eine Stunde lang laufen können, fällt der zweite Tag umso länger aus. In 5 endlos scheinenden Stunden quälen wir uns über den 4750 Meter hohen Pass, was in einem unglaublichen Blick über Gletscher und Lagune gipfelt. Weihnachtslieder schmetternd machen wir uns auf den Abstieg und werden dafür gnadenlos vom Regen bestraft... Nach der Übernachtung begleiten uns mal wieder zwei Hunde und warten geduldig, bis wir in den eiskalten Bach gesprungen sind. Auch die Rückfahrt vergeht quälend langsam, was nicht zuletzt an den 4 Wander-Rucksäcken liegt, die auf uns gestapelt sind und alles Bauchnabel-abwärts einschlafen lassen... Kaum zu glauben, wie viele Leute in einen so kleinen Bus passen (22)!Read more

    Jana Haag

    Frohe Weihnachten Männer🎄🎁

    12/24/17Reply
    Leo Eric

    Danke! Dir auch, wenn auch etwas verspätet ;)

    12/30/17Reply
     
  • Day30

    Lima, Peru

    December 20, 2017 in Peru ⋅ ⛅ 22 °C

    Lima. Hauptstadt Perus und mit 10 Millionen Einwohnern ein absolutes überschaubares Städtchen... Abgestiegen im berühmt-berüchtigten (Nicht-)Party-Hostel Pariwana ist dieses Ausgangspunkt für Ausflüge in die Altstadt Limas und das Künstlerviertel Baranco. Dort lernte Leo Graffiti sprayen (siehe Bild, Leo vor seinem ersten Werk).
    Eric wiederum widmete sich dem Surfen. Dabei machte er so schnell Fortschritte, dass er nach wenigen Minuten bereits ein zweites Board hinzunehmen konnte (siehe Bild, Eric mit 2 Brettern und Leo zum Halten).
    Außerdem trafen wir auf Fabi und seinen einheimischen Begleiter Tim, die uns in wilden Nächten in die besten Bars der Stadt führten, wo stundenlang bei günstigen Shots mit atemberaubend hübschen Peruanerinnen gefeiert wurde. Der durchaus lohnende Aufenthalt in Lima wurde mit einer krachenden Niederlage in der ersten Runde des Bierpongturniers standesgemäß abgerundet. (Ein großer Dank gebührt an dieser Stelle Gastautor Fabi!)
    Read more

  • Day26

    Huacachina, Peru

    December 16, 2017 in Peru ⋅ ⛅ 0 °C

    Eine kleine Oase mit Palmen inmitten von hundert Meter hohen Sanddünen? Was aussieht wie die Sahara ist in Wirklichkeit Huacachina, Ausgangspunkt für Wüstenbuggy-Touren und Sandboarding! In Paracas können wir die Nacht bei Bekannten verbringen und endlich den Sand loswerden, und das in der mit Abstand geilsten Bude bisher... Danke dafür!Read more

    Torben Schieren

    Meeeeega!! Beneide euch zwei mega. Have fun Eric ❤

    12/16/17Reply
     
  • Day24

    Colca Canyon, Peru

    December 14, 2017 in Peru ⋅ ⛅ 2 °C

    Stell dir einen Schlucht vor, doppelt so tief wie der Grand Canyon, mehr als 100 km lang und am Himmel kreisen unfassbar große Kondore - das ist der Colca Canyon! Diesmal nicht alleine sondern als Gruppe unterwegs steigen wir bis hinab zum Fluss, wo wir nach Poolparty und hart/herzlichem Fußballmatch gegen die Einheimischen in einem kleinen Oasen-Paradies übernachten. Der Aufstieg am nächsten Morgen wird in Rekordzeit absolviert, um den Staub möglichst schnell in den heißen Quellen loszuwerden. Und nachdem uns beim Huftier-Watching endlich der Unterschied zwischen Lama und Alpaca klar geworden ist, geht es auch schon zurück nach Arequippa...Read more

    Jea Nine

    Oha voll schön, Erici 😍 und dieses süße Tier ist jetzt was? Ein Alpaca? 🙊

    12/16/17Reply
    Leo Eric

    Das süßeste Alpaca ever! Die Ohren von Lamas stehen immer nach oben ;)

    12/16/17Reply
     
  • Day20

    Machu Picchu, Peru

    December 10, 2017 in Peru ⋅ ☀️ 9 °C

    Schweiß, (Freuden-)Tränen und Inka-Ruinen... Nach 4 Tagen Wanderung endlich fast am Ziel: es trennen uns nur noch hunderte, überproportionale Inkastufen von Machu Picchu! Der erste Blick nach oberkörperfreiem Endspurt: hunderte Touristen, die den Bus genommen haben...
    Wir erforschen zuerst die weitläufige und verwinkelte Anlage, bevor wir für den ultimativen Ausblick den Gipfel Huayna Picchu erklimmen.
    Zurück im Tal bauen wir noch schnell das Zelt ab, bevor es mit dem Collectivo ermüdende 6 Stunden zurück nach Cusco geht.
    Read more

  • Day18

    Choquequirao, Peru

    December 8, 2017 in Peru ⋅ ☀️ 17 °C

    Der Trek führt weiter oberhalb des Flusses das immer tropischere Tal hinunter. Zum Frühstück gibt es Avocados und Granadillas von den Feldern direkt neben dem Weg. Als wir vor dem Mittagessen kurz in den arschkalten Fluss springen, machen wir erste Bekanntschaft mit den Stechmücken. In Zukunft keinen Schritt mehr ohne Autan! Anders als die geführten Gruppen entspannen wir nachmittags nicht in den heißen Quellen in Santa Teresa, sondern nehmen die "Abkürzung" entlang eines alten Inkapfades direkt über den Berg. Oben angekommen, begleitet uns eine weiße Katze und bringt uns zu einer Terrasse mit Inka-Ruinen und dem ersten Blick auf Machu Pichu! In Gesellschaft der Katze kochen wir und schlagen das Zelt an diesem fantastischen Platz auf.Read more

  • Day17

    Collpampa, Peru

    December 7, 2017 in Peru ⋅ ☀️ 17 °C

    Salkantay Tag 2: Strömender Regen, soweit das Auge reicht, und vorerst kein Ende in Sicht... Aber noch hält das Dach unseres Regenschirms im kleinen Ort Collpampa! Die Nacht verbringen wir in einer Art Baumhaus auf Stelzen, zum Schutz gegen die Elemente.

    Zuvor haben wir festgestellt, dass Qual und Erlösung nahe beieinander liegen: Die letzten 100m zum Pass waren die Hölle, während das Erreichen des höchsten Punktes alle Strapatzen wett macht. Dem Gipfelfieber folgte die Ernüchterung des langen Abstiegs. Bis wir dann, wie oben erwähnt, vom Wetter erwischt wurden.
    Read more

  • Day16

    Soyapampa, Peru

    December 6, 2017 in Peru ⋅ ☀️ 17 °C

    Erst 19:00... Und trotzdem haben wir uns wegen der plötzlich einsetzenden Dunkelheit grade ins Zelt verkrochen, das wir in weltklasse Lage direkt neben einem Gebirgsbach aufgebaut haben. Hinter bzw. unter uns liegen 1300 hart erkämpfte Höhenmeter - von Mollepata bis zur Laguna Humantay. Die dünne Luft macht sich beim Aufstieg doch stärker bemerkbar als gedacht, obwohl wir beide zum Glück keine echte Höhenkrankheit haben. Morgen dann der finale Aufstieg auf den Endboss: Den 4600 m hohen Salkantay-Pass!Read more

  • Day15

    2 Herzen vereint/Vorbereitung Salkantay

    December 5, 2017 in Peru ⋅ 🌙 21 °C

    Und eeeeendlich ist es soweit: Ab jetzt sind wir zu zweit unterwegs! Straffes Programm direkt nach 36 Stunden Reisezeit für Leo - Einkauf von 4 kg Nudeln und Soße für 4 Tage Marschverpflegung, die endlose Suche nach Brennspiritus und original peruanische Uphill-Racing-Skills von unserem Fahrer nach Mollepata, dem Ausgangspunkt des sagenumwobenen Salkantay Trails mit Machu Picchu als ultimativem Ziel. Nach einer Übernachtung in dem erotischsten Hostel aller Zeiten (Leoparden-Decke - Raaawr!) geht es jetzt auf über 4600 m!Read more

    Jana Haag

    Eric ist voll braun geworden 😍

    12/8/17Reply
    Leo Eric

    “Biste brown, kriegste Fraun“ (J.W. Goehte)

    12/11/17Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android