Joined December 2019
  • Day3

    Fazit

    January 15 in the Netherlands ⋅ 🌧 5 °C

    Also…in die Geschichtsbücher wird dieser Trip sicherlich nicht eingehen 😆 allerdings war er gut für drei neue Stadienpunkte. Allesamt haben mit ihrer provinzartigen (positiv!) Atmosphäre vor und in den Arenen voll überzeugt.

    Mit Volendam wurde ein Ort gefunden, der als Ziel für einen kommenden Sommertrip vermerkt wird 🤩 Amsterdam hat seinen Stellenwert bei mir nicht verändert, war dennoch gut für etwas Metropolfeeling.

    Der Dauerregen war wenig überraschend hin und wieder ein Stimmungskiller. Hätten wir das wissen können, als wir den Trip rund eine Woche vorher ins Leben gerufen haben? Ja! Haben wir die Auswirkung auf alles unterschätzt? Auch ja! 😄 gut, dass man nicht immer alles vorab zerdenkt 💪

    So und nun: Zeit, das Erlebte zu verarbeiten und sich auf einen neuen Trip vorzubereiten…
    Read more

    Traveler

    Nach dem Trip, ist vor dem Trip. Wie immer 😉

    Traveler

    Genau so ist es 😀

    Traveler

    Da bekommt das Wort TRIPPER eine völlig neue Bedeutung!

     
  • Day3

    Deventer

    January 15 in the Netherlands ⋅ 🌧 5 °C

    Ein Besuch bei den Go Ahead Eagles in Deventer stand während vergangener Hoppingtrips immer wieder im Raum. Verhindert hat ihn allerdings immer, dass ich nie Karten bekommen konnte. Da wir diesen Trip erst wenige Tage vorher entworfen haben, konnten wir ganz spontan von zwei zurückgegebenen Tickets profitieren 💪 vermutlich hat außer uns niemand mehr nach verfügbaren Karten geschaut 😄

    Und so ist es nicht überraschend, dass der Familienvater neben mir vollkommen fassungslos ist, wie zwei deutsche es ins Stadion schaffen konnten. Karten gebe es grundsätzlich nie, das Stadion sei immer ausverkauft. Dauerkarten werden innerhalb der Familie vererbt.

    Auch in der Supportsbar vor dem Stadion schien jeder jeden zu kennen. Gefühlt waren wir die einzigen mit Papiertickets, sonst checkte jeder mit Plastikkarte (Saisonkarte) ein.

    Vor dem Spiel gießt und stürmt es wieder heftig. Unsere Sitzschalen in der 4. Reihe wollen vor dem Besetzen erstmal ausgekippt werden. 😅

    Das Spiel geht dann rasant los und steht nach einer viertel Stunde bereits 1:2. Lässt dann aber sofort nach, es endet 2:2.

    Schön, dass der Punkt nun abgehakt werden kann. Reicht erstmal mit Scheiß-Wetter-Fußball 😋
    Read more

  • Day3

    Amsterdam

    January 15 in the Netherlands ⋅ ☁️ 6 °C

    Per Nachtbus sind wir 30 Minuten unterwegs, um von Volendam zurück nach Amsterdam zu kommen. Der Busfahrer ist leider nicht flexibel genug, um einen ungeplanten Stopp an der Noordstation einzulegen. Das wäre nämlich direkt neben unserem Hotel gewesen. 😄

    Nun gut, so fahren wir die Expresslinie bis zur Centraal. Der Regen ist mittlerweile abgezogen. Ein nächtlicher Spaziergang durch die Innenstadt drängt sich nahezu auf. Tagsüber waren wir bereits für eine Kaffeelänge hier.

    Mein Amsterdam-Bild bleibt allerdings unverändert. Es fühlt sich einfach immer wieder an wie ein Freizeitpark, welcher für Touristen hergerichtet ist. Allerdings - für mein Verständnis - wenig mit dem sonstigen holländischen Stadtflair zu tun hat.

    Schön ist es an den Grachten natürlich dennoch 😆👍

    Trotzdem alles richtig gemacht, dass wir den Abend in Volendam verbracht haben 😍
    Read more

    Traveler

    uuuh nice.

     
  • Day2

    Volendam

    January 14 in the Netherlands ⋅ 🌧 9 °C

    Nach knapp 90-minütiger Fahrt kommen wir zur Mittagszeit in unserer neuen Unterkunft im Norden Amsterdams an. Wie vermutlich überall zwischen Berlin und der holländischen Nordseeküste regnet es natürlich auch hier weiterhin ordentlich herab. 🌧️

    Nach einem erneut miserablen Mittagessen beim Asiaten nebenan, nehmen wir die Metro Richtung Amsterdam Centraal, also zum Hauptbahnhof. Wir machen einen keinen Rundgang durch die Stadt und kehren zum Kaffee ein. Zum Nachmittag geht’s dann per Linienbus weiter gen Norden, nach Volendam.

    Volendam liegt direkt am Markermeer, hat 22.000 Einwohner. Das Örtchen macht sofort einen guten Eindruck. Kleine Backsteinhäuser führen den Weg zur Promenade, wo diverse Bars und Restaurants angesiedelt sind.

    Am Abend gibt’s das Spiel zwischen dem heimischen FC und dem RKC Waalwijk. ⚽️ Die Stadionkneipe direkt unter der Tribüne könnte ursprünglicher nicht sein. Zwei alte Herren schenken ihre zwei Verkaufsschlager, Flaschenbier und Rotwein aus. Alles wird sauber per Hand ins Haushaltsbuch eingetragen, die Kasse wird per Hebel geöffnet, das Bier kostet 1.7€. Provinz halt 😍

    6.600 Zuschauer sehen im Anschluss ein 2:1 Heimsieg.

    Kurzerhand gehen wir anschließend nochmal in den Ortskern und versacken in einer der Bars 🍻
    Read more

  • Day1

    Doetinchem

    January 13 in the Netherlands ⋅ 🌧 7 °C

    18 Uhr, es gießt aus Kübeln, der Sturm gibt alles, es liegen zwei Kilometer zwischen Stadtzentrum und dem Ziel. Wir sind zu Fuß auf dem Weg zum Stadion De Vijverberg.

    Dort spielt am Abend die Truppe von De Graafschap gegen die Zweite von Ajax. ⚽️

    Eine Frage könnte hier völlig berechtigt auftauchen: Was zum Teufel motiviert einen im Januar nach Doetinchem zu fahren und sich De Graafschap in der zweiten Liga anzuschauen?

    Die Antwort findet sich in den Tiefen der Jugendzeit. Schmunzeln müssen eventuell diejenigen, die fußballtechnisch ebenfalls mit der Show „Eurogoals“ aufgewachsen sind. Diese lief in den frühen 2000er jeden Montag auf Eurosport und zeigte die Highlights aus sämtlichen europäischen Fußball-Ligen.

    Letztendlich basierte zur damaligen Zeit mein gesamtes Wissen über Länder und Städte in Europa auf dieser wöchentlichen Sendung. 🤪

    Und so sah man Woche um Woche u.a Truppen wie Willem II, Roda Kerkrade…und eben De Graafschap.

    Eben solche Verbindungen machen dann wohl letztendlich ein wenig den Reiz für solche Trips aus.

    Am Stadion angekommen, gibt’s in der Fanbar noch Livemusk und gute Getränke.

    Das Spiel ist dann so lala. Ajax ist nach zwei Platzverweise völlig hilflos und verliert am Ende 0:3.

    Nach dem Spiel geht es in strömendem Regen zurück in die Stadt. Öffentlicher Nahverkehr existiert nicht, Uber findet keinen Fahrer, Taxen sind nicht sehen. Völlig durchnässt kommt wir also nach 30 Minuten Fußmarsch im Restaurant an. Dort gibt es extrem schlechtes Essen, aber gutes gekühltes Bier.

    Ein Abend eher der Kategorie „abhaken und weiter“ 😀

    Übernachtet wird übrigens aufgrund fehlender Hotels auf einem Bauernhof, umgeben von Rindern, Hühnern und Hunden. Wir haben unser eigenes Haus. Das Frühstück wird morgens zur Haustür geliefert und lässt den Tag perfekt starten 😋
    Read more

    Traveler

    Das sind wohl echte Fußballfans!

    Traveler

    Gute Grundlage ist ja immer gut ✊🏼

    Traveler

    Respekt für diesen Trip

     
  • Day3

    Hora Svatého Šebestiána

    December 2, 2022 in Czech Republic ⋅ ☁️ -2 °C

    Ortswechsel - es geht zurück nach Deutschland, genauer gesagt nach Zwickau. Für den späten Vormittag steht ein weiterer Termin des Trips an.

    Eigentlich braucht es ca. 2,5 Std. von Prag bis in die sächsische Stadt. Würde da nicht der Kamm des Erzgebirges auf den spontanen Wintereinbruch treffen. ❄️

    Kurzum: der Tscheche ist eher weniger vorbereitet und so kommt der Verkehr kurzzeitig zum Erliegen. Außerplanmäßig strande ich in Hora Svatého Šebestiána. Einem kleinen 300-Seelen-Ort, immerhin 843 m.n.m und direkt an der Schnellstraße gelegen.

    Bis die Straße wieder freigegeben ist, bleibt ausreichend Zeit für einen Rundgang und um Zahlen, Daten, Fakten über die Ortschaft einzuholen 😆 Es wirkt mystisch, gespenstisch und verlassen. In einigen Häusern sieht man die Kachelöfen leuchten, ein Hund bellt. Das war’s.

    Bis Zwickau führt der Weg dann weiter quer durchs Gebirge. Eigentlich ganz nett 😊

    Glücklicherweise ist auch mein Kollege, der aus Wolfsburg anreist, vom Schnee gebremst, sodass wir beide unabhängig von einander mit 1 1/2 Stunden Verspätung ankommen. Stehe ich wenigstens nicht alleine dumm da 😜

    So und nun: Zeit, das Erlebte zu verarbeiten und sich auf einen neuen Trip vorzubereiten…
    Read more

    Traveler

    Diese Bilder. Hammer! sieht aus wie in nem. Horrorfilm oder so😅👌

    12/7/22Reply
    Traveler

    geile Stimmung.

    12/7/22Reply
    Traveler

    Geiler Stop, spannende Eindrücke

    12/19/22Reply
     
  • Day2

    Prag 2/2

    December 1, 2022 in Czech Republic ⋅ ☁️ 2 °C

    Da der Sonnenuntergang hier bereits um 16:00 Uhr stattfindet, bleibt noch ausreichend Zeit, um den Turm des Alten Rathauses zu besteigen und die Stadt „bei Nacht“ von oben zu begutachten. Es bietet sich ein ganz netter Blick über den beleuchteten Weihnachtsmarkt zur einen und zum Prager Schloß zur anderen Seite.

    Zur Abendrunde finden wir uns dann wieder zu dritt zusammen, gehen über die Karlsbrücke und verbringen den letzten Abend auf der anderen Seite der Moldau. 😎
    Read more

    Traveler

    Tolle Aussicht und Eindrücke

    12/1/22Reply
    Traveler

    Sehr schön 👍👍

    12/1/22Reply
    Traveler

    Danke für die "ganz netten" Blicke. Sieht doch sehr schön aus!

    12/2/22Reply
    Traveler

    Prag bei Nacht ist echt wunderschön. Schöne Bilder 😊👌

    12/7/22Reply
     
  • Day2

    Mlada Boleslav

    December 1, 2022 in Czech Republic ⋅ ☁️ 3 °C

    Der Vormittag ist für Meetings vorgesehen, in denen der Projektabschluss erfolgreich besiegelt wird. Zum Mittag geht’s dann mit allen in die Betriebskantine. Es gibt typische, einfache Gerichte, die allerdings - für mich - ob ihrer bodenständigen Art großartig sind.

    Anschließend bleibt noch ein wenig Zeit für einen kurzen Spaziergang durch die Innenstadt von Mlada Boleslav. Die Highlights reihen sich nicht unbedingt an einander 😆 dennoch ist es gut, bei meinem dritten Besuch in MB auch mal etwas außerhalb der Werkstore zu sehen.

    Eine Stunde dauert die Fahrt zurück nach Prag, wo am Nachmittag noch Remote-Meetings durchzuführen sind.
    Read more

  • Day1

    Prag 1/2

    November 30, 2022 in Czech Republic ⋅ ☁️ 3 °C

    Nach Ankunft und Check-In im Hotel bleibt noch ausreichend Zeit für einen Spaziergang durch die Altstadt. So ziehe ich mir einen Kaffee und gehe ein wenig durch die engen, doch gut gefüllten, Gassen.

    Ich war noch nie in der Adventszeit hier, sodass ein Verweilen auf dem Weihnachtsmarkt des Old Square unbedingt abzuhalten ist. 😎 auch ein kurzer Besuch in der Nikolai Kirche ist drin.

    Am Abend kehren wir dann zu dritt in einem recht alternativen Restaurant unweit des Hotels zum Abendessen ein. Dieser Laden hat sich seit meinem vorletzten Besuch und nun zum insgesamt dritten Mal vollends bewehrt. Und natürlich muss es direkt am ersten Abend klassisch Gulasch mit Semmelknödel geben… 😜
    Read more

    Traveler

    Sehe ich da etwa auch Schweinshaxen? Diese und Gulasch, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen 👍👍

    11/30/22Reply
     
  • Day1

    Zwischenstopp Dresden

    November 30, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 5 °C

    Die Anreise nach Prag startet am Vormittag per Mietwagen ab Braunschweig.

    Als gegen 12 Uhr „Dresden Zentrum“ ausgeschildert ist, macht es nur Sinn, den Mittagsstopp auf dem Rastplatz Pirna kurzerhand gegen den Weihnachtsmarkt Dresden einzutauschen.

    Es gibt Gegrilltes auf die Hand und einen kurzen Rundgang durch die Stadt.
    Read more

    Traveler

    Gute Reise, morgen gibt's bestimmt Knödel!

    11/30/22Reply
    Traveler

    … 😜

    11/30/22Reply
    Traveler

    Da ist er ja wieder. Tschechien haben wir im nächsten Jahr auch auf dem Schirm. Viel Spaß.👍

    11/30/22Reply
    Traveler

    Es wird sich lohnen… :-)

    11/30/22Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android