Christina Loesing

Joined January 2017
  • Day21

    29/08/16 - 01/09/16: Der erste Job!

    August 29, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

    Am Montag, den 29.08. waren Alina und ich gerade im Büro der Organisation, als ich angerufen wurde. Es war Kieran vom Luna Park. Er sagte mir, dass mein Lebenslauf von der F&B Audition an ihn weitergegeben wurde und ich am Donnerstag, den 01.09. um 16 Uhr zum Luna Park kommen solle. Ich müsste nicht mehr die Rides Audition mitmachen, sondern könne direkt zum Interview durchkommen!!!

    Am Tag des Interviews ging ich also zum Luna Park und dort hoch zum Big Top Foyer. Dort sagte ich Jody Wong, der fFrau am Empfangstisch, dass Kieran mich angerufen hatte. Ich musste nur kurz warten und dann kam schon Billy, der zweite Rides Supervisor, um mich abzuholen. Wir gingen in einen anderen Raum, wo Kieran schon wartete. Nun ging das Interview los!
    Kieran fragte mich über mein Praktikum in England aus, wie ich mich verhalten würde, wenn ein Fahrgeschäft ausfallen würde und ich mich gegenüber den Gästen verhalten würde, worauf man achten müsste bezüglich der Sicherheit etc. Am Ende teilte er mir dann mit, dass ich eine Mail bekomme mit allen weiteren Informationen. Danach habe ich mich so gefreut, dass ich jetzt einen Job gefunden habe!!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day14

    22/08/16 - 28/08/16

    August 22, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 13 °C

    Als ich am nächsten Tag dann so zwischen 6 und 7 Uhr morgens aufwache, schaute ich erneut nach, ob die Tickets jetzt verfügbar sind. Und siehe da! Es ging! Ich schrieb kurz Alina und habe dann direkt das Ticket gebucht!! Zusammen freuten wir uns schon auf abends, da sie dann wieder in Sydney ankommen würde. Sie tischte der Familie eine Ausrede auf, um sicherzugehen, dass sie auch sicher zum Zug gebracht wird.
    Zum Glück ging nochmal alles gut. Abends habe ich dann Alina vom Bahnhof abgeholt und als sie aus dem Zug stieg, sah sie einfach richtig erleichtert aus!!
    Die Woche über waren Alina und ich oft am Hafen unterwegs, haben dort gechillt oder waren bei der Organisation um weiter nach Jobs zu suchen. Am 26.08. hatten Alina und ich dann die Audition für Food & Beverage im Luna Park. Bei der Audition mussten wir einen kleinen Parcour laufen, wobei wir ein Ei auf einem umgedrehten Tablett tragen/balancieren mussten ohne, dass das Ei herunterfällt. Anschließend mussten wir Weinflaschen öffnen und den Wein richtig einschenken können. Zu guter Letzt mussten wir dann eine Gruppenarbeit machen, wo wir verschiedene Fallbeispiele hatten und bearbeiten mussten. Zum Schluss musste die Lösung als Rollenspiel vorgetragen werden.
    Danach mussten wir einige Minuten warten, weil entschieden wurde, wer zum Interview weiterkommt und wer nicht. Als es soweit war, wurden die zuvor ausgeteilten Nummern aufgerufen, wer weiter war. Meine war nicht dabei 🙁 Eigentlich wollte ich mich dann schon auf den Rückweg machen, aber dann blieb ich doch noch so lange bei Alina bis plötzlich doch meine Nummer aufgerufen wurde. Ich war total verwirrt und musste erst nochmal nachfragen. Aber es stimmte! Ich durfte doch zum Interview, die haben anscheinend nur vergessen meine Nummer aufzurufen, wie es auch bei ein paar Weiteren der Fall war.
    Beim interview wurde ich nur kurz gefragt warum ich zu dieser Audition gekommen bin, bis Natalie, die interviewerin und Food&Beverage Koordinatorin, mir dann mitteilte, dass ich aufgrund meines Praktikums in England viel besser für das Rides Departement geeignet wäre. Sie versicherte mir dann, dass mich Kieran, der Rides Supervisor, anrufen würde...
    Read more

  • Day13

    Ankunft in Sydney 2.0

    August 21, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

    Nun bin ich endlich wieder in Sydney und zurück im YHA, diesmal in einem 8 Bett Mädelszimmer. Alles war einfach super. Abends dann die Nachricht: Alina will auch wieder zurück nach Sydney, weil die Au Pair Familie so dreckig ist und sie sich dort überhaupt nicht wohlfühlt. Und jetzt hat sie dasselbe Problem wie ich - zu schlechtes Internet. Also musste ich nun ihr Rückfahrtticket buchen. Einziger Hacken - zwischenzeitlich wurde mir immer angezeigt, dass für den nächsten Tag keine Buchungen mehr möglich sind. Wahrscheinlich ausgebucht. Doch dann ging es nach wenigen Minuten plötzlich doch wieder. Als ich gerade die Buchung abschließen wollte, ging es dann doch nicht mehr... Ich habe dann Alina gesagt, dass ich es die ganze Zeit weiterversuchen werde, in der Hoffnung, dass es irgendwann klappt...Read more

  • Day12

    Die Schreckensfarm

    August 20, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 11 °C

    Zusammen konnten Alina und ich die lange Zugfahrt bestreiten bis wir uns in Wagga Wagga nach 6 Stunden trennen mussten und es für mich mit dem Bus 2 Stunden weiter nach Leeton Town ging. Dort angekommen war ich mitten im Nirgendwo. Nach wenigen Minuten holte mich dann auch Michael, der Farmer, und eine weitere Arbeiterin ab, die nur einige Stunden zuvor angekommen war. Zusammen sind wir dann erstmal zu ALDI gefahren um einkaufen zu gehen, weil man sich auf der Farm nämlich selbst verpflegen musste. Als wir dann auf der Farm angekommen sind, war mein erster Gedanke nur ,,Wo bin ich denn nur hier gelandet?!" Als ich nachher herumgeführt wurde, wurde es nur noch schlimmer! Der ,,Aufenthaltsraum" war draußen, eingezäunt und glich eher einem Hundezwinger. Immerhin war er überdacht... Alles war verdreckt und ranzig. Das Schlafzimmer war in einem Container ohne Heizung, das ,,Bad" war ebenfalls in einem Container, oder soll man wohl eher sagen einem Toilettenwagen? Noch dazu roch es überall nach Katzenurin, sogar in der Dusche war Katzenkot zu finden. Auch die Küche und der Essraum waren total verdreckt. Einfach widerlich...
    Alle anderen Leute auf der Farm waren zudem sehr dick angezogen, manche liefen auch einfach in einem dicken Bademantel durch die Gegend, weil es einfach so kalt war und man sich nirgendwo aufwärmen konnte.
    Ich wollte einfach nur noch weg von dieser Farm... Direkt habe ich dann erstmal Alina geschrieben, dass sie mir die Busfahrt, das Zugticket und das Hostel bucht, da dafür der Empfang nicht gut genug war. Zum Glück ging aber noch WhatsApp! 👐 Als Alina es dann für mich gebucht hatte, war ich so unendlich glücklich!! Am Handy erklärte sie mir auch, dass ihre Au Pair Familie richtig dreckig sei. Sie hat Würmer und sonstige kleine Tiere bei sich im Bad rumkriechen... Wie das wohl weitergeht...?
    Abends im Bett musste ich dann schon mit mehreren paar Socken, langer Jogginghose, Pulli und dicker Regenjacke schlafen, da es eiskalt war. Ich habe trotzdem noch die ganze Nacht gefroren, weil ich auch nur 4 dünne Decken hatte... Das war wirklich die schlimmste Nacht in meinem Leben!
    Am nächsten Morgen sagte ich dann auch sofort Michael Bescheid, nachdem er ankam. Schließlich musste er mich ja auch wieder zum Busstop fahren. Erst hatte ich ja ein wenig Angst, aber er hat ganz gelassen reagiert und war sehr freundlich. Das war auch eigentlich das einzig Gute an der Farm. Die Leute waren richtig nett. Als ich dann später im Bus saß, war ich einfach nur froh, dort wegzusein...Nun ja, jetzt konnte ich erstmal wieder die insgesamt 8 Stunden Reise irgendwie hinter mich bringen... mit einem fast leeren Handyakku... Super!!
    Read more

  • Day5

    Collaroy

    August 13, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 18 °C

    Nachdem Alina und ich Vortags den ganzen Kram mit der Bank geregelt haben und in dem Büro der Orga waren, um uns mal etwas von Patrick (Jemandem aus dem Job Department) beraten zu lassen, kamen wir zu dem Entschluss in ein Working Hostel (Hostels, die einem Jobs anbieten) in Collaroy zu gehen...
    Morgens nach dem Auschecken ging es für uns mit dem Bus ins 40 Minuten entfernte Collaroy. Dort angekommen kam es uns schon echt komisch vor, da es dort im Vergleich zu Sydney viel ruhiger zuging. Weniger Menschen, weniger Verkehr…
    Sogar unser Hostel lag direkt am Collaroy Beach, man musste nur einmal über die Straße gehen und schon war man da! Die Woche über haben wir das natürlich auch ausgenutzt und waren an einem Tag sogar im Meer schwimmen! Während dieser Woche hat Alina an ein paar Tagen bei jemandem im Garten etc. gearbeitet und schon etwas Geld verdient. Ich war oft am Hafen unterwegs oder hab die Innenstadt etwas näher erkundet. Außerdem haben wir in dieser Zeit auch beide einen „richtigen“ Job gefunden. Alina bei einer Au-Pair Familie in Wangaratta und ich auf einer Farm in Leeton Town namens Fruitshack…
    Read more

  • Day3

    Der erste richtige Tag in Sydney

    August 11, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 18 °C

    Zusammen mit ein paar anderen Leuten, die wir im Hostel kennengelernt haben und WorknTravel über dieselbe Orga machen, machten wir uns dann auf dem Weg zum Büro der Organisation. Mit ein klein wenig Verspätung kamen wir dann auch um 9:45 Uhr an. Wir mussten uns dann mehrere Präsentationen – über die Jobsuche, Australien, Surf Camp, Freizeitmöglichkeiten, etc. anhören. Dann gegen 15/16 Uhr hatten wir es endlich geschafft. Es hat sich zum Ende hin nämlich ganz schön gezogen aber naja… Anschließend haben Alina und ich uns hier das Opera House und die Harbour Bridge angeschaut. Das war alles schon echt beeindruckend, auch, wenn ich sagen muss, dass ich mir das Opera House größer und ein klein wenig schöner vorgestellt hatte (das Dach sieht nämlich schon etwas dreckig aus^^) 😂Read more

  • Day2

    Landung in Sydney

    August 10, 2016 in Australia ⋅ 🌙 18 °C

    Nun war auch der letzte Flug geschafft nach 8 Stunden… Total fertig, aber auch aufgeregt verlassen Alina und ich das Flugzeug und machen uns auf zur Gepäckausgabe. Mit einem mulmigen Gefühl warten wir auf unser Gepäck – wer weiß ob es überhaupt angekommen und nicht verloren gegangen ist? Aber zum Glück ging alles gut… 😃Jetzt müssen wir als nächstes erstmal aus dem Flughafen kommen. Erneut mussten wir unseren Reisepass vorzeigen und ein Formular ausfüllen, was wir an Essen, Medikamenten etc. einführen. Wir mussten sogar angeben, ob wir dreckige Schuhe haben oder in der letzten Zeit gezeltet haben… Wo sind wir hier bitte?! Das war total komisch, aber naja...:D
    Als wir es dann auch endlich mal aus dem Flughafen geschafft haben, mussten wir erstmal die Haltestelle für unseren Transfer finden, was einfacher gesagt als getan war :D
    Nach etlichen Minuten hatten wir die Haltestelle auch endlich gefunden und haben dort erstmal gewartet…Bis uns dann jemand mitgeteilt hat, dass an diesem Haltepunkt kein Bus mehr fahren wird… Der letzte würde immer um 21 Uhr fahren. Wie gut, dass unser Flug eine Stunde Verspätung hatte, wir 30 Minuten gebraucht haben um aus dem Flughafen zu kommen und es deswegen schon kurz nach halb zehn war… Surprise, surprise…! Zum Glück wurden wir dann von einem anderen Transfer noch mitgenommen, den wir dann noch extra zahlen mussten. $15, aber die haben wir nachher von der Organisation wiederbekommen. Nun ging es also ins Hostel. Wie es dort wohl sein wird? Wir hatten absolut keine Ahnung wie wir uns es vorstellen sollten… Während der rund 20-25 minütigen Fahrt zum Hostel schauten Alina und ich die ganze Zeit aus dem Fenster um so Sydney schon etwas aufsaugen zu können.
    Nachdem wir dann auch im Hostel eingecheckt und uns im 4-er Zimmer etwas eingerichtet hatten, machten wir uns um 22 Uhr/ 22:30 Uhr auf um Sydney etwas zu erkundigen. Zuallererst genehmigten wir uns ein Wasser in einem Convenience store – für $4.50! Wir sind aus allen Wolken gefallen, als wir die Preise gesehen haben! Aber das lag nur an dieser Art von Shop, in normalen Supermärkten ist es viel günstiger, aber das wussten wir natürlich nach diesen paar Stunden in Australien noch nicht... 🙈
    Danach sind wir dann noch etwas durch die Straßen geschlendert ehe wir wieder zurück ins Hostel gegangen sind, da wir morgens um 9:30 Uhr bei der Organisation sein mussten…
    Read more

  • Day2

    Weiterflug nach Sydney

    August 10, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 14 °C

    Endlich geht es weiter! Australien wir kommen! Der 2. Flug dauerte "nur" 8 Stunden und war zum Glück viel angenehmer als der erste - wahrscheinlich auch deswegen, weil wir Plätze am Notausgang hatten 😀
    Während des Fluges haben wir aber komplett auf das Essen verzichtet, weil uns immer noch etwas flau im Magen war. Man hätte mal das Gesicht von der Stewardess sehen müssen, wenn wir ihr jedes Mal versichert haben, dass wir wirklich nichts essen möchten 😂Read more

  • Day2

    Landung in Hong Kong

    August 10, 2016 in Hong Kong ⋅ ⛅ 28 °C

    Als wir nun endlich nach 11 Stunden Flug in Hong Kong gelandet sind, konnten Alina und ich kein Essen mehr sehen oder riechen. Uns war einfach so unglaublich schlecht...
    Ungefähr 3 Stunden mussten wir dann auf den Weiterflug warten. Die Zeit haben wir damit verbracht, einen Platz zu suchen, wo es ausnahmsweise mal nicht nach Essen gerochen hat, faul auf dem Boden zu hocken und sich vom 1. Flug noch etwas zu erholen...Read more

  • Day1

    Das Abenteuer Australien beginnt! ☺

    August 9, 2016 in Germany ⋅ 🌧 15 °C

    ABFLUG FRANKFURT

    Nun ist es soweit... Gegen 7 Uhr morgens machen wir uns auf den Weg Richtung Frankfurt. Während der Fahrt wird nicht sonderlich viel geredet. Vielleicht, weil jeder das Ganze erst jetzt so langsam realisiert. Ich hänge während der Fahrt meinen Gedanken nach, höre Musik.
    Zusammen mit Mama und Papa sitze ich am Flughafen. Jeder ist ruhiger als sonst, die Stimmung etwas komisch. Währenddessen wir noch etwas auf Alina warten, esse ich noch ein Schokocroissant, was ich aber nicht ganz aufbekomme, obwohl ich die ganze Zeit noch nichts gegessen hatte... Aber mir war einfach nicht nach Essen - ausnahmsweise. Einem gingen so viele Gedanken durch den Kopf...
    Als Alina dann da war, haben wir erstmal eingecheckt, wobei wir uns erstmal in der falschen Schlange angestellt haben, aber naja...
    Nun warten wir auf das Boarding. Jeder hat sich für sich zurückgezogen, um die letzten Stunden zusammen zu verbringen. Dann war es soweit... Das Boarding beginnt. Wir alle stehen noch etliche Minuten vor der Sicherheit, verabschieden uns, vergießen Tränen. Erst fünf Minuten vor Schluss gehen Alina und ich durch, beide mit einem mulmigen Gefühl in der Magengrube... Jetzt müssen wir noch einige Zeit im Aufenthaltsraum warten bevor wir ins Flugzeug können. Zusammen vergießen wir noch etliche Tränen bis wir schließlich im Flugzeug sitzen. Dann geht es los! Goodbye Deutschland - Welcome to Australia! But first stop: Hong Kong 😜
    Direkt nach dem Abflug machen Alina und ich erstmal unsere Geschenke auf. Von Sina habe ich ein süßes Fotobuch bekommen und eine Packung Taschentücher. Wobei - vielleicht hätte Sina beachten sollen, dass wir die Taschentücher vor unserem Abflug nötiger haben:) Naja, weiter geht's! Von Jasmin und Maike habe ich noch etliche Briefe bekommen, zwei davon durfte ich während des Fluges öffnen. Zum Glück hatte ich mich vorher schon ausgeheult, sonst hätte ich im Flieger spätestens wieder angefangen...
    Jetzt haben Alina und ich erstmal einen 11 Stunden Flug vor uns... Und was soll ich sagen? Wir wussten schon nach 1-2 Stunden schon nicht mehr was wir machen sollten. An Schlafen war nicht zu denken, da es dafür viel zu unbequem war, vorallem für mich, da ich einfach viel zu groß bin für diese Flugzeuge....☺
    Naja, den ersten Flug haben Alina und ich dann gerade so überlebt. Er war nämlich auf gut Deutsch beschissen. Wir sind durch ein Unwetter geflogen und es hat zwischendurch ganz schön geschunkelt. Wir mussten so gut wie die komplette zweite Hälfte angeschnallt bleiben!
    Das Essen im Flugzeug war bescheiden. Das Beste war eigentlich noch das Eis 😆 Ungefähr 45-60 Minuten vor der Landung gab es dann noch Frühstück. Das war aber wirklich richtig widerlich! Es gab irgendeinen Mischmasch aus warmen Nudeln und etwas Undefinierbarem. Während der Landung hätten Alina und ich auch beinahe brechen müssen! Wir konnten uns gerade noch so beherrschen...
    Read more

Never miss updates of Christina Loesing with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android