Ulf H

Joined July 2016
  • Day9

    Endlich angekommen am Gardasee!

    July 23, 2016 in Italy

    Wir haben es geschafft! Wir sind angekommen an unserem geplanten Ziel, dem Gardasee. Die letzte Tour (7. Tag) hat uns noch mal komplett herausgefordert und mit einem konstanten Anstieg von 1500 Höhenmetern ganz schön fertig gemacht. Da das Wetter leider auch nicht mehr so sonnig war wie an den Tagen zuvor, konnten wir den Gardasee erst recht spät sehen und hatten damit eine schlechtere Aussicht als geplant. Nichtsdestotrotz hat sich der Tremalzopass gelohnt und wir könnten mal wieder eine schöne Abfahrt mit etlichen Serpentinen auf Schotter und Asphalt genießen und nebenbei den Blick über den Gardasee schweifen lassen.
    Der Einzug in Riva del Garda wurde gebührend mit einer Cola am erstbesten Restaurant direkt am Hafen gefeiert. Danach haben wir uns über die Fußgängermeile am Wasser zum Strand durchgeschlagen und dort das Bad (einige in voller Fahrradkleidung incl. Schuhen) genossen, auf das wir uns die letzten 7 Tage jede Minute gefreut haben.
    Danach haben wir, wie jeden Abend, in unserer Unterkunft eingecheckt, die Spuren des Tages beseitigt und die Stadt erobert, um etwas Essbares zu finden.
    Damit ist unsere Transalp 2016 planmäßig am Gardasee beendet. Wir werden nun noch ein paar Stunden den Urlaub am Gardasee ausklingen lassen und uns am Samstag Nachmittag mit der Bahn auf den Rückweg über München nach Hamburg machen, sodass wir am Sonntagmorgen in Hamburg am Hauptbahnhof aufschlagen.
    Die Tour war eine wunderbare Erfahrung und ist insgesamt reibungslos verlaufen. Dank guter Vorbereitung und einer außerordentlich souveränen Navigation von Stefan haben wir unser Ziel erreicht. Wie man sich vorstellen kann war zwar anstrengend, aber vor allem ein unvergesslich schönes Erlebnis.
    Vielen Dank Jungs für diese tolle Erfahrung!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day5

    Heidelberger Hütte durch Uina nach Mals

    July 19, 2016 in Switzerland

    Nach unserer ersten Nacht auf einer richtigen Alpenvereinshütte (die mehr oder weniger entspannt war aufgrund des 6 Sechsbettzimmers und der Enge und der unangenehmen Luft im Raum und so weiter...) machten wir uns dann auf zur dritten Etappe.
    Alles begann mit einem mittelschweren von der Heidelberger Hütte mit einer Höhe von 2260 m, um über einen Pass mit einer Höhe von ca 2600 Metern zu gelangen, dem einzigen Ausweg aus dem Tal der Heidelberger Hütte, wenn man nicht dahin zurück will, wo man herkommt. Wir kraxelten also den steilen Hang hinauf mit unseren Fahrrädern und unsere Mühe wurde belohnt mit einem atemberaubenden Blick über die zwei Täler, das der Heidelberger Hütte und das daneben liegende, welches wir gleich mit einer aufregenden Abfahrt erkunden sollten.
    Oben angekommen, schauten wir uns ein bisschen um, machten ein paar Fotos und setzen uns dann auf die Räder um den steilen Abhang runterzufahren und zu testen, was das Material so hergibt. Die Abfahrt war der Wahnsinn und soll einer der zahlreichen Höhepunkte unserer Tour.
    Read more

  • Day3

    Von Landeck zur Heidelberger Hütte

    July 17, 2016 in Austria

    Die Fahrräder aus der blitzsauberen Garage holen, die Beine und Arme noch schnell mit Sonnencreme einreiben, und dann geht es los auf die zweite Etappe von Landeck zur Heidelberger Hütte.
    Nach den ersten 300 Höhenmeter auf der Straße raus aus Landeck und den erstbesten Berg hinauf nehmen wir kleine technische Änderung an den Rädern vor und warten auf Thomas.
    Danach haben wir uns über verschiedene Straße und Waldwege voran gekämpft. Dabei waren auch Wasserfälle und ziemlich steile Mountainbike-Trails, welche die Qualen der doch recht langen Anstiege vergessen ließen.
    Ein paar Höhenmeter konnte man, wer wollte, mit einer Seilbahn überwinden.
    Der Hauptteil des Weges ging jedoch über große, steinige Kuhwiesen. Ein bisschen Kühe jagen wollten sich einige von uns dabei nicht nehmen lassen. Die Landschaft war super beeindruckend und so war die Anstrengung, um zur Heidelberger Hütte zu gelangen, fast vergessen.
    Read more

  • Day2

    Erste Station: Landeck, Österreich

    July 16, 2016 in Austria

    https://connect.garmin.com/modern/activity/1258792985?share_unique_id=2

    Jetzt sind wir nach gut 85 km, über 2100 Höhenmetern und fast 4000 Kilokalorien nach unserer ersten Etappe von Garmisch-Partenkirchen in Landeck Österreich gelandet. Ein paar kleine Stürze waren auch dabei, aber das gehört wohl dazu.
    Den Abend haben wir beim Italiener mit viel Pizza und Pasta ausklingen lassen. Und da der Platz begrenzt ist in so einem Rucksack und jedes Kilo über viele Höhenmeter über die Alpen getragen werden möchte, haben wir alle als Ausgehkleidung nur Jogginghosen und Flip Flops dabei. Einige mehr, andere weniger attraktive und männliche ;-).
    Wir sind alle ganz schön kaputt und gespannt auf den morgigen Tag. Dann geht's nämlich von Landeck zur Heidelberger Hütte und damit unserer ersten Übernachtung auf einer richtigen Alpenvereinshütte mitten in den Bergen.
    Read more

  • Day1

    Los geht die wilde (Zug)Fahrt

    July 15, 2016 in Germany

    Kaum erwartet, aber wir haben es tatsächlich geschafft, halbwegs pünktlich in unseren Zugabteil zu landen... Wie geil ist das denn: Stefan hat Prinzenrolle mit.
    Oliver hat gerade die Anwesenheit unserer Fahrräder in Harburg geprüft, nicht, das böse Menschen diese noch entwenden.
    Sie starten also planmäßig am Freitagabend vom Hamburger Hauptbahnhof mit dem Zug über München nach Garmisch-Partenkirchen. In Garmisch werden wir also am Samstagmorgen aufs Fahrrad steigen und unsere erste Etappe nach Landeck in Österreich hoffentlich erfolgreich bewältigenRead more

Never miss updates of Ulf H with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android