Irina Krummenacher

Joined July 2018Living in: Schweiz
  • Day132

    David

    December 13 in Panama

    Uf de Reis vo Corcovado uf Bocas del Torro han ich ehn Nacht im Städtli David verbrocht. Es ged det eigentlich ned viel z mache aber ich ha es mega härzlichs Hostel gfonde.

    Alli händs mer umbedingt welle rächt mache und jede Ahgstellti hed umbedingt welle hälfe und Tipps zu mim wiitere Trip loswärde. Gschlofe han ich im Jungelhous. Ehn Art Baumhuus wo offe esch - mer ghört zwar die ganz Nacht Tier aber das esch ergendwie au schön. S Beste am Hostel esch de zuegloffnig Nasebär wo sie ahgfange händ füettere und jetzt als unihgsperrts Huustier halted 😍. Mer hed ehn chönne streichle und füettere trotzdem esch er immerno frei und cha mache was er will.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day132

    Corcovado National Park

    December 13 in Costa Rica

    Was för es Erläbis! Ich bi uf Panama zum de Rägewald ahluege und bin schlussändlich uf Costa Rica well mer z Panama alli vo dem schöne Nationalpark vorgschwärmt händ - ich ha min Rägewald becho...halt eifach ned z Panama.

    De Nationalpark esch nöch ah de Gränzi und mit ehnere 7h Busfahrt, 1h ahstoh am Zoll, nomol 2h Busfahrt und so 20 min Bootsfahrt erreichbar. Ich ha es Hostel in Puerto Jimez gha wo au Toure dor de Nationalpark ahbieted. De Hostelbsitzer esch sälber im Dschungel ufgwachse und weiss eifach alles über d Tier und Pflanze.

    Am erste Tag esch er mit üs go Krokodil füettere. Eigentlich füetteri er us prinzip kei Wildtier. Aber die Krokodil läbed so nöch am Badestrand wo sini Familie immer gieng go schwimme und die einzig Sicherheitsvorcherig wo sie heiged sigs halt sie eifach immer satt z halte.

    Am zwoite Tag simmer denn mit ihm uf ehn Dschungel Tour. Es sind insgesamt 21 kilometer gsii wo mer dor de Wald gloffe sind und mer sind ufgrund vo de Ahfahrt und de viele Tier wo mer gseh händ über 12h unterwägs gsii. Mer händ Schlange, Üle, Papageie, Fuultier, Nasebär, Ameisibär, verschiednigi Affearte, giftigi Frösch und Tukan gseh. Dezue natürlich de wunderschöni, mänschelääri Strand und all die faszinierende Bäum mit ihrne interessante eigeschafte. Mer händ au gwössi Blätter wie z.B Hibiskus und Chäfer diräkt useme Baum probiert.

    Ah mim letschte Tag bin ich denn mit einere us mim Hostel no uf eignigi Fust los. Mer händ ah Matapala Strand welle go de King Louis Wasserfall ahluege. Mer händ alles sehr spontan gnoh und so esch de Wasserfall am Schluss eher ehn Näbesach worde. Im Hostel esch üs gseid worde mer chienged ohni Bedänke via Aurostopp richtig Park fahre und so hämmers denn au gmacht. Mer händ zwoi Iheimischi gfonde wo üs ufd Abladeflächi vo ihrem Pick Up händ loh sitze - was üs ehn super Ussicht gäh hed. Mit dene simmer denn usversehe chli z wiit gfahre. Uf ehm Wäg zrug hed üs ehn Mitarbeiter vo ehmene mega luxus Jungel Hotel mitgnoh und üs verzellt dass mer bi ihne au nor chieng go es Kaffi trinke und trotzdem d Ussicht über de Jungel gnüsse - do hämmer ned chönne nei säge. Mer händ im Nachhinein usegfonde dass es Zimmer über 700$ pro Nacht esch - das erklärt au das luxuriöse Badzimmer mit verschiednige Lotions und gratis Moskito Spray und allem - merci mer händs chönne bruche ;). Es Fruchtsäftli mit Jungel Ussicht und ehmene Tukan am Baum näbedra - das hed sich glohnt. Denn simmer aber denn werklich zum Wasserfall. Also zerst ah Strand. Go Fotis mache, Surfer zueluege und nach langem laufe au mol Zmittag ässe. De Wasserfall esch denn wie scho erwähnt weniger spektakulär gsii. Uf ehm Rückwäg hämmer no ehn Amerikaner troffe wo frösch es Hotel ufdoh hed. Er hed üs zwoi Fuultier ih de Bäum zeigt und üs es Stück uf sim Töff mitgnoh. Am Schluss hed er üs no voller Stolz sin Garte zeigt und üs chli Chrütli zum Choche mitgäh. Schlussändlich hämmer denn gnau de Bus verwütscht zrug is Hostel und händ nach Rücksproch mit üsem Guide tatsächlich es paar Chrüttli zum choche chönne bruche.

    Was für ereignisriichi Täg :). Jetzt bin ich grad in David in Panama. Ha höt ussert do hi reise gar nüt gmacht und das au absolut gnosse!
    Read more

  • Day127

    Panama City

    December 8 in Panama

    Ich bi jetzt 3 Täg in Panama City gsii. Ah mim erste Tag bin ich eifach bizli ume gloffe. Ha d Altstadt und de Hafe ahgluegt. Am Obig bini mit allne wo im Hostel lust gha händ go Burger ässe und denn no god Wiehnachtsbelüchtig ahluege.

    Am nöchste Tag bini mit de Nathalie go de Panamakanal ahluege und höt simmer uf ehn Ussichrspunkt ih de Stadt gloffe und händ gchoched. D Ussicht vom Ussichtspunkt esch ned so extrem spaktakulär gsii. Deför hed mer aber tolli Tier (es Fuultier, eh Schlange, cooli Vögel usw.) gseh!Read more

  • Day123

    Acatenango

    December 4 in Guatemala

    Als Abschied vo Guatemala han ich mich no ah es ächts Highlight äne gwogt. Mit 4000 m.ü.m esch de Acatenango Vulkan de höchsti Punkt vo Central Amerika und de esch mit ehnere 4-6 Stündige Wanderig erreichbar. Ich ha übers Hostel ehn 2 tägigi Tour buecht und bi scho am nöchste Tag mit 22 andere Abentüürlustige im Bus ghocked.

    D Wanderig esch sträng aber machbar gsii. Mer händ ca. 4h brucht bis zum Basecamp (inkl. Pause) und es esch alles bärguf gange. Im Basecamp händs üs denn gseid dass es sich ned lohni för de Sunneuntergang ganz ufe z laufe wells im Momänt z viel Wolche heig. Mer händ also üsi Zält bezoge und händ de Nomittag denn am Füür verbrocht. Es hed Popcorn, Marshmallows und heissi Schoggi gäh. Zum Znacht hämmer denn Spagetti becho und wos ändlich dunkel worde esch hämmer denn au gseh für was mer do ufe gloffe sind: De Vulkan spuckt Lava. Alli händ probiert möglichst gueti Bilder häre z bringe aber so werklich festhalte cha mer das eifach ned! Ich wär am liebste nie is Bett well mer nie weiss wenn die nöchsti Eruption chonnd. Da d Sunneufgangswanderig aber am 04.00 ahgseid gsii esch hani de glich früeh müsse go schlofe - ehn zimlich schlächte Schlof zum ehrlich sii. Es esch chalt gsii im Zält, es hed ine gwinded, esch umbequem gsii und so bin ich sicher all Stund wedermol verwached.

    D Wanderig am 4ri esch denn s strängste vom ganze Usflug gsii. Es esch zwar eigentlich "nur" no 1.5h deruf gange aber de wenig Schlof und vorallem d Höchi händ mer zuegsetzt. Uf 4000 m bechonnd mer halt eifach chli weniger Suurstoff und so werds Schnufe sträng und eim werd schnell schlächt. Um so stolzer bin ich gsii wo ichs denn gschafft ha und de wunderschöni Sunneufgang ha döffe ahluege. Vo ganz obe hed mer au d Eruptione us nöchster Nöchi gseh!

    Nach ehm Sunneufgang heds no Zmorge gäh und denn simmer de ganz Wäg weder abe gloffe. Das hed sich rächt id längi zoge und esch mega id Bei. Ich bi froh gsii wo ich denn im Hostel ahcho bi und mer ändlich ehn langi warmi Duschi ha chönne gönne.

    Jetzt hock ich im Flugzüüg uf Panama mer duet immerno alles weh vo gester aber ich bi au scho extrem gspannt uf de neui Ort!
    Read more

  • Day121

    El paredón

    December 2 in Guatemala

    Übers Wuchenänd bin ich mit de Lia und ihrne Kolleginne ahs Meer. Mer händ es unglaublich tolls Hostel diräkt am Strand und ehn mega tolli Ziit gha!

    Mer händ viel Sunnetankt und baded, händ sehr guet gässe und es mega bequems Bett gha. Mer sind au nomol go Schildchröttli frei loh und ich ha ehn Surflektion gnoh :)Read more

  • Day121

    Sprochschuel Antigua

    December 2 in Guatemala

    In Antigua han ich d Lia troffe und ha ah ihrere Schuel nomol ei Woche intensiv Spanischkurs buecht. Ich ha ih ehnere Gastfamilie gläbt und jede Tag 5h Privatunterricht gha - das hed mim Spanisch sicher wiiter gholfe. D Schuel esch ehn riisige Garte wo überall chlini Tisch verteilt sind und d Lehrer mit ihrne Schüeler üebed.

    Näb de Schuel han ich ned alzu viel gmacht. Ich bi chli dord Stadt gloffe (underanderm zum Ussichtspunkt uf ehm Foti), bin id Bar go Salsa tanze, ha ehn Salsa lektion gnoh, mit minne Gastgschwösterti UNO gspielt, bi go Kaffi trinke und ha viel glehrt & planed.

    Ah mim letschte Schueltag bin ich mit minnere Lehrerin ih es Museum über Maya Instrument und Kaffi. Das esch werklich spannend gsii und ich bin stolz dass ich fast die ganz Füehrig verstande ha 😎.
    Read more

  • Day113

    Lago de Atitlán

    November 24 in Guatemala

    Ich ha nor ei Nacht am Lake Atitlan verbrocht uf de Durchreis uf Antigua. Hauptsächlich well ich ned ih de Nacht ha welle Bus fahre. Es esch ehn super Idee gsii :)

    Ich ha es mega schöns Hostel gha, ha s erste mol die guatemalisch Chochi probiert und bi denn am nöchste Morge chli ah See go spatziere bevor ich gäg de Mittag weder uf de Bus ha mösse.Read more

  • Day112

    San Cristobal de las casas

    November 23 in Mexico

    So ehn schöni Stadt :) Ich ha eigentlich nor zwoi Nächt welle bliibe uf de Durchreis uf Guatemala...aber es sind denn halt 5 worde.

    De Grund esch vorallem au dasd mer vo dere Stadt us so viel cooli Usflüg cha mache und das han ich ih dene 5 Täg au werklich gnötzt. Ich bin zum Canyon del Sumidero woni Krokodil und Affe gseh han, zu de Chamula Chile wos es speziells Ritual mit Cherze am Bode dore füehred, ha s vo de Regierig unabhängige, linksextreme Dorf Oventic bsuecht, bi zum Chiflon Wasserfall und zu de Montebello Seee (Seeä, Sees... höö?). Jede Usflug esch uf sini eigeti Art sehr beidruckend und schön gsii. Ich chönnt wahrschinlich über jede ehn eignige Footprint schriibe, da ich aber kei Lust uf das ha mönd d Föteli länge.

    D Stadt sälber esch au mega toll. Da sie ih de Bärge esch hani au mol chli chälter (also ja so 15 - 20 grad). Es hed viel Kaffis, super Restaurants und ehn mega tolle Märt!

    Morn Morge gods aber trotzdem wiiter. Ich mach mich uf de Wäg uf Guatemala und bi ganz ehrlich scho chli trurig - ich werde die ganze Tacos vermisse :)
    Read more

  • Day104

    Puerto Escondito

    November 15 in Mexico

    Ich nänn de Post jetzt mol Puerto Escondito well ich hauptsächlich vo de Usflüg ih die Richtig schriibe obwohl ich immerno in la Punta gwohnt ha. Die neui Woche esch zimlich so wiiter gange wie die letschti. Mini Spanisch Lehreri hed gwächsled und ich bi jetzt ellei im Hostel gsii. Beides Surfe und Spanisch god vo Tag zu Tag chli besser 😄

    Ich bi einisch ah Strand go Baby Schildchröttli frei loh. Die Organisation sammled Eier am ganze Strand ih und lohd sii denn im sichere Rahme frei. Gäg ehn Spänd vo 5.- bechunnd mer es eignigs früsch gschlöpfts Schildchröttli chas frei loh und probiere uf ehm Wäg is Wasser vo Vögel und Chräbsli z beschütze. Ich ha chli es verwirrts becho. Es hed ewigkeite brucht zum s Wasser gfinde. Esch immerweder umkehrt, hed plötzlich Chräbsli und anderi Schildchröttli verfogt - aber am Schluss heds es gschafft 😊.

    Au de Chochkurs woni scho lang ha welle mache hani ändlich chönne organisiere. Ich bi am Morge früeh uf Puerto Escondito ah Märt. Det hämmer Zmorge gässe und denn alles für es feins Zmittag kauft. Ih de Chochi hämmer denn zwoi verschiednigi Salsas, Guacamole, Cevice und als Hauptgang ehn Moleverde zuebereited. Es esch fein und lehrrich gsii :)

    Zuesätzlich bini no mol alleige uf Puerto Escondito ah Märt, uf Zicatella ah es Surftournier und einisch is Kino go "the Crimes of Grindelwald" uf Englisch (mit spanischem Untertitel) luege.
    Read more

  • Day98

    Spanish & Surf - la Punta

    November 9 in Mexico

    Ehn typische Tag in LaPunta fod am Morge früeh mit surfe ah. Ich pressiere chli mit mich parad mache well ich wedermol bis zu de letschte Minute gschlofe ha, schmiere mer chli vo dem Zinkzüg is Gsicht und de ghöri dosse au scho de Surfleherer nach mer rüefe. Ich quetsch mich hinde ih sis Auto inne und fo chli afo Smaltalk mache mit de zwoi andere Surferine wo höt mitchömed. Mer send alli öbbe uf ehm gliche afänger Level und chömed guet us. Am Strand ahcho schnappe mer üs üsi Brätter und es god ab is Wasser. Det blibe mer mindestens 2h. Mer händ 2 Surflehrer för die 3 Lüüt wo üs mit ehmene Schopf hälfed gnueg Schwong z ha, üs Tips gänd und säged werums vorhär ned klapped hed. Ih de Pausene wo mer ufd Wäälle warted möche mer chli Üebige zum besser chönne ufstoh oder sie üebed chli Spanisch mit mer wells ja wössed dass ichs möcht lehre. Nach de Surfstund gömmer zrogg zum Auto. Ich chauf mer no ehn fröschi Kokusnuss well die eifach so schön erfröschend sind und weder neui Energie gänd. Denn werd ich zrug is Hostel gfahre.

    Det ahcho schrieb ich schnell minere spanisch Lehrerin ich sig jetzt fertig, gang go dusche und nimm denn es Taxi is Kaffi wo mini Lehreri gseid hed sig sii grad. Am Taxifahrer verzell ich dass ich probieri spanisch z lehre und er üebt grad no chli mit mer. Im Kaffi ahcho bstell ich zerst mol es Bananebrot und ehn Frappucino und mach chli Husufgabe. Denn fod mini Lektion ah. Es god schnell vorwärts mer reded viel ich muss probiere Züg vorzläse und lehre ganz viel neui Wörtli. Nach 2h esch mis Hirni Matsch - do god nüt meh inne. Mini Lehreri nimmt sich es Taxi zum zom nöchste Schüeler z fahre. Ich laufe no chli dord Lädeli und entscheid denn die ca. 45 minute zum Hotel am Strand entlang zrug z laufe. Deheime mach ich nomol chli Husufgabe und lese es bizeli bevors schoweder Ziit esch för de Sonneuntergang. Ich gang ah Strand zum de go luege und triffe det mini Lehrerin, ehri Kollegin und ehn andere Schüeler. Mer trinked zäme es Bier und gnüssed d Strandstimmig. Denn gömmer go Tacos ässe und no eis go näh. Es bliibt aber bi eim well morn morge früeh wämmer ja weder surfe!

    So gsänd mini Täg jetzt scho ehn ganzi Woche us und wärded nomol eini so wiiter goh. Usserdem han ich no einisch ehn Nachtsboottour gmacht zum mit lüchtendem Plankton go schwimme. Das esch sehr toll gsii!
    Read more

Never miss updates of Irina Krummenacher with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android