Currently traveling

Weltreise

August 2018 - May 2019
August 2018 - May 2019
  • Day289

    Nairobi

    May 19 in Kenya ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach ehmene wiitere lange Flug bin ich Gester am Mittag in Nairobi glandet. Ich bi vo minere Tour am Flughafe abgholt und ih es Hostel brocht worde wo morn am Morge mini 38 Tägig Überland-Camping Safari started. Ich freue mich sehr fest uf das riesige Abentüür und bi sicher dass Afrika nomol ganz es neus Erläbnis werd!

    Im Hostel han ich denn au scho paar anderi vo minere Tour känne glehrt und has mit Chartespieli und Kaffi gschafft mich bis am Obig wach z phalte 😅.

    Währed de Tour hani wahrschinlich sehr sälte Wifi, darum werd ich jetzt länger kei Footprint meh chönne schriibe.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day286

    Noordzee Hostel

    May 16 on the Philippines ⋅ ☀️ 32 °C

    Mini letschti Wuche uf dene paradiesische Insle han ich ih ehmene traumhafte Hostel am Strand verbrocht. Ersti Priorität hed d Heilig vo mim Chnüh gha drum bini ned is Wasser und bi au ned zu viel umegloffe. Mis Hostel hed es super Restaurant mit Meerblick und Hängematte im Schatte gha - vo dem här esch das gar ned so es grosses Problem gsii :)

    Ich ha ih dene Täg probiert mini Kamera mit Hilf vo Youtubevideos und usprobiere chli besser känne z lehre, ha gläse und Tagebuech gschriibe. Wo mis Chnü besser gsii esch bini denn au is Dörfli gloffe und bi ah lokali Märt und id Bäckerei go Züg probiere. Am Donnstig bini denn no mit ehm Bus zu ehmene wunderschöne Wasserfall gfahre und gester bini uf de Osmenapeak go de Sunneuntergang luege.
    Read more

  • Day283

    Wahle uf de Philippine

    May 13 on the Philippines ⋅ ☀️ 33 °C

    Ih dem Footprint gods um nüt wo ich erläbt ha sondern nur ums korrupte Wahlsystem wo ich gärn schnell wott erkläre för die wos interessiert ☺️.

    Ich bi mit ehm Bus is Dörfli Moalboal greist. Per Zuefall han ich de ersti Tag vo ehmene lange Wuchenänd usgsuecht zum reise was dezue gfüehrt hed, dass ich extrem lang ha müsse warte bis ich ih ehmene überfüllte Bus platzt gha ha 😅.

    De Vorteil vo de Warterei: Ich ha mich mit ehnere Philippinerin über ihres Wahlsystem chönne unterhalte. Das esch so spannend und schockierend gsii dass ichs gärn schnell möcht erkläre. Ich ha ned alli Infos dezue und cha nur wiiter gäh was mer d Lüüt so verzellt händ - cha also ned verspräche dass alles 100% stimmt.

    Vorgester sind d Wahle gsii. Jedi Ortschaft hed ihre "Bürgermeister" gwählt. Wähle cha mer nur persönlich und ih sim Heimatsort - darum die ganzi reiserei.

    Ich ha mich denn aber gfrogt: Werum möched das so viel Lüüt? Zwoi Stund uf de Bus warte denn vier Stund müehsami Fahrt und dezue no für vieli sehr knapps Gäld für de Bus usgäh nur zum go abstimme? Und bi üs sind vieli scho z fuul es Couvert uf Post z bringe und sich chli z Informiere? Ich ha nochegfrogt und müsse feststelle...

    Nei Philippiner sind ned extrem politikinteressiert und vorbildlich - es god au do weder ums Gäld (natürlich ged usnahme). Vieli richi Kandidate verspräched es "dankes Gäld" wenn mer sie wählt. Sie verpackeds schön als Dank fürd Wahlbeteiligung, Zeiche, dass sie sich ums Volk kümmered oder ähnlichs aber schlussändlich blibts Bestächigsgäld. Sie wo mer das alles erklärt hed, hed mer verzellt ihri Familie heig ihre ahglüte und gseid sie müss unbedingt cho, ei Kandidatin versprächi 1000 Pesos! Das esch guet 1/10 Monetsihkomme! Wenn mer ih de Schwiiz vo ehmene Durchschnittslohn vo 5500.- usgod wäred das 550.- ah jede Wähler! Grad für Familie wo weniger verdiened (und das münd vieli sii wenn mer überleid dass de Bürgermeister gnueg hed zums usem Fänster rüehre ziehd er de Schnitt zimlich sicher ufe) esch das unglaublich viel Gäld. Wie offiziell die ganz Bestächig ablauft ha ich ned usegfunde. Die Frau am Busbahnhof hed das als zimlich normal dargstellt. Ich ha aber au ghört, dass ei Kandidatin es Video mit ehnere Gäldversprächig uf Facebook glade heig und so ehn zimliche Skandal usglöst heig - ich bi also ned ganz secher wie legal und offiziell das ablauft es ändered aber nüt dra dass es passiert. Mini Busbahnhosfskollegin hed entschlosse für die Meistbietendi z stimme. Sie seid es siged sowieso all Kandidate schlächt, wärded ned viel ändere und sie chieng s Gäld werklich bruche 🤷🏼‍♀️ ich cha sie ergendwie verstoh. Sicher geds au viel Lüüt wo grad zum trotz ehn Kandidat wähled wo sich gäg bestächig wehrt und es guets Program usgarbeited hed - aber am Schluss gwönni, gmäss minere Erklärerin, ja doch de wo am meiste Gäld ahbieti und die moralische Wähler gönd läär us.
    Read more

  • Day282

    Moalboal

    May 12 on the Philippines ⋅ ⛅ 30 °C

    Es Dörfli im süde vo de Insle Cebu wo vorallem für tolli Tauchspots und Wasserfäll bekannt esch. Ich ha im Ananas Hostel gschlofe und 2 Täg im Dörfli verbrocht. Leider hani chli es offnigs Chnüh wo sich entzündt hed drum sötti im Momänt ned is Wasser.

    Es hed also ned viel z tue gäh für mich. Ich ha die viele touristische Kaffis und Restaurants usprobiert, bi go de Sunneuntergang luege und ha mich denn entschiede glii abzreise zum ah ehmene gmüetlichere Ort nüt z mache ☺️.Read more

  • Day279

    Bohol

    May 9 on the Philippines ⋅ ⛅ 30 °C

    Die letschte paar Täg vo üsere gmeinsame Ziit hämmer uf de Insle Bohol verbrocht. Gschlofe hämmer ih ehmene chline Bungalow uf de Coconut farm wo sehr gmüetlich gsii esch und mit ihrne super Hängematte und Mangoshakes zum verwiile ihglade hed.

    Natürlich hämmer üs glich überwunde und au no die Insle welle erkunde. So simmer uf ehn Glüewürmli Kayaktour go Bäum ahluege wo lüchted wie Christbäum well sie so voll sind vo Glüewürmli. Und denn simmer no mit ehm Tricycle Taxi quer über d Insle gfahre zum go die berüehmte Tarsier Äffli und d Chocolate hills ahluege. Uf die langsam reisendi Art hämmer viel vom Läbe vo de Lüüt mitbecho. Mer sind mit dem Tricycle dur chlini Dörfli kurvt, händ Schuelchind gseh heilaufe und Buure ihri Riisfälder pflege. Au de Fahrer hed üs liebend gärn chli öbbis über die politische Problem uf de Insle verzellt.Read more

  • Day275

    Siargao - Cloud 9 & Strandtäg

    May 5 on the Philippines ⋅ ⛅ 30 °C

    Üsi letschte zwoi Täg uf dere wunderschöne Surfranch hämmer nomol richtig ih Tag inne gläbt und s eifach gnosse.

    Am Samstig simmer am Morge mit ehmene Tricycle-Taxi zum berüehmte Surfspot "Cloud 9" gfahre. Det hämmer üs ehn Fruchtschale und ehn Smoothy gönnt. Nacher simmer ehn Stäg use gloffe und händ de Surfer zuegluegt. Leider esch Eppe gsii aber es hed glich es paar Muetigi gha. Mer sind über ehn Stund dete ghocked wells so ehn ahgnäme Wind gha hed und d Surfer so spannend gsii sind. Nacher simmer zrug is Hostel go Scopa spiele (d Larissa hed 2 Mol gwonne). Denn simmer no chli mit de Lüüt vom Hostel umeghocked. Sie händ ehn jam session mit Trummeli, Gitarre, Ukulele und lustige Flöte gha. Mer händ probiert chli sälber z spiele und händ ihri Musig gnosse. Denn händ es paar ahbotte üs ehre "Meditationsort" z zeige. Sie sind paar vo de wenige Philippiner wo no ah ehre ursprünglichi Glaube s Universum glaubed. Mer sind denn chli dur de Wald zu ehnere Art Tempel gloffe. Sie däged det ned bätte aber dänke, musig mache und meditiere. Es esch meega spannend gsii meh über ehre Glaube z erfahre. Denn simmer ah Strand ghocked händ gredt und gnosse bis d Sunne untergange esch. Au wenn d Sunne uf diesere Siite fo de Insle untergod esch es extrem schön gsii well de Himmel und s Meer ih so viel verschiednige Farbe glüchted händ.

    Am nöchste Tag hämmer welle go Souvenirs chaufe händ aber schnell gmerkt: Es esch eifach viel z heiss! Also simmer ih es Restaurant wo mer so Holzlähne cha näh und ah Strand hocke. Mer händ Mangosäft bstellt und sind de ganz Nomittag dete ghocked, händ Tagebuech gschriebe, gläse, gredt und sind üs zwüschedure im Restaurant-Pool go abchüele (s Meer esch z heiss zum abchüele 😅). Chli spöter hämmer üs no zwoi fancy Cocktails gönnt und sind am Sunneuntergang is Meer go schwimme.
    Read more

  • Day272

    Siargao - Camping trip

    May 2 on the Philippines ⋅ ☁️ 29 °C

    Mer hend es Abentüür erläbt!

    Mit 2 "Guides" simmer uf en Campingtrip öber d Insle. Gstuuned hemmer scho mal wo die beide Barfuess ond i de Badhose uftaucht sind, me brucht mer da anschiinend ned 😄

    No schnell s Zält ond d Surfbrätter ufm Roller montiert ond los esches gange. Die beide hend sichs zum Uftrag gmacht üs die ganzi Schönheit vo ehrere Insle z zeige. Ond die Schönheit esch so atemberaubend, mer hends gar ned chönne fasse. Was mer a eim Tag alles erläbt hend... A einsame Stränd go bade, dur en Höhli chlättere/schwimme, i natürlich Pools go bade ond debii d Usssicht ufs Meer gnüüsse, riisige Palmwälder gseh, einisch simmer dor en Palmwald gwanderet, öber Stock ond Stei gchlättered (üsi Guides natürlich emmer no barfuess) ond denn simmer zumene alte Lüüchtturm cho. Mer send ganz zoberst obe aneghocket ond hend d Ussicht gnosse. Ich glaube das esch en Momänt womer beidi nie wärded vergässe, sooooooo vell Schönheit 😍
    Wos dunkel worde esch hemmer amne Strand üses Zält ufgstellt ond hend no es Füürli gmacht. S verwache am nächste Morge esch so friedlich gsi, mer hend üses Zält ufgmacht ond de wonderschöni Stand ond s Meer gseh. Da hemmer doch grad als ersts müesse es Morgebädli go nä 😊 Ich bi nachär no go surfe und d Irina hed chli de Strand gnosse.

    Ome Mittag hemmer üs de langsam ufe Wäg richtig hei gmacht. Mer hend no anere Art Lagune gstoppt womer nochli baded ond "gschätteled" hend. Jetzt liggemer im Hostel, mit dräckige Füess, verstrublete Haar aber funklende Auge ☺️
    Read more

  • Day270

    Siargao - Surfe & Island hopping

    April 30 on the Philippines ⋅ ⛅ 29 °C

    Mer send im Paradies glandet!😍
    Das hämmer scho dänkt wo mer mit üsem Propällerflüüger uf dere Insle glandet sind. D Busfahrt zu üsem Hostel esch athemberaubend schön gsi! S Hostel sälber esch sehr naturverbunde. Mer schlofed verusse mit ehmene Muggenetz.

    A üsem erste Tag simmer echli go s Städtli erkunde. Es esch beidruckend wie anderst do alles esch. D lüüt händ ned vell, läbid i Hüttli mit Blächdach ond dusched uf de Stross aber die Läbensfreud esch eifach onöberträfflich. 😊
    Surfe hemmer natürlich au grad müsse usprobiere do. Mer fahrt mitme chliine, härzige Böötli zu de Wälle ond denn gads ab 😏

    Mitm gliiche Böötli hemmer denn au no en island hopping tour gmacht. Traumhaft schöni Stränd, sooo vell Palme ond früschi Kokosnüss, mmmh 😋
    Mer gnüssed s Läbe i volle Züge 😍
    Read more

  • Day268

    Cebu

    April 28 on the Philippines ⋅ ☀️ 32 °C

    D Larissa esch do :). Ich bi scho am Friitig obig uf de Philippine ahcho und ha scho mol bizli d Stadt erkunded. Wo denn d Larissa am Sunntig ahcho esch hani gnau gwöss was ich mit ihre wott go ahluege und wo go ässe 😊.

    Mer händ sooo freud gha üs nach 10 mönet ändlich weder z gseh! Und au wenn d Larissa eigentlich todmüed gsii esch hämmers no gschafft de alti Hafe mit sinne wunderschöne Pflanze go ahzluege. De hämmer no chli Scopa gspielt sind go ässe und denn früeh is Bett.Read more

  • Day265

    Tschau Taiwan

    April 25 in Taiwan ⋅ ⛅ 28 °C

    Mini letschte paar Täg in Taiwan hani nomol ih de Hauptstadt verbrocht und ha alles unternoh was ich bim erste Bsuech ned gschafft ha.

    Ich ha s Dorf vo de Latärne bsuecht und bi vo det zu ehmene Wasserfall gloffe, bi ah no meh Nachtmärt, ha Souvenirs kauft, ehn Spaziergang am Fluss entlang gmacht und mer mini Zuekunft ih ehmene Tempel loh vorussäge.

    Ah mim letschte Tag esch d Emma (ich ha sie ganz im Süde känne glehrt) ahcho. Mit ihre bini ah ehmen lokale Märt go Fisch ässe und mer sind ihs Alice im Wonderland Kaffi. Als Abschluss bini denn no uf de Elefant mountain gloffe, ha de Sunneuntergang gluegt und mich vo Taiwan verabschiedet 😊
    Read more