Tami bei den Kiwis

Joined October 2016
  • Day70

    Delfine in Paihia

    January 8, 2017 in New Zealand

    Schon wieder in Paihia haben wir eine Delfin Tour gemacht. Vor der Küste in der Bay of Islands gibt es nämlich viele wilde Delfine 🐬😍 5h lang sind wir mit einem Jetboot die Bucht entlang gefahren und haben Delfine gesucht. Die ersten Delfine kamen schon nach kurzer Zeit, und das gleich in einer ganzen Horde!!😁 leider konnten wir nicht mit ihnen schwimmen, weil sie ein kleines Kalb dabei hatten (grad mal 2 Wochen alt!). War aber trotzdem sehr cool mal echte Delfine zu sehen, die sind nämlich viel größer und schneller als gedacht πŸ˜„
    Auf den Photos seht ihr das Hole in the Rock (irgend so ein berühmtes Loch in nem Felsen an dem wir vorbei gekommen sind ^^).
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day64

    Paihia NrΒ°2

    January 2, 2017 in New Zealand

    Wir versuchen jeden freien Tag hier zu nutzen. Weil uns Paihia so gut gefallen hat sind wir daher einfach noch mal hin gefahren. Die Promenade in Paihia erinnert uns immer an eine kleine italienische Mittelmeer-Stadt. Es ist unglaublich süß! Es ist Teil der Bay of Islands, und das sieht man auch, denn überall im Wasser ragen kleine Inseln heraus.😍🌴 Um zu diesen Inseln zu kommen haben wir uns Kayaks ausgeliehen und sind rüber gepaddelt. Das war mit der Strömungen gar nicht so leicht, hat aber total Spaß gemacht!Read more

  • Day62

    Matai Bay (Karikari Penisula)

    December 31, 2016 in New Zealand

    Matai Bay ist mein Lieblings-Strand hier im Northland 😊 Er liegt auf der Karikari Penisula und hat zwei kleine Buchten. Um von der einen in die andere Bucht zu kommen muss man über einen kleinen Berg klettern, aber auch das lohnt sich weil beide Buchten soooo schön sind. Leider sind beide Strände immer gut besucht, gerade weil hier in NZ Sommerferien sind..

  • Day46

    Rotorua NoΒ°2

    December 15, 2016 in New Zealand

    Hier kommt unser Dritter Tag in Rotorua. Die bunten Bilder sind von Wai o Tapu (Thermal Wonderland). Das Wasser hat hier überall unterschiedliche Farben, weil es auf seinem Weg vom Erdinneren verschiedene Mineralien aufnimmt. Keins der Bilder ist irgendwie bearbeitet πŸ˜‰ die Farben waren in echt sogar noch stärker! Unser Backpacker Hostel hat einen kleinen Spa-Pool in den man Wasser von über 50km unter der Erde pumpen kann 😁 Wir verbringen jede freie Minute in diesem Pool πŸ˜‚ das ist Entspannung Pur! Rotorua hat auch einen süßen Night Market auf dem wir richtig leckere Cupcakes gegessen haben.πŸŒ™πŸ°Leider ist unsere Erholungs-Zeit in Rotorua schon vorbei, haben gerade etwas Zeitdruck weil wir einen Job in Kaitaia bekommen haben. (Rotorua ist in der Mitte der Nordinsel, Kaitaia ist im Norden..)Read more

  • Day40

    Pacific Coast Highway

    December 9, 2016 in New Zealand

    Te Urewera war uns zu verregnet. Also haben wir uns ein neues Ziel gesucht: East Cape, besser bekannt als der Ort mit dem ersten Sonnenaufgang der Welt. Wir fahren über den Pacific Coast Highway, da es hier überall schöne Strände und Seen gibt. Hier auf dem Campingplatz gibt es sogar heiße Duschen 😍😍😍 das hatten wir seit dem wir das Hostel verlassen hatten nicht mehr... Und auch der Strand ist gleich um die Ecke🌴😍. Es ist ein unglaublich cooles Gefühl jeden Tag neu zu entscheiden wo es hin geht. Vllt bleiben wir morgen noch einen Tag hier in Opape, vllt fahren wir auch weiter Richtung Eastcape wir haben noch keine Ahnung πŸ˜†πŸ˜†Read more

  • Day34

    das erste mal Campen in Kairakau Beach

    December 3, 2016 in New Zealand

    Wir sind übers Wochenende nach Kairakau Campen gefahren. Wir hatten uns über Campermate einen Campingplatz direkt am Meer rausgesucht, aber als wir dort ankamen meinte der Guard wir sollen eins weiter fahren, da wäre Freedom Camping und das ist kostenlos. Wir wussten sehr wohl das neben an Freedom Camping ist, allerdings darf man dort nur mit einem 'self-contained van' stehen (was wir nicht haben), aber der Guard versicherte uns dass es okay wär da es eh keiner kontrolliert. Beim Freedom Camping angekommen stellten wir unseren Diego also direkt neben das Schild 'self-contained motor homes only"πŸ˜‚πŸ˜‚ Unser erstes mal illegal Campen πŸŽ‰πŸ˜… beim campen haben wir schnell gemerkt wie unvorvereitet wir waren πŸ˜₯ keine von uns wusste zum Beispiel wie man einen Gaskocher bedient und an Spülmittel und einen Lappen hatten wir natürlich auch nicht gedacht πŸ˜… der Strand war aber wunderschön! Sind am ersten Tag den Strand an den Felsen lang geklettert und heute am 2.Advent lagen wir den ganzen Tag nur im Sand rum und sind ab und zu ins Wasser gegangen um uns abzukühlen 🌞🌊Read more

  • Day33

    Ocean Beach

    December 2, 2016 in New Zealand

    Haben seit Mittwoch jetzt keine Arbeit mehr. An unserem ersten 'freien' Tag war uns dann nach 2h soo langweilig im Hostel dass wir entschieden haben wieder volles Programm zu machen! Diesmal haben wir auch den Ocean Beach gefunden. Das Wetter war leider überhaupt nicht gut πŸ˜•
    Das letzte Bild sind 'Twisted Chips', die wir auf einem Night Market gefunden haben. Eine Kartoffel wird da auf eine Bohrmaschine aufgespießt, durch eine Schablone durch gedrückt und danach frittiert πŸ˜‚πŸ˜‚ schmeckt aber richtig guut😊
    In unserem Hostel sind mittlerweile auch richtig viele deutsche in unserem Alter, wir lernen dadurch zwar kein englisch aber dafür bayrisch 😏😎
    Read more

  • Day33

    Maraetotara Falls

    December 2, 2016 in New Zealand

    Haben jetzt auch die Maraetotara Falls besucht, sind definitiv kleiner als erwartet aber trotzdem richtig schön 😍😍 die anderen Bilder sind von kleinen Grotten die wir auf dem Wanderweg zu den Falls gefunden haben.
    In Hawkes Bay haben wir hiermit jetzt alles und ich meine wirklich alles gesehen. Waren gestern sogar (das erste Mal seit wir in NZ sind) mit Leuten aus dem Hostel Feiern πŸŽ‰πŸŽ‰ aber gefühlt kommen Kiwis nur in die Bars um Drogen zu nehmen und sich zu prügeln πŸ˜‘ war aber trotzdem ein cooler abend!Read more

  • Day23

    Bud Rubbing

    November 22, 2016 in New Zealand

    Nachdem wir nun über eine Woche im Working Hostel in Hastings weder einen Job noch die aussicht auf einen Job hatten kamen die ersten Zweifel auf. Doch die Managerin versicherte uns jeden Tag aufs neue das sie bald ganz viiiiele Jobs für uns hat πŸ˜‚ und plötzlich hieß es "ja ihr könnt morgen früh anfangen. Vielleicht." Ein paar Stunden später dann "8am" und ein Zettel mit Name und Adresse. Und plötzlich hatten wir tatsächlich einen Job 😁
    Unsere Arbeit heißt Bud Rubbing, was bedeutet das wir die Weinreben unterhalb des Kniebereichs von Ästen und Gestrüpp befreien. Es ist unglaublich anstrengend weil man immer nur auf Boden Höhe arbeitet und sich daher konsequent bücken muss/in die Hocker gehen muss. Das schlimmste ist aber die Hitze, hier hat es locker mal 35° im Schatten und Schatten hat es auf dem Weingut leider nicht mal πŸ˜‚ Unsere Beine haben nach 2 Tagen gestreikt, so dass wir seit dem nur noch gebückt arbeiten...πŸ˜’πŸ˜– Trotz unserer kaputten Körper gefällt uns die Arbeit aber! Der Chef, Paul, ist super nett, wir müssen nicht an den Wochenenden arbeiten und er bezahlt uns sogar die Sonnencreme fürs arbeiten πŸ˜… Außerdem arbeiten wir mit zwei anderen Backpackern zusammen, einer Britin und einer Französin. Beide sind unglaublich nett, wir fahren auch immer zusammen zur Arbeit, da wir aber nur 2 Sitze im Auto haben liegen die beiden auf der Matratze im Kofferraum.. πŸ˜‚πŸ˜Ž Hier in Hawkes Bay haben wir mittlerweile alles gesehen, unser nächster Plan ist nun Ende der nächsten Woche die Ostküste bis zum Cape hoch zu fahren 😊
    Read more

  • Day17

    Diego, 19

    November 16, 2016 in New Zealand

    Nach unserer ersten Woche in Auckland stand nur eins fest, wir wollten ganz schnell ganz weit weg von der Stadt 😁 nicht weil es uns dort nicht gefallen hat, schön war es schon, aber wir wollten los und Neuseeland erkunden. Das ist leider gar nicht so einfach ohne Auto..πŸ™ƒ Doch so spontan wie wir sind, sind wir einfach mit dem Bus nach Hastings gefahren, in der Hoffnung dort einen Farmjob zu ergattern. Einen Tag später haben wir das Erdbeben fast verschlafen πŸ˜‚πŸ˜ͺ In Hastings ist leider sonst total Tote Hose πŸ˜₯ die haben da nicht mal Jobs πŸ˜• und ohne Auto ist man da noch mehr aufgeschmissen! Wir erkannten also die Notwendigkeit eines Autos, doch wir zwei Mädels hatten so rein gar keine Ahnung von den Dingern πŸ˜… aber Google weiß alles! Und von den anderen backpackern im Hostels haben wir auch viele Tipps bekommen sodass wir mit viel halbwissen und unserer pinken Kühltasche ganz spontan zurück nach Auckland gefahren sind πŸ™„ In Auckland trifft man unglaublich schnell Backpacker, schon kurz nach unserer Ankunft saßen wir TimTam essend mit einem Ba-Wüler im Park und tauschten Lebensgeschichten aus.πŸ˜‹ Mit Diego aus Facebook (25, Latino, Car-Dealer) hatten wir für heute einen Termin ausgemacht. Da sind wir auch schon in der Gegenwart ^^ gerade eben haben wir nämlich von Luis ( Diego heißt nämlich nicht Diego sondern Luis, aber er sieht aus wie ein Diego) ein echt cooles Auto gekauft, das jz noch repariert wird da es kein Öl und nen kaputten Airbag hat πŸ˜‚πŸ˜‚ Wir haben es Diego genannt πŸš—πŸ€— Unser neuer Begleiter Diego ist sogar älter als wir (Baujahr 1997) aber er fährt trotzdem 😎Read more

  • Day11

    Waiheke Island

    November 10, 2016 in New Zealand

    Viele Inseln von Neuseeland sind
    nicht für Menschen zugänglich um die Natur zu schützen. Waiheke Island darf man aber besuchen.
    (Bilder vom Onetangi Beach und Matiatia Wharf)

  • Day10

    Devonport

    November 9, 2016 in New Zealand

    Sind mit der Fähre nach Devonport gefahren πŸ˜ŽπŸŒžβ›΄ Haben uns richtig verlaufen war aber trz tollπŸ˜‚

Never miss updates of Tami bei den Kiwis with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android