August 2019
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day5

    Akranes

    August 26, 2019 in Iceland ⋅ 🌧 11 °C

    Wir machen einen kleinen Abstecher nach Akranes. Hier gibt es gleich zwei Leuchttürme. Der Ältere wurde bereits 1918 erbaut und war bis 1947 in Betrieb.

  • Day5

    Kirche von Budir

    August 26, 2019 in Iceland ⋅ 🌧 12 °C

    Wir nutzen eine kurze Regenpause um kurz an der Holzkirche von Budir zu stoppen. Leider ist es trotzdem ungemütlich und wir fahren noch einmal in Richtung Olafsvik.

  • Day5

    Raudfeldsgjár Canyon

    August 26, 2019 in Iceland ⋅ 🌧 12 °C

    Nach einem ausgiebigen Frühstück im Kast Guesthouse nehmen wir einen zweiten Anlauf zur Schlucht Raudfeldsgjár. Es ist nicht so voll wie am Vortag und wir erwischen eine kurze Regenpause bei unserem Aufstieg zum Canyon.Read more

  • Day5

    Kaffi Emil in Grundafjördur

    August 26, 2019 in Iceland ⋅ 🌧 11 °C

    Nach dem kurzen Stopp an der Kirche in Budir fahren wir wieder auf die Nordseite der Halbinsel, doch auch hier ist es regnerisch. Wir kehren im Kaffi Emil ein, das gleichzeitig Museum, Bücherei, Souvenirshop und Touristeninformation ist und teilen uns ein Stück Torte.Read more

  • Day4

    Übernachtung im Kast Guesthouse

    August 25, 2019 in Iceland ⋅ 🌧 11 °C

    Heute übernachten wir im Kast Guesthouse. Wir haben ein Zimmer nach Südwesten, mit Blick auf die Wiesen und eigenem Bad. Das Abendessen ist recht teuer. Wir essen Tomatensuppe und Seebarsch. Lecker.

  • Day4

    Snaefjellsjökull in den Wolken

    August 25, 2019 in Iceland ⋅ 🌧 10 °C

    Planänderung: wir schauen auf dem Rückweg ins Hotel doch noch kurz beim Gletscher vorbei. Vielleicht ist das Wetter auf der anderen Seite etwas besser. Aber erstmal geht es mitten hinein in die Regenwolken und wir sehen leider nicht sehr viel, aber das Fahren auf der Straße mit Allrad macht schon Spaß. Und tatsächlich wird es auf derder anderen Seite besser, dafür aber windiger.Read more

  • Day4

    Duschen in Arnarstapi

    August 25, 2019 in Iceland ⋅ 🌧 11 °C

    Von unserer Unterkunft aus fahren wir weiter nach Westen. An der Schlucht ist es uns zu voll und deshalb geht es erstmal nach Arnarstapi.
    Der angekündigte Regen ist nun auch da und wir schmeißen uns in Regenjacke und -hose (sofern vorhanden). Vom Hafen aus unternehmen wir eine kleine Wanderung an der Steilküste entlang. Die Basaltformationen sind sehr schön, manchmal sieht es so aus, als lägen Lakritzstangen im Meer.
    Am ersten Blowhole gibt es einen Bogen über dem Meer und wir machen etliche Fotos, werden aber immer wieder kräftig geduscht. Beim zweiten Blowhole ist es etwas ruhiger, dafür nimmt der Regen immer mehr zu. Wir laufen noch bis zur Doppel-Arch und zum bedrohlich aussehenden Wikinger zu dem es eine Sage gibt. Wir sind völlig durchnässt und wärmen uns kurz im Café auf bzw. wechseln die Wäsche und Schuhe. Aufgrund der Wetterlage wollen wir dann doch lieber zurück ins Hotel.
    Read more